Hilfe in Bremen benötigt

Marc Kersken braucht eure Hilfe-Zeugen-Unterstützung, am 25.08 und 10 Uhr möchte gerne ein Obergerichtsvollzieher mich und mein Kind aus der Wohnung raus holen , welche ich in Besitz habe.

Ohne gültigen rechts konformen (Beschluss/Urteil) vom staatlichen Gericht sowie gesetzlicher Richter/in. Lass uns zusammenhalten … PN bitte und teilen. Souveräne grüße Marc ( Adresse: Bremen , Betonstraße 40, [28777] Bremen )

Wer aus Bremen kommt und den Gerichtsvollzieher filmen will…

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

4 Gedanken zu „Hilfe in Bremen benötigt“

  1. Der Gerichtsvollzieher scheint noch nicht begriffen zu haben, daß er für alle seine Handlungen persönlich zu haften hat. Es gibt keine staatlichen GV mehr, keine staatlichen Gerichte und auch keine staatlichen Richter, es handelt sich um Scheinrichter, um handelsgerichte etc. Er braucht darauf nicht zu reagieren und der GV hat keinerlei Legitimation.

  2. 1991 in der BECK’schen Textausgabe Artikel 23 GG aufgehoben.. Tote Kuh liefert dennoch täglich 23 Liter Magermilch…
    Daß sich unsere miesen und abgehobenen Politiker nicht beschissen fühlen, uns einen Artikel 23 GG NEUE Version als das neue Morgenrot zu präsentieren… *BRAVO !*

    Ab wann und in welchem Umfang ist körperliche Gewalt gegen Kriminelle legitim?
    Welche Hilfsmittel sind angebracht?
    Wenn eine kriminell tätige Menschgruppe auf zarte Hinweise nicht reagiert oder selbst eine abwegige Rechtsauffassung zu eigen hat, sich einer staatsrechtlichen Revision verweigert, muß diese Person oder Personengruppe gestoppt werden !

    Dazu ist jeder verpflichtet, der in einem Volksstaat leben will und aktiv am sozialen Frieden im Interesse der Allgemeinheit dazu beiträgt.
    Schmeißt die falschen Fuffziger vom Thron!

  3. Nicht nur wurde bei der GVO-Reform zum 1.8.12 der Status des GV als “Beamter” aufgehoben, sondern in der nachfolgenden Reform , geltend ab 1.9.13, wurden auch alle zuvor aufgehobenen §§ komplett gestrichen und die verbliebenen neu fortlaufend durchnummeriert. Es wurde also beginnend mit dem § 1 JEDER (!) Paragraph der GVO überblendet! Eine Überblendung ist nicht statthaft und führt zur Nichtigkeit des überblendeten Paragraphen oder Artikels. Und da bei der GVO JEDER Paragraph überblendet wurde, ist auch JEDER einzelne davon nichtig, und somit auch die gesamte GVO. Es gibt keine GVO mehr, ergo gibt es auch keine Gerichtsvollzieher mehr, sondern allenfalls noch hochkriminelle Schwerverbrecher, die es sich anmaßen als Gerichtsvollzieher aufzutreten. Sollten die in POLIZEI-Begleitung erscheinen: Sofort bei den Blaumännern entsprechende Strafanzeigen erstatten!

    Ich kann ja bis zu einem gewissen Grad verstehen, daß ein kleiner Verwaltungsangestellter nicht weiß was Sache ist und deshalb (erstmal?) nur tut was er von Vorgesetzten gesagt bekommt. So einem kann man dann ja zunächst noch nicht mal ernstlich böse sein, schließlich muß ich ja immer bedenken, daß ich vor 2 Jahren von der ganzen Situation selbst noch nichts wußte.
    Aber gerade und besonders “Gerichtsvollzieher” sind da eine Ausnahme. Die gehören meiner Ansicht nach ALLE ausnahmslos sofort in die Schrottpresse!

Schreibe einen Kommentar