wir belügen uns selber

Sehr oft wurde mir die DM als Alternative zur Alternative (fD) benannt.

Hören wir uns doch mal den Herrn Hörstel an:


Die Diskussion über den Status unseres Landes will man nicht mehr führen.

Das wäre so, als dürfe die Feuerwehr nicht mehr über Feuer sprechen und nur noch über das löschen debattieren.

Es gibt natürlich zahlreiche andere Probleme, aber davon leiten sich eben viel ab von dem Status unseres Landes.

Beamte werden nicht mehr vom Volk eingesetzt sondern von Firmen/Vereinen ernannt. Menschen bekommen befristet den Status eines Beamten verliehen. Man gibt also Macht ab, die man nie besass.

Proforma lassen sich diese Firmen/Vereine alle 4 Jahre wählen, wobei viele Menschen schon garnicht mehr zu einer Wahl gehen.

Der Grund wird auch ganz offen gesagt: sie haben eh nix zu sagen. Daher gibt es vor den Wahlen ja auch diese zahlreichen Versprecher..

Wer hat denn nun das Sagen? In Frankreich zeigt es sich ganz offen: es sind die Banken, denn inzwischen treten Banker von Rothschild ganz offen an. Auch die Vorsitzende der AfD kommt von Goldman Sachs.

Die Banken triggern uns über das Geld bzw. deren Zahlungsmittel. Was besitzen die Banken denn, ausser die schicken Häuser? Gold?

Mal im Ernst, man müsste einen ordentlichen Bankraub bei denen 24h vorher anmelden. Sonst haben die nix im Kassenbereich. Wir sind das Geld… mit unseren Unterschriften wird es generiert.

Es wird überall gepokert mit nix auf der Hand, und allmählich will das Volk mal das Blatt sehen. Bei den Beamten mit dem Amtsausweis fängt es an… oft kommt dann die lapidare Antwort “ich trage Uniform und fahre Polizeiauto”.  Ja, und wer hat Dir dann die Macht verliehen, einer Privatperson Gerichtsvollzieherin Geleitschutz zu geben, während sie grade die GEZ-Gebühr eintreibt?

Inzwischen fordern viele Menschen auch ihre Banken auf, die Blätter offen zu legen. Fängt damit an, das man die Original Kreditverträge sehen will für Haus, Auto oder sonstwas. Lt BGB darf man das tun.

Möglicherweise ist das installierte Geldsystem ja noch nicht mal schlecht, nur lässt man die Menschen da nicht dran teilhaben. Es ist bereits alles bezahlt und es gibt keine Schuld für den Menschen. Für die Person schon.

Und da schliesst sich der Kreis. Dieser Schutz wurde in die preussische Verfassung eingemeisselt. Der bürgerliche Tod war ausgeschlossen und die Strafe der Vermögenseinziehung fand nicht statt. Die Menschen hätten heute viel weniger Stress.

Der Lohn ist in der Tat schon enthalten. Jeder muss sich heute fragen, welche welt er morgen seinen Kindern überlassen will.  Soll es eine Welt ohne Krieg und ohne Existenzangst sein oder eben nicht?

So langsam sollten die Menschen mal das Blatt sehen wollen.

Die grösste Kunst wird sein, es ohne das vom CIA prophezeitem Chaos hinzubekommen….

Übrigens: Horst Seehofer tritt wieder zur Wahl an.

8 Gedanken zu „wir belügen uns selber“

  1. Herr Hörstel will also mit seiner Partei zur Wahl antreten
    für einen “Staat” BRD,
    dessen Status ihn nicht interessiert,
    ihm egal ist?!!!

    Nun, damit sitzt er wahrlich genau in der Mitte,
    zwischen der Regierungspartei CDU
    und der Regierungspartei SPD

    1. oder besser gesagt Bankster-Interessen. Jede Alternative dazu ist bereits gekauft von denen und gauckelt uns vor, wir hätten die Wahl und Hoffnung, daß sich was ändert. Meine Oma sagte immer, “Hoffen und Harren hielt noch jeden zum Narren”.

  2. Für kurze Momente hatte mir dieser Höstel mal meine Augen zum Leuchten gebracht: Ja, der sagt es, der ist richtig, hallelujah.

    Mein Wunschdenken war mit mir durch gegangen – und das in meinem Alter; in die Ecke und schämen.

    Mein Hirntod dauerte nur kurz: Da hatte er sich mal geäußert, er wolle die Rothschilds auf seine Deutsche Mitte aufmerksam machen. Bei jedem sollten bei “Rothschild” – nicht nur bei dem Begriff – sämtliche Alarmglocken schrillen.

Schreibe einen Kommentar