Das Wolfsrudel

Das Rudel Wölfe und Aufbau: die ersten drei Wölfe sind die schwachen und die kranken. Sie drücken das Tempo der ganze Meute. Wenn es umgekehrt wäre, würden sie zurück bleiben und sterben. Im Falle eines Hinterhalt währen sie ersten Opfer!.

Dann folgen fünf Männchen, sie bilden die Avantgarde, und in der Mitte, dass sind die stärksten. Dann, fünf andere Wölfe bilden die Nachhut.
Und das letzte isoliert des Rudels ist der Chef. Er braucht, um zu sehen sein ganzes Rudel um zu kontrollieren, zu koordinieren und zu lenken, um die erforderlichen Kontrollen zu machen.

Quelle: Andy Martin, Google+

Im Falle eines Angriffes werden die Gegner SOFORT von den 5 Männchen angegriffen. Die schwachen und kranken Wölfe werden hinter eine Deckung gezogen.

Nun, jetzt kann man sich vorstellen, warum man einem Wolf noch nie erfolgreich einen Mahnbescheid zustellen konnte….

Dieses Verhalten müssten wir auch wieder lernen. leider hat man uns dazu erzogen, das uns unsere Mitmenschen egal sind.

9 Gedanken zu „Das Wolfsrudel“

  1. Der Mensch ist aber kein Tier und erst recht kein Wolf, auch wenn sich einige so gebärden.

    Der Mensch sollte seine Intelligenz nutzen und erkennen, wann es sinnlos ist, weiter leeres Stroh zu dreschen.

    Nachdem Putzhammer “unterlegen” ist, die GEZ-Gebühr von höchster Stelle als rechtmäßig bestätigt wird und nun auch noch ein weiterer “Dr.jur” seine Niederlage einstecken wird, sollte eigentlich mal NACHDENKEN angesagt sein.

    Das DPHW hat Art20/4 GG beansprucht und versucht umzusetzen und ist kläglich gescheitert.
    StaSeVe ist nur noch Historie usw..

    HANDELT endlich intelligent und nehmt dem “Staat” auf legale Weise die wirtschaftliche Basis.
    Lars Freitag beschreibt in seinen Büchern den einzigen gangbare Weg haarklein, wie es geht. Wie lange es seine Bücher noch geben wird, ist nicht zu beantworten. Angeblich gab es bereits erste Boykottierungen durch einen grossen Buchversender.

      1. Danke Detlef,
        das kann ich wieder mal voll und ganz unterstützen.

        Der Mensch ist dank Re-Education (Umerziehungsprogramm der VS) jedoch zu einem egoistisch denkenden und nur auf kurzfristig erzielbaren Vorteil umerzogenen Wesen geworden.

        Greift man die schwachen und kranken Wölfe im Beispiel auf, dann sehen wir in der “menschlichen Parallele” genau das gegenteilige Verhalten. In der Zivilisation werden diese ausgesondert und “entsorgt”, weil diese das schnelle Weiterkommen des “Rudels” behindern und die eigene “Bereicherung”.

        Darum werden alle Bemühungen, zu einer Gemeinschaft zusammenzufinden, von den Interessenten nur unter dem Blickwinkel betrachtet werden, was kann ich für mich persönlich aus dieser Gemeinschaft schnellstmöglich an Gewinn herausholen.

        Dem entspricht die hier mehrfach vorgestellte Genosenschaft, die jedem Individuum seinen gewohnten Komfortbereich und seine Vermögenswerte belässt und lediglich die gemeinschaftliche Sicherung gegenüber Angriffen auf die Vermögen und Personen erfolgreich abwehren kann, weil sie eben nicht in der EU/Deutschland angesiedelt ist.

        Wenn @Gerhard schreibt, “…Man kann sich vielleicht erfolgreich wehren! ….”, dann ist das schlicht falsch, wie doch hier immer wieder die Erfolglosigkeit dieses “wehrens” dokumentiert wird.

        Wir haben nur eine einzige Chance, uns “erfogreich” zu wehren und das ist auf intelligente Weise dem “Staat” den “Lebenssaft” zu entziehen.
        Lars Freitag beschreibt das sehr genau zum nachmachen.
        Hier wäre die Aufklärung anzusetzen.

