Über die Bedeutung der Taufe, den gelb/weißen Schein, warum wir keine Menschen mehr sein sollten, die Feder mächtiger ist als das Schwert und die Intelligenz immer siegt!

Über die Bedeutung der Taufe, den gelb/weißen Schein, warum wir keine Menschen mehr sein sollten, die Feder mächtiger ist als das Schwert und die Intelligenz immer siegt!
4.65 (93.04%) 23 votes

Schon oft wurde mir nahegelegt, Vorträge zu halten, einen Informationsseite einzurichten oder Handlungsempfehlungen zu erstellen.

Daher werden diese Bitten zum Anlaß genommen, hier einmal eine Ausführung zu erstellen, die meiner Ansicht nach der Realität recht nahesteht.

Um den folgenden Text richtig einordnen zu können, sehe ich es als geboten an, wenigsten eine kleine Auswahl an Begriffsbestimmungen vorweg zu schicken, da juristisch eine Sprache ist, die wir in ihrer gesamten Bandbreite nicht sprechen.

Juristisch verwendet die selben Begriffe wie wir, jedoch bedeuten sie etwas völlig anderes als in unserer Sprache.

Ich werde im Nachstehenden die Schreibweisen der Begriffe wie folgt verwenden:

I. Begriffsbestimmungen:

MENSCH = Monster gem. Ballentine’s Law Dictionary 1st Edition aus 1930, versklavt durch die Menschenrechte aus 1947

m e n s c h = natürliche Person gem. BGB aus 1900, aus der Art der MENSCHEN hervorgegangen als Mann / Frau, kein MENSCH, sondern eine Menschheit (mankind) = geistiges Seelenwesen in Fleisch und Blut

Schreibweise S p e r r s c h r i f t = Bedeutung: l e b e n d

„Normale“ Schreibweise = Bedeutung: tot

II. Die Taufe

Zeitlebens war ich nie ein Bibelfreund.

Möglicherweise stellt sich das nun als Fehler heraus, den ich jedoch korrigieren darf.

Sollte es kein Fehler gewesen sein, dient die Bibel als Verdeutlichung dessen, was wirklich mit uns im Todesritual „Taufe“ geschieht.

  • Für all jene, die nun meinen, aufgrund von Nichttaufung fein darzustehen, sei hier folgendes erwähnt: Das Personenstandsregister ist ein kirchliches Register. Da die BRvD eine vatikanische Verwaltungseinheit im heiligen römischen Reichsverwaltungsgebiet Deutschland ist, kommt ein Eintrag in dieses Register einem Taufritual gleich. (warum die BRvD den Amerikanern gehört, die Amerikaner den Briten und die Briten dem Papst, erläutere ich hier nicht weiter, da es an anderen Stellen, bspw. im Video „Sklaven ohne Ketten“ bereits ausführlich dargestellt ist).
  • Für all jene, die weder getauft noch registriert sind, darf ich anmerken, daß sie immer noch MENSCHEN → see Monsters sind:

BALLENTINE’S LAW DICTIONARY (1930):

human being: See MONSTER:

Monster: A human being by birth, but in some part resembling a lower animal. A monster hath no inheritable blood, and cannot be heir to any land.

Um nun zu verstehen, was die Taufe in Wirklichkeit ist und welche Fiktion sie erschafft, stelle ich hier den mir zugedachten Taufschein ein:

taufbeschlegros

Nun zum Trick:
Auf dem Taufschein wird folgendes festgeschrieben:
1. Es erfolgt die Taufe eines jenseitigen (umstehend genannten) Kindes

2. Es wird ein diesseitig lebender M a r k u s erwähnt, der jedoch offensichtlich nicht getauft wurde, sondern wohl lediglich als Teil des Rituals diente.
Ein Blick in die Totenverordnung „Jugendschutzgesetz“ genügt, um zuerst einmal das jenseitige Kind der Taufe zu definieren:

§ 1: „Kinder im Sinne dieses Gesetzes sind Personen…“
Aha, also im Jenseits existieren Personen. Wie sieht die getaufte Person nun aus?

taufbeschlegros2

Die jenseitige Person, also das tatsächlich getaufte Objekt, ist ein toter Markus Martin Legros,

geboren am 8. Dezember 1974 durch das Standesamt Dinslaken.

  • Diesseits = l e b e n d
  • Jenseits = tot

Da ein Toter offensichtlich geboren wurde, schauen wir mal, was denn so geboren wird:
https://de.wikipedia.org/wiki/Orderpapier

„Orderpapiere sind auf einen Namen lautende Wertpapiere…“

„Wertpapierrechtlich wird zwischen geborenen und gekorenen Orderpapieren unterschieden.“
=> Am 8. Dezember 1974 wurde also das Wertpapier Markus Martin Legros geboren und am 5. Januar 1975 dem Papst übertragen.

Nun stellen sich jedem, dem noch ein Fünkchen Restintelligenz innewohnt, natürlich zwei Fragen:

  1. Warum wurde ein Wertpapier geboren?
  2. Was hat der diesseits lebende M a r k u s damit zu tun?

Da wir nun wissen, daß Personen offensichtlich Tote sind und der Verstand uns nahelegt, daß Tote nicht auf Bäumen wachsen, muß also zwingend zuerst einmal jemand, der l e b t , sterben, damit ein Toter entsteht.
Schauen wir also, was der Papst, Herrscher über und Erfinder von L e b e n und Tod (jedenfalls GLAUBT er es als eigenermächtigter Vertreter Gottes auf Erden selbst!) dazu beisteuern kann:

DIE RECHTSSTELLUNG PHYSISCHER PERSONEN

Can. 96 — Durch die Taufe wird der m e n s c h der Kirche Christi eingegliedert und wird in ihr zur Person…
So, durch das Ritual Taufe wird also ein m e n s c h zur Person.

Da das canonische Recht deutlich älter als der derzeitige Juristenkram ist, habe ich mir erlaubt, zum Verständnis die Schreibweise anzugleichen.

Warum der m e n s c h trotzdem noch zum MENSCH werden mußte, führe ich später aus.

=> Durch die Taufe wird also ein vormals angeblich L e b e n d e r offensichtlich zu einem körperlichen Toten = physische Person

Schauen wir weiter:
JURISTISCHE PERSONEN
Can. 114 — § 1. Juristische Personen entstehen entweder aufgrund einer Rechtsvorschrift selbst oder aufgrund einer durch Dekret gegebenen besonderen Verleihung seitens der zuständigen Autorität, und zwar als Gesamtheiten von Personen oder Sachen, die auf ein Ziel hingeordnet sind, das mit der Sendung der Kirche übereinstimmt und die Zielsetzung Einzelner übersteigt.

=> Die vatikanische Verwaltung BRvD gebirt also juristische Personen und faßt die Gesamtheit selbiger unter der Bezeichnung „DEUTSCH“ zusammen.

Entsprechend werden Ausweisdokumente korrekt ausgestellt!

Beschäftigen wir uns nun mit der Ritual der Taufe / Personenstandsregistratur selbst:
https://de.wikipedia.org/wiki/Taufe
Es passiert also folgendes:
Wir werden

  • im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes (also nicht in unserem, sondern im Namen anderer)
  • auf den Namen Jesu, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt trägt
  • in den Tod Jesu Christi

getauft und mit ihm begraben!
Damit wissen wir nun, was die Taufe wirklich ist:
Die fiktive Kreuzigung eines lebenden m e n s c h e n , die Sünde der Welt auferlegt bekommend, und sein Tod am Kreuz, wodurch er in das Totenreich Personenkult gelangt!

Jeder, der nun in die Kirche rennt, betet SICH SELBST am Kreuz hängend an und huldigt seinem Tod!

Denn es ist Jesus am Kreuz und durch die Taufe wird jeder selbst zu Jesus!
An dieser Stelle könnte ich nun die Ausführung beenden, wir sind alle gekreuzigte Sklaven des Papstes.

Damit könnte man sich nun auch begnügen und bei Brot und Spielen im Totenreich umeinander laufen, jedoch:
Laut Bibel ist das nur die halbe Wahrheit…
„Am dritten Tage auferstanden von den Toten und aufgefahren in den Himmel, zur Rechten Gottes des Vaters…“
Das Totenreich zu betreten ist nicht das Problem, sondern es wieder zu verlassen!
Der Papst und seine Kirche dienen keinem anderen Zweck, als genau DAS zu verhindern und sie spielen dieses Spiel, ob man nun daran glaubt oder nicht, bis zum letzten Spielzug in erbarmungsloser Konsequenz zu Ende!
Da das hl. Römische Reich nie untergegangen ist, sondern vielmehr der corpus iuris civils und der corpus iuris canonici 1929 in der Erschaffung des Vatikans eins wurden, sowie jegliche Staatsgründung von den Jesuiten zur Versklavung der m e n s c h e n vorangetrieben wurde, sollte es nicht verwundern, daß jeder Kaiser und seinesgleichen entweder vom Papst gekrönt wurde oder aber dem Papst bereits von Haus aus hörig war.

Während 1530 der letzte Kaiser des hl. röm. Reiches deutscher Nationen, Karl V., vom Papst gekrönt wurde, waren alle seine Nachfolger von Haus aus bereits papstunterwürfig, wodurch eine Krönung durch den Papst unnötig wurde.

