Klage vor dem BverfG wegen ständiger unrechter Verweigerungen der Verwaltungsakte Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit

Hiermit spreche ich a l l e an, welchen dieser Verwaltungsakt willkürlich verweigert wurde, ob schon durch Ablehnungsbescheide oder durch Aussitzen entsprechender Behörden.

Da die deutschen Behörden durch die Einsetzung der Besatzer das Ordre Publik auszuführen und das Völkerrecht vorschreibt, dass das Völkerrecht dem Bundesrecht vorgeht, hat und müssen die Behörden auch die Verwaltungsakte zur Feststellung der jeweiligen Staatsangehörigkeit der in ihrem Gebiet sich aufhaltenden Personen durchführen.

Immer wieder werden jedoch diese Verwaltungsakte willkürlich den Einheimischen verwehrt mit zB einem angeblichen schutzwürdigen Sachbescheidungsinteresse, jedoch wird den Zugereisten hier keine Steine in den Weg gelegt, wodurch diese im Sinne des Grundgesetzes /Ordre Publik Deutsche werden und auf die den Deutschen vorbehaltenen Grundrechte zugreifen können. An dieser Stelle möchte ich ganz besonders auf die kommentierte Fassung des Grundgesetzes von Seifert und Hömig hinweisen und zitieren, um die Wichtigkeit hervorzuheben, auf welche Weise der von Merkel angesprochene >>>Austausch<<< statt finden soll:

Zitat: Art 16 GG „Absatz 1 Satz 1 schützt jeden Inhaber der deutschen Staatsangehörigkeit (STA) mit grundrechtlicher Wirkung vor einer Zwangsausbürgerung. ……..Es richtet sich gegen die öffentliche Gewalt in all ihren Erscheinungsformen. Weder die Verwaltungen oder Gerichte >>>Deutsche<<< zwangsweise ausbürgern noch darf das der Gesetzgeber tun.“

Zitat Verfassung v. Rheinland-Pfalz Art. 15:

Alle >>>>Deutschen<<< genießen Freizügigkeit. Sie haben das Recht, sich an jedem Orte aufzuhalten und niederzulassen, >>>>Grundstücke zu erwerben<<<< und jedem Erwerbszweig zu betreiben.“

Mehr bleibt mir hierzu nicht mehr zu sagen. Da es so wichtig ist seine deutsche Staatsangehörigkeit = Reichsangehörigkeit = Staatsangehörigkeit zum Deutschen Reich als Bundesstaat nachzuweisen wodurch auch >>> a l l e <<< Staatsangehörigkeiten der Gliedstaaten inbegriffen sind = Doppelrechtsverhältnis habe ich seit langer Zeit mich verschworen allen bei der Klärung ihrer Rechtsverhältnisse zu helfen und in Ihren Verfahren zu unterstützen.

Nun bin ich jedoch an den Punkt gekommen, den Verwaltungen ihr unrechtes Mittel = „Allgemeine Handlungsanweisungen“ für nichtig und grund- bzw. Verfassungswidrig durch das BverfG feststellen zu lassen und damit eine rückwirkende Aufhebung zu bewirken. Hierzu benötige ich so viel wie möglich Geschädigte denen der Verwaltungsakt verwehrt wurde. Sie sollten bereit sein sich namentlich nennen zu lassen als geschädigte und auch als Zeugen.

Hierzu habe ich eine entsprechende Vollmacht vorbereitet, ich bitte alle Teilnehmer diese Vollmacht sowie Kopien jeglicher vollmachten in doppelter Kopie an mich zu senden, um eine höchstrichterliche Entscheidung entsprechend Teso-Urteil in Neuauflage zu bekommen.

Anbei zur Info, ich mach mir die Arbeit für Euch, denn wir haben schon alles sicher, also tragt ihr euern Anteil , wenn ihr was erreichen wollt.

