Rückweisung bei Focus online

Mich kotzt zunehmend an, das in allen Medien die Menschen in der Ost-Ukraine immer als “pro-russische Separatisten” abgewertet werden. Weiterhin sind die Online-Mainstreammedien immer mehr dazu verfallen, Realität mit Wunschdenken zu verwechseln. Konjunktive sollen über einen Angriff von Russland berichten, den es so nicht gibt. Ist halt so wie mit den Massenvernichtungswaffen im Irak. War eine schöne Ausrede, um ein Land großflächig atomar zu verseuchen (Stichwort: DU Munition).

Ich schrieb zu einem Artikel bei Focus online meine Meinung runter. Zur Erklärung: ich bin kein gekaufter russischer Blogger…. ich werde nicht von Putin bezahlt und ich halte Putin für ebenso einen Drecksack.

Ich fand mal deutliche Worte und bekam eine Rückantwort. Ich finde, als empathischer frei denkender Mensch muss es in dieser gleichgeschalteten Medienlandschaft mal möglich sein, seine Meinung zu äussern. Die Medien sind nicht dazu da, das Volk milde für einen Krieg zu stimmen. Ein Angriff wird  immer nur als Ausrede für einen Krieg benutzt. Nur: der doofe Russe greift nicht an.

Mit den Steuergeldern müssen die zusammengebombten Städte wieder aufgebaut werden. die Ukraine bombt sich grade wieder in die Steinzeit zurück. Herzlichen Glückwunsch, nix gelernt aus der Vergangenheit.

Hallo Detlef Schäbel,

Ihr Beitrag: ja oder nein?

greift der Russe nun an, ja oder nein? So eine verschwurbelte Wortwahl ist unerträglich, besonders in diesem Zusammenhang. und bitte, keine handgezeichneten Beweise vorlegen.... Und noch was, liebe Focus online Redaktion: ihr habt eine Verantwortung, an der ich mich erinnere, wenn ihr hier so einen Scheiss zusammenschreibt. Und das werde ich nicht nur angeblich machen. Und noch was: im Osten sind Menschen.... ihr versucht sie immer abzuwerten mit der Titulierung "pro-russisch"... wie wäre es, wenn ihr die mal als NSA-feindlich betitelt? Stimmt mit Sicherheit genau so und macht sie direkt sympathisch.

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Nutzer-Kommentare werden abgelehnt, wenn sie …

1.    … nicht der Netiquette entsprechen, die Sie hier nachlesen können: http://www.focus.de/community/netiquette
2.    … eine Antwort auf einen Kommentar darstellen, jedoch nicht über das Antwort-Feld eingegeben wurden.
3.    … weit über den Artikel-Inhalt hinausgehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Art von Austausch nicht im Rahmen der Artikel-Kommentierung stattfinden kann.
4.    … von einem User stammen, der mit einem Namen in unserer Community registriert ist, der aus unserer Sicht keinem realen Namen entspricht. User-Kommentare auf FOCUS-Online werden nur unter Klarnamen veröffentlicht. Das soll verdeutlichen, dass FOCUS-Online-Nutzer mit ihrem Namen zu ihrer Meinung stehen. Bitte geben Sie deshalb nach dem Login Ihren Vor- und Nachnamen hier ein und senden Sie das Formular ab: http://www.focus.de/community/benutzerprofil/

Sollten Sie das nicht tun, müssen wir Ihren Account leider stilllegen.

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf weitere Kommentare von Ihnen!

Eine Erläuterung der Ablehnung ist aus personellen und zeitlichen Gründen nicht möglich.

Pocher gegen GEZ

Ich bin kein bekennender Pocherfan, aber wo er Recht hat hat er Recht…

Osterspende 2014 an die GEZ

Es ist Ostern, da muss man versöhnlich sein.  In Deutschland finden die Friedensmärsche statt, wenn auch zunehmend unbemerkt.