Dieses Spiel durchbrach ein Mann, dem dieses Spiel nur allzu gut bekannt war, der König Wilhelm von Preußen gerufen wurde und dem Deutschen Kaiserreich vorstehen sollte…

Es war wohl ein kalter Neujahrsmorgen. Wir schrieben das Jahr 1900, als ein auf römischem Recht basierendes, von einem jungen, ambitionierten und intelligenten älteren Herrn mittleren Alters im Auftrag eben jenes Preußen verfasstes Gesetz in Kraft trat, das den Lauf der Geschichte für immer verändern sollte.
Den Herrn nennen wir „von Bismarck“, das Gesetz „Bürgerliches Gesetzbuch“, kurz BGB.
Es war weniger der Inhalt des Buches, der den Zorn des Herrschers der Totenwelt heraufbeschwor, als vielmehr die Überschrift des ersten Paragraphen:

III. Natürliche Personen

Das Totenreich Personenkult wird vom Papst regiert, jedoch schon ein oberflächlicher Blick in den corpus iuris canonici offenbart die alles entscheidende Wahrheit:
Natürliche Personen sind mit keiner Silbe im Buch der Toten erwähnt!
Vielmehr war es mit einem Schlag möglich, sowohl das Totenreich mit einer Maske zu betreten, als auch in der Welt der L e b e n d e n zu verweilen.

Weiterhin forderte der Eigentümer der natürlichen Person, Kaiser Wilhelm, nun nicht die Herrschaft über die Deutschen, sondern machte jeden Deutschen zum Miteigentümer der natürlichen Person.

Die Deutschen waren nun in der Lage, in der hier auf Erden herrschenden Totenwelt zu agieren, jedoch ohne ihr angehören zu müssen.
Wer nun den wahren Grund für inzwischen über 100 Jahre andauernden Weltkrieg sucht, er hat ihn jetzt und hier gefunden!
Zuerst entbrannte der Kulturkampf, in dem der Papst die Übertragung das natürlichen Person an ihn forderte, aufgrund der fruchtlosen Forderung danach der Weltkrieg.

Mit der Einrichtung der päpstlichen Verwaltung „Weimarer Republik“ wurde diese Möglichkeit nicht gelöscht, lediglich überblendet. Ein Mann jedoch sah sich 1933 veranlasst, diese Überblendung rückgängig zu machen, den Kaiser zu reaktivieren und die Deutschen als alleinige Eigentümer der natürlichen Person zu erklären.

Das Schicksal dieses Mannes liegt jedoch verborgen im Nebel, lediglich wilde Geschichten über ihn machen die Runde…

Der m e n s c h war nun in der Lage, anstatt einer Totengemeinschaft des Vatikans als juristische Person angehören zu müssen, die natürliche Person zu nutzen.

Damit war dem Papst der körperliche Tote, die physische Person entzogen und der Deutsche war frei vom Sklaventum der Kirche, ohne jedoch dem Kaiser als Sklave untertänig zu sein!
Nachdem nun das BGB inkraft getreten war, übernahmen eine Vielzahl von römischen Reichsverwaltungseinheiten = Länder/Staaten dieses Gesetz auch für sich.

Es begann eine wahre Sklavenflucht.
Jedoch gehörte (und gehört) die natürliche Person ausschließlich den Deutschen im allgemeinen und den Preußen im speziellen.

Einer weiteren Erklärung, warum bis heute alles deutsche als abgrundtief schlecht und Preußen als Kriegstreiber dargestellt wird, bedarf es daher wohl nicht.
Anti – Matrix: oben ist unten, Lüge ist Wahrheit, schlecht ist gut, Krieg ist Frieden…

IV. Die Schaffung der Geburtstreuhand und das Spiel der Finanzelite

Nachdem sich nun der Totenherrscher beruhigt hatte, mußte ein Plan her, der die natürlichen Personen wieder in den Totenkult überführte.

Das war die Geburtsstunde der Geburtstreuhand „NAME/Sozialversicherungsnummer“.Das Orderpapier war geboren!
Um ein Wertpapier jedoch zu gebähren, muß es einen Wert enthalten. Eine Treuhand ohne Wert ist nicht existent.
Hier kommen all die Abscheulichkeiten ins Spiel, die zur heutigen Zeit Gang und Gäbe sind:

Da zwar das M e n s c h h e i t s w e s e n wieder gekreuzigt werden kann, nach deutschem Recht jedoch „am dritten Tage aufersteht“ und damit als L e b e n d e r sein Erbe einfordern kann, welches aber der Papst als sein Eigentum betrachten möchte, bleibt diesem nichts anderes übrig, den Wert eines Menschenlebens errechnen zu lassen, diesen Wert als Startkapital durch die Finanzelite in einer Geburtstreuhand fiktiv erschaffen zu lassen und zu Gunsten des Gekreuzigten bis zu seiner Auferstehung zu verwalten.
Der Papst ist nichts weiter als der Truchsess unseres Erbes!

V. Der gelb/weiße Schein

Um diesen Schein, der so unbeschwert den Namen „Staatsangehörigkeitsausweis“ trägt und bei dem selbst in seiner Kosenamensform „gelber Schein“ noch über seine wahre Bedeutung hinweggetäuscht wird, ranken sich viele Mythen und Legenden.

Welche das alles sind, führe ich nicht weiter aus, denn sie sind alle falsch!
Warum dieser Schein nicht gelb, sondern gelb/weiß ist, erschließt sich hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_der_Vatikanstadt
Die Schreibweise der Person sieht wie folgt aus (oder sollte so aussehen!):

taufbeschlegros3

=> Die Ausstellung des gelb/weißen Scheins in dieser Form ist der Auftrag des Papstes an seine Verwaltung BRvD, die eigentlich tote Person l e b e n d zu erklären!
Und nochmal auf den Taufschein zurückkommend:
Was bedeutet es für den einst lebenden Ritualsteilnehmer M a r k u s , wenn die Person, in die er gestorben werden sollte, nicht tot ist?
Und in das Ballentine’s Law Dictionary schauend:
Was kann ein Toter nicht, sondern nur ein L e b e n d e r , und was ist somit ein L e b e n d e r nicht, sondern nur ein Toter?
Die Antworten auf diese beiden Fragen beinhalten die wahre Bedeutung des sogenannten StaG – Ausweises / gelben Scheins!
Um abschließend noch einmal den Bogen zur Bibel zu schlagen:
Jesus ist nicht gestorben, um dann im Himmel ewiges Leben zu erfahren.

Jesus ist gestorben, am dritten Tage auferstanden von den Toten und DANACH in den Himmel aufgefahren.

Jesus bezeichnete sich auch nie selbst als Gottessohn, sondern als MENSCHENSOHN (schreibweise an heutige Definition angeglichen!). Um zum G o t t e s s o h n zu werden, mußte er erst auferstehen.
Wie ich bereits eingangs erwähnte – ich war nie ein Bibelfreund.

Während jedoch der Großteil noch in der Matrix mit GEZ, Gerichten, Gerichtsvollziehern, Behörden und was weiß ich mit welchem fiktiven Unsinn noch alles spielt, lohnt sich ein Blick über den Matrixtellerrand, um zu begreifen, auf welcher Ebene dieses Spiel hier tatsächlich gespielt wird…

Quelle: Eravis Cale/Markus

95 Gedanken zu „Über die Bedeutung der Taufe, den gelb/weißen Schein, warum wir keine Menschen mehr sein sollten, die Feder mächtiger ist als das Schwert und die Intelligenz immer siegt!“

    1. Die Kindstaufe ist nicht biblisch und alle Eltern sollten wissen was sie wirklich ist. Eine gültige Taufe auf den Namen Jesu kann nur vorgenommen werden an Gläubigen die dieses bewusst wollen. Es ist an der Zeit Rom die Macht zu nehmen, durch nutzen der Freiheit die wir bekommen, wenn wir dieses wollen und die Wahrheit erkennen.

      1. Aus einer Email von Kurt aus der Schweiz :
        Wenn du dich im Herzen berührt fühlst und Weiteres erfahren möchtest, so weise ich dich auf den Unchurch-now Newsletter hin, den du auf http://www.unchurch-now.com abonnieren kannst. Zu den aktuellen News erhältst du auch ein Kurzvideo von mir über die Taufe, eine geführte Meditation, wie du die Taufe lösen kannst und eine Anleitung wie man ein Gelübde effektiv und für immer löst. In Liebe und Dankbarkeit
        Kurt Meier

        1. Auch ich möchte noch mehr mit Menschen in Kontakt kommen, um sie zu unterstützen auf ihrem Weg zu Freiheit, Freude und Fülle.
          Ferncoaching :
          Die Idee entstand, als ein Klient mehr als 700 Kilometer fuhr und in eine Behandlung zu mir kam. Des Öfteren geschieht es, dass Klienten mehrere Stunden Autofahrt auf sich nehmen, um mich aufzusuchen. Ich finde dies großartig, denn es zeigt eine enorme Bereitschaft zur Veränderung und eine Wertschätzung meiner Arbeit.
          Kurt Meier
          https://youtu.be/pj0YTYBjN2c

    2. Genau, so war dies zu verstehen: die „geistlich Toten“ sollen ihre Toten begraben, denn die wiedergeborenen, d.h. im GEIST wiedergeborenen (im GEIST getauften!) Menschen gehörten nicht mehr zum System = der Welt. also, nota bene (merke wohl): GOTT erschuf Himmel und Erde! Er erschuf nicht die Welt. Sie (Welt) ist das System des falschen Gottes!

    3. Mir wurden wichtige Ergänzungen / Verbesserungen zugetragen, die ich hier einstelle:

      Allerdings enthält dieser Artikel schwerwiegende Fehler, da der Autor „kein Bibelfreund“ ist:

      1. Die röm.-kath. Kirche tauft nicht „auf den Namen JESU“, sondern auf den Vornamen des Täuflings, in vorliegendem Beispiel also „auf den Namen Markus“.

      2. Die biblische Taufe ist kein Kreuzigungsritual, d. h. sie tötet nicht, sondern sie ist ein „Begräbnis“ (Röm. 6,3-4), da die Anerkennung des in CHRISTUS Mitgekreuzigtseins Voraussetzung für die biblische Taufe ist.

