WAHLEN: Seit 68 Jahren werden wir verarscht und IHR GLAUBT IMMER NOCH es würde sich was bessern?

WAHLEN: Seit 68 Jahren werden wir verarscht und IHR GLAUBT IMMER NOCH es würde sich was bessern?
5 (100%) 6 votes

Warum sind viele der angeblich Aufgeweckten noch so blind?

Ich kann ja verstehen, dass der „Deutsche Michel“ immer noch brav sein Programm abspult, welches man ihm sein Leben lang eingeimpft hat, vorzugsweise durch Medien und Schul(aus)bildung. Was mich aber sehr ent-täuscht ist die Tatsache, dass immer noch viele angeblich gut Informierte – sogenannte Aufgeweckte – WIRKLICH GLAUBEN, sie könnten mit den sogenannten Randparteien (AfD, Deutsche Mitte, Linke) endlich das Ruder rumreißen und alle Altparteien von ihrem Thron stoßen.

Dann wird alles gut… vier Jahre lang!!! Diese vier Jahre bräuchten sie erst einmal, um den ganzen Misthaufen zu beseitigen, den die Altparteien hinterlassen haben.

DAS FUNKTIONIERT NICHT!!! Zumal sich die Altparteien dann in der Opposition befänden und NIEMALS KAMPFLOS den Platz räumen würden.

Wie oft ist es mir schon so ergangen, dass ich mich mit jemandem unterhalten habe und dachte dass derjenige gut informiert ist, um irgendwann während des Gespräches zu hören: „Aber mit der AfD schaffen wir das!“ oder „Die Deutsche Mitte ist unsere letzte Hoffnung!“ Wenn ich dann in die Aufklärung gehen möchte, gehen die Schotten sofort runter und derjenige will nichts davon hören, dass sie uns seit 68 Jahren am Stück verarschen. Ich lass es dann bleiben, es macht in der Regel keinen Sinn jemanden davon abzubringen seinen Glaubenssatz (Verbesserung durch Parteienwechsel) auszuleben.

Das sind die Blinden unter den Aufgeweckten. Sie sind vielleicht aufgewacht (angeblich), haben sich aber offensichtlich gleich eine Binde um die Augen gelegt, damit sie die Wahrheit weiterhin nicht oder nur eingeschränkt sehen müssen. Das sind diejenigen, die die Wahrheit nur häppchenweise ertragen und noch zu stark in ihrer alten Programmierung (Sicherheitsdenken) feststecken. Das heißt für mich, sie haben die Wahrheit nicht verinnerlicht sondern nur mit dem Intellekt aufgesogen.

Das ist wie in der Schule. Schüler, die über ein gutes Gedächtnis und einen ausgeprägten Intellekt verfügen, bringen es in ihrer Ausbildungsvita sehr weit. Sie gehören immer zu den Besten, weil sie gut runterrattern können, was man ihnen über die Jahre hinweg eingetrichtert hat. Gibt man ihnen aber eine Aufgabe, die sie nicht erlernt haben, scheitern sie in der Regel. Das nennt man das Fehlen emotionaler Intelligenz (EQ). Dann, wenn Kreativität und Flexibilität gefordert sind, aber nicht eingesetzt werden können, weil sie verdrängt wurden. Oder das Lösen einer Situation aus dem Bauch heraus, weil man etwas hinterfragt und nicht nur einfach Informationen abruft, die man irgendwo gelesen oder gehört hat. Sie blicken nicht hinter die Kulissen, sehen nicht das große Ganze, wollen keine Verantwortung übernehmen und geben sich völlig der Hoffnung hin, irgendjemand anderer könnte es für sie richten. BLÖDSINN!!! Niemand wird den Ast absägen, auf dem ALLE sitzen.