Eine Zeit, um auch versöhnlichere Töne anklingen zu lassen gegenüber seinen Kontrahenten, Gegnern und Wegelagerern.

Ich habe mich mal hingesetzt und einen versöhnlichen Brief aufgesetzt, sogar eine beachtenswerte wenn auch symbolische Spende war Teil meines Friedensangebotes. Aber lest selber… btw, in der großen weissen Fläche inmitten des Schreibens war Platz für 10 Centstücke, die ich da mit irgendwas klebrigem fixiert habe…

############################

Max Mustermann XXX, 17.04.2014
Musterweg

00000 Nirgendwo

ARD, ZDF, Deutschlandradio
Beitragsservice
50439 Köln

Gebühr zahlt Empfänger

Wichtige Unterlagen

Sehr geehrte Damen und Herren,

da mich eure ständigen Bettelbriefe zusehends traurig stimmen und in mir das Bild von dickbäuchigen Kindern aus der Sahel-Zone ins Hirn schiessen lassen, die in den Räumen der öffentlich-rechtlichen Sendern nach einem Stück Nahrung umherirren, schicke ich euch eine Osterspende von 10 aufeinanderfolgend aufgeklebten Cents. Quasi einen Notgroschen.

Über diese Spende hätte ich gerne eine ordentliche Spendenquittung für mein Finanzamt, denn dieses muss ja wissen, wohin ich mein Geld verschleudere. Bitte verbuchen Sie den Betrag ordentlich, sie müssen ihn ja auch versteuern und dem Finanzamt melden. Ich hoffe ja inständig, das nicht weitere Personen so ein kleines bisserl verrückt sind und Ihnen auf diesem Wege zu arbeitsintensiven Vorgängen zu verhelfen. Aber es soll schon auch für Sie ein wenig Mühe bedeuten, an meinen Notgroschen heranzukommen. Natürlich wird die Spende ordnungsgemäss von der Summe des kommenden Spendenaufrufes von Eurer Seite abgezogen, gell? Bei meiner Gemeinde als euer Vollzugsgehilfe werde ich eine Anfrage stellen, wie wir denn gemeinsam mit dieser aussergewöhnlichen Situation umgehen.

Diese Quittung bitte mit einem Umschlag ummanteln und diesen wiederum mit einer Aufschrift „wichtige Spendenquittungsunterlagen“ versehen. Alle anderen ungekennzeichneten Werbeflyer und Angebote bzw. Bettelbriefe werde ich an Sie zurücksenden lassen, natürlich auf Ihre Kosten.

Übrigens, noch eine gute Nachricht: die dickbäuchigen Personen bei euch muss man nicht mehr füttern…..

Mit freundlichen Grüßen

Return to Sender, liebe GEZ

Ich habe mir unter https://www.dropbox.com/s/o0vsz1gnz7ib1z5/Zustellungsverbot-fehlende%20Vertragsgrundlage.doc einen Vordruck für einen Rücksendeaufkleber heruntergeladen und schicke jetzt auch ein paar Briefe an den Beitragsservice.

Die Jungs nerven mich.

2014-04-15 10.09.53

 

TYPO3 Themes

Ich möchte mal an dieser Stelle etwas über TYPO3 Themes reflektieren…. der Möglichkeit, Fertige Themes in TYPO3 einzubinden, ähnlich wie bei WordPress oder Drupal.

Seit 2005 bin ich mit TYPO3 zu Gange und finde die Idee prickelnd, gewisse Standards in TYPO3 zu etablieren und somit Themes zu vereinfachen bzw. zu vereinheitlichen.

Ich habe mich früh mit einem Partner zusammen getan, wir hatten eine GbR und in dieser Zeit wurde das db_ttv entwickelt und auch von der GbR finanziert. Dieses Template hatte YAML als Grundlage. t3net hatte sich auch einen gewissen Namen gemacht.

