Update 4: Widerstand – umgedrehte Nummernschilder

Update 4: Widerstand – umgedrehte Nummernschilder
4.31 (86.15%) 26 votes

Update 4:

„Polizeikontrolle“ der Essener Firma Polizei am 09.12.2015 und 11:30 Uhr Lindenallee in Essen.
Zwei Streifenwagen und vier Polizisten waren im Einsatz weil der böse Kurt sein Nummernschild der BRvD angepasst hat.
Ich möchte mich bei den Netten Polizisten bedanken die ihren Job sehr ernst genommen haben und mich mit meinen umgedrehtem Nummernschild haben weiterfahren lassen. Sie haben meine Argumente nicht wiederlegen können, und meinten das sie nicht wissen ob das gesetzwidrig ist oder nicht. Sie geben die Angelegenheit weiter war die Aussage. Meine Fahrt setzte ich auch nach dieser vierten Kontrolle wieder mit umgedrehtem Nummernschild fort. Na ja, jetzt lasse ich mich mal überaschen welche rechtsungültigen Schreiben mir wieder ins Haus kommen.

Anm: unsere Soldaten ziehen grade ohne UN Mandat und OHNE Einladung Syriens in den Krieg gegen den IS mit Schiffen und Flugzeugen. Die Marine der IS und die Luftwaffe ist ja so ausgeprägt. Rückversicherungen planen schon mit 60 toten Bundeswehrsoldaten.

In unserem eigenen Land herrscht wegen der Flüchtlingsinvasion Chaos. Vergewaltigungen und andere Straftaten sind an der Tagesordnung, und leider stellen sich nicht genut Gutmenschen und Bezahlklatscher als Opfer zur Verfügung.

Wir haben grade echte Probleme in unserem Land und wir brauchen eine Polizei, die für die Menschen hier einstehen. Die da oben tun dies schon lange nicht mehr.

Update 3:

Inzwischen liegt ein Video vor von einer Polizeikontrolle. Es gab einen saftigen rosa Brief… der Wagen soll beim Strassenverkehrsamt noch mal vorgeführt werden.

Keine Anzeige, kein Bußgeld, und es konnte sofort weiter gefahren werden, nach dem das Kennzeichen NICHT umgedreht wurde, sprich: es blieb kopfüber.

Man stelle sich vor: Motorradclubs, Auto-Clubs etc haben auch das eine oder andere zu bemängeln an der Verwaltung der Vereinigten Wirtschaftsgebiete… und würden wie abgesprochen die Kennzeichen drehen.

Zur Facebook-Gruppe bitte hier entlang:

https://www.facebook.com/groups/1746418738919894/

Und wie versprochen, nicht gequatscht sofort gemacht!
Vor 8 Sunden umgebaut und schon die erste Reaktion der Firma Polizei. Guten Tag, Fahrzeugschein und Führerschein ihr Nummernschild …….

Nach meiner Erklärung meiner politischen Meinung, Motivation und der Nachfrage wo ich im Gesetz nachlesen könne, wo steht das es verboten ist das Kennzeichen so zu montieren, endete die Kontrolle nach circa 3 Minuten mit den Worten: Klasse! Gute Fahrt. Menschen, Volk, Problembürger, Pack und der Rest!!!!!!!!! MACHT MIT!!!! Wir verstoßen gegen kein Gesetz zeigen aber unmissverständlich das wir diese Politik und Un-Rechtsprechung nicht hinnehmen werden. BITTE TEILEN!

Quelle: gefunden auf Facebook

BTW, bitte auch diesen Artikel lesen: benötigen wir überhaupt in der BRiD zugelassene Fahrzeuge?

PS: da inzwischen hier im vereinigten Wirtschaftsgebiet, verwaltet durch die BRiD, alles Kopf steht…. passt es.

Jeder möge gerne selber recherchieren, ob man mit dem umdrehen eine schwere Straftat begeht oder nicht. Aber ich weise auf eine gute Rede hin… und wenn man sich klar macht, worin wir uns befinden, dann ist ein umgedrehtes Nummernschild Kinderkram dagegen.

Rede von Mensch Carsten in Gera

Warum sollen die Nummernschilder rumgedreht werden?

Im alten Rom diskutierte man im Senat, wie man die Sklaven kennzeichnen sollte. Zuerst dachte man an weisse Bänder, doch dann kam der Einwand: dann sehen sie ja, wie viele sie sind. So schrieb man die Namen der Sklaven in Grossbuchstaben… und wer mal in seinen Personalausweis schauen mag…

Aber anhand der Schilder erkennen wir uns… und wir können uns ansprechen.

Update 1:

Dinge, die funktionieren, werden gleich von der Presse niedergeschrieben.

http://www.derwesten.de/staedte/essen/warum-dieser-protestler-sein-kennzeichen-nicht-drehen-darf-id11245841.html

Auch die FB Seite der Polizei Essen hat da mal flink ein Bild reingesetzt. Kann aber auch kein Gesetz auftreiben.

Update 2:

N24 berichtet von der Aktion…. Natürlich ist man Nazi oder man will schlichtweg kein Geld mehr in dieses schlecht gemanagde System stecken…. Also Geld für Kriege in der Ukraine oder sonstwo stiften, so das Menschen in ihrer Heimat nicht mehr glücklich sein können.

N24 ist aufgefordert, die Gründungsurkunde der BRD zu recherchieren. Nur der Form halber.

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/7555794/bizarrer-protest-nervt-die-polizei.html

Was die WAZ so alles weiss… übrigens habe ich den ersten Bericht bei Mimikama gelesen. Diese Seite ist bemüht, Gerüchte im Internet „aufzuklären“, damit das Schlafschaf beruhigt weiterpennen kann. Oftmals haben sich diese Beruhigungspillen aber dennoch als bittere Pillen herausgestellt.

Ich finde es ziemlich daneben. Inzwischen spricht Frau Merkel offen über die Möglichkeit, das in Europa ein Krieg ausbrechen kann. Aber Nummernschilder umdrehen, das ist verboten. Der Krieg kommt ja nicht nach Europa, weil ihm in Syrien zu warm ist … oder weil er hier auch mal nen Schneemann bauen will. Der Krieg wäre von OBEN gemacht und beträfe auch Polizisten und Soldaten in diesem Land. Und unsere Presse schreibt über umgedrehte Nummernschilder…

In Frankreich werden in einigen Stadtvieertel die Autos SAMT Nummernschilder auf den Kopf gedreht. Da herrscht der Krieg schon längst.

http://www.verkehrsportal.de/fzv/fzv_10.php

Gut lesbar muss das Nummernschild angebracht sein. Lesbar ist juristisch nicht definiert… also wo ist es gegen das Gesetz?

kfznummer02 kfznummer01

kfznummer03

kfznummer04

98 Gedanken zu „Update 4: Widerstand – umgedrehte Nummernschilder“

  1. Das könnte ein sehr gut sichtbares Zeichen für den Widerstand gegen die kriminellen Machenschaften von Merkel, Gabriel, Gauck und Co. werden.
    Erwachte wird man zukünftig an dieser Art der Anbringung der KFZ-Kennzeichen erkennen können.
    Friedlicher und effektiver Widerstand.