      3. Die Gläubigen als der Leib CHRISTI heißt nie „JESUS“ oder „Leib JESU“, sondern eben „Leib CHRISTI“. Denn JESUS ist für uns gestorben. „JESUS“ ist immer der Name der historischen „Person“ (Mt. 1,20-21). Deshalb betet sich ein Christ nicht selbst am Kreuz an, da er nie zu „Jesus“ wird oder werden kann, sondern nur in CHRISTUS kommen kann, um sodann ein Glied am Leibe CHRISTI zu sein.

      4. Der HERR JESUS ist nicht aufgrund SEINER Auferstehung der SOHN GOTTES, sondern von Geburt an aufgrund SEINER Zeugung durch GOTT (Luk. 1,35; Ps. 2,7). Indem der HERR JESUS vielfach von SEINEM „VATER“ sprach (siehe Johannesevangelium), dokumentierte ER stets SEINE GOTTESSOHNSCHAFT bereits vor SEINER Kreuzigung.

      Im übrigen ist der Artikel interessant und es wäre eine Überlegung wert, die übrigen Gedanken mal mit der Information zu durchdenken, daß eben die röm.-kath. Kirche auf den Vornamen des Täuflings tauft, so daß das Kind eben erst durch die Taufe diesen Namen erhält (wie bei einer Schiffstaufe). Wird nämlich nun dieser Taufname „Markus“ geschrieben,
      dann wird nach der Logik dieses Artikels der lebend geborene M a r k u s durch die röm.-kath. Taufe zur toten „Person Markus“ im juristischen System.
      Das Ganze hat dann auch einen biblischen Wahrheitsgehalt, da auch der Pharao in das Rote Meer zieht, um es zu durchqueren, da der Durchzug durch das Rote Meer in 1.Kor. 10 mit der Taufe gleichgesetzt wird, während doch der Pharao und alle, die er führt, tatsächlich in dem Meer, sprich ntl.: in der Taufe, umkommen, was ja dann auch geistlicherweise mit jedem geschieht, der in die röm.-kath. Kirche hineingetauft nicht mehr durch den lebendigen Glauben an JESUS CHRISTUS aus ihr heraus findet. Er ist dann zwar „getauft“, aber dann tatsächlich dabei „umgekommen“, da er den Pharao und nicht den von GOTT gesandten Führer Moses (ntl. JESUS) hatte. Denn indem er sich durch die röm.-kath.-pharaonische Nachahmung der biblischen Taufe fälschlicherweise für eine wahren Christen hält, kommt er darin um hinsichtlich des ewigen Lebens.

      1. Mit leichtem Spott: eben fallen mir 2 Analogien ein.

        1. Der Titel zu „Weihnachten“: I saw three ships come sailing in“.

        Was der Titel und Text für einen tieferen Sinn haben soll, verschließt sich mir, wenn ich dabei an Christi Geburt denke.

        Hier die „Vollversion“: https://de.wikipedia.org/wiki/I_Saw_Three_Ships

        Beim Gedanken an Schiffe und Seerecht und Weihnachten, das angeblich die Geburt Christi sei, wird mir dann aber was klarer.

        ———————–°°°————————-

        2. Jeremija 31, 37 (Vollzitat):

        Vers 37: So spricht der Herr: Wenn man den Himmel droben messen kann und die Grundfesten der Erde drunten zu erforschen vermag, so will ich auch den ganzen Samen Israels verwerfen wegen all dessen, was sie getan haben, spricht der Herr.

        Zur Erklärung des Verses: GOTT der HERR macht seinen Bund in Ewigkeit hier mit SEINEM Volk Israel unter BEDINGUNGEN.

        Diese stehen davor oder danach von Vers 37:
        http://www.way2god.org/de/bibel/jeremia/31?hl=1#hl

        Die Sache geht also so: erst wenn es jemand schaffen sollte die göttliche Ordnungen, die GOTT in der Schöpfung gesetzt hat zu ändern, dann, ja erst dann wird GOTT der HERR seinem u n t r e u e n V o l k den Kredit streichen, denn ER steht immer zu SEINEM Wort und ist treu, im Gegensatz zum Menschen. Auch bei SEINEM Volk.

        Allerdings und für ungeübte Leser der hlg. Schrift: man vergesse nicht die Bedinungen an SEIN Volk!

        So, da hatte ich den Gedanken, als ich das wieder mal las, dass es doch wohl im Interesse jedes Hardliners der vorgenannten Adressaten in Vers 37 sein müßte, die Wahrheit in der Wissenschaft stets so zu verfremden, dass die wirkliche Wahrheit (z.B. auch über Licht und Finsternis) nie ans Licht kommt und damit das Volk GOTTes nie verworfen würde.

        Seltsame Logik, aber so sinds eben, unsere Vreunde!

        Fermutlich ist es dann so, dass bis dahin der ganze okkulte Zirkus (Sterndeuterei, Magie, … übers TV) erst richtig boomt, damit die Leute ordentlich beschäftigt sind:

        http://www.horst-koch.de/

        Siehe dort: die Seitenleiste, links.

        Aber….GOTT sagt andernorts selbst: genau das wird passieren! Die Erde und das Drumherum wird aus den Fugen geraten und dieser Hinweis in Vers 37 tritt ein. Es war keine Ermunterung das Wissen der Welt mit Aktionismus „unten“ und die Menschen beschäftigt zu halten mit Angst und Mangel, damit der „Same“ (= die Nachkommenschaft) Israels (= Jakobs) nicht verworfen würde, sondern dies war eine Warnung: ihr könnt das ruhig machen, aber das, was verkündet ist, passiert dennoch.

        Und dann ist GOTT auch in der Verheißung treu, dass er die, die die Bedingungen kannten und verwarfen auch danach straft.

        Dieses Spiel spielt aber kein Mensch gegen GOTT, sondern ein Geist! Und der hat „Mitspieler unter den Menschen“, die das Spiel der Welt meinen zu ihrem Vorteil ausnutzen zu können.

        Sie, die menschlichen Mitspieler und Nutznießer des Spieles, vergessen dabei, dass am Ende der Gegenspieler GOTTes immer lügt und jeden betrügt.

        Repent!

        Ein Kompass weiß nur dann, wo Osten, Süden und Westen ist, wenn er genordet wurde. Wer im Herzen mitspielt und dennoch zu den „Guten“ gehören will, der frömmelt dahin!

    4. G. Grabovoi News : Nadeschda Kosichina über die FAKTOLOGIE DER AUFERSTEHUNG (German Edition)
      Die Auferstehung ist die Wiederherstellung des Seelengedächtnisses dem Aufbau des Körpers entsprechend. Somit ist unsere Seele auch eine Struktur des Bewusstseins, der Körper lediglich die Projektion einer scheinbar getrennten Bewusstseinsebene. Die Autorin hat das Buch „Die Auferstehung von Menschen und das ewige Leben sind nunmehr unsere Realität“ von Akademik Grigori Grabovoi gründlich überarbeitet – in Bezug auf die Ausübung der Auferstehung.
      Alle, die sich mit der Auferstehung bereits beschäftigen, finden hier ein authentisches, sehr hilfreiches und Hoffnung verströmendes Werk.

      http://www.svet-centre.com/Faktologie-der-Auferstehung

      Sein erstes Buch zu diesem Thema :

      http://www.abebooks.com/servlet/BookDetailsPL?bi=14267719878&searchurl=isbn%3D9783943110814%26sortby%3D17

  1. Endlich mal eine gute Erläuterung, warum man für tot erklärt werden soll und wird, OHNE das man selbst etwas zur Erklärung bisher etwas sagen konnte.
    Darum verstehe ich es jetzt besser, warum ich den „Personalausweis“ erhalten soll und nicht den Personenausweis
    Wir leben um zu arbeiten für andere die unser Geld nur wollen.

  2. (…..Während jedoch der Großteil noch in der Matrix mit GEZ, Gerichten, Gerichtsvollziehern, Behörden und was weiß ich mit welchem fiktiven Unsinn noch alles spielt, lohnt sich ein Blick über den Matrixtellerrand, um zu begreifen, auf welcher Ebene dieses Spiel hier tatsächlich gespielt wird……)

    Die Matrix spielt mit dem Großteil…..
    Was nutzt das ganze Wissen wenn es keinen Neo gibt.

    1. Die Matrix spielt nicht!

      Die Matrix ist ausschließlich dazu da, uns Angebote für Brot und Spiele zu machen.
      Angebote können wir annehmen oder ablehnen.
      Erst wenn wir ein Angebot angenommen haben, kann die Matrix uns in die Knie zwingen.

      Das entscheidende Angebot ist das Meldegesetz-Angebot, für Narren auch Meldepflicht genannt.
      Damit gehen wir einen unmittelbaren Vertrag mit der Firma Verwaltung ein und stehen darüber mittelbar mit allen anderen BRvD Schergen im Vertrag.

      Das Wichtigste jedoch ist, zu begreifen, daß wir Miteigentümer der natürlichen Person sind. Wir sind NICHT Treuhänder, Verwalter oder ähnliches.

      Die Anmeldung bei einer Meldebehörde ist die Abtretung der Person an selbige, wodurch diese uns zum bloßen Treuhänder bestimmt.

      Bleiben wir jedoch Eigentümer der Person und jemand anderes ordert das Orderpapier, bspw. durch „Vorladung“, „Gerichtsladung“, „Ladung zur EV“ etc., können wir als Eigentümer den jeweilig Ordernden zum Treuhänder = Haftenden bestimmen, anstatt selbst als Treuhänder aufzutreten.