Die Jobs sind schon längst vergeben

Noch vor ein paar Jahren galt die Bilderberg-Konferenz als reine Verschwörungstheorie. Inzwischen publizieren sie ihre „Besucherlisten“ selbst und jeder kann einsehen, wer an dem nächsten Treffen teilnimmt. Es ist die Crème de la Crème aus Wirtschaft, Medien, Militär, Geheimdiensten und Politik. Selbst der verbohrteste Realitätsverweigerer kann sich vorstellen, dass sie dort nicht nur ein Kaffeekränzchen abhalten und sich nett über Gott und die Welt unterhalten – oh, halt, doch, sie unterhalten sich über die Welt und zwar darüber, wie sie sie am besten lenken und kontrollieren können. Und dazu gehört nun mal die strikte Aufteilung und Vergabe wichtiger Posten.

Was in Gottes Namen haben hochrangige Volksvertreter auf einem privaten geheimenTreffen zu suchen? Zusammen mit den größten Verbrechern der Welt? Dort treffen sie auf die Hintermänner, die Strippenzieher und erhalten von da aus ihre Instruktionen. Hier wird Weltpolitik gemacht, hinter verschlossenen Türen, völlig geheim und ohne irgendeinen Einfluss von irgendeinem Volk.

Jetzt wird sich der eine oder andere vielleicht fragen, warum Merkel bei den letzten Treffen nicht dabei war. Warum auch, sie hat doch ihren Job und den macht sie ausgesprochen gut. Sie hat ihre Instruktionen und die führt sie hervorragend durch. Sie hat sich etabliert und erhält ihre Anweisungen direkt von ihren Arbeitgebern. Sie braucht nicht mehr vorstellig werden. Das gilt nur für Anfänger und Neubewerber. Das sagt uns aber auch, dass es nach deren Vorstellungen genau so weitergeht wie bisher. Niemand wird Merkel von ihrem Thron stoßen.

Welche Rolle dabei Martin Schulz spielt, die Frage stellt sich mir allerdings. Mit Sicherheit wurde ihm ein anderer lukrativer Posten versprochen, wenn er sich hier zum Affen macht, was ihm bisher sehr gut gelungen ist. Wahrscheinlich darf er anschließend in die Wirtschaft als Vorstandsvorsitzender. Eine gern gesehene Belohnung, von der auch schon andere Politiker profitiert haben (Gerhard Schröder, Joschka Fischer uvm.)

Sigmar Gabriel ist raus aus dem Spiel. Vielleicht hat ihn die Aussage, dass Merkel nur die Geschäftsführerin eines Unternehmens Namens BRD ist, ins Aus katapultiert. Kann gut möglich sein, dass man ihn dafür abgestraft hat. Wenn man das alles mal von dieser Warte aus betrachtet, dann wird einem schnell klar, warum solche Posten mit so inkompetenten Typen besetzt werden (z. B. von der Leyen als Verteidigungsministerin).

Dass Merkel nicht „befördert“ wird, liegt einfach daran, dass sie ihren Job zu gut macht. Jemand anderen neu einzuarbeiten wäre kontraproduktiv. Zumal sie schon so kurz vor dem Ziel sind, Deutschland auszurotten und in die EU einzugliedern. Nicht einmal ein Martin Schulz wäre dazu geeignet, obwohl er schon jede Menge Übung hat in Sachen Korruption.

LEUTE, ES STEHT SCHON LÄNGST FEST, WER DAS STEUER IN DER HAND BEHÄLT!!!

DAS SYSTEM VERNICHTET SICH NIEMALS SELBST!!!

Das Klammern an einen Strohhalm und ein Gefühl der Zugehörigkeit

Seit 68 Jahren werden immer mal wieder neue Strohhalme aufgestellt (Grüne, Linke, Piraten, AfD, Deutsche Mitte) und zwar immer dann, wenn dem Volk etwas nicht passt und es denkt, es könne durch eine neue Partei etwas verändern und die alten Parteien abwatschen. Dann stellen sie einen Strohhalm auf und alle klemmen sich daran.