  2. Hallo zusammen,
    bin vor einem Monat wegen der Reichsflagge auf dem Nummernschild zu 130,- € im Namen des Volkes verurteilt worden. Wer von Euch, dem deutschen Volk, hat seine Stimme für meine Verurteilung dem Richter gegeben?
    Das Strafmaß hat sich verdoppelt, da ich den Richter gefragt habe was er mit den Judensternen, besser den 12 Stämmen Israels am Hut hat. Darauf hat er mir Vorsatz unterstellt und die Strafe von 65.- auf 130.- erhöht.
    Morgen geht meine Rechtsbeschwerde gegen das Urteil zum Gericht, mal sehen wie sich das entwickelt.
    Ich glaube nicht das ein Urteil von 2009 im Handschuhfach noch etwas bewirkt, es waren ja schon wieder andere Gerichtsverfahren seid dem.
    Mit völkerrechtlichen Grüßen
    Paulchen

    1. Und wieder lassen wir uns Einschüchtern, Bedrohen und Verarschen. Angst ist kein gute Partnerin, trenne Dich von ihr. Und das ist Sinn und Zweck der Aktion, zeigen das wir uns das nicht mehr gefallen lassen.

      1. der liegt bei der Stadtverwaltung, die wissen nicht was sie damit machen sollen. Ich hab einen INTERREGNUM Personenausweis, der bisher bei jeder Kontrolle akzepiert wurde.
        Grüße von Paulchen

    2. Nun, wenn Sie so konkret fragen: Ich habe dem Richter meine Stimme gegeben, um über Sie dieses Urteil zu fällen. Anscheinend gehören Sie zu jenen Menschen, die immer noch nicht verstanden haben, wie der Zusammenhang von Denotation und Konnotation besteht. Und der Richter hat richtig gehandelt, indem er Ihre dümmliche Provokation mit einer Zusatzstrafe belegt hat. 😉 Weitere Ausführungen erspare ich mir, denn es wäre reine Energieverschwendung. 🙂

      1. @ das deutsche Volk,
        du gehörst sicher auch zu denen wie der Richter, die uns hier ohne Gehehmigung der Alliirten das Leben auf deutschem Boden schwer machen. Deine Zeit kommt auch noch, aber glaube nicht die wird so rosig sein wie dein momentanes Geschwätz. Dich würde ich höchstens als Volksverräter bezeichen, du weist ja nicht mal was das deutsche Volk ist.
        Grüße von Paulchen

    3. Das war ich!
      Bei welchen der 12 Stämme, hast Du denn Rechtsbeschwerde eingelegt? Wäre ich der Richter gewesen, würde ich den Betrag vervierfachen, weil Du bei der Urteilsverkündung den Aluhut nicht abgesetzt hast.

    4. Hallo,ich bin aus Erfurt und mir haben die im November 2015 meine Kennzeichen entstempelt,als ich dann ohne weiter fuhr haben Zivilpolizisten meine Kennzeichentafeln am 15.12.2015 abmontiert und eingezogen. Das alles ging von Herrn Arnold von der Bußgeldstelle Erfurt aus. Jetzt wollen die Behörden mein Auto Abschleppen ,weil es ohne Kennzeichen dort steht.Alles wegen der Reichsfahnen über den EU Fahnen. Natürlich habe ich nicht bezahlt und schon waren bis heute meine Konten gesperrt. Natürlich habe ich Geld zu Hause,was ich nur jeden ans Herz legen will, macht eure Konten leer sobald Geld drauf ist.Ich habe Strafanträge gestellt , Dienstaufsichtsbeschwerde beim Bürgermeister von Erfurt eingelegt,wo ich noch auf Antwort warte.Gegen die Polizei Angestelltenhabe ich Anzeige wegen Diebstahl und Raub gestellt.Was da rauskommt warte ich noch. Aber ich kämpfe weiter,auch wenn ich zur zeit mit dem Rad fahren muss ( bin selbstständig ) Der Geltungsbereich der Gesetze ist aufgehoben und ist vom Bundesverfassungsgericht bestädigt. Bitte Googlen. Somit gelten diese Gesetze nicht mehr,werden aber dennoch gegen uns angewand.

  3. Ich könnte noch einen „Aufruf zum Widerstand“ anbieten:

    Jeder, der mit seinem Mobilfunkvertrag unzufrieden ist, hält sein bewegliches Fernsprechgerät ab jetzt beim telefonieren anders herum!

  4. Habe den Fall E – KM 2020 mit den entsprechenden Screenshots mal an die Kollegen in Essen weiter geleitet.
    Halte die Geschichte mit der Kontrolle für eine glatte Lüge, die Grundaussagen des einschlägigen Paragraphen der FZV hat jeder Kollege im Kopf.
    Ihr seid Helden. Kindergarten 2.0 🙂

      1. Ja natürlich sollte die Polizei FÜR das Volk da sein! EGAL für welche Bedrohung, falls nötig auch GEGEN den Staat, da bin ich mir ziemlich sicher.

        So und wer bezahlt nun die Polizei? Der Staat und deshalb gehen die *kopfmanipuliert* und genötigt durch den Geldfluss halt eben in erster Linie erstmal vom Staat, gegen die Bürger vor.

        Ob die Geschichte wahr oder falsch ist, die uns verkauft wurde, spielt in erster Linie überhaupt keine Rolle.

        Der Punkt ist, wie hier schon erwähnte mit dem Beispiel des umgedrehten Handys. Es ist Schwachsinn. Es ist nur ein weiteres Ventil um Frust ablassen zu können und geben zusätzlich den Verursachern noch mehr Zeit, um den Bockmist weiterhin am Laufen zu halten, der uns hier alle nachhaltig schädigt, bis hin zum wirklichen, totalen Krieg, wenn das nicht gestoppt wird.

        Ich sags ganz deutlich: es bringt rein garnichts mit umgedrehten Nummernschildern durch die Gegend zu fahren.

        Anstelle dessen müssen wir aufhören, zu funktionieren !!
        Wovon ich rede ist ein kompletter ARBEITSSTREIK, kompletter Generalstreik von ALLEN, ausser denjenigen, die unbedingt erforderlich sind. Krankenhäuser. Polizei. Feuerwehr, Altenheime, usw. Und zwar solange, bis hier eine Verfassung, eine andere Politik und andere Regierende und ein zinsloses, guthabenbasiertes Geldsystem eingeführt wird. … Alternative ist, der absolute Crasch inklusive Weltkrieg unglaublichen Ausmaßes. Was die Natur noch im Gepäck hat, wenn das so weiter geht, hab ich an dieser Stelle noch nicht erwähnt. Das kommt auch einiges noch sollten wir nicht endlich die Energie dem entziehen. Und Umdenken !