      Wir übergeben die Maske an den Ordernden, damit der die Rolle im angesetzten Schauspiel auf der Bühne spielt. Das können wir aber nur als Eigentümer der Maske!

      Oder anders ausgedrückt:
      Wir bleiben in der Welt der Lebenden, schicken die Maske (Geburtsurkunde) per Post an den Ordernden, um ihn mit dieser Maske ins Totenreich gehen zu lassen…

      Das ist, wie gesagt, jedoch nur möglich, wenn wir die Eigentumsrechte an der Maske nicht vorher durch die Annahme des Angebots „Meldegesetz“ abgetreten haben.

      1. Quo Vadis ?
        Mieter müssen ab dem 1. November 2015 wieder eine Einzugsbestätigung ihres Vermieters vorlegen. Damit soll der ausufernde Missbrauch mit Adressen eingedämmt werden, der teils skurrile Züge annimmt. Binnen einer Woche müssen Wohnortwechsel beim zuständigen Amt angezeigt werden, das haben die meisten Bundesländer in ihren Meldegesetzen festgelegt. Lediglich Berlin, Brandenburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Sachsen gewähren eine Frist von 14 Tagen.
        Wer sich erst danach zum Einwohneramt begibt, kann damit eine Ordnungswidrigkeit begehen : Gibt es keine besonderen Gründe, die eine Anmeldung innerhalb der gesetzlichen Frist verhindern, können Verstöße mit Geldbußen von bis zu 500 Euro geahndet werden. Auch der Vermieter oder eine beauftragte Person wie der Hausverwalter müssen innerhalb dieser Frist schriftlich oder elektronisch den Einzug bestätigen. Sonst können Geldbußen in Höhe von 1000 Euro fällig werden. Darauf macht der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) aufmerksam.
        http://www.welt.de/wirtschaft/article148245322/Das-aendert-sich-in-Deutschland-am-1-November.html

        1. Was dazu noch fehlt:

          Es reicht jedoch, wenn man erst gar nicht hingeht, somit ist auch die Frist obsolet, da eine Wohnsitznahme unter § 7 BGB fällt und nicht in irgendeinen Meldeunsinn…

          1. Und wie machen wir das dann mit dem Konto?
            Mit dem Haus?
            Beim Arbeitgeber ??
            Ich melde mich ab und bin dann Wohnsitzlos !! Das dürfen eventuell Refugees . Aber bestimmt keine Bunzel Deutschen.
            Das Problem liegt ebenso meist nicht am System. Das Problem sind die Menschen die in diesem Räderwerk tätig sind.

        2. Saudumm gefragt: wer muss ich melden, die PERSON oder der Mensch?

          Diu wirst nun sagen, dass das Qautsch ist und wie man das in dem Fall differenzieren soll? Richtig gefragt, adber das ist die Frage nach der Umsetzung des Problems und da wäre ich gleicgh dazu gekommen.

          Kannst Du Dir vorstellen, dass man seine PERSON amtlich zurückgeben kann?

      2. @….“Oder anders ausgedrückt:
        Wir bleiben in der Welt der Lebenden, schicken die Maske (Geburtsurkunde) per Post an den Ordernden, um ihn mit dieser Maske ins Totenreich gehen zu lassen…“

        Ja danke Markus, aber bitte wirklich die GEBURTSURKUNDE und nicht die Abschrift aus dem Geburtenregister!

        Letztere wird gern mit Ersterer verwechselt, hat aber ein einfaches Erkennungsmerkmal rein optisch: sie hat in der Regel, mit Ausnahme der Unterschrift des „Standesbeamten“, handschriftliche Einträge, welche die Geburt eines Knaben/Mädchens am soundsovielten um soundsoviel-Uhr dokumentiert!

        Die Geburtsurkunde kann der Standesbeamte meist (eigentlich heute immer) aus dem PC raus lassen und unterzeichnen. Fertig!

        Die Abschrift aus dem Geburtenbuch muss er allerdings dort rauskopieren,a lso aus dem Folianten, dem Geburtenbuch!

        Wie der Name schon sagt: G e b u r t e n buch!

        Das gälte es stets zu differenzieren:

        – der Mensch wurde entbunden und geboren und bekommt eine Lebendbescheinigung (Abschrift aus dem Geburtenregister)

        – die Person bekommt einen Auszug aus dem Geburtenregister (Geburtsurkunde!)

        BEIDES HAT DAS STANDESAMT ZUR VERFÜGUNG! ABER NUR DAS EINE DOKUMENTIERT DIE PERSON UND DEN BOND DAZU.

  3. @ Eravis Cale/Markus

    Die beste Erläuterung zu diesem hoch komplexen Thema die ich jemals gelesen habe! Stimmig, verständlich und nachvollziehbar.
    Und eine wirkliche Fleißarbeit. Lieber Eravis Cale/Markus, gerne habe ich Deine bisherigen Beiträge gelesen und war immer angetan von Deiner Sachkenntnis und die Art wie Du schreibst.
    Dein heutiger Beitrag aber übertrifft für mich alles!
    Herzlichen Dank!!!

    Dir und allen anderen Postern und Lesern
    ein glückliches Neues Jahr

    Hugo aus BO

  4. Herr / Frau = Geschlecht
    Name = jur. Person
    Familienname = nat. Person
    Vorname = physische Person

    Als Ergebnis bleibt noch festzuhalten:

    1. Das Kaiserreich ist eine Vereinigung gegen die päpstliche Sklavenherrschaft
    2. Eine neue Verfassung nützt uns gar nichts, da dadurch Preußen unterginge, die nat. Person würde dieses Schicksal teilen
    3. Ein neuer Kaiser darf niemals vom Papst gekrönt werden oder sich ihm freiwillig unterwerfen, da er sonst die nat. Person an den Papst übertragen kann und alles umsonst gewesen wäre
    4. Bloße Personenstandserklärungen und Abstammungsnachweise nützen nichts, denn „dead men tell no tales!“
    5. Der einzige Weg vom MENSCHEN in die
    m e n s c h h e i t führt über den gelb/weißen Schein mit nat. Person und die Gemeindeaktivierungen…

    1. Dem kann ich nur zustimmen.

      Allerdings ist strategisch sinnvoll vorzugehen, wie es in einem Buch („Airbag fürs Flugzeug) beschrieben wird.
      Es erscheint mir logisch, was dort empfohlen wird, sich nicht unnötig Repressalien auszusetzen.
      Wie denkst Du darüber?

  5. Danke für diesen sehr guten und aufschlußreichen Bericht Eravis Cale/Markus!!!
    Es ist sowas von wichtig sich mit diesen Themen intensivst zu beschäftigen, denn einzig das Wissen und die Wahrheit machen uns FREI! Weiter so! GlG m o n i k a

    1. Hallo, ich hoffe, jetzt ist auch die Bedeutung des Staatsangehörigkeitsausweis soweit geklärt. Unddas wir dann so weitermachen wie bisher. Wir haben damals unsere natürliche Person geschenkt bekommen, sie wurde nicht dem Papst übergeben.

  6. Mein Verstand sagte mir letztes Jahr = her mit dem Gelben Schein und ich bin froh, daß ich das durchgezogen habe. Mußte mir den Schein bei der Ausländerbehörde in Osnabrück besorgen. Aha!

    Dann Rückgabe des Personalausweises, der eh abgelaufen war. Nun hatte ich nicht mit der Willkür der Stadt Melle gerechnet. Ich legte den Stand der Dinge in diesem BRD Konstrukt schritlich dar u. a. das die Stadt Melle eine Firma ist und bei UPIK eingetragen ………. Hilfe beim Bürgermeister? Fehlanzeige. Trotz Gelben Schein wurde mir ein Bußgeldverfahren angedroht, wenn ich den Perso verweigere. Nachfrage beim ReA meines ehemaligen Vertrauens ergab folgendes: Personalausweis ist Pflicht – mit dem Gelben Schein haben Sie mehr als andere (er hat ihn selbst) – folgen sie der Aufforderung der Stadt Melle, „die sind zu mächtig, dagegen kommen sie nicht an“. – Das ganze Prozedere beim ReA dauerte eine Stunde in der er ständig aus dem Raum ging und nachdem ich die Kanzlei verließ, flog die Tür hinter mir krachend ins Schloß! Auch das sagt eine ganze Menge aus.

    Da das angekündigte Bußgeldverfahren eine finanziell existenzielle Bedrohung für mich darstellte, folgte ich der Aufforderung und holte den neuen Perso ab. Anschließend gab es ein Schreiben von mir: Nach Handelsrecht sind Verträge unter Bedrohung, Nötigung ungültig und bis zur Klärung behalte ich den Perso als Beweismittel.

    Und das Thema GEZ ist auch noch nicht ausgestanden. Ich bin Christin und mein Glaube verbietet mir die Gottlosigkeit zu unterstützen, die tagtäglich den Menschen gezeigt wird. Sei es in Form von Förderung von Gewalt, Zerstörung chritlicher Werte, Genderwahn, Homosexualität, Familienzerstörung etc.. Punkt! Außerdem habe ich wortwörtlich geschrieben: wie habgierig und dreist muß man sein um sich als Intendant ein Gehalt von 28000 Euro monatlich zu genehmigen und dann frech von einer Rentnerin, deren Rente unterhalb der Pfändungsgrenze liegt, behaupten es sei gerecht wenn alle Haushalte den gleichen Betrag zahlen und das noch, obwohl ich nichts bestellt habe und man mir bis heute die angeforderten Unterlagen verwehrt. – Die haben wohl nichts was sie vorlegen können, sonst würden sie das doch sofort tun.

