Wir haben von Gott alle Rechte bekommen

Das kann man statt „Gott” auch „Schöpfung” nennen, das ist gleich. Das heißt, die Schöpfung gewährt uns alle Rechte, das bedeutet, wir haben alle Rechte, und das höchste Recht ist es, auf sein Recht zu verzichten – „Dein Wille geschehe”. Und niemand, kein Mann und keine Frau hat das Recht, die Rechte eines anderen Mannes oder einer anderen Frau einzuschränken – niemand. Nur Gott alleine kann meine Rechte einschränken – als „Mann”.

Also wusste bereits der alte Kaiser Justinian – römisches Recht -, dass man so nicht arbeiten kann, und er hat die „Persona” eingeführt. Die Persona ist ein Verwaltungskonstrukt, das dafür da ist, den Zugang zum System einzuschränken, wenn der Mann oder die Frau über ihre Rechte zu Lasten anderer verfügt, also ihnen Schaden zufügt. Wenn ich also jemand anderem Schaden zufüge – das ist das einzige Recht, das ich nicht habe -, dann muss ich für den Ausgleich sorgen. Und da das nicht funktioniert hat, wurde die Persona eingeführt, also „Personen”, und über die Personen habe ich dann agiert, und die Personen durften in ihren Rechten eingeschränkt werden.
Man sieht das heute im §10 EGBGB (Einführungsgesetz Bürgerliches Gesetzbuch): „Der Name einer Person unterliegt dem Staat, dem die Person angehört.” Das heißt, man macht die Kontrolle über den Namen. Und §7 EGBGB lautet: „Die Rechtsfähigkeit und die Geschäftsfähigkeit einer Person unterliegen dem Recht des Staates, dem die Person angehört.” Damit kann die Firma, die sich „Staat” nennt, bei Männern und Frauen die Kontrolle übernehmen, indem sie den Zugang zum System blockieren bzw. disziplinarisch einschränken kann. Und das ist das System, das wir heute haben. Das heißt, die Kontrolle erfolgt nicht über meinen Körper – das wird zwar getan, illegal aber, „ultra vires”, wie man so schön sagt, „außerhalb der Verträge” -, sondern über die Personen wird das gemacht. Und in dem Maße, in dem ich mich weigere, die Nutzungsbedingungen für die Person ( = Gesetze) einzuhalten, in dem Maße werden meine Rechte in der fiktiven Welt, in der „Firma” eingeschränkt (Gewerbeuntersagung, Prozessfähigkeit, Betreuungsverfahren).”

Danke Gerd Peifer

Ein Gedanke zu „Wir haben von Gott alle Rechte bekommen“

  1. Civis romanus sum – Ich bin ein Bürger des Römischen Reiches – Bürgerrechte)
    The Latin phrase civis romanus sum (cīvis rōmānus sum) (Classical Latin: [ˈkiːwɪs roːˈmaːnʊs ˈsũ], “I am (a) Roman citizen”) is a phrase used in Cicero’s In Verrem as a plea for the legal rights of a Roman citizen.[1] When travelling across the Roman Empire, safety was said to be guaranteed to anyone who declared, “civis romanus sum”.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Civis_romanus_sum

    So great was the retribution of Rome universal understood as certain should any harm befall even one of it citizens. The Roman Empire is gone, yet now in this world can any citizen say the same?

    WIE deklarieren wir nun HEUTE unsere Schöpfungs-Rechte hier auf dem Planeten Erde und auch darüber hinaus?

Schreibe einen Kommentar