        In diesem Sinne …
        ein alter weiser Mann.

        1. Ich pflichte Dir bei… nur sollten wir Sklaven uns doch mal erkennen. Dann sehen wir, wie viele wir sind. Es ging mir erst mal nur um das Erkennungszeichen. Das ich damit noch nicht die Welt verändere, das nehme ich erst mal in Kauf 🙂

          1. Da gibt es einen angeblich wahrer Dialog zwischen zwei *Sklavenhaltern* über Ihre Sklaven.

            Einer von Ihnen hatte die Idee, Ihnen ein weißes Armband umzubinden, damit man sie von den anderen Haltern unterscheiden kann. Sagte der Andere zu ihm:“Das wäre eine sehr schlechte Idee, denn dann können sie sehen, wieviele sie wirklich sind.

            Das wäre ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, gebe ich Dir Recht.

            Stell Dir vor, das würde sich rumsprechen und populär werden – was ja schön wäre, wirklich. Wenn das geschehe, würde ich stark davon ausgehen, dass die üblichen Main Stream Medien hingehen, und das Thema umdeuten und umkanalisieren, die wahren Aussagen und Messages der Aktion verdrehen…., die Menschen in den Dreck ziehen, die das machen – wie so oft !!!

            Nein, wir sollten uns alle zusammen schliessen und alle Aufmerksamkeit auf einen kompletten Streik hinarbeiten. DAS ist am effektivsten, denn NUR DANN sind sie gezwungen den nächsten Schachzug zu machen. Vorbereitung des Volkes natürlich vorausgesetzt. Aber wer sich in diesen Zeiten nicht auf noch schlechtere Zeiten so langsam (schnell) vorbereitet, ist völlig dumm und naiv in meinen Augen. Die Zeichen der Zeit sind überall und Spiegel der Vergangenheit tun sich überall auf !

            In Frieden grüße ich Euch und hoffe das Beste. 🙂

          1. Das ist aber wirklich eine gute Idee!!! Tragen wir doh alle weisse Armbänder mit der Aufschrift Schuldenknechte und das in Schwarz geshrieben!!! Dann sehen wir gleich wie viele wir sind!!!

        2. Noch besser als Arbeitsstreik ist !

          Die Dinge VERKOMPLIZIEREN bis sie ganz hoffnungslos verknotet sind !

          Aber nur machen, wenn dich deine Arbeit sowieso nervt und dein Chef dich ausbeutet !

    1. frank, du alte petze..
      lustig is.. ich hab noch KEINEN polizisten getroffen der IRGENDEIN gesetz im kopf gehabt hätte ausser ihrem lieblingsgesetz „unwissenheit schützt vor strafe nicht“.. de facto muss ich sie immer aufklären, wenn ich den spiess umdrehe und ihnen erkläre, dass wenn sie ihren satz „sie MÜSSEN aber…“ zuende bringen, ein gesetz brechen, und zwar artikel 4 abs. 1 und 2, wo sie sich IMMER erstmal fragen was das is.
      und bei 95% aller polizeikontrollen seit 2011 (mitunter unterwegs mit terranischen kennzeichen) war die reaktion am ende IDENTISCH mit der hier im artikel wiedergegebenen.
      der eine tuppes der es dann letztes jahr herausfinden wollte (und das noch im ausland) sitzt jetzt für den rest seiner dienstzeit am schreibtisch. kannste gern überprüfen.. TOLO MOLL heisst der gute, dienstnummer A140010 auf der polizeidienststelle in CAPDEPERA, Mallorca (nummer wirste ja sicher selbst heraus finden können wenn du das hier auch konntest).
      was den kindergarten angeht.. ja.. da hatte ich auch immer mit petzen zu tun.. und das waren damals schon nich immer nur die kleinen mädchen. aber IMMER die mit nem immensen mangel an selbstwertgefühl.
      ab in die ecke und schämen…
      geh weiter brav gehorsam tun was andere dir sagen.. und die welt deswegen weiter scheisse finden. heulsuse.. is ja peinlich!
      wenn man keine ahnung hat, lieber mal die f… halten statt anderen zu erzählen sie würden lügen.. und dann immer aus der anonymität heraus.. lächerlich..
      deine schreibe deckt sich übrigens VÖLLIG mit einem meiner trolle namens CODEX.. kennste den vielleicht?

      1. Ach Bauchi, alter Wirtschaftsflüchtling.
        Dich haben sie auch immer weiterfahren lassen? Ich erinnere mich noch gut an das Video, in dem Dir die Kollegen sogar Handschellen anlegen, als sie Dich mitnehmen. You remember?
        Und unser Bauchi schrie noch „…aua aua…“.
        Das nur zum Thema Mädchen, s.o.
        Hast Du noch ein Video, bei dem die Kollegen Dich weiterfahren lassen?
        Deine Karren waren auch nicht immer korrekt versichert, richtig? Ich stelle mir gerade vor, Du rauscht dem Kurt in seinen Jeep und erzählst dem dann, Du hättest dafür weder eine Versicherung noch die € 20.000 cash, aber er dürfte mal eine Runde Boot mit Dir fahren.
        Ich denke mir, danach muss die Zahnfee tief in die Tasche greifen…

        1. WirtschaftsGRÜNDER, das ist was anderes 😉
          ich bin nicht geflohen, ich bin in die p2p-ökonomie gewechselt.. und was deinen anderen kram angeht von dem du redest, DAS WAR 2011.. und seit DEM lief alles anders..
          und es gibt ein video das beweist, dass ich bei der von dir genannten gelegenheit auch nich lang weg war (keine stunden), weil ich es gleich danach gemacht und erzählt hab was passiert is und es gleich hoch geladen hab..
          und was das auaua angeht. möchte dich gern mal sehen wie du reagierst, wenn dir ein polizist, der zu DUMM ist handschellen richtig anzulegen, die erste davon FALSCH RUM ansetzt, und sie dann, ohne sie zu lösen auf deinem knöchel richtig herum dreht..
          also was willst du hier eigentlich?
          deine „argumente“ sind heisse luft, wie du merkst..

      2. „…und zwar artikel 4 abs. 1 und 2, wo sie sich IMMER erstmal fragen was das is.“

        Ja, würde vermutlich selbst ein Richter tun. Artikel 4 abs. 1 und 2 aus welchem Gesetzestext? Setzen 6. Hab noch keinen Menschen getroffen der Hellsehen kann.