In diesem Sinne ganz liebe Grüße und hoffentlich viele fleißige Mitstreiter, nähere Infos bei zB Detlef Schäbel, euer Ralf

Wichtig!!! Kontakt aufnahme Ralf über Mail unter: adrian-rocky@freenet.de

siehe auch:

19 Gedanken zu „Klage vor dem BverfG wegen ständiger unrechter Verweigerungen der Verwaltungsakte Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit“

  1. Hallo Ralf,
    wird endlich Zeit, dass gegen diese Willkür vorgegangen wird.
    Ich selbst habe aus einem völlig anderen Grund diese Staatsangehörigkeit beantragt und auch bekommen. Die Folge war, ich wurde als Reichsbürger abgestempelt und verlor dadurch meine legalen Waffen, die ich als ausübender Stadtjäger für die Kommune führte. Außerdem wurde mir die Berechtigung als Waffenbeauftragter einer Firma entzogen, obwohl ich Jahrzente dies völlig korrekt ausgeführt und mir in meinem ganzen Leben “nichts zu Schulden kommen” habe lassen. Ebenfalls wurde mein Jagdschein für ungültig erklärt. Alleine die Vermutung eines verhörenden Leiters einer dafür ins Leben gerufene politische Abteilung innerhalb der Polizei sollte dies rechtsfertigen. Für mich sind das verbrecherische Methoden, alles mundtod zu machen, was nicht dem “BRD-Regime” gerecht wird. So sieht’s aus. Da ich rechtschutzversichert bin, hätte ich dagegen klagen wollen, aber für Verwaltungsrecht hatte ich keine Deckung. Und so habe ich resigniert, weil ich mangels genügender Finanzmittel dies nicht durchstehen konnte.

    1. Hallo Mighty,
      Natürlich muss man als GS Inhaber sein Handeln und seine Reaktion aufs System umstellen. Wir haben natürliche Person hergestellt und bewegen uns wieder im Rechtskreis BGB und im vorkonstitionellem Recht. Du hast sicher reagiert als BRiD Bürger und warst damit wieder im Handelsrecht. Du hast sicher nicht als als natürliche Person für deine Juristische Person geantwortet: …..Ihre Entscheidung/Einladung wird unter folgenden Voraussetzungen akzeptiert/angenommen. Weisen Sie bitte nach….. Also Akzeptanz, wenn…
      Die Schreiben nach Andreas Claus verfassen: https://www.youtube.com/watch?v=wbvW44cUFp0
      Für uns gelten alle Gesetze vor 1914. Auch das StGB ist von 1871. Ansprechpartner ist die Generalstaatsanwaltschaft und kein BRiD Staatsanwalt.

