die Reichsbürgerprobleme

Und schon wieder wird in allen Medien das Thema Reichsbürger aufgetischt. Die böse Malta-Masche wird erneut erwähnt… offenbar haben die Bediensteten Schiss, dan man irgendwo mich rechtstaatlichen Mitteln gegen sie vorgehen kann.

Denn Gesetze, vor allem die gültigen, die sind in der Verwaltung verhasst. Inzwischen wird mit Handlungsempfehlungen durchregiert.

In diesem Zusammenhang kommt ja immer die Diskussion auf bzgl. des Gelben Scheines, des Staatsangehörigkeitsausweises.

Ich habe ihn auch beantragt und bekommen. Kritiker des GS behaupten ja, er katapultiert einen in das 3. Reich, andere wiederum leiten bis vor 1913 an und machen an der Schreibweise fest, das die Ableitung bis Preußen rein geht.

Staatsanwälte, Richter etc mussten zumindest in der Vergangenheit ein solches Dokument besitzen.

Was ist, wenn der BRD wegen dieser Dokumente die Bürgen für ihre Billionen Schulden wegbrechen? Er wird ja kaum noch ausgestellt bzw. es werden erhebliche Schwierigkeiten gemacht. Das muss ja einen Grund haben und zumeist ist es ein geschäftlicher.

Was ist, wenn man mit diesem Schein in der Tat Bürger eines Deutschen Reiches wird, welches schuldenfrei ist?

Der geplante Wegfall des BGB in Österreich zeigt ja, wohin der Weg geht. Über den EGBGB in die EU rein. Und will man die EU? Ich nicht, nicht in dieser Form des 3. Reiches.

Will man für eine Politik bürgen, denen die Menschen im Grunde scheissegal sind?

das Thema finde ich sehr interessant und möchte es nicht untergehen lassen…

Merken

7 Gedanken zu „die Reichsbürgerprobleme“

  1. Eigentlich sollte man in die Zeitung setzen, daß man für die Schulden dieser Regierung nicht mehr aufkommt, so wie es manche Männer machen, wenn ihre Frauen ausrasten und durch Kaufwut den Mann in den Ruin treiben.

  2. Saheike, ich hab das auch schon gedacht und darüberhinaus, dass wir – die lebendigen beseelten Menschen mit liebevollem Herz und gesundem Menschenverstand –
    eine website brauchen, in der sich DIE Menschen eintragen, die Frieden als höchste Priorität haben, die die Natur und Natürlichkeit fördern, die Schulden-Frei sind und so leben wollen, …
    Also eine freie Meinungs-Äußerung für den Weg des Lebens, positiv formuliert,

    dazu braucht es eine paar Menschen, die das miterschaffen, finanzielle Mittel für die website (so wie diese hier z.B. http://www.appell-hellas.de).

    Stellt Euch mal vor eine klar und positive formulierte Appellseite, die von Hunderttausenden unterschrieben und mitgetragen wird …………………

    1. Schweden, Holland und einige andere Staaten haben eine Reichstruktur mit König/Königin etc. Das war eine Scherzfrage.
      Aber du hast Recht, genau so etwas brauchen wir, damit die auch diese infiltrieren können und kapern. Beseer ist doch, wir schreiben in verschiedenen Blogs, damit es dezentralisiert bleibt.

Schreibe einen Kommentar