      1. Hat ein Kennzeichen vielleicht auch einen Sinn?
        Schon mal darüber nachgedacht?
        Wenn jemand euer Kind umfährt und die Zeugen das Kennzeichen des Fahrerflüchtigen in der Eile nicht erkennen konnten, weil es auf dem Kopf stand, was dann?
        Wahlweise auch Beule in Ami-Angeber-Karre.
        Euer Mimimi möchte ich dann nicht hören.

        1. Sagen wir es mal so: wenn wir den Bürgerkrieg auf deutschen Boden verhindert haben und die Regierung in Festungshaft sitzt und wir entlich die Demokratur los sind, dann können wir gerne wieder alle Kennzeichen rumdrehen. Ehrlich gesagt: von mir aus bräuchte bis dahin auch kein einziger Wagen starten, alle Räder könnten still stehen. Dann würde auch kein Kind angefahren. Können wir uns darauf einigen?

          1. Es war nur eine rhetorische Frage. Das Problem habe ich schon erkannt, nur ist es nicht das Nummernschild. Vielleicht bekommt man einfach eine viel bessere Vernetzung hin. Vom mir aus könnten auch ALLE ihr Auto einfach stehen lassen…. bist sich was ändert. Dann bräuchte die Polizei noch nicht mal den Verkehr regeln.

          2. Wir halten demnach fest: Kennzeichen umdrehen kann ernsthafte Probleme mit sich bringen. Kurt sieht das vielleicht auch so. Macht euch Aufkleber, Wimpel, Flyer, was weiß ich, aber lasst die Finger von solchen Sachen wie den Kennzeichen, bei denen sich eure geliebte BRD etwas gedacht hat. Und nicht nur die, sondern ALLE anderen Staaten die ich kenne, haben Kennzeichen, die gewissen Regeln unterliegen. WEIL EIN SINN DAHINTER STECKT.
            Und auch in dem Staat, den ihr euch erhofft, wird es Kennzeichen und Vorschriften dazu geben, glaubt mir 🙂

  5. Ich fahre seit 3 Jahren mit schwaz-weiss-rot überklebtem Kennzeichen. 3 Polizeikontrollen, nur beim 1. mal OWIG, wurde aber eingestellt. Sollte man allerdings nur machen, wenn kein Perso mehr.
    Nummernschild umdrehen sieht man eher. Ich bin mal auf die Reaktionen gespannt.

  6. Zur ReichsFahne auf dem Kennzeichen sei gesagt dass diese wirklich nicht verboten ist da die Europa Fahne nur Werbung ist! Jedoch ist das D für Deutschland ein „WasserZeichen“ und muss dadurch auch auf der Reichs Fahne mittig vorhanden sein. Dann kann wirklich niemand was sagen

      1. Mal ne Frage: Widerstand fängt doch da an, wo man sich den Mist der Obrigkeit nicht mehr gefallen lässt, gell? Welches staatliche Gericht gibt es denn in der BRiD noch? Es sind ALLES Firmen. Polizei ist auch eine Firma….
        Das Formular für eine Revolution fehlt wohl in Deutschland 🙂

    1. Das D-schild ist wie auch immer zusammen mit den Ziffern und Buchstaben ein Dokument.. Das sollte nicht überklebt werden. Denn sonst gibst Zoff von der American-BRD-Security..
      Das 12-Stämme-EU-Schild kann man zukleben- da EU die ja KEIN Staat- sondern eine von selbsternannten Wirtschaftsgebiets-Gouverneuren als Illusion geführt wird. 🙂
      Umgedrehtes Schild finde ich lustig, weil dann sie Securitys sich wegen nem Steifen- Hals-Syndrom krank melden müssen..

  7. Ich habe auch lange überlegt was man machen kann um etwas zu verändern.

    Ich finde die Ideen der Partei der Vernunft (PDV) super

    Die haben quasi als Endziel sich selbst abzuschaffen so das es keine Parteien mehr gibt.

    Man kann sich auch mal ein paar Vorträge über Oliver Janich im Internet anhören

  8. Hallo,

    FZV? Wer hat die denn erlassen? Ach ja, das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. 🙂

    Eine Verordnung ist aber nun mal kein Gesetz und Verordnungen können nur von Firmen erlassen werden, an die sich kein Mensch zu halten braucht, da kein Mensch mit der Firma Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, D-U-N-S Nummer 332619832, GESCHÄFTssitz Invalidenstr. 44, 10115 Berlin, nach dem Handelsrecht einen rechtsgültigen Vertrag abgeschlossen hat, an deren AGB’s man sich halten soll! 😉
    Der Laden heißt jetzt übrigens Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur – öfter mal was Neues. 🙂

    Auch mit der Firma Polizei hat niemand einen Vertrag abgeschlossen, dass diese einen kontrollieren und Knöllchen aufbrummen darf. Das ist schlichtweg Wegelagerei und Straßenraub! Denn Angestellte einer Firma haben ohne gültige Verträge dazu keinerlei Berechtigung! Zudem sind alle Angestellten der Firma Polizei auch noch illegale Waffenbesitzer, denn wer hat denen eigentlich einen rechtsgültigen Waffenschein ausgestellt? Etwa Scheinbeamte in Scheinämtern ohne jegliche hoheitsrechtliche Befugnisse – also im Prinzip Angestellte von Firmen? Lächerlich!

    Dies sind alles Personen, die privatrechtlich für ihr Tun und „Handeln“ 😉 voll haftbar gemacht werden können und das hin bis in die 3. Generation. Das sollte den Damen und Herren der Firma Polizei und Angestellten aller Scheinämter langsam einmal bewusst werden; auf welche Seite sie denn nun stehen wollen. Denn diese haben sicherlich auch alle einen PERSONALausweis mit „capitis deminutio maxima“, gell(?!) 😉

    Und natürlich wird es Kennzeichen und Vorschriften in einem Staat geben, den wir uns erhoffen, aber dann ist es auch ein Staat und kein Handelskonstrukt, geführt von Geschäftsführern, Handelsvertretern und deren Lakaien, die uns ausplündern und ausrauben und uns nichts, aber auch rein gar nichts vorzuschreiben haben! 😉

    Denn das, was hier in dieser Szene aus „Justified, Staffel 3, Folge 9“ eindrucksvoll nachgestellt wird, trifft wohl voll und ganz ins Schwarze 😉 :

    https://www.youtube.com/watch?v=vIvyRRDwd1Y

    Freundliche Grüße

  9. Ich wünsche viel Spaß mit dem nächsten Polizisten, der nicht so eine gute Laune hat. Dann legen sie die Karre nämlich still. Dann kann man sich dann sein Reichsbürger BRid GmbH-Geschwafel in die Haare schmieren

    1. Es gibt keine Reichsbürger !

      Wenn – dann sind wir REICHSDEUTSCHE, und zwar aus dem legalen zweiten (!) Deutschen Reich – und so isses auch !