  2. Ich möchte dich zu einen König machen.
    Zu einen König aller Könige.
    Ich möchte dich beschenken mit allen Reichtümern dieser Erde.
    Alles was du dir erdenken kannst, was du sehen, riechen, anfassen und fühlen kanst, soll dir gehören.
    Alles wird dir, genauso gehören, wie es jeden anderen Wesen und mir, auf dieser Erde gleichermassen, auch gehört.
    Es ist Alles aus dem Licht aller Sonnen entstanden. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Eigentum, sowie ein getrennt sein, von dem was uns Allen gehört und von unser Aller Sein.
    Es ist die ultimative Schöpfungsgeschichte vom Licht und wie Licht zu einen intelligenten Geist und Schöpfer einer Menschheitsfamilie wurde.
    Es gibt zwei parallelen an denen wir die Entwicklung des Lichtes erkennen können.
    An einer der ältesten Culturstätte „ Caral“ in Peru, zeigt es uns, sowie die Entwickling künstlicher Intelligenz mit Lichtinformationen.
    Wir Menschen sind mehrdimensionale Wesen aus Körper, Seele und Geist.
    Was bedeutet das?
    Es zeigt von geistiger Gesundheit, an einer von Grund auf gesunden, kreisförmig, zirkulierenden Natur und Lebensgesellschaft, seinen freien Willen gleichberechtigt, in harmonie und konsenz erleben zu dürfen.
    Wahrheit zu leben beteutet nicht Gesetze einzuhalten.
    Wahrheit zu leben bedeutet sich angemessen zu verhalten .
    Was braucht deine Seele und was braucht meine Seele?
    Wie organisieren wir, in liebevoller Güte über gegenseitiges beschenken, Dinge die wir benutzen oder verbrauchen möchten?
    Wir sind Alle aus dem Geiste der Mutter aller Seelen.
    Wir sind Alle aus der selben Substanz ewig lebendes Bewusstsein einer Lichtintelligenz in der Grösse kosmischen Aussmasses.
    Meine Seele hat einen Freien Willen und der Wille ist auch frei gegenüber meinen Schöpfer und allen Menschenseelen.
    Nur wer sich diesen eigenen Freien Willen beugt, weil ihm die Argumente fehlen, der braucht Gesetze aus der Schattenwelt.
    Mehr Gesetze schwächen und beugen den Freien Willen noch mehr.
    Es geht erst wieder anders herum, wenn die Menschen sich ihren Freien Willen bewusst werden und verstehen, das kein Mensch ein Recht hat Jemanden anderes etwas Vorzuschreiben, Gewalt an zu wenden, oder etwas verbieten kann.
    Selbst ein Richter hat kein Recht zu urteilen. Ein Richter urteilt auch nur in der Maske der Person, miemals als ein Mensch.
    Richten ist ungerecht.
    Schlichten ist gerecht.
    Jeder, – der richtet, – der Gewalt anwendet, – der etwas verbietet, oder – etwas vorschreibt, ist ein krimineller, um den Freien Willen einer, oder mehrerer Seelen zu beugen.
    Das natürliche, kreisförmige Lebensprinzip ist:
    Die Achtung des Lebendigen, das gleichberechtigte Ausleben des freien Willen, einer jeden freien Seele.
    Dies wird durch pyramidale Herrschaftsprinzipien mit Ideologien verhindert. Ideologien sind Lügen die weg von der Wahrheit und Wirklichkeit führen.
    Damit die Herrschaft in der vergangenen Sklavenzeit nicht mehr mit sichtbarer Gewalt herrschen wollte, wurde das Werkzeug Geld mit der diktatorischen Herrschaftsstruktur des Geldes manifestiert.
    Der Mechanismus des Geldes ist immer:
    Lebendige Energie, – die unverhandelbar und unveräusserlich ist >> in >> die minderwertige Fiktion / Berwertung Geld zu wandeln, um mit einen minderen Wert, Handel und Profit zu betreiben.
    Dieser Prozess des widernatürlichen wirtschaftlichen Handeln mit Geld, läuft so lange bis es kein Leben mehr gibt, oder das Leben erkennt welche Folgen Geld, für das Leben hat.
    Im Erkennen das es zum Leben kein Geld braucht, nur eine Optimale Verteilung aller Güter. So wie es einst Henry Ford einmal sagte: …
    Es ist nur noch eine frage der Zeit, wann dieser Evolutionsprozess über Nacht, noch vor morgen Früh einsetzt.
    Die Lösung liegt nur im Erkennen das jede Seele und jeder Wille einer Seele, Frei ist, auch gegenüber seinem Schöpfer.
    Wenn Keiner sich selber, keinen anderen Willen mehr unterordnet.
    Das Gleichwerden der Kräfte, der Seelen, ist jetzt in dieser Zeit. Das ist das Bewusstwerden -, das Erkennen, das dich Niemand mehr unterdrücken, missachten und deiner Energie berauben darf.
    Es ist deine eigene Schuld, wenn du es zulässt, oder nicht erkennst.
    Wehre dich und erkenne, das jede Zahlungsaufforderung, das kleinste Verbrechen gegen das Leben ist.
    Alle Geschäftsmodelle sind ein Verbrechen am Leben.
    Erklärung der Wandlungsprozesse von energetischen Leben mit dem energielosenWerkzeug Geld, an der Friedensuniversität im öffentlich zugänglichen Internet, an der academia.
    Jede Missachtung am Leben, ist Lieblos und Respektlos und ein Verbrechen gegen das Leben.

