Archiv der Kategorie: Medien

Unterschiedliche Maßstäbe, hier: Nazis

Mir ist aufgefallen, das unsere Massenmedien recht bedacht sind, Pediga, HoGeSa und andere ähnliche Gruppen und Veranstaltungen als rechts oder als Nazis zu diffamieren.

Man könne ja in Deutschland nicht gegen Ausländer sein.

Bin ich persönlich nicht. Aber es ist doch pervers, das unsere Wertegemeinschaft irgendwelche Länder bombardiert und plündert, und dann holen wir die Flüchtlinge ins Land. Teilweise unter katastrophalen Bedingungen, für die Flüchtlinge als auch für die Menschen, die bereits da wohnen. Was haben wir davon, wenn es Gegenden gibt mit einem Ausländeranteil von 60%… wo man sich nicht mehr auf die Strasse trauen kann?

Auf der anderen Seite ist es ok, wenn die Regierung der Ukraine mit der Verwaltung der BRD Geschäfte macht.  Auf Ganzkörper-Tattoos haben die ukrainischen Machthaber teilweise Hakenkreuze etc aufgemalt. Sie ermorden Menschen, schlachten deren Organe aus. Wo bleiben die Reporter der Massenmedien? Wo ist das Entsetzen? Wer istr denn Nazi, er ist Faschist?

Ganz plump wird die Ukraine inzwischen von Amerika in Beschlag genommen und durch Minister regiert.

Die Bilder der toten Menschen aus dem Donbass geistern durch Facebook, warum wird daraus nicht mal ein Thema gemacht und zur besten Sendezeit berichtet oder eine Titelstory generiert?

Wodrauf warten wir? Auf das Vergessen? Auf die Zeit danach? Auf den Krieg, der kommen soll? Auf unsere Flucht? Welches Land nimmt uns dann auf? Haben wir dann wieder nix gewusst?

Mit genug Flourid kann man unsere Birne dann weich machen und den Deutschen die Schuld am Krieg in der Ukraine unterschieben. Sind ja auch schon wieder unsere Soldaten da.

Übrigens: bei einem Krieg sind weder Arbeitsplätze noch Renten sicher.

Xavier Naidoo, der Reichsbürger Update 1

Zugegebenermassen, ich höre seine Musik nicht.  Ich habe ihn bislang immer nur am Rande wahrgenommen.

Das hat sich geändert, als er eindeutige Worte über den Zustand Deutschlands bzw. den Zustand der BRiD fand:

  • wir sind besetztes Land
  • Wir haben keinen Friedensvertrag
  • jeder sollte selber über den Zustand in seinem Land recherchieren

Xavier Naidoo, der Reichsbürger Update 1 weiterlesen

Focus mag nicht alles was ich schreibe

Komisch, schon wieder ein abgelehnter Beitrag. Aber den kann ich ja auch hier veröffentlichen:

zu http://www.focus.de/politik/ausland/die-tragoedie-von-todesflug-mh-17-putins-brutale-handlanger_id_4002987.html schrieb ich: das in der Ukraine 10.000 Männer mit vorgehaltener Waffe eingezogen werden um letztendlich als Kanonenfutter zu dienen, das wird gerne verschwiegen. Ich finde diese einseitige Berichterstattung zu erbärmlich. Bislang gibt es keine Untersuchungen zu den Schüssen auf dem Maidan oder zu dem Fall Odessa. Ich frage mich, warum die Amis all die Spionagesatelliten und Aufklärungsflieger haben… wenn sie die Umstände von MH17 nicht klären können. Als Leser würde ich mir Focus, Spiegel und Konsorten inzwischen längst abbestellt haben, hätte ich sie je abonniert. Aber eure Leser laufen euch schon davon. Das ist auch gut so.

2. Zurückweisung bei Focus Online

Es ging um diesen Beitrag:

http://www.focus.de/politik/deutschland/die-spur-des-schmutzigen-geldes-der-fuehrer-als-steuerbetrueger-hitler-schaffte-milliarden-ins-ausland_id_3949210.html

Dazu schrieb ich meinen Senf, der dann abgewiesen wurde. Einkommenssteuer ein Nazigesetz? Ist das denn so? Wenn ja, wenn das rauskommt, Nazigesetze anzuwenden ist ja verboten. Kann man übrigens ergoogeln. Habe ich übrigens getan.

Hallo Detlef Schäbel,

Ihr Beitrag: Einkommenssteuer...