      Nur weil wir Reichsdeutsche sind, haben wir mit Hitler überhaupt nichts am Hut – auch wenn die Vollpfosten BRD das so hindrehen will !

  10. Anmerkung zu dem weiter oben angesprochenen weißen Armband.
    Vor etwa 6 Wochen war dazu ein YT-Film, den ich gesehen habe.
    Daraufhin habe ich eine Quelle ausfindig gemacht und etliche dieser Bänder besorgt. Seither tragen etwa 40 Menschen dieses Band … und es werden bei jedem unserer Treffen/Stammtisch mehr.
    Region Ravensburg/Bodensee

  11. Prima Idee und gleich umgesetzt, heute morgen auf dem Weg zur Baustelle klappte die Falle zu, plötzlich standen 2 Polizisten vor mir, das übliche, guten Tag Polizeikontrolle…, ich solle umgehend meine Nummernschilder richtig rum dran machen — ich lachte und verlangte seinen Beamtenausweis …., er war ganz dienstbeflissen und will jetzt eine Anzeige schreiben, ha ha, mal sehen was rauskommt

  12. Bei einem Kindergeburtstag wurden eine Menge mit Helium gefüllte Luftballons fliegen gelassen. Ein kleines Mädchen stopfte bunte Konfettis sowie einen kleinen Zettel mit ihrer Adresse darauf mit hinein und alle ließen ihre Ballons fliegen…

    Was, so dachte ich mir, wäre wohl, wären anstatt der Konfettis in jedem Ballon kleine Link-Zettelchen mit drin…? Würde es dann sozusagen ‚Aufklärung‘ regnen – und niemand wüsste, woher sie kommt?

  13. Ist eigentlich irgendjemandem von Euch schon mal der Gedanke gekommen, daß DIE zurecht über uns lachen und uns zurecht für geisteskrank erklären?

    Ich habe schon viel wirres Zeug gelesen, aber die Kennzeichengeschichte setzt allem die Krone auf!

    Jeder von uns hat gemäß dem „System Vatikan“, welches hier seit gut 1000 Jahren „populär“ ist, bei Geburt eine Person erhalten!
    Inzwischen erhalten wir sogar 2, den Familiennamen und den NAMEN.

    Diese Personen können gemäß canonischem Recht des „Systems Vatikan“ Verträge eingehen, auch Verfassungen, Gesetze, Verordnungen, Drucksachen und was weiß ich noch alles genannt.

    Ein beseeltes Wesen aus Fleisch und Blut, der Spezies der Menschen entstammend und umgangssprachlich daher auch als [Mensch] bezeichnet, kann das nicht, brauch es auch nicht!
    Das 2000 Jahre alte „System Vatikan“ kennt nur Personen (auf Papier gekritzelte Fiktionen!) und versucht jeden Tag, [Menschen] durch Anlegen des Sklavenhalsbandes „§“ vertraglich zu unterjochen.
    Die bisherige Krönung dieses Sklaventums sind die „Menschenrechte“, durch die ein [Mensch] per se bereits zu einer Person, also Fiktion, abgestempelt wird.

    Das „System Vatikan“ ist dieses Hamsterrad, von dem immer so gerne und zurecht gesprochen wird.
    In diesem Hamsterrad laufen Personen, jeden Tag, 24 Stunden lang, 7 Tage die Woche, 52 Wochen im Jahr.

    Es wird den einen oder anderen überraschen, mache sogar wie ein Schlag treffen, aber jetzt kommt’s:
    Solange eine Person in einem Vertragsverhältnis mit einer anderen Person und/oder Personengruppe steht, hat sich diese Person auch an den Vertrag zu halten!

    Wenn ich also ein Firmenfahrzeug der BRvD führe (denn nichts anderes bedeutet das Kennzeichen!), dann muß ich mich auch an die Firmenregeln halten!
    Es steht mir jedoch frei, diesen Vertrag jederzeit (= zu Öffnungszeiten) zu kündigen!

    Es ist daher völlig belanglos, ob hier ein Kaiserreich, das Königreich Preußen, Weimar, 3. Reich oder eine BRvD rumhampeln, das Entscheidende ist:
    Befindet sich meine Person im Hamsterrad „System Vatikan“ oder nicht?

    Dem einen oder anderen mögen die Verträge Preußen und des Kaiserreichs günstiger erscheinen, jedoch befinden sie sich im selben, hier seit rund 1000 Jahren praktizierten Hamsterrad!
    Es macht keinen Unterschied, mit wem die Person einen Vertrag hat!
    Es macht erst einen Unterschied, wenn ich meine Person aus dem Hamsterrad, also aus ALLEN Verträgen raus hole!

    Was es zu begreifen gilt:

    – Das höchste “Weltgericht” ist das Gericht des Vatikans. Der gesamte schäbige Rest ist nichts weiter als organisatorisch vereinfachendes Unterabteilungswerk.
    – Jegliche Rechtsgrundlage fußt auf dem canonischen Recht
    – Hier bei uns ist dieses System rund 1000 Jahre alt und begann mit der Installation des “Heiligen Römischen Reiches”, ab dem 15 Jahrhundert mit dem Zusatz “deutscher Nationen”
    – Die römischen Legionen waren das Werkzeug, um das “System Vatikan” in Europa, na sagen wir’s diplomatisch, “populär” zu machen
    – Diese Rolle nehmen heute die gehirnlosen, einst in Europa gescheiterten Invasoren Amerikas, Amerikaner genannt, ein.

    Das „System Vatikan“ ist schlicht und ergreifend der Personenkult! Auch der Islam, das Christentum und die Kabbalah mit ihren Vereinszeitungen „Bibel“, „Koran“, „Thora“, „Talmud“ und was auch immer sind bloße Personenkultorganisationen.
    Organisator ist ein und der selbe, das Ziel ist ebenfalls immer das selbe:
    §Versklavung§!

    Alles, was DIE hier betreiben, ist Schaulaufen für die blöde Masse!
    Reichsbürger, Nazi, Rechts-Links-Radikale, Terroristen, Religion, Gesetz, BRvD-GmbH, Staat, Firma, Gerichte, Polizei, Islamisten und Millionen von anderen Begriffen, sind nichts weiter als „System Vatikan“ immanent, um [Menschen] gegen [Menschen] aufzuhetzen.
    All das passiert nur IM System!
    Es ist daher völlig egal, welchen Platz oder Rechtskreis ich IM System einnehmen will oder glaube, inne zu haben.

    Entscheidend ist: „DRIN oder DRAUßEN!“

    Will ich die Vorzüge des Hamsterrades jedoch auch weiterhin nutzen, komme ich nicht umhin, eine andere Person, für die ich nicht die Haftung übernehmen muß, in diesem Hamsterrad an meiner statt laufen zu lassen.

    Jeder, der es begreifen kann, tue dies bitte schnell!

