Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen

Das Deutsche Reich ist nur ein Verein und das Präsidium steht dem Könige von Preußen zu, der den Namen …,

D e u t s c h e r . K a i s e r . trägt. Wäre er wirklich abgetreten, was er hätte verkünden müssen, dann wäre der Erbfolger und nächste Herr des Hauses Hohenzollern nachgerückt.

Der Kaiser ist also auf Empfehlung der Deutschen in das Exil gegangen, weil ihn die Politiker an die USA ausgeliefert hättet und es ihm wie der Russischen Zarenfamilie ergangen wäre. Das hätte aber den Zerfall des Deutschen Reich zur Folge gehabt und das war nicht im Sinne der Deutschen. Das Deutsche Reich ist also als Verein, nur die Wirtschafts- und Finanzverwaltung der Mitgliedsstaaten, welche völlig unabhängige Hoheitsträger bleiben. Der Deutsche Kaiser ist eine Natürliche Person, welche die Vertretung der Deutschen nach Außen übernimmt und die Prärogative (Überstaatliche) Gewalt zur Aufrechterhaltung der Gewaltenteilung stellt. Der Kaiser ist außerdem der Transzendenzbezug aller Deutschen, was die Grundlage dieser Glaubensgemeinschaft bildet, die Kirche allerdings hat seit 1871 KEINE hoheitlichen Rechte mehr und Politiker dürfen keine Staatlichen Aufgaben übernehmen, sie bleiben rechtsfähige Vereine und Haften selber.

gesetz52-1

Ein Verweser kann das Deutsche Reich also nicht aufstellen, da es keinen Herrscher in dieser Konföderation gibt, die Macht liegt bei Jedem einzelnen Deutschen Volkssouverän und die kleinste Staatliche Einheit ist die Familie. Der/die mächtigste Mann/Frau im gesamten Reich sind die Bürgermeister/in, die Unparteiisch sein müssen und von der Gemeindeversammlung eingesetzt werden.

Die Subsidiarität die im Deutschen Kaiserreich gilt, ist die Regierung von ganz Unten nach Oben. Jede Politische Vereinigung die diese Ordnung terrorisiert oder versucht abzuschaffen ist zu verbieten, Republiken sind also nur für die Einzelstaaten möglich, wenn das Indigenat das will. Das Deutsche Reich, kann KEINE Republik sein oder werden, denn das Deutsche Reich hat kein Staatsvolk, kein Staatsgebiet und keine staatliche Hoheitsgewalt.

Das Deutsche Reich und seine Mitgliedsstaaten waren KEINE Monarchien mehr, in denen Herzöge, Fürsten oder Könige Herrscher waren, denn von der Herrschaft der Monarchen haben sich die Deutschen Völker bis 1832 befreit und nun ging es noch um Republik (Gesamtdeutschen Staat) oder Konföderation (loser Staatenbund). Zweiteres gewann die Oberhand und setzte sich durch. Die Konföderation lief so gut, das Frankreich, England und Russland fürchtete die Macht über die Menschen zu verlieren, weil deren Völker so frei sein wollten wie die Deutschen im Deutschen Reich. Sie beschlossen einfach mal Deutschland (Deutsches Kaiserreich) zu zerschlagen und so erklärtem man nicht den Staaten des Deutschen Reich den Krieg, sondern dem Wirtschafts- und Finanzverein (Deutsches Reich). Nur der Deutsche Kaiser selbst, kann diesen Ersten Weltkrieg beenden, so lange sind wir mit der Fremdverwaltung als Nutznießer gestraft.

Deshalb sind echte Deutsche, die niemals am Krieg teilnahmen, alle frei und die Hoheitsträger, leider wollen sie das nicht sein und lieber Schuldige oder Opfer bleiben, statt ihre Familien und Gemeinden wieder zu reaktivieren und die Verantwortung wieder selbst zu übernehmen.

Das Deutsche Reich ist nach wie vor im Krieg, bis der Kaiser den beenden will oder kann. Der Kaiser ist aber nur sowas wie ein Häuptling der der Indianer und spricht mit der Zunge der Deutschen Völker.

Das Bismarck das Deutsche Reich so genial konstituiert hat, haben wir es zu verdanken, das hier nichts anderes möglich ist. Es ist aber nicht möglich hier in einem Beitrag das gesamte Erbe der Deutschen und die damit verbundenen Rechte zu erklären.

Ein Video, wenn auch mit kleinen Fehlern, versucht das und ist für den Einstieg erst mal gut geeignet.

Das geht rein rechtlich nicht, weil der Kaiser nicht entscheiden kann, sondern nur die Deutschen selbst und der Kaiser verkündet nur was Reichstag und Bundesrath beschlossen hat und das niemals im Krieg …, definitiv nicht.