Leider ging diese GbR den Bach runter. Ich konnte nicht mit einem Partner mit derlei Vergangenheit zusammen arbeiten und Kunden betreuen. Aus dem YAML Umfeld fand ich Ersatz. Anfangs ging die Zusammenarbeit dann auch reibungslos, es war im Gespräch, eine gemeinsame OHG zu bauen. Ich hatte dabei ein sehr ungutes Bauchgefühl, denn: aus diversen Gründen konnte dieser Programmierer nicht direkt mit mir eine Firma zusammen aufbauen. Seine Lebensgefährtin sollte als Strohfrau einspringen. Wir habem das Label if20 aufgebaut. Allerdings: if20 war eine Softwarebude mit genau 2 Augaben: Aufträge reinholen, Aufträge programmieren…. und nix davon wurde von der Strohfrau gemacht. Schliesslich trennte man sich wieder. Ich fand neue Mitstreiter.

In Berlin zum TYPO3 Camp wollte ich dann mit meinem neuen Mitstreiter TYAML und den FTM vorstellen. Ich war das erste mal auf einem Camp, kannte mich noch nicht aus. Meinen Vortrag hatte ich MONATE vor dem Camp eingereicht, null problemo.

2 Stunden vor dem Vortrag wurde ich dann angesprochen, mein Vortrag wurde gestrichen Angeblich hätte ich Rechte Dritter verletzt, genaueres wollte man mir nicht sagen. Nebenbei: bei diesem Camp hatte mein Mitstreiter das Kickerturnier gewonnen….

Es gab interessante Gespräche, auch mit C..craft, den Herstellern der Grid Elements für TYPO3

Dort wurde zwischenzeitlich ein Growdfunding ins Leben gerufen. Es wäre eine nette Gelegenheit, sich grösser in das Projekt einzubinden und TYAML von if-20 dort mit zu integrieren. Ich hatte also vor, einen grösserern Betrag dazu beizusteuern. Aber: wenn ich schon 4-stellige Summen nvestiere, dann möchte ich auch nicht wie Luft behandelt werden. Mails blieben allerdings grösstenteils unbeantwortet.

Zu meinem Erstaunen habe ich Partner 2 in dieser Truppe wiedergefunden. Nun, nur kurz vor knapp schaffte es die Themes Crowdfunding Truppe durch eine Eigenspendevon 2.000 Euro, überhaupt den Betrag von 12.000 Euro zu überspringen. Das ist meines erachtens nicht im Sinne des Erfinders einer solchen Aktion, anyway: es wäre nicht nötig gewesen, wenn man mal mit mir geredet hätte. Ich habe ja mit if20 eine ganz ordentliche Community aufgebaut, die hätte man mit einbringen können…. evtl. hätte ich das YAML Theme alleine finanziert etc…. diese Überlegungen schwebten schon in meinem Kopf.

 

more to come

Crowdfunding Anti-GEZ

Update: der Artikel war vom 2.4.2014. Nachdem ich lange Zeit recherchiert habe, gelange ich zu der Erkenntnis: Bullshit. Es muss sich grundlegend etwas ändern. Und das geht nur mit einer souveränen Neuorganisiation.

Hallo,

eine schlichte Idee: für einen einzelnen Bürger wäre es zu teuer, auf europäischer Ebene gegen die GEZ zu klagen.

Warum veranstaltet man nicht eine Art Croudfunding? Man sucht sich einen Anwalt mit Biss und Kenne. Dieser verwaltet eine Art Underkonto für die Crowd. Jeder interessierte Bürger, welcher dieses Unterfangen unterstützen mag, spendet zwischen 5 und 100 Euro. Je nach finanzieller Möglichkeit. Ist genug Geld vorhanden, dann wird auf europäischer Ebene gegen diesen Mist vorgegangen.

Ähnlich sehe ich das auch mit der IHK…… man zahlt für Leistungen, die ich nie in Anspruch nehmen würde…. sehe ich so langsam nicht mehr ein.