    Für jeden, der es nicht begreifen will, habe ich noch einen Tipp für weiteren „Widerstand“:

    Um seine Ablehnung gegenüber TTIP und CETA zum Ausdruck zu bringen, sollte von heute jeder Bananen nur noch quer essen!

    1. Schon mal auf die Idee gekommen, was hinter der Sache mit dem umgedrehten Kennzeichen steckt? Offenbar nicht, Markus….. Es geht erst mal darum, das sich Gleichgesinnte finden und das man gfs Schlafschafe neugierig macht.
      Offenbar scheint es ja doch ein probates Mittel zu sein, so wie die Polizei sich auch dazu äussert. Und es verbreitet sich ganz gut über die Medien.

      1. Lieber Detlef

        Es ist schlicht und ergreifend „FALSCH“ und dementsprechend kein probates Mittel!

        Es macht die Menschen angreifbar, es schreckt sie ab, erfüllt somit keinen Zweck, erzeugt keine Wirkung und gibt die ganze Sache der Lächerlichkeit preis.

        Die Aktion „Kennzeichen Mensch“ scheint mir da viel durchdachter, zumal wir mit unseren eigenen Kennzeichen

        hier:
        https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_deutschen_Kfz-Kennzeichen_%28historisch%29

        gute Erfahrungen gemacht haben.

        Natürlich wird das Fahrzeug erstmal still gelegt, es wird auch mit Anzeige gedroht, jedoch bekommen wir das Fahrzeug UND die Kennzeichen umgehend zurück.
        Eine Anzeige jedoch gibt es nicht, kann es ja auch gar nicht geben!

        Dafür muß ich aber ausschließlich als natürliche Person mit gelbem Schein auftreten, darf nicht gemeldet sein und eine juristische Person (Perso, Reisepaß, Führerschein, Sozialversicherungsausweis) darf nicht im Fahrzeug sein!

        Die Aktion „Kennzeichen Mensch“ ist der nächste richtige Schritt!
        Dafür darf allerdings überhaupt keine Person mehr im Fahrzeug transportiert werden, da aus einem Automobil ansonsten ein Personenkraftwagen zur Personenbeförderung wird…

        Was jedoch überhaupt nicht geht, ist, mit dem System im Vertrag zu stehen und dann gegen die Vertragsmodalitäten zu verstoßen.
        Das ist völlig sinnfrei und am Ziel vorbei!

        Es geht nicht um „gut“ oder „schlecht“. Es geht um „richtig“ und „falsch“!

        1. Wobei, und das sollte auch bedacht werden, der Begriff „Mensch“ durch die sogenannten „Menschenrechte“ ebenfalls bereits personifiziert ist.

          Daher ist es äußerst wichtig, juristisch definierte Begriffe, deren Bedeutungen im „Amtsdeutsch“ völlig andere sind als im „Umgangsdeutsch“, entweder genau zu kennen oder besser noch, zu meiden.

          1. Hallo Herr Cale,

            also ich muss schon sagen… , starke Kommentare, die Sie da abgeliefert haben! 🙂
            Vielen Dank dafür, das rückt so manches in ein ganz anderes Licht!

            Sie schreiben:

            „Solange eine Person in einem Vertragsverhältnis mit einer anderen Person und/oder Personengruppe steht, hat sich diese Person auch an den Vertrag zu halten!“

            „Wenn ich also ein Firmenfahrzeug der BRvD führe (denn nichts anderes bedeutet das Kennzeichen!), dann muß ich mich auch an die Firmenregeln halten!
            Es steht mir jedoch frei, diesen Vertrag jederzeit (= zu Öffnungszeiten) zu kündigen!“

            Ist ja alles richtig, aber bedarf es für gültige Verträge. an die man sich halten muss, nicht auch gültige Unterschriften(?!)
            Also ich finde da nirgends welche…

            Freundliche Grüße

          2. Lieber hansk89

            Es ist viel einfacher, als man denken mag:

            Jemand geht zu einer Meldestelle (Einwohnermeldeamt, Bürgerbüro etc.) und meldet an, mit seiner Person (Familienname) treuhänderisch die juristische Person NAME zu führen.

            Er unterschreibt, der Sachbearbeiter unterschreibt und stempelt…
            = Der Vertrag ist rechtskräftig geschlossen!

            Von nun an läuft alles über den NAMEN, den man ja treuhänderisch übernommen hat.
            Man ist nun Firmenpersonal und unterliegt natürlich den AGB.

            … und staunt, denn in der Verwaltungsverfahrensdrucksache steht:
            Behördeninterne Schreiben bedürfen keiner Unterschrift!

            Es läuft von einer BRvD Firma zur anderen!

            Da braucht sich auch keiner aufzuregen, daß ist firmenintern alles völlig korrekt geregelt.

            Jedoch, jeder darf frei entscheiden, ob er als juristische Person der BRvD leben oder als natürliche Person in Selbstverwaltung aufgehen will.
            2+4 Vertrag, SHAEF etc., steht ja quasi drin!

            Die Alliierten behalten weiterhin die Kontrolle, da sich niemand bereit erklärt, das Potsdamer Abkommen umzusetzen.
            Auch ist niemand so blöd, eine verfassungsgebende Versammlung einzuberufen, um aus dem Wirtschaftsgebiet Deutschland einen Staat zu machen.

            Dafür ist das Schlafen der Schafe wenigstens gut!

          3. Hallo Herr Cale,

            das Beispiel, was sie beschreiben, löst doch im Prinzip einen Verwaltungsakt aus. Für die Behörde gilt das Verwaltungverfahrensgesetz, welches ein ungültiges BRD-Gesetz ist!

            Kommen solche Verträge dann nicht duch konkludentes Handeln zustande, wissentlich von Seite der Behörde, das man getäuscht wird? Denn deren AGB’s bekommt ja man vorher nicht zu Gesicht.

            Die Beantragung des PA’s, was man ja auch noch „freiwillig“ macht, ist auch nur ein Vertrag, der durch konkludentes Handeln zustande kommt. Im Prinzip ist das Täuschung im Rechtsverkehr.

            Einem rechtgültigen Vertrag geht immer kaufmännisches Handeln voraus und es gilt das HGB und subsidär das BGB.

            Und im HGB $ 17 Abs. 1 steht:
            Die Firma eines Kaufmannes ist der Name, unter dem er seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.

            Hmm, alles ziemlich verzwickt…

            Freundliche Grüße

          4. „Gesetze“ sind nichts weiter als Verträge!

            Jede Verfassung, jedes Grundgesetz, jede Verordnung etc. ist nur ein Vertrag!

            Daher ist es so wichtig, die Vertragsparteien zu kennen.
            Man muß wissen:
            Ist mein Gegenüber Vertragspartei oder nicht?
            Ist meine Person Vertragspartei oder nicht? Und wenn ja, mittelbar oder unmittelbar?
            Wenn mittelbar, muß ich wissen: Ist das Mittel noch verfübar, kann ich anderes Mittel nutzen?