Dabei sehen die Hoffnungsvollen nicht, dass um sie herum schon lauter abgeknickte Strohhälme liegen. Nehmen wir als Beispiel die Grünen. Die sind inzwischen so verabscheuungswürdig und haben mit Umweltschutz nichts mehr am Hut. Sie haben sich zur Pädophilen- und Deutschlandhasser-Partei entpuppt. Die Vorsitzenden sind schlechte Clowns und haben ihre Mitglieder an die Wirtschaft verraten und verkauft. Leider schwelgen die meisten Grünen-Mitglieder immer noch völlig nostalgisch in den Anfängen der Grünen.

Und die Linken? Hmmm… ja, die Sahra Wagenknecht, schwingt sie doch supergeniale Reden im Bundestag, bei denen jedoch keiner zuhört – ah, doch, die eigenen Bundestagsabgeordneten klatschen immer brav mit, wie diese Duracell-Häschen. Wie viele waren das nochmal? 64 von 630. Wow, welch einflussreiche Anzahl. Hätten sie irgendwelche Kooperationspartner, könnte man den Beifall sogar hören, doch da die Grünen sich für das Schwarze-Pack entschieden haben, hören auch die nicht mehr zu. Und wehe dem der klatscht. Der kriegt den Katzenstuhl, ganz am Ende des Plenarsaals (siehe Möllemann).

Alles Strohhälme, die irgendwann einmal einknicken. Schließlich war jede Partei einmal, außer der SPD, ein Strohhalm. Auf einmal will man die auch nicht mehr haben. Der neue Strohhalm, ja, der muss halten. Der muss irgendwie anders konstruiert sein, ein Strohhalm aus Stahl – ja, genau… Leider ist der Strohhalm, an den Ihr Euch klemmt, aus demselben Material wie die anderen. Vergesst das nicht!!!

Ein Gefühl der Zugehörigkeit

Der Mensch fühlt sich generell zu denen hingezogen, die seiner Meinung sind. Da fühlt er sich verstanden und akzeptiert. Da muss er sich nicht jedes Mal von neuem erklären oder rechtfertigen. Man ist unter sich, verfolgt die gleichen Ziele und hat dabei noch eine wichtige Aufgabe, nämlich die Aufgabe die Partei publik zu machen. Oh, wie schön…

Man trifft sich bei Festen, Veranstaltungen, Versammlungen, Bürgerstunden usw. Das ist ja schon fast wie ein liebgewonnenes Hobby oder eine neugewonnene Familie. Und wer nicht gerne in den Sport- oder Musikverein geht, der tritt halt einer Partei bei. Sind doch eh alles nur Vereine. Und der Deutsche als Vereinsmeier, fühlt sich da gut aufgehoben, respektiert und anerkannt. Die NPD hat nach diesem Prinzip übrigens Mitglieder vor Schulen rekrutiert und die ganzen gemobbten und gehänselten Außenseiter zu sich geholt. Rede ihnen nach dem Mund, zeige Verständnis, gib ihnen Anerkennung und du hast sie auf deiner Seite – garantiert!!! Vielleicht hört man dort, dem einen oder anderen, zum ersten Mal zu. Dafür blendet man gerne mal die dunkle Seite aus. Das sind nichts anderes als „Rattenfänger“.

Nichts als Ratten- bzw. Stimmenfänger

Was ist denn eine Stimme? Nichts anderes als eine Zustimmung. Wir vergeben also bei jeder Wahl (neben der Haftung) unsere Zustimmung zu diesem System. Wir gestatten ihnen damit uneingeschränkt unsere Interessen zu vertreten. So soll es sein, das ist der Gedanke gewesen. Doch tun sie das? Naja, im Wahlprogramm steht es doch so geschrieben und die Richtung ist allgemein bekannt.