    1. Link zum Newsletter eines Fachverlages mit Handlungsempfehlung für Behörden im Umgang mit Pass, Ausweis, Melderecht. Unter anderem Personalausweis Rückgabe.
      Seite 2 des pdf. unter Punkt 3.2 “ Wunsch nach Rückgabe eines noch gültigen Personalausweises“. Ist zwar von 2012, aber sehr hilfreich. Eine elegante Lösung.
      Die Autoren schreiben: „Sollte der Betroffene über ein derartiges gültiges Dokument verfügen, besteht kein Grund, die Rücknahme des Personalausweises zu verweigern.“
      Die Rede ist vom Reisepass.
      http://www.rehmnetz.de/__STATIC__/newsletter/pass-ausweis-melderecht/2012/self/newsletter_august.pdf
      Vielleicht hilft es Dir und anderen Interessierten.

      1. Danke Hugo,
        hatte ich wohl zunächst überlesen.
        Habe mir Deinen Link auf neuen Tab gelegt zum wiederholten nachlesen.

        UNBEDINGT

        ist allen zu empfehlen, sich einen REISEPASS zu besorgen. Ohne einen solchen ist kein Grenzübertritt, bspw. nach Russland, Schweiz/Liechtenstein, Amerika usw. möglich.

        Spreche aus eigener Erfahrung.

        ACHTUNG!

        Wer ein „ausländisches“ Autokennzeichen eines „Drittstaates“ in D fährt, läuft Gefahr, „nachbesteuert“ zu werden, wenn er bei der Kontrolle nicht nachweisen kann, dass er „dienstlich“ unterwegs „auf kürzestem Weg“ ist. Eine Gesetzesänderung für den EU-Raum, die Mitte 2015 geltend wurde, hätte mich beinahe mehr als 7T€ gekostet, als ich von meinem „Dienstherrn“ mit dessen Fa.-Fahrzeug, welches ich privat nutzen darf, einen kleinen „Urlaubsabstecher“ durch die Schweiz und Österreich machte, um an meinen Wohnort in Norddeutschland zu gelangen.
        Mit meinem alten „Danzig-Ausweis“ wär ich wohl sogar das Auto los gewesen!!!!!!
        Hatte einen roten RP dabei und nach Anhörung der aufklärenden Worte durfte ich „auf kürzestem Wege“ nach Hause fahren.

    2. Danke für die Info über die zu erwartenden Repressalien.

      Hatte mir bereits die Bücher von Lars Freitag zugelegt. Ich habe ganz einfach keine Lust, mich mit BRD-Idis rumzustreiten und habe es nun so gemacht, wie es empfohlen wird.
      Bin jetzt auf H4 und in Beantragungsphase G.S.
      Mein Vermögen ist in einer ausl. Genossenschaft.
      Bitte versteht, wenn ich nicht weiter recherchierbar sein möchte und keine weiteren direkten Hinweise gebe.

    3. Daher besondere Umsicht walten lassen !
      Handbuch klärt auf: So verhält man sich, wenn der „Reichsbürger“ kommt
      Unter anderem heißt es unter dem Punkt „Handlungsempfehlungen im Umgang mit Reichsbürgern aus juristischer Sicht“:
      Beispiele :
      „Es ist sinnlos, mit ‚Reichsbürgern’ zu diskutieren. Denn ‚Reichsbürger’ verfolgen damit das Ziel, Verwirrung zu stiften, um staatliche Stellen vom rechtlich gebotenen Handeln abzulenken.“
      „Bei Vergehen von ‚Reichsbürgern’ sollten staatliche Stellen schnell und konsequent handeln. Wenn ein ‚Reichsbürger’ beispielsweise Manipulationen am Kfz-Kennzeichen vornimmt, sollte unverzüglich der Betrieb des Fahrzeugs auf öffentlichen Straßen untersagt und zusätzlich der Verdacht der Urkundenfälschung geprüft werden.“
      „Beleidigungen, Bedrohungen und weitere strafrechtlich relevante Verhaltensweisen von ‚Reichsbürgern’ sollten unverzüglich den Strafverfolgungsbehörden angezeigt werden.“
      „Dienstlicher Schriftwechsel mit ‚Reichsbürgern’ sollte auf das absolut notwendige Mindestmaß beschränkt bleiben. Insbesondere Widersprüche oder ähnliche Schriftsätze, in denen die Rechtmäßigkeit der Bundesrepublik Deutschland angezweifelt wird, sind schlicht als unbegründet zurückzuweisen.“
      „Materialien von ‚Reichsbürgern’ mit rechtsextremistischen Inhalten sollten dem Verfassungsschutz übermittelt werden.“
      Mehr in : http://www.huffingtonpost.de/2016/01/05/handbuch-klaert-auf-so-verhaelt-man-sich-wenn-der-reichsbuerger-kommt-_n_8914528.html

      1. Gruppen wie die „Reichsbürger“ stellen sich selbst Pässe und Führerscheine aus. Ist das nur wirr oder schon rechtsextrem?
        Das nordrhein-westfälische Innenministerium schickte den Kommunen im Land vor einigen Wochen eine vertrauliche dreiseitige Verschlusssache. „Der Verfassungsschutz Nordrhein-Westfalen registriert seit Beginn des Jahres 2014 eine steigende Zahl von Vorfällen mit Personen, die als ,Reichsbürger‘ oder ,staatliche Selbstverwalter‘ bezeichnet werden“, warnt die Behörde in dem internen Schreiben. Es müsse sich dabei „nicht in jedem Einzelfall um Rechtsextremisten handeln, jedoch besteht – schon rein inhaltlich – eine hohe Affinität zu diesem Phänomenbereich“. Diese Leute verfolgten das „Ziel, Verwirrung zu stiften, um staatliche Stellen vom rechtlich gebotenen Handeln abzulenken“.
        Das Innenministerium warnt, dass es öfter Personen „in psychischen oder existenziellen Ausnahmesituationen“, „Querulanten oder anderweitig verhaltensauffällige Personen“ seien. Es müsse bei einem persönlichen Kontakt „stets von einer nicht auszuschließenden Gefährdung der Mitarbeiter ausgegangen werden“. Auch der Schriftwechsel sei auf das „absolut notwendige Mindestmaß“ zu beschränken.
        http://www.welt.de/print/welt_kompakt/article141044912/Voellig-losgeloest.html

    4. Das tut weh….lass Dir doch bitte mal vom Admin meine Email geben, die ich zu diesem Post eingefügt habe. Er ist direkt zu erreichen, wie Du sicher herausbekommst, wen Du auf der Seite etwas suchst. Das mit der Anfechtung übers Handelsrecht hast Du gut gemacht. 1a. Es wäre aber vorher anders auch gegangen!

  7. Liebe Gemeinde,

    hat Jemand von Euch eine Idee wie der folgende Artikelauszug zu verstehen und zu belegen währe ?:
    „Ein Mann jedoch sah sich 1933 veranlasst, diese Überblendung rückgängig zu machen, den Kaiser zu reaktivieren und die Deutschen als alleinige Eigentümer der natürlichen Person zu erklären.“

    Danke vorab für die Aufklärung.
    pretep

      1. Welche Quelle möchtest Du denn haben?

        Die Quelle der Lügen – Antimatrix – Presse oder die Quelle der geheimen, uns bis heute vorenthaltenen vatikanischen Archive?

        Wahrheit wirst Du nur in Dir selber finden. Wenn Du weißt, daß alles, was DIE uns vorsetzen, gröbst erlogen ist, daß uns schlecht als gut und gut als schlecht usw. verkauft wird, ist es allein an Dir, Dein Mosaik zusammen zusetzen…

          1. Die Quelle stammt aus meinem Gedächtnis und wurde seinerzeit von Eisenblatt mal konkret ausgearbeitet.
            Leider ist auf diese Seite nicht zurück zugreifen…

            Was ich jedoch zeigen kann, ist der Ursprung des Widerstandes.

            Von Stauffenberg wird heute als Held des Widerstandes gegen Hitler dargestellt, dabei war er nichts anderes als ein katholischer Kinderschänder, der die Macht des Papstes wieder herzustellen versuchte. Genauso verhielt es sich mit allen anderen Widerständlern, während Hitler dem deutschen Kaiser höchsten Respekt zollte, wie insbesondere die Staatsangehörigkeitsfrage zeigt, in der Hitler zwar alle zu Mitgliedern des Vereins Deutsches Reich machte, seine Aordnung der Mitgliedschaft als bloße Verordnung die gesetzlich festgeschriebene Staatsangehörigkeiten IN einem Bundesstaat aber nicht berührte.

            Deutsche (mit Bodenrechten) erhielten zusätzlich nun die deutsche Staatsangehörigkeit (Mitglied im Verein Deutsches Reich), weil es ihm anders ohne den Kaiser nicht möglich war, die Rechte an Grund und Boden der Deutschen zu sichern.

            Was glaubt ihr wohl, warum die deutsche Staatsangehörigkeit dem BRvD Gesocks so ein Dorn im Auge ist?

            Auch lobte der Kaiser im Gegenzug Hitlers Arbeit, sah er seine gesetzlich geschaffenen Grundlagen zur Freiheit der Deutschen darin umgesetzt.

            Und was Stauffenberg angeht:

            https://de.wikipedia.org/wiki/Stauffenberg_%28Adelsgeschlecht%29

            „Schenk von Stauffenberg ist der Name eines katholischen, schwäbischen Uradelsgeschlechts,…“

          2. Danke für die Antworten, das befriedigt meine Neugier.

            Uns allen ist heute klar, daß unsere gesamte Geschichte verdreht wurde und daß aus Nicht-Patrioten plötzlich Helden wurden, so wie immer nur die Veteranen aus der Etappe gern vom Krieg erzählen.