            Bsp.:

            1. Preußische Verfassung:

            Wer sind die Vertragsparteien?
            a) das preußische Volk (=Personen)
            b) das Königreich Preußen, vertreten durch den Geschäftsführer König Wilhelm

            Sind beide Vertragsparteien noch anwesend, so daß der Vertrag umgesetzt werden kann?
            Ist die BRvD Vertragspartei oder als Mittel für eine zur Zeit abwesende Vertragspartei eingesprungen?
            – Nein!

            2. HLKO

            Vertragsparteien?
            a) Das Kaiserreich
            b) England, Amerika, Frankreich etc.
            c) die BRvD? – Nein!
            d) unsere Personen? Ja, aber mittelbar über das Mittel Kaiserreich.
            Ist das Kaiserreich anwesend? – Nein
            Sind die Besatzer als Mittel eingesprungen? Nein, alles wurde beschlagnahmt, außer die Angehörigen des Reiches.

            3. Drucksachen der BRvD

            Vertragspartner:
            a) die BRvD
            b) meine Person durch Anmeldung

            => gültiger Vertrag!

            AGB sind sogar im Internet öffentlich nachzulesen!

    2. Habe mein vorderes Autokennzeichen umgedreht und wurde 3 Min. später angehalten. Bla bla bla und ich konnte weiterfahren. Ich sagte , ich mache es aus Protest gegen dieses System und in den Zulassungsbestimmungen steht nicht wie rum das Ding montiert werden muss. Peng aus die Maus.
      Zu Everis Cale und Vatikan noch was. Canonici §96 mit der Taufe wird der Mensch zur Person. So habe ich mich enttauft die Kommunion aufgehoben/gelöscht und meine Entfirmung durchgeführt. Es ist tatsächlich etwas geschehen. Diesen Vorgang teilte ich dem hl. Stuhl in Heidelberg mit_ Bischof Norbert. Rückantwort keine. Aber ich, oder mein Sein ist tatsächlich befreiter. Kann ich jedem nur empfehlen.

      Wer gerne in Betreuung bleiben will soll das für sich auch enscheiden, wer jedoch anfängt sich zu einem Selbstwesen zu entwickeln zieht einfach seine Pampers aus. Wir lernen selbstständig zu gehen selbstständig zu denken und Verantwortung zu übernehmen. Ich entscheide für mich selbst und bin ein Agierer. Die Betreuten sind Ragierer, sie handeln nur ab wofür sie gezüchtet worden sind. Übernachtung mit Frühstück obwohl 2-3 Stunden täglich an Arbeitsaufwand genügen würde um eine fünfköpfige Familie durchzubringen, wenn es nicht so ein bescheuertes Betreuungssystem gäbe welches ausschließlich auf Absaugen eingestellt ist. Da könnte ich Bücher füllen. Jeder so wie er mag und ich mag nicht mehr ausgebeutet werden. einen lieben Gruß an alle die auf eigenen Beinen stehen

      1. Hallo Jürgen,
        das würde mich interessieren mit der „Enttaufung“, wie bist Du vorgegangen. Wir haben zwar dem Nuntius (http://www.nuntiatur.de/nuntius.html), das ist quasi der Botschafter des Heiligen Stuhls in jedem „Staat“ der ein Concordat hat, ein Brief (einschreiben) gesendet, wo wir Anspruch auf unseren Körper, Geist und Seele erhoben haben.
        Wie immer keine Antwort…

        Grüße
        Sascha
        P.S.:
        Concordat:
        A concordat is an agreement or treaty between the Holy See of the Catholic Church and a sovereign state that deals with the recognition and privileges of the Catholic Church in a particular country and with secular matters that impact on church interests, such as taxation as well as the right of a state to influence the selection of bishops within its territory.

      2. Lieber Jürgen

        Genauso läuft das!

        Die Person erhält die Taufe! Durch Taufe wird das kleine Wesen zur Person!

        Wie hast Du das gemacht mit der „Enttaufung“?
        Die Taufe ist ja auch nur ein Vertag, der die Seele des Geborenen versklavt.

        Bitte teile uns den Weg der Kündigung mit!

  14. Junge, ist das Satire oder bist du geistig behindert? Leserlich ist im mitteleuropäischen Raum natürlich in Schreibrichtung, von links nach rechts. Steck deine Mühe in sinnvolle Dinge des Lebens, nicht in Schwachsinn. Ich hoffe, du bekommst ein ordentliches Bußgeld für diesen Bullshit.

    1. Vielen Dank für das Schreibven.Zum Thema OWIG und Gültigkeit von Gesetzesn gibt es weitere Informationen in diesem Blog. Unsere Kanzlerin zettelt grade einen Krieg an, aber die Herrschaften machen sich Gedanken, ob man wohl das Nummernschild korrekt angebracht hat. Armes Deutschland.

      1. Hallo,

        ja so ist das nun mal. Der Michel hat die naturelle Gabe, sich gegenseitig das Leben schwer zu machen. Zuviele Splittergruppen, die es alle besser wissen wollen und sich erbittert bekämpfen – völlig absurd!
        Das BRD-System ist voll durchorganisiert Die wissen genau, was sie tun. Das waren Genies, die das aus dem Boden gestampft haben.
        Ich denke schon, dass Herr „Cale“ Recht hat. Für NSA und Co. ist das hier die reinste Comedy.
        Wenn der Michel nicht schnell lernt, an einem Strang zu ziehen, wird das nix…

        Freundliche Grüße

        1. Hallo Hans, ich stimme Dir und dem Eravis im Grundsatz zu. Es sind viele Menschen, die genaustens wissen, was hier abgeht. Es wachen auch immer mehr Menschen auf und blinzeln. Es geht darum, sich erkennbar zu geben. Von mir aus können wir auch erst mal eine blaue Mütze aufsetzen. Ich bin auch für andere Vorschläge offen. Aber immerhin scheint eine derartige Signalisierung ja nicht gewünscht zu sein. Kutten bei Motorrad-Gangs wollte man verbieten. Die überklebten Euro-Dinger geht man an. Wenn wir dann nur noch mit einem implantierten Chip zahlen, essen oder furzen können, dann tragen wir die PERSON für immer in uns. Dann hat man die Kontrolle.
          Gruss detlef

  15. Mann mann was stimmt denn nicht mit euch! Die cops und somit die Staatskasse freuen sich dass ihr so behindert seid und die Kennzeichen umdreht. Das Kennzeichen ist ein Dokument und normal Sicht und lesbar anzubringen. Durch das umdrehen ist das nicht mehr gegeben. Währe das so, müsstet ihr die doch nicht umdrehen, ihr Birnen! Und die cops drehen euch da früher oder später einen draus und ihr zahlt Bußgeld oder Geldstrafe an die, gegen die ihr euch auflehnen wollt. Verstehste den Fehler? Herrgott schmeiß Hirn vom Himmel. Nur nich immer auf mich!