    Der Amazonas brennt
    https://www.academia.edu/40221287/Der_Amazonas_brennt

    Der unsichtbare Fehler beim Kaufen und Verkaufen https://www.academia.edu/40199187/Der_unsichtbare_Fehler_beim_Kaufen_und_Verkaufen._Der_Betrug_im_Tausch_durch_die_T%C3%A4uschung

  3. @ Johannes Teuta
    11. OKTOBER 2019 UM 12:55 UHR

    Du hast geschrieben:
    “Ansprechpartner ist die Generalstaatsanwaltschaft und kein BRiD Staatsanwalt. …”

    Was erwartest Du von der Generalstaatsanwaltschaft ???

  4. Nein, nein, nein, zum gelber Schein !

    Warum wollte ihr euch den holen, er BESTÄTIGT eure Zugehörigkeit zu Adolf Hitler, ihr holt euch die “deutsche StaG” und bestätigt sie, die BRD vermutet sie bloss…

    Warum müssen alle Richter, (Schein)Beamte so einen Schein haben ? Weil sie sich zur BRD=Nachfolger von Hitlerdeutschland bekennen müssen.

    Warum wurde der Text des gelben Scheins geändert ?
    In den 70er hieß es noch ….besitzt die deutsche StaG….

    heute: …ist deutscher Staatsangehöriger….

    Um euch zu täuschen, daß ihr meint, damit bestätigt ihr eure StaG in den alten Bundesstaaten.

    Schaut das E-Sta Register an. Warum steht das Ru in Klammern ? (Ru)StaG

    Warum steht bei Staatsangehörigkeit: positive Feststellung ?

    WARUM STEHT NICHT ENDLICH DORT DIE WAHRHEIT
    Staatsangehörigkeit: Bayern (oder Preußen oder ….)

    Man will euch täuschen !
    Und wenn gelbe Scheinler sagen, “Das ist das beste was wir von der BRD kriegen können..”
    NEIN, die BRD wird euch nie eure echte StaG bestätigen können, weil sie eine NachfolgerOrganisastion vom dritten Reich ist. Sie kann NUR die deutsche StaG bestätigen oder feststellen, und die ist von Herrn Hitler !

    Schaut weiter im E-Stag:
    Geburtsstaat: Deutschland
    das ist aber definiert von den Allierten als Deutsches Reich vom 31.12.1937 ! Also zur Zeit von adolf Hitler !

    Es nützt auch nichts, wenn gelbe Scheinler sagen…:”man käme in einen anderen Rechtskreis”. Alles blablala.

    Wer den gelben Schein holt, sagt bewußt JA zur deutschen StaG und zu Adolf Hitler !

    Was dann ?
    Alle Ahnennachweise bis zum Ahn väterlicherseits vor 1914 in einen Ordner abheften, RuStaG (im Original von 1913) dazu heften + Willenserklärung das man die Täuschung der BRD erkannt hat und sich auf seine tatsächliche StaG Bayern (oder Preußen usw…) beruft !
    Das war es !

    Keine Stelle, weder in der BRD noch außerhalb bestätigt dir zur Zeit deine wahre StaG. Wenn die Russen, das tun würden, wäre sofort die BRD am Ende, den im Internet würde sich in Kürze rumsprechen, was man zu tun hat !
    Und die echten RuStaG-Deutschen wären bestätigt.
    Ein BRD-Deutscher hat die deutsche StaG / nach Hitler fortgeführt von der BRD.
    Ein RuStaG-Deutscher hat die StaG eines der Bundesstaaten des deutschen Kaiserreiches.
    “Deutscher” war nie eine Staatsangehörigkeit sondern ein “Zusatztitel”.

    1. Lieber Peter, du schreibst ” RUSTAG 1913″ im Original dazu heften. Das ist doch der ” Gelbe”, den ich aber nicht möchte. Ich habe nur meine Ahnennachweise und einen PA (jetzt abgelaufen, Zwangsanmeldung durch Jobcenter, sonst kein Geld). Das Problem, die JC interessiert das alles nicht. Das heißt, ich kann es drehen, wie ich will, ich komme dort eh nicht raus. Weißt Du einen Rat, gerne auch per E-Mail? Gruß, Martina

      1. Martina,
        hier befindet sich alles im kommerziellen Vertragsrecht
        was bedeutet, dass alle Verwaltungsvorgänge zwischen
        Firmen stattfinden. Das bedeutet: wenn dein PA
        abgelaufen ist, besteht kein Vertrag mehr zwischen deinem
        Strohmann (Firma) und der BRiD-Verwaltung .

