Schlagwort-Archive: GEZ

“Die Unterschrift” und die geheimen Tricks der Behörden & der GEZ

die verarschen uns Teil 2

In Neuenkirchen gehen die genau so  vor… die begehen Straftaten am laufenden Band, ohne mit der Wimper zu zucken. Der Bürgermeister hätte die verdammte Pflicht, seine Einwohner vor solchen Betrügern zu schützen. Aber die Gemeinden sollen ja sogar eine Prämie kassieren.

die verarschen uns Teil 2 weiterlesen

die verarschen uns…. langsam fällts auf…

Legitimation? Fehlanzeige

Da ich ständig gefragt werden, ob und wie sich denn Finanzämter, Bürgermeister etc legitimieren…

Legitimation? Fehlanzeige weiterlesen

Inkassounternehmen GEZ loswerden

Hier ist noch ein Beispiel, wie man für die GEZ Inkassounternehmen loswerden kann:

Inkassounternehmen GEZ loswerden weiterlesen

GEZ konkludenter Vertrag Gemeinde Neuhaus

Die Gemeinde Neuhaus wird einiges auf unserer Veranstaltung zum Thema Friedensvertrag etc sagen.

Sie haben sich auch des Themas GEZ angenommen. Vielleicht ein interessanter Film für den einen oder den anderen.

Auf der Veranstaltung, die hier gebucht werden kann, geht es auch um HLKO, Shaef, Friedensverträge etc.

BRD bekommt GEZ Problem zurück

Es wird großflächig in allen Medien berichtet, das neuerdings 32 (!) Professoren mit zum Teil alten Argumenten den Fernsehbeitrag in der jetzigen Form für fragwürdig, sogar abschaffenswert halten.

Hoppla, die Argumente waren doch schon lange vorher bekannt, warum jetzt die späte Einsicht?

BRD bekommt GEZ Problem zurück weiterlesen

Schreiben an einen Gerichtsvollzieher

Gefunden in Facebook von Michael Trumpler mit der Erlaubnis, es hier einzustellen. Es dient nur als Anschauungs- und Lehrbeispiel, ohne Gewähr, bitte selber recherchieren. Das Schreiben ist am Ende des Textes als Originaldokument

Schreiben an einen Gerichtsvollzieher weiterlesen

Akzeptanzschreiben mit AGB für die GEZ

Gefunden in Facebook von Melissa Fesch

###############################

Vorname, Mann/Frau
aus der Familie #####
Mensch und Natürliche Person
entspr. § 1 des staatlichen BGB
Straße ##
[#####] Stadt
Vorname – Straße ## – [#####] Stadt

Akzeptanzschreiben mit AGB für die GEZ weiterlesen

GEZ, noch ein Pfändungsversuch

“Wir brauchen keine Gesetzestexte” …. Willkür pur. Hat er noch alle an der Waffel? Gesetzlose Plünderei… mehr ist es nicht. Wir Zeit, das unser Volk mal erwacht.

Antwortschreiben an Bürgermeister #001

Das Schreiben ist auch bei Facebook zu finden.

Ich hatte meinem Bürgermeister ja einen Schadensersatzvertrag wegen der anstehenden Pfändung GEZ/IHKzugeschickt. Diesen wollte er natürlich nicht haben. Ich will seine Pfändung auch nicht haben. Aber er hat das ja auch noch mal von mir schriftlich bekommen. Und ich habe freundlich gegrüsst.
################################

Sehr geehrter Herr xxx,
vielen Dank für Ihr Schreiben vom 1.7.2014. Bezug nehmend auf dieses Schreiben möchte ich erwähnen, das die von mir im Bürgerrat gestellten Fragen unvollständig beantwortet sind.Meine erste Frage bezog sich auf die geänderten Beitragskonstruktionen, die seit 2013 gültig sind und ich daher Vergleichszahlen vor und nach der Änderung der Betragssätze angefragt habe. Wieviel Euro hat die Gemeinde im Jahr 2012 und im Jahr 2013 an den Beitragsservice der ÖRR gezahlt?
Die 2. Frage war: wie wollen Sie denn das Geld eintreiben, wenn durch das 1. und 2. Bundesbereinigungsgesetz mehr als 480 Gesetze erloschen sind, u.a. die ZPO. Sie haben dadurch keine rechtliche Grundlage mehr. Ihre aufgeführten Verwaltungsgesetze sind für mich nicht einsichtig, zumal ich mich mangels Friedensverträge weiterhin als Kriegsgefangener unter dem Schutz der HLKO Artikel 4 sehe. Demnach sind Plünderungen und Enteignungen untersagt. Weiterhin gültig sind die SHAEF-Gesetze und das GG. Höheres Recht bricht niederwertiges Recht.
Ich werde meine jeweils zuständige Bank über die mangelnde Gesetzesgrundlage im Vorfeld informieren.
Da ich von Ihrer Firmenabteilung, der Vollstreckungsabteilung, mehrere Geschäftsangebote erhielt, lege ich Ihnen einen einen Schadensersatzvertrag als meine AGB hinzu mit der Bitte um geschäftliche Würdigung und Akzeptanz durch Annahme mittels schlüssiges und konkludentes Handeln.

Mit freundlichen Grüßen

Detlef Schäbel

Datenauskunft und -löschung beantragt

Mail an den Beitragsservice der ÖR Anstalten:

Detlef Schäbel                     14.12.2013

Wacholderweg 16

48485 Neuenkirchen

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bitte ich um Auskunft und Herkunft über die von mir gespeicherten Daten sowie Auskunft über den Zweck der Speicherung und den Empfänger der Daten über meine Person.

Da ich mit Ihrer Firma keinen Vertrag geschlossen habe, widerspreche ich der Nutzung meiner Daten in Form eines Opt-Out Verfahrens. Ich möchte Sie bitten, meine Daten zu löschen.

Mit freundlichen Grüßen