  16. Das nenne ich mal eine geniale Idee. Mimikama wettert ja bereits schon heftig dagegen. Weis eigentlich jemand was das genau für ein Verein ist? Ich weis nur, daß der Verein einem Anwaltsbüro gehört. Der Verein ist zwar in Österreich gemeldet, hat sein Büro aber in Mainz. Was wird denn da so gespielt? Weis da jemand mehr?

  17. Hallo Erevis,
    deine sehr, sehr guten Informationen sind mir bekannt. Mein Freund Walter H. hatte mit Dir mailkontakt. Nicht so wichtig, da ich auch Fragen habe, die schon anders gelagert sind und Streitigkeiten von Gruppen nicht weiterführend sind. Entfirmen, ist klar, habe ich. Mein letzter Personenfestellungsaufenthalt in der BRiD hat ergeben, das ich nirgendsowo mehr in der Firma registiert bin. Wohne im Ausland und Punkt 1 ist erreicht. Nun kommen wir zu dem katholischem Thema. Da ist es nicht anders. Dort muss ich mich auch austragen lassen, mit allem wenn und aber. Ist dieser Weg weg geschafft, so ist es möglich meine Geburtsurkunde beim Papst zurück zu fordern und habe Zugriff bei der BIZ auf mein Menschenrechtskonto. Da hat die Firma was dagegen und hat den „gelben Schein“ Das ist die Pastellfarbe des Papstes. Elizabeth hat sie in pastellrosa, da sind die Drogengeschäfte nach internationalen Handelsrecht geordnet. UCC Verträge habe ich 1980 auch noch unterschreiben dürfen. Danach hat die Firma zugemacht. Es war im Nachbarland und wohne dort, wie auch hier. Bin erst 39 Jahre verheiratet, nicht kirchlich,nur meine Frau stellt kein Hindernis dar, weil wir nicht kirchlich geheiratet haben. Es ist menschlich egal. Um die Geburtsurkunde zurückzufordern, ist eine katholische Heirat aus juristischen Gründen aufzulösen. Ab diesem Zeitpunkt ist es nur möglich, da alle Verträge gelöst worden sind, im Besitz seiner eigen und handlungsfähigen Geburtsurkunde zu kommen. Ein sehr weiter und heutzutage unmöglicher Weg.? Es ist genauso wichtig die Gemeinden zu reaktiviern, da der Bürger und der Bürgermeister das Recht hat. Recht bestimme ich selber ohne geschlossene Firmenverträge. Recht zu nehmen ist des Bürger Pflicht, niemals abzugeben, da man sie nicht zurück bekommt. Merkelsosse will ich nicht erwähnen, das wir in eine größere Firma sollen. Bitte nicht. Man hat seine Rechte und abgegebene zurück zuerkämpfen. Hart aber gerecht. Sieht man sich in Hünxe? Alex bitte auch dabei. Danke. Bin Katernberger!

  18. Hallo in die runde. Wie kann eine ungültige Urkunde eigentlich durch Aufkleber gefälscht werden? Durch die Reichsflagge etwa? Im Paragraf 10 FZV steht eindeutig geschrieben wie ein Kennzeichen auszusehen hat. Unterscheidungskennzeichen und Erkennungsnummern sind Mit Schwarzer Beschriftung auf weißem schwarz grandetem Grund auf ein Kennzeichenschild aufzubringen.
    Da steht nix von einem Blauen Feld mit gelben Sternen und weißem D. Also keine Urkunde da ja alle mit einer Falschen Urkunde welche von der Zulassungsstelle ausgegeben wurde Herumfahren

  19. … mit umgedrehten Kennzeichen machst du noch etwas….du unterstützt und sympathisierst mit den Illuminaten!!!! ( Hintergrund: alles umgedreht Dargestellte ist auch ein Symbol derr Illuminaten und hat dem entsprechend auch etwas zu bedeuten!!!!)

  20. > Im alten Rom diskutierte man im Senat, wie man die Sklaven
    > kennzeichnen sollte. Zuerst dachte man an weisse Bänder, doch
    > dann kam der Einwand: dann sehen sie ja, wie viele sie sind. So
    > schrieb man die Namen der Sklaven in Grossbuchstaben… und
    > wer mal in seinen Personalausweis schauen mag…

    Selten so gelacht. Im alten Rom schrieb mal *alles* in „Großbuchstaben“, denn es gab keine anderen.

  21. Kennzeichen:Eurofeld
    habe das ganze auch grade durch..
    „Altdeutsche“ Flagge(so wurde es bei mir bezeichnet) auf dem eurofeld..
    bullen anzeige gemacht,strafverfahren wurde seitens staa. eingestellt..
    nun rollte die Verwaltungslawine an..OWIG..
    alles natürlich nicht rechtskonform unterschrieben.
    meine erläuterungen bzgl. unterschied „kennzeichen-kennzeichenschild“ und Hinweise auf deren FZV und die paragraphen dazu entsprechend, wurden ignoriert..
    ebenso die auforderungen (alles per einschreiben mit rückschein!persönliche zustellung) sich zulegitimieren als „Amtsperson“ und rechtskonform zu unterschreiben und die entprechenden rechtssprechung (BGH,BVerfG,BGB) dazu beigelegt,sowie AGB’s meinerseits.
    nun kam die drohung der zwangsstillegung vorgestern von der zulassungsstelle.
    dies veranlasste mich doch gleich mal strafanzeige und antrag auf strafbefehl zu stellen gegen die „Verwaltungsangestellte“.noch dazu,da sie so doof war und in ihrer androhung noch schrieb,meine stadt hätte keine signatur nach signaturgesetz beantragt,deswegen auch keine elektronische signatur möglich(heisst im umkehrschluss, diese „verwaltungsangestellte“ hätte wieder richtig unterschreiben müssen) und hat wieder nur mit ner paraphe unterschrieben.
    erst wollte der bulle die anzeige gar nicht aufnehmen,nach drohung meinerseits mich an höhere stelle zu wenden und ihn gleich mit anzuzeigen,meinte er dann er verstehe das verhalten der verwaltung auch nicht,nachdem er die einstellung der staa. gelesen hatte und nahm die anzeige dann doch auf..
    morgen werde ich nun noch dienstaufsichtsbeschwerde bei der stadtverwaltung und dem OB einreichen mit gleichzeitiger einreichung meiner rechnung nach AGB,welche ja durch konkludentes handeln dererseits rechtskräftig wurden..
    schaun’mer mal..
    selbst wenn einstellung des verfahrens seitens staa. gegen die kommt,gehe ich bis zumklageerzwingungsverfahren..

Schreibe einen Kommentar