Es gibt einen Nachfolger …, nämlich nach dem Tode.

https://www.preussen.de/de/familie/prinz_georg_friedrich_von_preussen.html

Er ist eigentlich König von Preußen und Herr des Hauses Hohenzollern, damit also Deutscher Kaiser. Aber nur wenn die Deutschen es wünschen ….

Dazu sein Großvater, der allerdings im ZDF so manche Frage absichtlich vorsichtig formuliert.

Die Familie ist die kleinste Staatliche Einheit, in Preußen sind alle erst mal Kinder von Preußen und damit Angehörige der Familie. Sie können wenn nötig also ein neues Familienoberhaupt bestimmen, aber ich glaube die Familie des Hauses Hohenzollern haben sich nichts zu Schulden kommen lassen.

Quelle: Klaus Schmidt, FB

Merken

Merken

17 Gedanken zu „Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen“

  1. .. Genau, wir sind in erster Linie erst einmal ” Preußen , Bayern,…”. Mitglieder mittelbar im DR, ist das Ergebnis aus unserer Staatsangehörigkeit! Doch mal ehrlich, was nutzt es uns, wir sind einfach zu Wenige um die Schlafschafe aus Ihrer Träumen zu wecken. Wir glauben noch immer, das Firmen die unsere Welt regieren SF sind. Doch ist genau das, seit Jahrzehnten Realität! Schönen Abend. Sorocaba94

      1. ..seit Jahren versuche ich täglich Menschen aufzuklären. Ich habe selbst 9 Preußen zu ihrem,, “gelben Schein” in der uns Möglichen Ausführung verholfen. Natürlich gebe ich nicht auf, egal was ich an Rückschägen erfahre. Was mich bewegt, ist der Gedanken an die Zukunft meiner Kinder! Es gibt aber leider viele andere Themen, die in der Wertigkeit genauso Wichtig sind. Grüße

  2. Soweit ich weiss hat die Familie Hohenzollern kein Interesse
    (oder darf keines haben) die Nachfolge anzutreten.

    Und wie heisst die korrekte Staatsangehörigkeit nun:
    Angehörige des Deutschen Reiches, Bundestaat Preußen
    oder gab es davor auch schon mal die Staatsangehörigkeit im Deutschen Reich?

    Danke

    1. Guten Tag FreiFrauzuSein!

      Wie weiter oben im Text gut beschrieben ist, ist das Deutsche Reich ein Verein und kann daher KEINE Staatsangehörigkeit ausstellen… Das können immer nur die jeweiligen Bundesstaaten… Also: In Bayern, in Preußen, etc…
      Hier mal ein Link, der Dir die genaue Handlungsanweisung, wie Du die echte Staatsangehörigkeit bekommst, beschreibt:

      http://www.freistaat-preussen.info/handlungsanleitung-staatsangeh%C3%B6rigkeit.html

      Als ich mich alleine auf den Weg gemacht habe, waren jeden Menge Hürden und Fallen aufgebaut… Es war wirklich schwierig, teilweise dachte ich, dass ich es nie schaffen werde, dieses Unrechtssystem je zu verlassen… Mittlerweile sind es immer mehr Menschen, die ihre echte Staatsangehörigkeit wieder haben wollen und es werden auch immer mehr Menschen, die sie dabei unterstützen… Also! Ich möchte jeden echte/n Deutsche/n dazu aufrufen, sich zu kümmern, damit wir endlich wieder Frieden und Gerechtigkeit in diese Welt bringen können… Wenn wir unbeirrt weitermachen und wir jeden Tag andere für unser “Werk” begeistern können, dann werden wir unsere Heimat und alles andere wieder zurückbekommen, denn so steht es geschrieben! WIR müssen es “nur” tun und nicht weiter denn Siegerlügen glauben. Natürlich gehört auch etwas Mut dazu, aber schaut Euch um! Ist es unsere Heimat und die erde selbst nicht wert, dass wir lieber heute, wie morgen, aufstehen und endlich handeln??? Zu lange haben wir Fremde auf unserem Territorium schalten und walten lassen….

  3. Kann mir irgendwer bitte mal erklären, was es mit dem Einwurf des o.g. SHAEF-Gesetz N° 52 in diesem Zusammenhang auf sich hat. Der Schlauh ist schmal, der Fuß ist breit: ich stehe gut auf dem Schlauch!

    Danke!

    1. SHAEF-Gesetz Nr. 52 vom 12.09.1944 (Amtsbl. US Mil. Reg. Deutschl. Ausgabe A. S. 24)

      Dieses regelt die Beschlagnahme, Sperre und Kontrolle von Vermögen des Deutsches Reiches, dem sowohl das Staatsvermögen als auch das Privatvermögen sowie das bewegliche und das unbewegliche Vermögen bis zum Abschluss eines Friedensvertrages mit dem Deutschen Reich unterliegen.

