Deutschland, wohin gehst Du 2016

 

Die Politiker und Parteien hatten ihren Traum von einer gesamtdeutschen Republik 1848/49 aufgeben müssen und die Paulskirchenverfassung wurde nicht in Kraft gesetzt. 1871 wurde dann das Deutsche Reich, als Konföderation proklamiert.

Zwillinge sind auch identisch aber lange nicht gleich.

Das sind die bis heute rechtsfähigen Staaten und Stadtstaaten des Deutschen Reich und sie vererben die Staatsangehörigkeit, sie kennen auch keine Bürger, Vereine oder Stiftungen die gehören seit 1871 als Mitglieder (Bundesstaaten) zum Ewigen Bund.

Deutschland hat KEINE Bürger, denn wie richtig festgestellt ist Deutschland ein Wirtschafts- und Finanzkonstrukt welches nur Verwaltet. Dazu Grundgesetz einfach mal lesen.

Bürger sind Unterthan und Mitglieder politischer Rechtskreise, während Bauern und Menschen mit ihrem Land in die Freiheit entlassen wurden und nun das Indigenat der Gemeinden sind. Die Gemeinden und ihre Zwangsmitglieder (Gebietskörperschaften sind die Macht im Deutschen Reich.

Quelle: Klaus Schmidt, Facebook

Merken

66 Gedanken zu „Deutschland, wohin gehst Du 2016“

  1. Man sieht artikel mit ähnlichen Inhalt immer wieder. Wir haben gesehen das die DDR leer mit friedlichen Proteste eine ganze Wand zum kippen gebracht haben. Jetzt sei alles vereint … Und dennoch nicht richtig. Aber wo bleiben nun die Massen Proteste ? Wenn diese BRD unrecht ist wieso hat niemand den Mumm entsprechend vorzugehen und zwar nicht mit Blabla gegen irgend welche Gerichtsvollzieher oder Polizisten sondern mit einer Anzeige bei der UN und die mit dann massenhafter Unterstützung. Ich glaube wenn morgen wer so eine un Eingabe Pläne würden heute viele ja ja rufen und morgen stünde man dennoch alleine.

  2. Orbán will Grenzzaun zu „unüberwindbarem Wall“ ausbauen – Angst vor Scheitern des EU-Türkei-Deals
    http://www.epochtimes.de/politik/europa/orban-will-grenzzaun-zu-unueberwindbarem-wall-ausbauen-angst-vor-platzendem-eu-tuerkei-deal-a1926591.html?tweet=1

    Die Flüchtlingskrise geht weiter: Forscher erwarten in diesem Jahr weitere Hunderttausende Flüchtlinge und Migranten.
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/forscher-erwarten-in-diesem-jahr-bis-zu-400-000-fluechtlinge-a1353308.html?tweet=1

    1. Philosoph Sloterdijk lobt Grenze und Nationalstaat : Die Regierung habe Deutschland der “Überrollung preisgegeben”: Sloterdijk grenzt sich wenig überzeugend vom “AfD-Ideen-Müll” ab.
      Trotz der Gemeinsamkeiten sieht der Philosoph keine Chance auf ein vollständig vereintes Europa: “Ich glaube nicht, dass es so etwas wie die Vereinigten Staaten von Europa geben kann, einfach aufgrund der Tatsache, dass die Einzelstaaten bereits konstituierte Nationalstaaten sind.” Sie könnten sich nicht wie die USA unter das Dach einer gemeinsamen Verfassung begeben.
      Und Marine Le Pen ? “Ich glaube an die Nationen. Die Nation ist nicht nur eine territoriale Einrichtung, sie besteht aus Geschichte, Kultur und Vielfältigkeit. Es können zwar Formen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit bestehen, doch die Nation, die die Souveränität hält, ist die beste Struktur, um unsere Völker zu schützen.”
      http://www.heise.de/tp/artikel/47/47270/1.html

Schreibe einen Kommentar