Die Grünen stehen für die Umwelt, die Roten für soziale Gerechtigkeit, die Schwarzen für Wirtschaftswachstum. Der Rest befindet sich irgendwo in der Mitte, also von jedem etwas. Was anderes geht ja gar nicht, sind die besten Themen ja schon längst vergeben. Hauptsache man verwendet Schlagwörter, die die Bürger hören wollen. Welche Partei würde schon ihre wahren Ziele veröffentlichen? Die Grünen hätten gerne eine kunterbunte homosexuelle kinderfickende Bevölkerung, wenn man die Aussagen der Führungsmitglieder einmal zusammenfasst. Die Linken wollen die Deutschen loswerden (Bomber Harris, Deutschland verrecke usw.) und am liebsten in einer kunterbunten anarchistischen Welt leben, ohne Kultur und Ordnung, wo jeder machen kann, was er will. Die Roten, also die SPD, äh, was wollen die doch gleich? Ach so, ja, soziale Gerechtigkeit oder wahrheitsgemäß einfach nur ein großes Stück vom Politkuchen (siehe Agenda 2010, der Geburtenschein für Altersarmut, sozialen Absturz und Hartz IV). Aber die Schwarzen sind mit Abstand die Schlimmsten, mit ihrer Führerin und Diktatorin Merkel. Kapitalismus von seiner dunkelsten Seite. Das Ziel ist hier ein weitaus Größeres: Deutschland vernichten und der NWO zum Fraß vorwerfen.

Der einzige Weg dies durchzuführen, ist durch die Zustimmung der Bevölkerung. Sie brauchen unsere Zustimmung, sie brauchen unseren freien Willen. Auf einer höheren Ebene ist es nämlich äußerst wichtig, ja sogar Bedingung, dass wir allem, was man uns antut, auch zustimmen. Daher rührt auch der Spruch: „Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient!“ (Joseph Marie de Maistre) oder anders ausgedrückt:

„Jedes Volk hat das Regierungssystem, dem es zugestimmt hat!“

Genau deshalb sind unsere Stimmen so wichtig!!!
Es gibt keinen anderen Grund.
Es spielt also überhaupt keine Rolle, wem Ihr Eure Stimme gebt. Hauptsache Ihr seid einverstanden, dass es genau so weitergeht wie bisher. Ihr gebt Eure Zustimmung zu Manipulation, Betrug, Hochverrat, Diktatur usw. Und glaubt ja nicht, dass das die Hintermänner nicht genau so eingeplant haben. Parteien wie die Linke, AfD, Deutsche Mitte usw. sind nur Ratten- bzw. Stimmenfänger.

Die nehmen genauso an einer verfassungswidrigen Wahl teil, wie alle anderen. Das ist illegal und eigentlich strafbar (BVerfG Urteil aus 2012). Sie können vielleicht in Euren Träumen etwas verändern, aber nicht hier in der Materie. Dafür ist das Kollektivfeld einfach noch zu stark. Der Glaube daran, etwas verändern zu können, wiegt einfach noch zu schwer. Es ist die Hoffnung, die das System am Leben hält. Übrigens das größte Übel aus der Büchse der Pandora:

Zeus wollte nämlich, dass der Mensch, auch noch so sehr durch die anderen Übel gequält, doch das Leben nicht wegwerfe, sondern fortfahre, sich immer von Neuem quälen zu lassen. Dazu gibt er dem Menschen die Hoffnung: sie ist in Wahrheit das übelste der Übel, weil sie die Qual der Menschen verlängert.
Wikipedia

Ich kann dieses Zitat nicht oft genug wiederholen. Leider begreift es die Masse nicht. Der Mensch hofft immer wieder und wieder und wieder… als gäbe es nichts anderes als Hoffnung. Wie wäre es mal mit Selbstverantwortung? Oh, nö, das ist mir fremd, das kenne ich nicht, das traue ich mir nicht zu! Aber warum denn nicht? Vielleicht weil man Dir schon Dein Leben lang etwas völlig anderes erzählt hat?

Die Politik lebt von der Propaganda und den Medien

Für Möbel macht man Werbung, für Autos oder sonstige Konsumgüter. Aber auch Dienstleistungsunternehmen sind im Marketing gut vertreten. Und alle haben sie nur ein Ziel: Die Verbreitung ihres Produktes an den Verbraucher! Jeder soll schon mal davon gehört oder gelesen haben. Wenn man nach etwas sucht, stößt man unweigerlich auf das meistbeworbene Produkt. Die meisten suchen dann gar nicht erst weiter, denn was so viele gut finden, kann ja nicht schlecht sein. Das ist das Prinzip von Werbung.