          3. Dertails bitte, das reitet meinen Ehrgeiz alle gespeicherten threads von Einsenblatt zu durchsuchen!

    1. Das hängt mit dem Bodenrecht zusammen.

      Eine „Staatsangehörigkeit IN Preußen“ ist etwas völlig anderes als „die preußische Staatsangehörigkeit“.

      Staatsangehörigkeit IN einem Bundesstaat zu haben, bedeutet, Boden- und Erbrecht dort zu besitzen. Eigentümer kann nur die natürliche Person sein, daher ist es entscheidend, ob jemand lediglich Treuhänder oder aber Eigentümer ist.

      Die Staatsangehörigkeit Preußens zu haben, bedeutet, Mitglied im päpstlichen Verwaltungsverein „Freistaat Preußen“ zu sein.

      Da die Deutschen zwar Miteigentümer der natürlichen Person sind, die Urheberrechte jedoch beim Kaiser liegen, bedarf es einer rechtskräftigen Abdankung des Kaisers, wodurch alle Rechte auf die deutschen Völker übergehen oder einer Wiederinstandsetzung des Kaiseramtes.

      Da es eine rechtskräftige Abdankung nie gab, muß der Kaiser zuerst wieder installiert werden, um dann entweder:

      1. rechtskräftig abzudanken
      2. durch eine Nationalversammlung rechtskräftig seines Amtes enthoben werden
      oder
      3. dem Reich als Vorsteher weiterhin zu dienen.

      In der Matrix – Historie wird das gerne unter der Überschrift „Für die arische Rasse Lebensraum im Osten schaffen“ subsummiert.

      Es ging immer und es geht auch weiterhin NUR um Macht und Bodenrecht, um „wirtschaftliche Interessen“.
      Der Eigentümer des Bodens ist auch Eigentümer all dessen, was sich darauf befindet!
      Dieses wird auch so weiter gehen, bis der Papst selbst ans Kreuz genagelt und der Vatikan dem Erdboden gleich gemacht wurde.

      Und erst dann, vielleicht!, wird letztendlich Frieden einkehren…

    2. Verkürzt geantwortet, „er“ hat das Deutsche wieder deutsch sein lassen wollen: mit den Effekten einer „natürliche Person“. Mit etwas eigenartigen Mitteln freilich, aber dennoch. Dabei hat er die Nutznießer einer jur. Person über dem lebenden
      „m e n s c h e n“, eine kleine Volksgemeinschaft und deren Finanzssystem, das bereits der Kaiser umgangen hatte (siehe Zitate von Churchill) international umgangen. Mit seltsamen MItteln zwar, aber in der selben Absicht, wie der Kaiser!

  8. Sigurd Hammerfest gibt weiter:
    An den Schreiber des Artikels einen großen Dank. Welche Mühe!
    – Die Bibel wurde gründlichst gefälscht. Wenige Reste sind brauchbar und wurden dazu noch getarnt. Das Alte Testament ist nicht christlich. Wie kann dann Jemand an eine Bibel glauben, die von der „Hure von Babylon“, also den Dunkelmächten geschaffen/verfälscht wurde? Die Bibel kann nur mit Intelligenz verstanden werden, nicht mit menschlichem Intellekt. Zudem wurde damals in Bildern gesprochen, während der heutige Zeitgenosse eine abstrakte Sprache spricht, die damals unbekannt war. Das ist der entscheidende Unterschied zwischen Weiß und Schwarz.
    – Die (materielle) Taufe ist eine bewußt Falsche. In Wirklichkeit geht es um die geistige Taufe, die natürlich vom Vatikan negiert wird. Taufen kann sich Einer ausdrücklich nur selbst durch seinen eigenen freien Willen. Der Freie Wille ist ein kosmisches Gesetz der Evolution.
    -Die Evolution ist nicht im Sinne der Dunkelmächte, des Vatikans und der Möchtegern Weltregierer.
    – Eine aufgezwungene Taufe gegen den freien Willen des lebenden Wesens ist geistig völlig unmöglich.
    – Den „gelben Schein“ erwerben zu müssen, zeigt wie verkommen die menschliche Welt der Dunkelmächte ist.
    – Was nützt menschliche intellektuelle Akrobatik, wie z.B. die Juristensprache,wenn die reine geistige Welt das menschliche Dunkeltreiben völlig anders bewertet? Sie wirkt mit Intelligenz und nicht mit Intellekt!
    – Wir befinden uns in einer grundlegenden Zeitenwende, auch vor einem Polsprung mit unvorstellbaren Konsequenzen. Die Dunkelmächte wissen um den täglich steigenden Verlust ihrer Macht. Gegen die kosmische Evolution sind sie machtlos. Die menschlichen Wesen überall streben nach geistiger und körperlicher Freiheit. Daher versuchen die Gegenspieler mit aller Kraft, ihr Reich durch mehr Unterdrückung, durch Kriege, durch GEZ, durch Personalausweis, Intellektualismus, braune Pässe, Brot und Spiele, Homosexualität usw. zu erhalten. Es geht um die Erhaltung ihres Reiches durch das Rauben von Lebensenergie.
    – Wenn der Bänkeabräumer (Mühlhiasl) kommt, fragt keiner mehr nach menschlichen Regeln, wie EU-Gesetze, BRiD-Gesetze, die oft keine Gesetze im göttlich-kosmischen Sinne sind. Die Zeit ist bedrohlich; der Kausalkomputer spuckt nun aus, da es so auf der Erde nicht mehr weitergehen kann. Jeder bekommt, was ihm gebührt, gemäß Karma-Gesetz. Der Umschwung erwartet Zusammenhalt, Brüderlichkeit.

    – Wer sich geschichtlich weiter informieren möchte, lese das alte Buch vom frankfurter Juden Moses Hess „ Rom und Jerusalem …“ . Moses Hess war Mitstreiter des Karl Marx und anderer Konsorten; später wurde er „Vater des Nationalsozialismus“ genannt. Dieses Buch zeigt, daß Parteien Fiktionen sind und hinter ihnen immer die gleichen Kräfte stehen.
    – Eine weitere Lektüre gibt gute Auskunft über damaliges Geschehen auf deutschem und südamerikanischem Boden, „Hitler in Argentinien“ von Abel Basti und Jan van Helsing; es ist eine teilweise Übersetzung des Originalbuches „Hitler en Argentina“ de Abel Basti escrito en Castellano. Beide Bücher mit der gleichen Grundidee unterscheiden sich textlich. Wer Spanisch lesen kann, wird erstaunt sein.
    – Über das Leben Christi, im Erdenkleid Jesus genannt, informieren das „Große Evangelium des Johannes“ im Lorber Verlag sowie weitere Bücher des Österreichers Jakob Lorber, geb. 1800, gest. 1864. Mit diesen Lektüren ergeben sich ganz andere aufklärende Sichtweisen des wirklichen Christentums, des Ur-Christentums also , und des Lebens des Jesus. Darin wird geschildert, was wirklich zur Zeit der irdischen Todes des Jesus geschah und was die sog. Bibel verschweigt. Wer mag, kann so seine anerzogenen und angelesenen Glaubensirrtümer korrigieren.

  9. Wie verhält es sich mit dem Gelben Schein in Bezug auf den „Erworben durch“-Eintrag im EStA-Register? Ist dieser zwingend erforderlich oder genügt es die Ahnenlinie anhand der entsprechenden Dokumente nachweisen zu können sofern die schreibweise des Vornamens und Familienamens im StAG-Ausweis korrekt sind?

    1. Inzwischen füllen die dieses Feld zumeist nicht mehr aus, obwohl korrekt beantragt wurde. Daher ist die Ahnenlinie der Nachweis. Ich habe meinem Antrag noch ein Begleitschreiben zugefügt, dasich gemäß RuSTAG1913 ableite und auch die Staatsangehörigkeit meiner Vorfahren annehmen will. Das werte ich dann mal als Willensbekundung.

      1. Detlef Schäbel
        @ – 4. Januar 2016 um 8:10
        Inzwischen füllen die dieses Feld zumeist nicht mehr aus, obwohl korrekt beantragt wurde. Daher ist die Ahnenlinie der Nachweis. Ich habe meinem Antrag noch ein Begleitschreiben zugefügt, dasich gemäß RuSTAG1913 ableite und auch die Staatsangehörigkeit meiner Vorfahren annehmen will. Das werte ich dann mal als Willensbekundung.

        Hierzu: in der (wiederholten) Auseinandersetzung mit einem Amtsleiter einer Großstadt am 30.12.2014 sagte dieser mir, dass das, was er bzw. seine Mitarbeiter dem ESTA melden durcheine Eingabemaske zu 100% reglementiert sei und er nicht ändern könnte, auch wenn er wollte. Mit dieser Antwort das ESTA telefonisch „konfrontiert“ und das wurde lachend verneint.

        Anlass waren 2 unterschiedliche Einträge in meinen 2 ESTA-Auszügen, die nur 1/2 Jahr auseinanderlagen.

        Ich überlegte, wem ich neige in der Angelegenheit mehr zu glauben und fand dabei die Interpolation mit vergagenen Erfahrungen wichtig: wer hat mich bisher mehr belogen? Wer ist folglich weniger glaubwürdig?

        Die Entscheidung fiel mit Vorsprung leider auf das Bürgeramt.

        Der Grund dafür wird mir immer klarer: auch gewisse Kräfte wisen ja, dass die Gemeinden reaktivierbar sind und daher muss der ideologisch gefestigte Widerstand gegen die freiheitlichen Aufklärungsmodelle auch aus den Gemeinden selbst kommen. Sie scheinen ja noch die bürgernächste Glaubwürdigkeit zu besitzen und die gilt es infolge zu untergraben.