      2. Frag das JC, wie das genau mit der Staatsangehörigkeit “deutsch” ist, die nach der Zwangsanmeldung im Perso oder Pass “automatisch” erscheint.
        Sag denen, das ist doch nur eine Vermutung, und diese Vermutung ist FALSCH. Du kannst nachweisen, daß Du die StaG Bayern (oder Preußen, oder …) hast, und dann gibst du denen deinen Ordner mit deinen Ahnennachweisen + Willenserklärung (wichtig !) und das Rustag von 1913 (mit im “Original” meine ich eine ausgedruckte Version der Originalformulierung vom 22.7. 1913 – findet sich im Internet.)
        Wer nämlicht die deutsche StaG NICHT hat, ist nach BRD Gesetz ein Ausländer – und als Ausländer stellst du dann einen Asylantrag und kassierst wie die Asylanten ab !

        Nachtrag: Mit der Willenserklärung erfüllst du auch eine wichtige Vorraussetzung nach BRD Scheingesetze §116 Grundgesetz: …..und nicht einen entgegengesetzen Willen zum Ausdruck gebracht haben….
        Denn dann hast du GRADE deinen entgegengesetzen Willen zum Ausdruck gebracht !

        Wichtig: RuStaG und Gelber Schein, bzw. deutsche Staatsangehörigkeit haben ABSOLUT NICHTS miteinander zu tun. Das RuStaG war viel früher, es kennt keine deutsche StaG. Wenn du solche Sätze liest wie ” …habe ich die deutsche StaG nach RuStaG von 1913….” dann muß es sofort KLINGELN, denn dann wird gelogen !

        P.S: Du kannst auch statt zum JC zum Sozialamt gehen und Sozialhilfe beantragen, das kann jeder der bedürftig ist – ja auch arbeitsfähige Menschen !
        ganz kurz: Schlüssel ist die Formulierung im Ausschlußkriterium der Sozialhjilfe (ich glaube §2)
        …wer nicht arbeiten KANN…

        Hast du Vermögen ? Nein, dann KANNST du dir nicht durch Vermögen helfen…
        Hast du Arbeit ? Nein, dann KANNST du nicht arbeiten.
        Die Lücke ist absichtlich gelassen, damit man Flüchtlinge und Euro-Ausländer notfalls geschickt und offiziell in die Sozialhilfe manovrieren kann, Deutsche werden durch HarzIV geknechtet – damit nicht jeder das beantragt…

  5. von wem? Notar?
    Das JC geht keine Geschäftsbeziehung mit mir ein, ohne PA mit MA. Da bestimmen Anweisungen die Regeln und keine Gesetze. ” i. A.” -Zettel sind da besonders nützlich, um zu demonstrieren, wer am längeren Hebel sitzt.

    1. Lieber Peter, lieber DET, dass waren für mich sehr wertvolle Hinweise. So habe ich es jetzt gründlichst verstanden und werde es umsetzen! Zum Hintergrund: Ich bin nicht freiwillig H4, man könnte es einerseits auch “die Rache am System” nennen. Aber, eher weil ich seit 2009 in einem Mammut-Erb-Prozess ( David gegen Golliath ) stehe und mir bewußt war, dass ich ohne PKH, die Distanz nicht durchhalte. Ich danke Euch allen von Herzen für Eurer Engagement, mir die Fakten nutzbringend, zu erklären. Heil und Segen für Euch. Sieg den Gerechten . Wenn die Schlacht gewonnen, sehen wir uns hoffentlich zur Feier :-)) Danke auch an die taffe Monika, von Ihr konnte ich ebenfalls viel lernen! Tarnkappe ablegen, Ärmel hochkrempeln! Ganz herzliche Grüße, Martina aus dem Oberbergischen