      Dieses Gesetz betrifft noch immer das Gebiet der ehemaligen BRD, der DDR und ebensp die deutschen Gebiete in den Grenzen vom 31.12.1937; demnach also ebenfalls die Ostteile des Deutschen Reiches, welches unter polnischer und russischer Fremdverwaltung stehen. Es definiert weiterhin die Arten von Vermögeninnerhalb des besetzten Gebietes, verbotene Handlungenbetreffs des Vermögens, die Verpflichtungen zur Verwaltung des Vermögens, den Betrieb geschäftlicher Unternehmungen und Benutzung öffentlicher Vermögen, nichtige Geschäfte, Gesetzeswidersprüche, Begriffsbestimmungen und natürlich Strafen bei Zuwiderhandlungen.

      Begriffsdefinition Deutschland: Artikel VII (e) ,Deutschland bedeutet das Gebiet des Deutschen Reiches, wie es am 31.12.1937 bestanden hat. Der Begriff Deutsches Reich wurde durch die Alliierten bewußt durch Deutschland ersetzt.

      1. Dieses Gesetz betrifft noch immer das Gebiet der ehemaligen BRD, der DDR und ebensp die deutschen Gebiete in den Grenzen vom 31.12.1937; demnach also ebenfalls die Ostteile des Deutschen Reiches, welches unter polnischer und russischer Fremdverwaltung stehen.

        Diesen Punkt verstehe ich nun gar nicht: Schaebel sagt doch, das Deutsche Reich sein ‘ein Verein’ und habe selber gar kein ‘Staatsgebiet’ oder ein ‘Staatsvolk’ – die angesprochenen Gebiete müßten demnach doch ausschließlich preußisches Staatsgebiet sein …? Aber wie gesagt, dieser Punkt ist mir selber (noch) nicht klar… (daß da überhaupt von ‘deutschen Gebieten’ – von Seiten der Alliierten – die Rede ist, die doch nun eigentlich wirklich genügend juristische und politische Expertise haben sollten, um die tatsächlichen Sachverhalte zu kennen, läßt mich allenfalls eine weitere alliierte Schweinerei vermuten…)!

  4. Der Autor sieht hier kleine Fehler in der Darlegung des Videos, weil er unbedingt vermeiden muß ein NAZI zu sein.

    1913 wurde für alle 28 Staatsangehörigkeiten eine einheitliche Rechtsstellung geschaffen – “…Deutscher ist, wer………”

    Diese Rechtsstellung löst sich nicht auf, wenn die Repräsentanzen der Souveräne der 28 Bundesstaaten abdanken, auch nicht die 28 Staatsangehörigkeiten (Abstammungsrecht), denn die Völker sind immer noch da und das Land auf dem sie leben ist immer noch da.

    Auch das Deutsche Reich ist immer noch da, egal welche Regierungs- oder Verwaltungsform es hat.

    Mit der Verwaltungsverordnung RuStaG 1934 wurde k e i n e neue Staatsangehörigkeit geschaffen, sondern ein Derivat, daß auf dem Gesetz von 1913 fußt, die als Verordnung also eine ANweisung an die Exekutivorgane des Staates ist .
    Die Rechtsstellung als Deutscher – resultierend aus der Bundesstaatsangehörigkeit – wurde von nun an, verwaltungstechnisch, als deutsche Staatsangehörigkeit verwaltet.

    Die BRiD hält bis heute in Artikel 16 daran fest:
    “……Deutscher ist wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt….”

    Die Verwirrung entsteht dadurch, daß man die deutsche Staatsangehörigkeit für etwas Eigenständiges hält – dagegen bezeichnet es nur die Rechtstellung als Deutscher!!!
    Deutscher ist k e i n e Ethnie s o n d e r n eine Rechtsstellung die der Angehörige des Deutschen Reichs genießt.=> ein Verwaltungsinterna – die Staatsangehörigkeit der Bundesstaaten sind immer noch da, die Rechtsstellung als Deutscher ebenso.

    Siehe deshalb auch EGBGB Artikel 5.1:
    (1) Wird auf das Recht des Staates verwiesen, dem eine Person angehört, und gehört sie mehreren Staaten an, so ist das Recht desjenigen dieser Staaten anzuwenden, mit dem die Person am engsten verbunden ist, insbesondere durch ihren gewöhnlichen Aufenthalt oder durch den Verlauf ihres Lebens.

    +++Ist die Person auch Deutscher, so geht diese R e c h t s s t e l l u n g vor.+++

    Egal also wie sich der Autor windet er ist ein NAZI.
    Gregor Gysi bestätigt dies hier in seiner Darlegung.

    https://www.youtube.com/watch?v=qRUL0m9IlFk

    Rechststand ist also nicht 1914/18, sonstwann, sondern 2016, mit der Maßgabe, das seit dem 08.Mai1945 Rechtsstillstand herrscht. Egal welche Argumente erfunden und herbeizitiert werden, sie führen alle ins Leere.
    Wir sind alle Nazi’s und je eher wir das begreifen, um so eher findet sich die Lösung.