Dann gibt es da noch die Propaganda. Doch was unterscheidet die Werbung von der Propaganda? Werbung ist eigentlich ziemlich neutral und sachlich. Hier wird ein Produkt vorgestellt, der Preis bekanntgegeben und immer häufiger findet man auch Bewertungen – Punkt. Mehr ist das nicht. Ok, zum Teil stimmt die Beschreibung des Produktes nicht oder man lügt bei der Qualitätsangabe. Aber arg viel mehr Spielraum lässt die Werbung im Hinblick auf Betrug und Manipulation nicht zu. Anders sieht es bei der Propaganda aus.

Die Propaganda ist ein hochgradig effektives Werkzeug zur Gehirnwäsche. Sie ist nicht auf ein Produkt beschränkt, mit ihr kann man Weltbilder formen und festigen. Propaganda kann Menschen in wahre Zombies verwandeln. So, wie in diesem, aber nur leicht überspitzten, Video:

Wer jetzt denkt, das wäre stark übertrieben, der hat sich geirrt. Wenn wir so weitermachen, dauert es wirklich nicht mehr lange, dann ist dieses Video eine Real-Dokumentation. Ich komme mir jetzt schon manchmal vor, wie eine Nüchterne unter lauter Stinkbesoffenen.

Schaut Euch dazu mal dieses außerordentlich gute Video von Jasinna an. Es ist der erste Teil einer fünfteiligen Serie.

Nichts anderes geschieht in der Politik. Propaganda ist Psychologie und Politik ist Propaganda. Und zwar auf die aggressivste Art und Weise, die man sich vorstellen kann. Sämtliche Mainstream-Medien (inzwischen auch ein paar Alternative) werden dafür benutzt, sind in deren Hand. Das komplette Fernsehprogramm, die komplette Berichterstattung ist auf Regierungspropaganda ausgerichtet und dient nur dem einen Zweck: Weltbilder erschaffen!!!

Sie dröhnen uns permanent mit irgendwelchen Botschaften zu. Immer und immer wieder, bis wir letztendlich genau so denken, ja sogar denken MÜSSEN. Bei so viel Suggestionsbombardements haben wir gar keine andere Wahl. Und hier bestätigt sich eine ganz alte Weisheit:

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Talmud

Wir stehen heute genau da, wo wir stehen, weil sie das schon seit Generationen mit uns machen. Hier wird nichts dem Zufall überlassen. Solange der Mensch nicht bewusst seine eigenen Gedanken denkt, kann er auch nicht sein eigenes Schicksal bestimmen. Nie und nimmer. Dazu empfehle ich John Carpenters Film aus 1989 „Sie leben!“ Alt, aber sehr treffend.

Oder, hier noch zwei Ausschnitte aus dem Film „Network“ aus 1976. Es gibt nur Unternehmen. Die Welt ist ein Geschäft. Eine riesige globale Holdinggesellschaft und die Medien sind nur dazu da, um die Menschen zu kontrollieren und zu lenken.

 Über die noblen Absichten der alternativen Parteien

Die Absichten der alternativen Parteien sind ja wirklich nobel. Wenn man die Wahlprogramme so liest und die Reden so hört, mann oh mann, das ist doch genau das, was wir gerade brauchen. Die AfD möchte die Steuern gleich mal senken und die Deutsche Mitte möchte die Ethik in die Politik bringen. Hallooo… wie ist denn das zu vereinbaren?

Erstens gab es das noch nie, dass irgendeine Steuer gesenkt oder abgeschafft wurde – in 68 Jahren nicht, auch nicht zuvor.

Zweitens ist es schon fast Satire, zu behaupten, man könne Ethik in die Politik einbringen. Das ist als würde man Papier ins Feuer schmeißen, die Ethik ist das Papier.