Würde da wer mitziehen? Wie gefällt diese Idee? Welcher Anwalt wäre dem gewachsen…. denn eines ist mal klar…. man zieht dann das Feuer der grossen Kanonen auf sich mit so einer Aktion. Aber: wenn nur jeder Teilnehmer des Anti-GEZ Forums bei Facebook 10 Euro spenden würde, kämen über 200.000 Euro zusammen.

Rasenmäher startet nicht

Wieder was gelernt…. der heutige Sprit mit seinen hohen Bio-Anteilen ist nicht lagerungsfähig. Er vergällt und verstopft dabei die Düsen meines Rasenmähers….. grrrr. Leider kann ich diesen auch am Ende der Rasenmäher-Saison nicht leerfahren, da die dort eingebaute Membrane austrocknen und somit kaputtgehen würde… Lösung, um nicht jedes Jahr die Kiste wegbringen zu müssen: sauteuren Spezialsprit verwenden bei der letzten Rasenmäher-Tour…..

WMF Mixertausch

Ich bin ja für meine Meckereien bekannt, aber gestern war ich fast sprachlos… positiv gesehen.

Vor ca. 2 Wochen habe ich einen Mixer der Fa. WMF nach Rheine zum Mediamarkt zur Reparatur gebracht. Das Gerät hatte ich irgendwann im vergangegnem Jahr dort gekauft.  Es machte einen Umzug mit und gab einfach seinen Geist auf. Der Motor sprang nicht mehr an.

Natürlich hatte ich keinen Kassenbeleg mehr, der hat sich nach dem Umzug in Luft aufgelöst. Das Gerät hatte ich zwar auf Namen vorbestellt, aber der Beleg konnte auch nicht mehr recherchiert werden. Ich musste eine eidesstattliche Versicherung abgeben.  Was soll ich sagen: ich bekam nach einer Woche eine SMS, das ich mein Gerät abholen könne. Ich natürlich sofort nach Rheine gedüst, und dort kam es noch besser: ich bekam in der Tat einen niegelnagelneuen Mixer, originalverpackt…. das nenne ich ja mal Service.  Das Gerät kostet immerhin über 100 Euro und war zu schade, um weggeworfen zu werden.

Mac Mini 2009 Festplatte gewechselt

Der Mac Mini meiner Freundin wurde in den letzten Wochen unerträglich langsam. Festplatte hatte noch 30GB freien Speicher, am Füllstand konnte es also nicht liegen. Aber Recherchen haben ergeben: evtl. das Alter der Festpltte führt dazu, das Sektoren immer schlechter lesen/schreiben konnten und deswegen ständig justiert werden muss.

Der Rechner hat ja auch 5 Jahre auf dem Buckel, so habe ich mich entschlossen, eine Samsung Serie 840 SSD mit 120GB zu kaufen und die Festplatte auszubauen bzw. zu ersetzen.

Auf Youtube gab es ein Video dazu. Man braucht nur feine Schraubendreher (Uhrmacherwerkzeug) und ein Spachtelmesser.

Nach dem von mir durchgeführten Umbau lief das Gerät komischerweise. Ich habe versucht, die Daten von einem Timemachine Backup 1:1 zurückzusichern, das klappte auch. Allerdings fuhr der Rechner nicht hoch, er schaltete mittendrin ab.

Da eh nicht so viel drauf war entschloss ich mich zu einer Neuinstallation. Vielleicht hätte es ja auch geholfen das NVRam zu leeren, aber wie gesagt, sooo viel brauchte es nicht.

Ich hatte nur einen Lion Bootstick und musste mir Maverick über den Appstore besorgen.  Nachdem alles drauf war und das System lief… was soll ich sagen… war die Kiste plötzlich schnell…. nicht mehr wiederzuerkennen.

Der hält wieder 5 Jahre. Mindestens.

TYPO3 Camp Berlin 2013

Frohen Mutes mit ich mit dem Thomas Deuling zum TYPO3 Camp Berlin gedüst. Wir wollten unser Projekt FTM und TYAML zeigen.