    1. Guter Beitrag, 3 Daumen hoch.

      Bis hier hin habe ich es verstanden, was Du sagst:

      @ “…..+++Ist die Person auch Deutscher, so geht diese
      R e c h t s s t e l l u n g vor.+++”

      Aber dann verließen sie ihn. WARUM IST WER NAZI??
      Muss ich da Ironie lesen? Bin ich Nazi, weil ich Deutscher bin??
      In wessen Auffassung??

      Das peinliche Video vom “guten Onkel Gregor” erinnert mich in der Tonlage an einen Päderasten, der einem Kind zuredet.

      Es hilft mir inhatlich aber auch nicht weiter.

      1. Bin ich Nazi, weil ich Deutscher bin??
        Ganz genau. Das ist es was der Jude Gysi hier sagt. Damit macht er klar, das alle Deutschen Nazi sind, auch die Antifa, auch die Linke, die CDU, CSU oder wer sich sonst in Splittergruppen organisiert um die Herrschaft der Idioten zugunsten des Zentralrates der ewig empörten Geldwechsler aufrecht zu erhalten.
        Es macht also keinen Sinn es länger zu dementieren. Logische Schlußfolgerung ist, wir nehmen es an und machen es uns voller Stolz zu eigen. Das hat den Effekt nicht mehr Teile unserer Geschichte ausblenden zu müssen um den Verleumdungen Einiger zu entgehen und endlich zu erkennen, wo wir stehen. Wir können endlich aufhören falsche Schlüsse zu ziehen um um Gottes Willen kein Nazi zu sein.

        1. Ganz genau. Das ist es was der Jude Gysi hier sagt. Damit macht er klar, das alle Deutschen Nazi sind, auch die Antifa, auch die Linke, die CDU, CSU oder wer sich sonst in Splittergruppen organisiert um die Herrschaft der Idioten zugunsten des Zentralrates der ewig empörten Geldwechsler aufrecht zu erhalten.

          Zumindest für mein Verständnis macht er damit vor allem klar, daß alle Juden Juden sind … und bleiben – ganz egal in welchen ‘tragenden Gefühlsrollen’ sie ansonsten auftreten mögen. Sagte ich schon, daß ich den Kontakt mit ihnen grundsätzlich ablehene? Nein?? Gut, dann sei das hiermit noch nachgereicht: Ich lehne den Kontakt mit ihnen ab. Generell. Prinzipiell. Ich greife damit nicht über – ich ziehe mich zurück. Von ihnen. Und dabei bleibts – für mich!

    2. Watt für`n Quark! Wer ist denn “wir”… und “alle”???
      Wenn damit alle Personalausweisträger gemeint sind, ist das wohl richtig, darüber hinaus passen diese beiden Attribute wohl eher nicht… Der Personalausweis ist eine Nazikennkarte und “wir” sind eben nicht alle…

      1. Du bist ein Nazi, ob’s Dir passt oder nicht. Und Du kannst noch so viel beteuern, Du wärst es nicht.

        (https://www.youtube.com/watch?v=V–TdxLSjKM)

        (https://www.youtube.com/watch?v=I3lFBq7_CPk)

        Du bist Weiß, Deutscher, blonde Haare, blaue Augen?
        Dann bist Du Nazi und Terrorist.
        Begreift das endlich bevor es zu spät ist.
        Sie kommen jetzt aus ihren Löchern gekrochen und sagen es Euch mitten ins Gesicht und sagen Euch auch was siemit Euch vor haben und Ihr steht immer noch da und wimmert, ich bin kein Nazi, ich bin kein Rassist.

  5. http://austria-netz.de/fluechtlinge-europa-10-000-euro-willkommensgeld-kein-scherz/

    Mit dem neuen EU-Neuansiedlungsrahmen werden zudem gemeinsame Standardverfahren für die Auswahl und Behandlung von Neuansiedlungskandidaten festgelegt. Der Neuansiedlungsrahmen enthält auch die gemeinsamen Zulassungskriterien für die Neuansiedlung in der EU im Rahmen der gezielten Neuansiedlungsprogramme der EU, die einheitlich festgelegten möglichen Gründe für den Ausschluss von Kandidaten und das Neuansiedlungsverfahren (ordentliches Verfahren oder Eilverfahren), das angewandt werden könnte

    Zur Unterstützung der Neuansiedlungsbemühungen der Mitgliedstaaten im Rahmen der gezielten EU-Programme stellt die Kommission für jede neu angesiedelte Person 10 000 EUR aus dem EU-Haushalt zur Verfügung. Die Mittel werden aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) zugewiesen.

Schreibe einen Kommentar