        Allerdings kann ich nicht sicher sagen, ob die Verwaltungen nur scheinbar artig mitmachen und dennoch hilfsbereit sind. Ich würde vermuten, das trifft zumindest in unserer Stadt zu. In kleineren Gemeinden ehr nicht!

  10. Insgesamt von allen Foristen eine hervorragende Arbeit der Aufklärung, Information und Fragestellung.

    Ich bin geradezu begeistert davon, wie hier sachlich und emotionslos gegenseitige Anerkennung der Beitrage gegeben und ergänzt wird.
    So kann ich mir vorstellen, müßten die 30…40 Mill Urdeutsche handeln um ein besseres Deutschland aufzubauen und in der Welt zum Frieden zu kommen.

    In diesem Sinne ein gutes Jahr 2016

  11. Hallo,

    nicht schlecht Herr Specht, interessanter Artikel,

    „Monster“

    Steht auch so ähnlich im Black Law Dictionary:

    „A prodigious birth; a human birth or offspring not having the shape of mankind, which cannot be heir to any land, albeit it be brought forth in marriage. Bract fol. 5; Co. Litt. 7, 8; 2 Bl. Comm. 246.“

    „Es wird ein diesseitig lebender M a r k u s erwähnt…“

    Also ich würde das jetzt mal so interpretieren:
    nur ein lebender M a r k u s kann getauft werden um dann zur pysischen Person werden zu können. So wie das da steht, sieht das für mich nicht unbedingt ungewöhnlich aus.

    „Ein Blick in die Totenverordnung „Jugendschutzgesetz“ genügt, um zuerst einmal das jenseitige Kind der Taufe zu definieren:“

    Also ich guck dann mal in den Duden:

    Kind, das:
    1. a. noch nicht geborenes, gerade oder vor noch nicht langer Zeit zur Welt gekommenes menschliches Lebewesen; Neugeborenes, Baby, Kleinkind
    b. Mensch, der sich noch im Lebensabschnitt der Kindheit befindet (etwa bis zum Eintritt der Geschlechtsreife), noch kein Jugendlicher ist; noch nicht erwachsener Mensch
    2. von jemandem leiblich abstammende Person; unmittelbarer Nachkomme
    3. a. (familiär) Anrede an eine [jüngere] weibliche Person
    b. (familiär) Anrede an mehrere Personen

    Aha, nch nehm‘ 1.a., dann passt das dch ganz gut mit der Sperrschrift auf dem Taufschein.

    „Die Ausstellung des gelb/weißen Scheins in dieser Form ist der Auftrag des Papstes an seine Verwaltung BRvD, die eigentlich tote Person l e b e n d zu erklären!“

    Interessant, dann ist also die Person von unserem Detlef trotz gelben Scheins immer noch tot ???
    ~Kopfkratz~

    http://schaebel.de/was-mich-aergert/versklavung/staatsangehoerigkeitsausweis-eingetrudelt-gelber-schein/001256/

    „Ein neuer Kaiser darf niemals vom Papst gekrönt werden oder sich ihm freiwillig unterwerfen, da er sonst
    die nat. Person an den Papst übertragen kann und alles umsonst gewesen wäre.“

    Wie sieht denn solch eine papstunterwürfigkeit aus? Gab es nicht einige Selbstkrönungen? Oder waren die alle
    unterwürfig? Auch Napoleon Bonaparte?

    „Deutsche (mit Bodenrechten) erhielten zusätzlich nun die deutsche Staatsangehörigkeit (Mitglied im Verein Deutsches Reich), weil es ihm anders ohne den Kaiser nicht möglich war, die Rechte an Grund und Boden der Deutschen zu sichern.“

    Echt jetzt? Wenn ich dann mal so zwischen den Zeilen lese, war der Adolf gar nicht mal so’n schlechter Kerl, oder wie?

    Na ja, wie auch immer, für diejenigen, die’s noch nicht gesehen haben:

    https://www.youtube.com/watch?v=BbOFj68VrcE&feature=player_embedded

    Und was daraus werden kann:

    https://www.youtube.com/watch?v=_sGO7QIy2d4

    Ist nicht ab dem 01.01. das Gesetz zur Meinungsfreiheit, zu Veröffentlichungen, Verlinkungsrechten sowie dem Gleichstellungsgesetz verschärft worden? Da müsste man doch jetzt mit solchen Äußerungen und Verlinkungen vorsichtig umgehen.

    „Dieses wird auch so weiter gehen, bis der Papst selbst ans Kreuz genagelt und der Vatikan dem Erdboden gleich gemacht wurde.“

    Na dann wendet sich ja doch noch alles zum Guten. 🙂 Nach der 112. Weissagung, übrigends die letzte, von Malachias, wird Papst Franziskus der letzte Past sein und die Siebenhügelstadt zerstört werden. 😉

    Freundliche Grüße

  12. Lieber Erevis,

    danke für diese überragende Zusammenschau – das dürfte für viele sehr hilfreich sein!
    Drei Fragen beschäftigen mich seit geraumer Zeit: welche Rolle spielte Martin Luther mit seiner Reformation?

    1. Ist seine Loslösung vom Vatikan analog zum Vorgehen von Wilhelm und AH (im ersten Parteiprogramm der NSDAP ist von der Abschaffung des römischen Rechts die Rede!)?

    2. Ist in diesem Zusammenhang der 30-jährige Krieg und das jahrhundertelange NICHTzustandekommen eines deutschen Einheitsstaates zu sehen?

    3. Wenn Luther schon meinte, dass das Papsttum völlig von Jenen unterwandert ist, und diese die Bibel nach ihrem Nutzen umschreiben liessen, hat sich daran heute etwas geändert (die kranken Konstrukte sowohl im vatikanischen Lebend/Totsystem als auch im Falschgeldsystem)?

    1. Die Fragen sind ganz leicht mit der Antwort auf eine andere Frage zu beantworten:

      Hat Luther das System „Religion“ aufgelöst oder lediglich reformiert?

      Andere Schweine, selbe Tröge…

      1. Für alle Häretiker :
        Sowohl Luther wie auch Calvin befürworteten die Hexenverfolgung. Hier ist der Auszug aus einer Predigt Luthers vom 6. Mai 1526 :
        „Es ist ein überaus gerechtes Gesetz, dass die Zauberinnen getötet werden, denn sie richten viel Schaden an, was bisweilen ignoriert wird, sie können nämlich Milch, Butter und alles aus einem Haus stehlen… Sie können ein Kind verzaubern… Auch können sie geheimnisvolle Krankheiten im menschlichen Knie erzeugen, dass der Körper verzehrt wird… Schaden fügen sie nämlich an Körpern und Seelen zu, sie verabreichen Tränke und Beschwörungen, um Hass hervorzurufen, Liebe, Unwetter, alle Verwüstungen im Haus, auf dem Acker, über eine Entfernung von einer Meile und mehr machen sie mit ihren Zauberpfeilen Hinkende, dass niemand heilen kann … Die Zauberinnen sollen getötet werden, weil sie Diebe sind, Ehebrecher, Räuber, Mörder … Sie schaden mannigfaltig. Also sollen sie getötet werden, nicht allein weil sie schaden, sondern auch, weil sie Umgang mit dem Satan haben.“

          1. It is common fact that Adolf Hitler had syphilis. So badly was his vision impaired that it became necessary to construct a special typewriter with an inch ­high typeface; and from this typewriter came his later speeches, noted for their brevity and compression. Thus is syphilis a primary influence on the course of world events. One authority in fact stated that the Great War was fought „to make the world safe for syphilis.“ Contracting syphilis, then, affords one a considerable historical perspective, meanwhile serving to make one feel ever more intensely a part of his world.
            Among other famous syphilitics are Martin Luther, J.S. Bach, Voltaire, Thomas Aquinas, John Alden, Diogenes, and Pocahontas.
            James Sallis, Syphilis: A Synopsis

        1. Jola
          5. Januar 2016 um 16:32
          Für alle Häretiker :
Sowohl Luther wie auch Calvin befürworteten die Hexenverfolgung. Hier ist der Auszug aus einer Predigt Luthers vom 6. Mai 1526 :

          Du hast Recht: wenn Dich der Luther interessiert, ist dies das Beste, das es gibt: der Autor ist ein profunder Kenner Luthers und Exoffizier der LW.

          H.J. Böhm: Die Lehre M. Luthers – ein Mythos zerbricht!

          https://books.google.de/books/about/Die_Lehre_M_Luthers_ein_Mythos_zerbricht.html?id=87UJHAAACAAJ&redir_esc=y

          Da das Buch üblicherweise kostenlos von Hand zu Hand weitergereicht wird oder auch beim Autor erhältlich wäre, kannst Du es Dir dort auch haptisch holen, wenn Dir das PDF nicht langt….

          Schnell hier:

          Die.Lehre.M-Luthers-Ein.Mythos.zerbricht.pdf

          http://workupload.com/file/jxJlLVNA

      2. „Das System Kirche ist der Trog, Religion ist das, was drin ist.“

        Kirchenbetrieb klappt nur, wenn die Tradition stimmt und das eben war ja die Revolution, die man zu Zeiten Martin Luders [aka Prof. Dr. Martin Luther] Reformation nannte: Traditionen beibehalten und in neue Gewänder kleiden!

        Reformieren = Neuformieren, ja aber was denn? Kaiser Karl sagte am Grab Luthers, dass er nur gegen Lebende kämpfe und hat ihn dort ruhen lassen, trotz und gegen den Rat seines Ministers.

        Warum Kaiser Karl…? Weil der eben noch katholisch war und damit eine Teil des hlg. röm. Reiches deutscher Nation.

        Wem da nicht warm wird: HEILIGES RÖMISCHES REICH.