      1. Hallo , nachdem leider hier wieder so viel unsäglicher Unsinn verbreitet wurde, möchte ich mal die Gelegenheit nutzen einiges zu berichtigen:
        Es gibt und gab nie ein Deutsch von Adolf Hitler. Hierzu fehlt auch logischer Weise jede gesetzliche Grundlage als auch kann wegen dieser Falschbehauptung niemand ein Urkunde aus der Zeit des 3. Reiches erbringen in der auch nur einmal die Ausführungen, “Staatsangehörigkeit: Deutsch” zu finden ist oder die Verwendung ” Deutsche Staatsangehörigkeit”. Jeder der diesen Unsinn verbreitet, sei hiermit aufgerufen seinen falschen Behauptungen Beweise folgen zu lassen.
        Wer die Verfassungen des Norddeutschen Bundes von 1867 kennt wird dort den Begriff das Bundesangehörigen finden. Während in Preußen seine Rechte und Pflichten hat, der Sachse in Sachsen usw….. ist neben dem Rechtsverhältnis zu einem Gliedstaat noch das Rechtsverhältnis zum Bundesstaat hinzugetreten, dies ist Bundesangehörigkeit. Durch jene Bundesangehörigkeit hatte nun der Bundesstaatenangehörige nicht nur seine Rechte und Pflichten im eigenen Bundesstaat und war außerhalb dessen Ausländer ohne Rechte, sondern das neue hinzugetretene Rechtsverhältnis = Bundesangehöriger zum Norddeutschen Bund vermittelte ihm die Rechte und Pflichten über das gesamte Gebiet des Norddeutschen Bunde.
        So heißt es im Bundesgesetzblatt des Norddeutschen Bundes v. 12. Oktober 1867 Seite 33:
        § 1 Bundesangehörige….,
        § 3 Bundesangehörige…
        Noch deutlicher wird es im Bundesgesetzblatt des Norddeutschen Bundes: Freizügigkeitsgesetz vom 1. Nov. 1867 Seite 55:
        § 1 Jeder Bundesangehörige hat das Recht, innerhalb der Bundesgebietes:
        1) an jedem Orte aufzuhalten oder sich niederzulassen…..
        2) an jedem orte Grundeigenthum zu erwerben;
        3) umherziehend oder an dem Orte des Aufenthalts, beziehungsweise der Niederlassung, Gewerbe aller Art zu betreiben, unter…..
        Also jene Rechte im gesamten Gebiet des deutschen Staates genießen ausschließlich nur >>>Bundesangehörige<>>für<<<<die Bundesrepublik Deutschland, als als auch das Buch: "Staatsrecht III" v. Michael Schweizer usw…. oder man schaue ab die Besatzer sich mit den Vertreten der BRD treffen und sich gegenseitig besuchen. Und ein letzter Hinweis sei darauf gerichtet, dass die BRD durch Notenaustausch berechtigt wurde, sowohl Angehörige der Besatzernationen auch vor deutsche Gerichte bringen und aburteilen zu dürfen als auch durch die Polizei verhaften zu dürfen, sogar unter bestimmten Bedingungen Armeeangehörige der Besatzungsmächte selbst. Wobei der Umfang und die Art durch Verträge mit der BRD klar festgelegt wurden.
        Die BRD hat ihre Verwaltungsrechte auch noch nach1990 fortbehalten, was zB. der 2+4 Vertrag sowie alle weiteren Verträge einschließlich Notenaustausche belegen. Aus diesem Grund ergibt sich ganz klar die sogenannte Verwaltungshoheit der BRD auf dem westlichen Teil Deutschlands v. 1949-1990 und seither auch auf den mitteldeutschen Teil (DDR). Auch wenn die "Wiedervereinigungschow" als legaler Vertrag fehlerhaft und darum als rechtsunwirksam bezeichnet werden kann, so ist eine Besetzung auch nur ein rein faktischer Akt , sowie die Teilung der Okkupationsstaates in Verwaltungszonen, jedoch kann aus dieses kraft des Faktischen auch der Besatzer etwas zusammen fügen, was er vorher teilte auf Verwaltungsebene ohne dass er dafür überhaupt irgendwelche Speudoverträge benötigte. Es gilt das Motto: "Der Besatzer gibt es und der Besatzer nimmt es." Und auch das hat Rechtsbestand.
        Was die Thematik mit dem GS (Staatsangehörigkeitsausweis) angeht, ist es schnell erklärt. Hierzu verweise ich auf die kommentierte Fassung des Grundgesetzes Art.16: "Nur Inhaber der deutschen Staatsangehörigkeit sind geschützt vor einer Zwangsausbürgerung." Und zur Erweiterung Art. Verfassung Reihenland-Pfalz: "Nur der Deutsche (m.d. Staatsangehörigkeit) darf sich in Deutschland frei bewegen und niederlassen, nur er darf Eigentum erwerben und jeden Berufszweig frei ausüben." – Irgendwie scheint es das Selbe zu sein, was weiter oben zum Gesetz des Norddeutschen Bundes stand, oder?!
        Und damit beende ich das hier erst einmal, ich denke das war ausführlich genug und auch mit Tatsachen und Quellen belegt, und jeder der sich aus Prinzip den Tatsachen verweigert oder absichtlich Unfug zum Schaden Anderer verbreitet, den erreichen meine Ausführungen und Tatsachen eh nicht, da es ihm nicht um die Sache selbst geht.
        Ich für meinen Teil müsste mir diesen Ärger nicht antun und vors BVerfGE ziehen, denn unsere Familie hat alle ihre nachweise und Bestätigungen + Apostille der Alliierten. ich mache das nur aus Nächstenliebe und dem Erbe meiner Vorfahren ganz besonders zweier Bismarck und Kaiser Wilhelm, welche den Deutschen das größte Erbe brachten, die Erkenntnis u den Schutz des Menschen über die Natürliche Person, siehe § 1 BGB 1900 und die Stärker der Deutschen als Einheit. So weis ich, dass ich den Kampf unserer seit über 101 Jahren andauernden Besetzung nicht alleine Entfliehen kann, sondern nur wenn das deutsche Volk sich zu seinem Heimatstaat nachweislich bekennt und Einzug in das Register für Deutsche bei der BVA nimmt, ähnlich ins ESTA-Register.
        In diesem Sinne, ein Volk ist verloren, wenn es sich selbst aufgibt oder zerstört dabei spielt es keine Rolle auf welcher Weise dies geschehen ist. Ehre den Ahnen und dem Deutschen Reich, Heimat a l l e r Deutschen.