Da die Anwendung von Nazigesetzen heute verboten ist wäre es schon interessant zu wissen ob die Einkommenssteuer ein solches ist.  Im Internet recherchiert findet man ja noch einiges an Gesetzen welche  dann eigentlich illegal zur Anwendung kommen.  Das ein Österreicher mit einer erschlichenen deutschen Reichsbürgerschaft Geld beiseiteschafft halte ich schon fast für undramatisch. Zum Dank gab er uns das "DEUTSCH" im Perso.   

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Nutzer-Kommentare werden abgelehnt, wenn sie …

1.    … nicht der Netiquette entsprechen, die Sie hier nachlesen können: http://www.focus.de/community/netiquette
2.    … eine Antwort auf einen Kommentar darstellen, jedoch nicht über das Antwort-Feld eingegeben wurden.
3.    … weit über den Artikel-Inhalt hinausgehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Art von Austausch nicht im Rahmen der Artikel-Kommentierung stattfinden kann.
4.    … von einem User stammen, der mit einem Namen in unserer Community registriert ist, der aus unserer Sicht keinem realen Namen entspricht.

Rückweisung bei Focus online

Mich kotzt zunehmend an, das in allen Medien die Menschen in der Ost-Ukraine immer als “pro-russische Separatisten” abgewertet werden. Weiterhin sind die Online-Mainstreammedien immer mehr dazu verfallen, Realität mit Wunschdenken zu verwechseln. Konjunktive sollen über einen Angriff von Russland berichten, den es so nicht gibt. Ist halt so wie mit den Massenvernichtungswaffen im Irak. War eine schöne Ausrede, um ein Land großflächig atomar zu verseuchen (Stichwort: DU Munition).

Ich schrieb zu einem Artikel bei Focus online meine Meinung runter. Zur Erklärung: ich bin kein gekaufter russischer Blogger…. ich werde nicht von Putin bezahlt und ich halte Putin für ebenso einen Drecksack.

Ich fand mal deutliche Worte und bekam eine Rückantwort. Ich finde, als empathischer frei denkender Mensch muss es in dieser gleichgeschalteten Medienlandschaft mal möglich sein, seine Meinung zu äussern. Die Medien sind nicht dazu da, das Volk milde für einen Krieg zu stimmen. Ein Angriff wird  immer nur als Ausrede für einen Krieg benutzt. Nur: der doofe Russe greift nicht an.

Mit den Steuergeldern müssen die zusammengebombten Städte wieder aufgebaut werden. die Ukraine bombt sich grade wieder in die Steinzeit zurück. Herzlichen Glückwunsch, nix gelernt aus der Vergangenheit.

Hallo Detlef Schäbel,

Ihr Beitrag: ja oder nein?

greift der Russe nun an, ja oder nein? So eine verschwurbelte Wortwahl ist unerträglich, besonders in diesem Zusammenhang. und bitte, keine handgezeichneten Beweise vorlegen.... Und noch was, liebe Focus online Redaktion: ihr habt eine Verantwortung, an der ich mich erinnere, wenn ihr hier so einen Scheiss zusammenschreibt. Und das werde ich nicht nur angeblich machen. Und noch was: im Osten sind Menschen.... ihr versucht sie immer abzuwerten mit der Titulierung "pro-russisch"... wie wäre es, wenn ihr die mal als NSA-feindlich betitelt? Stimmt mit Sicherheit genau so und macht sie direkt sympathisch.

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Nutzer-Kommentare werden abgelehnt, wenn sie …

1.    … nicht der Netiquette entsprechen, die Sie hier nachlesen können: http://www.focus.de/community/netiquette
2.    … eine Antwort auf einen Kommentar darstellen, jedoch nicht über das Antwort-Feld eingegeben wurden.
3.    … weit über den Artikel-Inhalt hinausgehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Art von Austausch nicht im Rahmen der Artikel-Kommentierung stattfinden kann.
4.    … von einem User stammen, der mit einem Namen in unserer Community registriert ist, der aus unserer Sicht keinem realen Namen entspricht. User-Kommentare auf FOCUS-Online werden nur unter Klarnamen veröffentlicht. Das soll verdeutlichen, dass FOCUS-Online-Nutzer mit ihrem Namen zu ihrer Meinung stehen. Bitte geben Sie deshalb nach dem Login Ihren Vor- und Nachnamen hier ein und senden Sie das Formular ab: http://www.focus.de/community/benutzerprofil/

Sollten Sie das nicht tun, müssen wir Ihren Account leider stilllegen.

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf weitere Kommentare von Ihnen!

Eine Erläuterung der Ablehnung ist aus personellen und zeitlichen Gründen nicht möglich.