        Nun gut, Luther also wollte Macht und brauchte dazu Landesfürsten.

        Ich vermute, dass er ganz zu Anfang nicht wußte, was er da tat, denn seine ersten Schriften sprechen davon! Er war zu Beginn ehr ein Mann der Milde und des Evangeliums und wurde dann durch die Operationsloge zu Nürnberg auf den Stuhl seines Mentors von Staupitz als Professorennachfolger gehievt und und nun hatte er nicht mehr nur eine geistliche Lebensaufgabe, sondern bereits eine politische. Ob der das gerafft hat, was er da falsch macht, wage ich fast zu bezweifeln, denn dazu war er zu verfressen und ein voller Bauch studiert nicht gut.

        Das Abschaffen der mgischen Sakramentelehre ist dem Katholiken Luther nie gelungen, im Gegenrteil, er befestigte sie noch und damit die Macht der Kirche auf Kosten des Seelenheils der Mitglieder und diese „Mitglieder“, allzumal meist mutmaßlich artige Schäflein und Christen, denen ging es damals, wie uns heute: sie wurden hintergangen und ihnen wurde eine faule Geschichte erzählt, sodass Luder schon zu Lebzeiten die Menge hinter sich hatte, wenn es um Todesurteile gegen Abweichler ging, die Luder/Luther selbst unterzeichnet hat.

        Mit der Macht in neuen Trögen also, sind wir absolut auf dem Pfad, den die Geschichte befestigt: Luther wollte die Landesfürsten hinter sich und hat damit lediglich die Struktur der Machtverteilung reformiert. Aber, das muss ich ihm lassen, das tat er effektiv. So effektiv, dass Friedrich der Große seinen Militärstaat darauf bauen konnte, nämlich auf die Kadavertreue, die aus einer falschen biblischen Lehre Luthers aus Römer 13 rührte, zu seinem Souverän, dem alten Fritz.

    2. das geht mir zwar in die falsche Richtung,a ebr wenn Dich Luther interessiert, ist dies das Beste, das es gibt: der Autor ist ein profunder Kenner und Exoffizier der LW.

      H.J. Böhm: Die Lehre M. Luthers – ein Mythos zerbricht!

      https://books.google.de/books/about/Die_Lehre_M_Luthers_ein_Mythos_zerbricht.html?id=87UJHAAACAAJ&redir_esc=y

      Da das Buch üblicherweise kostenlos von Hand zu Hand weitergereicht wird oder auch beim Autor erhältlich wäre, kannst Du es Dir dort auch haptisch holen, wenn Dir das PDF nicht langt….

      Schnell hier:

      Die.Lehre.M-Luthers-Ein.Mythos.zerbricht.pdf

      http://workupload.com/file/jxJlLVNA

      1. Dieser Beitrag war für „Körner“:

        @ Körner
        5. Januar 2016 um 11:07
        Lieber Erevis,
        danke für diese überragende Zusammenschau – das dürfte für viele sehr hilfreich sein!
Drei Fragen beschäftigen mich seit geraumer Zeit: welche Rolle spielte Martin Luther mit seiner Reformation?…

        das geht mir zwar in die falsche Richtung, aber wenn Dich Luther interessiert, ist dies das Beste, das es gibt: der Autor ist ein profunder Kenner und Exoffizier der LW.

        H.J. Böhm: Die Lehre M. Luthers – ein Mythos zerbricht!

        https://books.google.de/books/about/Die_Lehre_M_Luthers_ein_Mythos_zerbricht.html?id=87UJHAAACAAJ&redir_esc=y

        Da das Buch üblicherweise kostenlos von Hand zu Hand weitergereicht wird oder auch beim Autor erhältlich wäre, kannst Du es Dir dort auch haptisch holen, wenn Dir das PDF nicht langt….

        Schnell hier:

        Die.Lehre.M-Luthers-Ein.Mythos.zerbricht.pdf

        http://workupload.com/file/jxJlLVNA

  13. Wenn nichts mehr funktioniert, um die Menschen mit Religion zu bekehren, greifen die zum Mittel der Psychiatrisierung, um die Menschen zum „rechten Glauben“ zu zwingen mittels Zwangsmedikation, bis zum Verlust der Muttersprache.

  14. tja wer die Bibel nicht kennt oder halt, das ist schon wieder falsch, denn es zählt eben nicht die Bibel was das Kirchenrecht betrifft, sondern das neue Testament, der kann auch nicht richtig ableiten und kommt demnach zu falschen Erkenntnissen.
    Wer hier konsequent ableitet kommt zu einem ganz und gar überraschenden Ergebnis. Aber das ist in einem Satz nicht zu erklären.
    Trotzdem interessanter Artikel, der leider nicht insgesamt richtig ist.

    1. Woher willst du wissen, daß wir das Neue Testament nicht kennen ? Wieoft wurde darin herumgepfuscht, falsch übersetzt, entweder absichtlich oder versehentlich ? Und wir wissen auch, wer die große Hure ist, welche das Tier reitet. Das alles ist deine persönliche Ansicht der Dinge, welchen du gerne weiter fröhnen darfst. Andere kommen eben zu anderen Ergebnissen, nämlich 4, wenn sie 2+2 zusammenzählen. Was hat das weltliche Recht mit dem NT zu tun ? „Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist und Gott, was Gottes ist“.

        1. … und mein Hemd ist nicht mehr weiß, sondern bläulich (weil sich ’ne blaue Socke mit in die Waschmaschine verirrt hatte).

          Christlich ist ein bisschen Christ.

    2. ….warum zählt die Bibel, als das AT denn nicht??

      Und: warum vermischelst Du es??

      Ich sehe wohl, dass hier viel edie Bibel nicht kennen, aber egal, sie maßen sich das auch nicht an und reden daher nur über das, was sie kennen und dazumal über Kirchenstrukturen!

      Die, die mich kennen wissen, dass ich die Bibel kenne, aber ist das Thema hier, zu wissen was da steht, wenn man es doch nicht versteht? Um damit bei Deiner Aussage zum NT zu bleiben: Was ist denn der Kern des neuen Bundes?

  15. monstrum – Weisung, Wahr-, Wunderzeichen; Ungetüm
    http://dela.dict.cc/?s=monstrare
    monstrare {verb} [1] zeigen
    monstrare {verb} [1] vorschreiben
    weitere Bedeutungen:
    verordenen; bezeichnen; belehren; anzeigen
    s. auch Monstranz
    monstratus – ausgezeichnet, auffallend
    monstrabilis – bemerkenswert

    Benutzung des Begriffs: z.B.:
    monströses Möbelstück

    ähnliche Wörter: mons – Berg

    Quelle: Langenscheidts Taschenwörterbuch Latein

  16. Das Diesseits und Das Jenseits sind NICHT voneinander getrennt.
    „Wir“ können das Jenseitige nicht sehen aber es existiert NICHT getrennt voneinander sondern beieinander.

    Die Taufe ist eine Wiedergeburt im Diesseits, denn Niemand kommt zum Vater denn durch mich. ( die Betonung liegt auf durch )

    Womit wir zur Verstümmlung der Taufe kommen. Eine echte Taufe ist IMMER eine Taufe in einem fließenden Fluß mit Quelle ergo dem UR. Die Bedeutung des kompletten Untertauchens des gesamten Körpers nebst wieder auftauchen ist das durchlaufen der ersten Geburt aus dem Wasser des Lebens ( Fruchtwasser ) unserer Mütter. Und die Quelle dieses Flußes, dass ist unsere Quelle. wer also gegen den Hauptstrom ( Mainstream ) schwimmt um seine eigene innersten Quellen zu erforschen der ist im Sinne des Vatikans ein Häretiker und Ketzer ( Ableitung Katharer = KathARIA ). Ähnliches findet man bei Siddharta Gautama als er nach 7 Jahren Askese den mittleren Weg fand und die Holzschale aus der er mampfte auf den Ganges setzte und diese laut Berichten Strom aufwärts schwamm. Die Autobiographie des Yogi Paramahamsa YOgagananDA ( YODA ohne Lichtschwert ) macht dies wahrscheinlich.

  17. Und wenn ihr den Vatikan verdächtig die Religion Islam geschaffen zu haben so bedenkt, daß der Vatikan Judenchristen sind. Wer also erschuf das Christentum obwohl Jesus seinem Bruder Jakobus die Fortführung übergeben hatte.
    War das etwa Paulus ( Saulus ) von Tarsus. Ein Jude mit römischen Bürgerrechten und Petrus der „Fels“ der Jesus vorm ersten Hahnenschrei dreimal verleugnet hat ???

    Mit arianisch heidenchristlichen Grüßen.

    PS: Das Judentum allerdings muss einmal fragen warum soviele „geheime“ Mithras Tempel am Rhein sind und wer um 1000 n.Chr aus Georgien kommend als erstes am Rhein siedelte. Niemand würde sagen es seien die khasARISCHen AshkeNAZIm.

  18. In was für einem kollektiven Wahn wir doch alle leben.

    Keine Religion basiert auf Glauben oder Aberglauben. Jede Religion ist logisch konstruierter Aberglauben, um Menschen zu sozialisieren, führen, formen, trösten, programmieren, nutzen …
    Ein Monogott ist nichts anderes als Lichtenergie (hat alles erschaffen) und die Gedanken/Gefühlswelt des Herrschers bzw Priesters – dies wird zu unserem kollektiven Über-Ich.

    Jesus ist eine literarische Figur, eine Personifikation des Lebens und der Natur. Der einfache Glaubende ist das Lamm Gottes – er ist das Opferlamm. -> Das Christentum ist ein ROMantisierter Opferkult.
    Quelle. http://www.gottesoffenbarung.com – Aufklärung Gott und Christentum

Schreibe einen Kommentar