Oder als wolle man der Mafia Moral beibringen. Sie versprechen all das, was uns in der derzeitigen Politik nicht passt, ohne jedoch die kleinste Chance zu erhalten das durchzusetzen. Obama wollte auch Frieden und so Zeugs, im Endeffekt ist er der größte Kriegstreiber aller Zeiten geworden.

Was aber keiner von ihnen fordert ist, dass die Wahlen endlich einmal verfassungskonform gehen. Sie halten das wohl alle für akzeptabel, dass eine Durchführung dieser Wahlen, auf Grund eines rechtskräftigen Urteils des Bundesverfassungsgerichtes, verfassungswidrig und somit strafbar ist. Was kann man von solchen Parteien erwarten, die sich genauso über das Gesetz hinwegsetzen, schon von Beginn an? Das ist keine sogenannte Feuerprobe sondern ein bewusster Beitritt in ein korruptes System.

Und wer gibt Euch die Garantie, dass sie genau das umsetzen, was sie in ihren Wahlprogrammen fordern? Sie wurden nur noch nicht als Lügner entlarvt. Bei den anderen hat es schließlich auch eine Weile gedauert, bis sie so verlogen, korrupt und angepasst waren. Zwischendurch hat man ihnen immer mal wieder ein kleines Häppchen vor die Füße geschmissen, damit sie Ruhe geben. Sie dachten dann, sie hätten etwas erreicht, haben aber die Hintertüre nicht beachtet, durch die man alles ständig wieder umkehrt oder gar noch schlimmer macht. Und schwuppdiwupp sind sie aufgesogen von dem Strudel der Macht. Wer dann nicht selbst korrupt wird, wird halt erpresst.

Sagt endlich NEIN!!!

Ein Kompromiss ist laut Wikipedia:

Ein Kompromiss ist die Lösung eines Konfliktes durch gegenseitige freiwilligeÜbereinkunft, unter beiderseitigem Verzicht auf Teile der jeweils gestellten Forderungen.

Heißt nichts anderes als das ich freiwillig auf etwas verzichte (Wahrheit), mit dem ich eigentlich nicht einverstanden bin (Lüge), nur um etwas zu erhalten das ich möchte (Sicherheit). Auf die Parteien bezogen heißt das, sie können im Grunde machen was sie wollen, wenn sie doch nur immer brav das Versprechen verbreiten, alles werde eines Tages gut. Und wer bei den Wahlen freiwillig zugestimmt hat, gibt anschließend selten oder gar nicht zu, dass er sich geirrt hat. Um seine Entscheidung dann zu rechtfertigen (sollte man den Fehler überhaupt erkennen), geht man Kompromisse ein. Das ist der Moment, wo alles Negative ausgeblendet oder beschönigt wird und dank der Propaganda nur noch das Positive im Vordergrund steht und unser Denken beeinflusst. Und schon ist die Welt der Politik wieder in Ordnung.

Sagt NEIN, zu dem was Euch nicht passt – kompromisslos und vollumfänglich!!!

Verweigert jegliche Zustimmung! Macht dies vor Euch selbst und vor der Schöpfung, im Geiste, denn das ist die Ebene auf die es ankommt. Alles andere interessiert nicht. Und dann bekundet diese Entscheidung über eine Willenserklärung.
Verwendet Euren freien Willen dafür! Er ist stark, er ist mächtig. Davor haben sie Angst.

Zum Schluss

Wir machen uns immer noch Gedanken über die Wahlunterlagen. Ziel ist es, unsere Zustimmung auf geistiger wie auch auf materieller Ebene zu verweigern. Das Geistige für uns und das Materielle für die die es betrifft. Nur, damit sie ganz konkret Bescheid wissen.

Quelle: http://maras-welt.weebly.com/blog/wahlen-seit-68-jahren-werden-wir-verarscht-und-ihr-glaubt-immer-noch-es-wuerde-sich-was-bessern

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen. Weiterhin gilt Artikel 5 GG

Ein Gedanke zu „WAHLEN: Seit 68 Jahren werden wir verarscht und IHR GLAUBT IMMER NOCH es würde sich was bessern?“

Schreibe einen Kommentar