    1. Na ja als ich von der Klage gegen ARD,ZDF, Deutschlandradio gelesen habe war mir sofort klar, dass dort die Sektflasche geöffnet wurden. Wann wir den Klägern und euch denn endlich
      klar dass wir im Handelsrecht leben, dass es seit 2007 keine “Ordentliche Gerichte” gibt usw. Das UCC ist von Vorteil wenn man es anwendet. Warum die Kläger nicht die Beweisumkehr angewendet haben, also ARD,ZDF, Deutschlandradio sollen Beweisen ,dass es sich um keine Firma handelt, die sollen Beweisen dass sie Hoheitsrechtsrechte haben, die sollen beweisen dass sie mit jeden einzelnen Haushalt eine Leistungs/Liefervertrag haben usw.
      Dummheit mit dem Staatsvertrag. Ein Staatsvertrag ist eine ebensolche Falle und Irreführung. Ein Vertrag ist immer von 2 Parteien zu unterschreiben- ich habe keine Vertrag mit der Firma ARD,ZDF, Deutschlandradio unterschrieben.
      Außerdem bin ich Staatsbürger RuSTAG 1913 und wende das GG §20 Abs4 an.
      § 9. Militärregierungsgesetz Nr. 2.- Deutsche Gerichte niemand darf in der Bundesrepublik Deutschland ohne Genehmigung der Militärregierung als Richter, Staatsanwalt, Notar oder Rechtsanwalt tätig werden!Die Genehmigung einer solchen Tätigkeit muss vorher- also vor Beginn der Tätigkeit- für jeden Einzelfall in schriftlicher Form eingeholt werden.
      Das Bundesverfassungsgericht hat am 25.07.2012 eine Entscheidung zum Wahlrecht gefällt (Az.: 2BvF 3/11, 2BvR 2670/11, 2BvE 9/11).
      Verfassungsgerichts-Präsident Andreas Voßkuhle äußerte sich wie folgt: “Trotz einer großzügig bemessenen, dreijährigen Frist für den Wahlgesetzgeber, eine verfassungsgemäße Neuregelung zu treffen, ist das Ergebnis – das ist übereinstimmende Auffassung im Senat – ernüchternd…Nach einer diesbezüglichen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes vom 25.07.2012 steht nunmehr endgültig fest, dass unter der “Geltung” des Bundeswahlgesetzes – Ausfertigungsdatum von 07.05.1956 – noch nie “ein verfassungsmäßiger Gesetzgeber” am Werk war und somit insbesondere alle erlassenen „Gesetze“ und „Verordnungen“ seit 1956 nichtig sind.
      Das Bundesverfassungsgericht urteilt: Die BRD ist als Rechtsstaat schon seit 1956 ohne Bestand.
      Damit sind alle seit 1956 erlassenen “Gesetze” nichtig!”
      Wann wollt Ihr denn eigentlich danach handeln!?
      Und richtig ist dass Detlef Schäbel immer wieder erkennen muss, das wir viel zu wenig im (Wolfs) Verbund handeln. Das macht den Gegener stark.

  2. Das Problem dabei ist, diese Staatsmafia sitzt an den Hebeln der Macht! Man kann sich vielleicht erfolgreich wehren! Sie gehen dann zu deiner Bank und lassen dein Bankkonto sperren! Entweder du zahlst, oder du kommst nicht an dein Geld! Wenn das wahr ist, was hier vor einigen Tagen geschrieben stand, daß die BRD seit 1990 ohne Grundgesetz ist, dann muß das viel stärker unter das Volk gebracht werden! PEGIDA und LEGIDA, wie all die Protestbewegungen heißen, sollten darüber informiert werden

    1. Hi Gerhard, hast du keine Oma die dein Konto für dich führt ?
      Kennst du nicht die Anschrift für den Europäische Strafgerichtshof für Menschenrechte? Was zweifelst Du an “Wenn das wahr ist, was hier vor einigen Tagen geschrieben stand, daß die BRD seit 1990 ohne Grundgesetz ist,”ß dan lese doch einfach das Buch “Die BRD GmbH ” ISBN 978-3-00-044022-9.
      Auf Anfrage beim Ministerium für Justiz, ob denn die Bereinigungsgesetze Gültigkeit haben, wurde dies voll umfassend bestätigt.
      Es wurde auch bestätigt, dass die Gesetze aufgehoben wurden.
      „Beide Gesetze über die Rechtsbereinigung sind somit voll wirksames Bundesrecht.
      Von ihrem Zweck her setzten sie älteres Recht, das keinen praktischen Anwendungsbereich mehr hat außer Kraft. Somit dienen diese Gesetze dazu, überflüssige Regelungen zu streichen und die Rechtsordnung insgesamt übersichtlicher zu machen“.
      Das heißt nunmehr, ab dem 30. November 2007 gilt kein Gerichtsverfassungsgesetz, keine Zivilprozeßordnung (ZPO), keine Strafprozeßordnung   (StPO) und das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG) nur noch im Rahmen des Geltungsbereiches (§ 5 auf Schiffen und Flugzeugen).
      Es wurden mit dem 30. November 2007 viele weitere Gesetze aufgehoben. Alle Gesetze die keinen Geltungsbereich haben, kein Vorschaltgesetz haben oder gegen das Zitiergebot Artikel 19 Grundgesetz (GG) verstossen sind in die Zukunft von Haus aus nichtig, urteilte das Bundesverfassungsgericht im Jahre 1953.
      »Nichtigkeit bedeutet, dass ein Akt, der mit dem Anspruch auftritt, das heißt, dessen subjektiver Sinn es ist, ein Rechts- und speziell ein Staatsakt zu sein, dies objektiv nicht ist und zwar darum nicht, weil er rechtswidrig ist, das heißt, nicht den Bedingungen entspricht, die eine höhere Rechtsnorm ihm vorschreibt. Dem nichtigen Akt mangelt jeder Rechtscharakter von vornherein, so dass es keines anderen Rechtsaktes bedarf, ihm diese angemaßte Eigenschaft zu nehmen.
      Das Gerichtsverfassungsgesetz ( GVG ), die Zivilprozessordnung ( ZPO ), die Finanzgerichtsordnung ( FGO ), das Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit ( FamFG ), die Abgabenordnung 1977 ( AO 1977 ) sowie das Umsatzsteuergesetz ( UStG ) sind ungültig, weil sie insbesondere, alle zitierpflichtige Gesetze im Sinne des Art. 19 Abs. 1 GG sind. Alle diese einfachen Gesetze greifen in zitierpflichtige Freiheitsgrundrechte gemäß Art. 19 Abs. 1 Satz 1 GG ein. Wenn einfache Gesetze in zitierpflichtige Freiheitsgrundrechte eingreifen, dann müssen diese einfachen Gesetze gemäß Art. 19 Abs. 1 Satz 2 GG das jeweilige einzuschränkende Freiheitsgrundrecht namentlich unter Angabe des Artikels im Gesetz nennen. Wobei unabhängig vom Zitiergebot nunmehr beim GVG und der ZPO auch noch die Vorschaltgesetze gestrichen wurden.
      Das heisst, bis auf das Schiedsgericht in der Arbeitsgerichtsbarkeit (AHK-Befehl NR. 35), sind somit völkerrechtlich seit dem 30. November 2007 alle Gerichte in der Bundesrepublik Deutschland (Treuhandverwaltung der Alliierten) aufgehoben.
      Dies bedeutet nunmehr nach der Lehre wie es der Rechtsprofessor und Rechtsphilosoph Hans Kelsen zur Nichtigkeit auf den Punkt gebracht hat es gibt faktisch keine Gerichte mehr. Aber sie sind ja noch vorhanden. Klar sind sie vorhanden aber als reine „Firmengerichte“ nach dem Seehandelsrecht (Admirality Law) . Das bedeutet völkerrechtlich gesehen, sobald ein Vertrag geschlossen wird , gibt es eine Entscheidung. Man betritt mit dem Gerichtssaal ein “ – symbolisch gesprochen – Handelsschiff“ ausserhalb der 12 Meilen Zone. Der Richter oder die Richterin ist der „Kapitän“ und der weis was Recht ist. Admirality Law (Seehandelsrecht) ist dem Völkerrecht nachgeordnet. D.h. Sobald man einen „Contract“ also einen Handelsvertrag eingegangen ist, ist man dem Richter („Kapitän“) unterworfen  und nur der weis was Recht ist. Die sogenannten Rechtsanwälte arbeitem diesem Richter oder der Gerichtskammer nach Seehandelsrecht in einem geordneten Verfahren zu. Der Betroffene der den „Contract“ (Vertrag) akzeptiert, als Kläger, Beklagter oder Angeklagter, ordnet sich damit nach dem Seehandeslrecht dem Gericht nach Admirality Law unter. Nach dem Seehandeslrecht liegt eine Akzeptanz dann vor wenn beide „Partner“ sich im „Willen“ einig sind. Das kann auch mündlich geschehen. Sobald sie sich also im „Gerichtssaal (Handesschiff) setzen akzeptieren sie dieses. Auch dürfen sie eine Verhandlung nicht eröffnen lassen, weil dann die Willensübereinstimmung zum Ausdruck kommt und der „Contract“ als geschlossen gilt , völkerrechtlich gesehen.
      Gerichtvollzieher :Die Gerichtsvollzieherordnung liegt ab dem 01.08.2012 in geänderter Fassung vor.
      § 1 Rechtsstellung – aufgehoben
      Danach ist der Gerichtsvollzieher kein Beamter .
      Ihm wurden jegliche hoheitsrechtliche Befugnisse entzogen.
      §2 Bei der ihm zugewiesenen Zwangsvollstreckung handelt der Gerichtsvollzieher selbstständig
      § 20 Allgemeines örtliche Zuständigkeit – aufgehoben!
      Also wer soll dir was pfänden?
      Willst du ein fertige Anzeige haben?

Schreibe einen Kommentar