Behandelt BRD Deutsche als Ausländer? – BRD STAATSANGEHÖRIGKEIT PERSONALAUSWEIS GRUNDGESETZ

9 Gedanken zu „Behandelt BRD Deutsche als Ausländer? – BRD STAATSANGEHÖRIGKEIT PERSONALAUSWEIS GRUNDGESETZ“

  1. Aaaalso, es gab da bange 3 Minuten, wo ich dachte: ach nöh, nicht schon wieder, das kannste Dir schenken… und dann:

    kam alles ganz anders.

    Am Besten gefiel mir die Analogie der Quittung auf BRD Formular zu einem Gesetz aus 1934. Ganz großes Kino. Empfehlenswerter Beitrag, auch ohne Glaube an den GeZ (Gelben Zettel), sondern einfach nur, weil die Verknüpfungen so spritzig “neu” sind. Handliches Infotainment und im Ebaydeutsch formuliert: ” 5 Sterne und gerne wieder; weiter so”. Danke!

  2. Er zitiert das bayrische Innenministerium ab 5:00, das Zitat endet mit dem Satz: “die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde nachgewiesen werden” und in dieser Formulierung liegt der Hund begraben, was aber nicht bemerkt wird.
    Sie “KANN” durch diese Urkunde nachgewiesen werden, sie KANN aber auch anders nachgewiesen werden, nämlich mit den Belegen die auch für diese Urkunde erforderlich sind.
    Diese Urkunde ist also für ausländische(EU) Verwaltungen vorgesehen, die die Abstammungsbelege nicht überprüfen können.
    Der deutsche Ureinwohner muss nicht seine Abstammung belegen um als Deutscher zu gelten, sondern die eingesetzte BRD-Verwaltung muss die gegenteilige Vermutung belegen, da laut Artikel 16 GG die deutsche Staatsangehörigkeit gegen den eigenen Willen niemals entzogen werden durfte und darf, wenn er dadurch staatenlos wird.

    1. Sehr gut erkannt, das ist der springende Punkt und das hüpfende Komma, das kleine, verwaltungstechnische Wörtchen “kann”. Man muss also nicht unbedingt!

      Das gleiche auch bezüglich des Begriffs “Person”:

      Juristisches Wörterbuch
      Person ist, wer Träger von Rechten und Pflichen sein KANN.

      Tja, und was ist, wenn ich diese Recht und Pflichten gar nicht haben will? 😉

      Freundliche Grüße

    2. Die versuchen es halt mit Beweislast-Umkehr, wie immer. Warum muß ich beweisen, daß ich unschuldig, nicht verrückt oder sonstwas bin ? Wenn die eine Behauptung aufstellen, müßen die es beweisen, sonst ist es Verleumdung und üble Nachrede.

  3. oohhaaa…..gelber Schein – Verkäufer !!!!!!
    Das ist vieles Schmuh …… nicht alles richtig !!!!!
    -“deutsche Staatsangehörigkeit” – “deutsch” (Hitlergesetz 1934)
    – Mitglied weil “BRD” eine NGO-Staat ist (siehe UN registierung)
    – Es gibt keine staatlichen Beamten mehr – also auch keinen Staatsbürgerausweis – kann und darf seit 1990 nicht mehr beglaubigt werden. (seitdem sind wir auch staatenlos)
    – Gelber Schein für 25 Euro und Eintragung in ESTA-Register bestätigt die Staatsangehörigkeit im NaZi-Staat;
    Ausländer in Deutschland (Germany) ist nach GG Art. 116 Abs. 2 …. nach GG Art. 116 Abs. 1 alle im Besitz des Personalausweises (Mitgleid durch Beantragung des Perso) – Wir sind im Kriegszustand – Besatzungsstatue unsere Regierung ist nur Verwaltung von USA…..
    Behandlung als Juristische Person – also Sklave
    – “unwirksam, nationalsoz. Gesetze.. “- sind zwar durch die Besatzung verboten wird aber angewendet: Steuergesetz, OwiG, ZPO usw…….ja

Schreibe einen Kommentar