    1. Ich habe mir gerade einen Teil dieses Textes angeschaut
      und nur soviel:
      Zur Kaiserzeit lag die gesetzgebende Macht nicht beim
      Kaiser, sondern beim “Bundesrath”, das war die Ländervertretung, und da saßen die Abgesandten des Adelsgeschlechtes !
      Das wird nämlich immer wieder unterschlagen !!

      1. Jedoch und auch hier lieber DET wäre es schön nicht nur die halbe Warheit zu erzählen, denn der Gesetzgeber bestand nicht nur aus dem Bundesrath, sondern auch noch aus dem ……….? Und war es nicht so, dass die Gesetze ausschließlich durch Mehrheitsbeschluß >>>>beider Gruppenergangen ist??<<<!

    2. Lieber FreiFrauzuSein,

      wie dir aufgefallen sein dürfte befindet sich das DR seit 1918 unter Okkupation weswegen es ein Ordre Puplik gibt. Und seit wann sagt in einem besetzten gebiet, der besetze wie was wärend der Besatzung läuft, oder was reicht? Es gibt einen Grundsatz, zu lesen im Archiv des öffentlichen Rechtes und dort steht unmissverständlich, wer sich im Gebiete einer Okkupation aufhält unterliegt der gleichen Okkupationsmacht. Die BRD ist von den Besatzern installiert worden als eine Art Selbstverwaltung unter kontrolle der Besatzer. Somit hat die BRD alle zur verwaltung notwendigen Rechte erhalten zur Erfüllung ihrer Aufgaben. Das erklärt auch warum die Alliierten seit 1949 bis heute alle Verträge mit der BRD abgeschlossen hat. Dein Freiwilliger Verbleib ist somit eine freiwillige Unterwerfung mit aller Konsequenzen.

Schreibe einen Kommentar