Ich habe meinen Vortrag Monate vor dem Event eingereicht. Und 2h vor meinem Vortrag wurde ich vom Rene Schäfer zurückgepfiffen. Zuerst mit sehr blumigen Behauptungen… wir wären zu professionell… es sähe so aus, als wenn eine Agentur dahintersteckt. Klaro, sowas fällt mir auch erst 2h vorher auf.

Dann sagte er, das es wohl eine Mail gab, in der jemand Urheberrechtsprobleme vom TYAML in die Runde geworfen hat. Nun, TYAML wurde in der Ausprägung komplett neu entwickelt, Name ist nicht geschützt. Also, was lernen wir daraus? Einer meiner Ex-Partner (der nicht ohne Grund mein Ex-Partner ist) und der jetzt das Framework, was er sich so zusammengestoppelt hat und auch unter dem Namen TYAML vertreibt, scheint dort wohl für Unruhe zu sorgen.

Und da vermutlich dieser Kerl auch in dem TYPO3 Themes Projekt mit drinne steckt war ich natürlich begeistert.

Ich habe übrigens mehrfach bei den Organisatoren des Themes Projektes nachgefragt, ob ich die if-20 Community dafür begeistern soll bzw. ob wir unsere TYAML und FTM Erkenntnisse da hinzufügen sollen. Keine Reaktion. Komisch, wie?

Klaro, wenn man bei der Auswahl seiner Partner nicht die Fähigkeit mitbringt, auch hinter die Stirn schauen zu können… dann greift man ins Klo. Einer der jungs hockt inzwischen in Thailand un ist froh, das die Meute der Gläubiger nicht mehr hinter ihm her ist.

Es ist immer bemerkenswert zu sehen, wer einem den Ruf versaut. Und welche Machtspielchen jetzt auch in einer ach so heilen Community en vogue sind.

SEO, SEOCampixx 2014

Ich war dabei… beim SEOCampixx 2014. Ich war einer von 100, der innerhalb von unter 2 Minuten beim F5 Battle eine Karte ergattert hat.

Da kommt natürlich Stress auf…. man muss innerhalb von 2 Minuten ein Formular ausfüllen und per Mathe-Captcha bestätigen, das man ein Mensch ist…. leider nehmen die Formularfelder wieder die Default Werte an, wenn man das Captcha vertippert… so bekam ich ein T-Shirt der Grösse S.  Und ich war mir sicher das ich XXL bestellt hatte.  Leider stand davon auch nix mehr in der Bestätigungsmail, sonst hätte man es abwenden können.

Vom Campixx nehme ich 3 Dinge mit:

1. die Profis kochen auch nur mit Wasser
2. ich werde mich mehr mit Video-SEO beschäftigen
3. jeder ist gearscht, das Google keine Keywords mehr übermittelt. Ich habe inzwischen 97% “not provided”

Einige Vorträge waren schräg, z.B. kann ich nicht verstehen, warum man hybride Themen mit z.B. Rhianna in einem Vortrag propagiert, ohne auf die rechtlichen Probleme hinzuweisen.

Folgende Vorträge fand ich dennoch interessant:

1. Youtube SEO: wie man mit Youtube Videos im SEO Bereich Aufmerksamkeit bekommt

2. Low Budget SEO:  ich habe keine Großkonzerne in meiner Kundschaft, allerdings kann man schon mit einfachen Mitteln gute Arbeit für Rankings erzielen

3. Local SEO: SEO für KMU auf regionaler Ebene

Nunja, SEO wird härter, und ich bin der Überzeugung, das man nur mit einem Mittel gut da steht: guten Content. Das predige ich meinen Kunden eh schon immer. Man wird noch lokales SEO aktiv betreiben können, das wars dann aber schon fast. Schliesslich ist das eine Geldquelle, die sich einer auf Dauer nicht entgehen lässt: Google.

Der Blog von Detlef Schäbel

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Zudem stimmst Du zu, das öffentliches Recht seitens der Besucher hier nicht zur Anwendung kommt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen