Staatsangehörigkeitsausweis eingetrudelt (gelber Schein)

Staatsangehörigkeitsausweis eingetrudelt (gelber Schein)
3.5 (70%) 10 votes

Nach langer Überlegung habe ich mir heute den Staatsangehörigkeitsausweis (gelber Schein) von der Gemeinde abgeholt.

Da liegt er schon eine Weile herum und ich habe längere Zeit hin und her überlegt, ob er richtig ist oder nicht. Da gehen die Meinungen auseinander.

Ich sage mir mal so: die BRD hat bereits meine Adressdaten und die BRD weiss, das ich Preusse bin, denn sie haben alle Heimatscheine.

Die Aktion, den gelben Schein zu beantragen, empfinde ich als Frechheit. Ich muß mit meinem Geld von staatenlose Sklave auf Staatsangehörigkeit gehen. Das Spiel heisst: wir wissen was, aber Du mußt beantragen damit wir wissen, ob Du es auch weisst.

Wie mies ist das denn? Passt aber zu der Vorgehensweise, wie wir von der Verwaltung BRD behandelt werden.

Nur nix was für uns tun, aber für Selbstverständlichkeiten kassieren. Das klingt nur etwas kritisch und mit erhobenen Zeigefinger.

Scannen 27.01.2015 12.15-page1

Jetzt erfolgt die Auskunft über den Esta Eintrag. Da hat man die Hürden auch höher gelegt und will ein Formular ausgefüllt haben.

http://www.bva.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BVA/Staatsangeh%C3%B6rigkeit/Register_EStA/EStA_Selbstauskunft.pdf;jsessionid=74A6E9F87346A95E176E48B3E473701A.1_cid393?__blob=publicationFile&v=18

Warum habe ich diesen Schein beantragt? er schützt mich nicht davor, wenn hier kriegsmässig die Welt untergeht, aber evtl. kann man eine souveräne Gemeinde aktivieren oder sein Eigentum schützen.

Veranstaltung im April:

Wer den Blog unterstützen will Merken Merken

47 Gedanken zu „Staatsangehörigkeitsausweis eingetrudelt (gelber Schein)“

    1. Mal auch die Videos von The Twin Boys ansehen. Der Gelbe Schein ist auch nur wieder eine Nazifizierung, und mit dem Esta wirst bei den Amis Registriert. Und was das heist weist du sicherlich. (StrohmannVideo)

      Beste Grüße

        1. ja? Was glaubst Du denn?? Dir ist sicherlich bekannt, dass die BRD eine NGO ist…was soll eine NICHT-REGIERUNGORGANISATION ausstellen können? Bestimmt nur eine fiktive Staatsangehörigkeit aber sicherlicher keine HOHEITLICHE!!!! egal welche Farbe der Schein hat..

    2. Eine „amtliche“ Beglaubigung der Identität ? Von einer NGO oder Firma ? Da kann man das auch vom Pfaffen oder meinem Kneipenwirt beglaubigen lassen, das hat Mehrwert. Ist das sowas wie ein Führungzeugnis ?
      Die übliche Täuschung im Rechtsverkehr

  1. Owohl ich lese wie ein Weltmeister und eben auch wieder ein langes „Gespräch“ per PN mt FB Freund hatte, kann ich noch immer nicht verstehen, warum ihr euch von der Firma „Bundesrepublik Deutschland“ die Deutsche Staatsangehörigkeit bescheinigen lasst. Wodurch ist sie als Firma überhaupt dazu befugt und wozu ist das nützlich, wenn es doch eh kein Staat ist??

    1. Hi, das habe ich ja in dem Artikel beschrieben. Es wird irgendwo vermerkt, das ich diese Prüfung durchlaufen habe, ich hoffe damit halte ich mir dann einige Schergen vom Leibe. Die BRD vergleicht wohl die Dinge nur mit den Heimatscheien. Es gibt für alles pro und contra offenbar. Man will un ja auch nicht in die Freiheit rauslassen, deswegen wird man alles gegen uns verwenden. Ich hatte ja nun auch einige Gespräche, auch mit Gründern von souveränen Gemeinden. Da ich mir die Entscheidung nicht leicht gemacht habe lag der Schein auch 2 Monate auf dem Amt, bis ich ihn dann abholte.

  2. Was kümmert es einen Deutschen als was ihn die BRD betrachtet? Wieviel Souveränität besitzt die BRD, wenn sie nicht einmal ein Volk hat von dem dieses Souveränität ausgehen könnte?

  3. NEIN ! Holt euch keinen gelben Schein.

    es müßte draufstehen: „ist Deutsche(r)“ dann wäre alles Ok.
    Es gab diesen Schein, aber nur bis 1990, er wird nicht mehr ausgestellt.

    Schaut in StaG Art. 40a

    Deutsche ohne deutsche Staatsangehörigkeit bekommen am 1.8.1999 automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit !

    Es gab also Deutsche ohne deutsche Staatsangehörigkeit ! Und so müßte es sein, aber das bestätigt dir die BRD nicht !

    Der richtige Weg ist Menschwerdung und Willenserklärung (Rücknahme seinen entgegengesetzten Willens nach Art 116 (2))

    Warum brauchst du die BRD um dir bestätigen zu lassen, daß du souverän bist ? SEI ES EINFACH !

    http://www.freiemenschen.ch —> dort findest du alle Infos !

    1. Hallo Hans

      Ich kann Deine Argumentation gut nachvollziehen, schließlich habe ich genau diese auch über ein Jahr lang verfolgt und nachrecherchiert.

      Der Punkt ist jedoch:

      Die deutsche Staatsangehörigkeit ist völlig belanglos. Sie ist lediglich eine Glaubhaftmachung, die zu belegen oder zu widerlegen ist.
      Daher ist es egal, ob wir Deutsche mit oder ohne dt. StaA. sind.
      Der wesentliche Faktor ist: Wir sind Deutsche (also, unsere Person!).

      Ob Du frei bist oder nicht, hängt davon ab, ob Du im Vertragsverhältnis mit der German Trust BRD stehst, nicht, ob Du einen gelben Schein hast oder nicht.

      Die Geburtsurkunde ist ein Pfandbrief einer Geburtstreuhand, welche zu Gunsten der darauf eingetragenen Person ausgestellt ist.
      Nur, wenn Du belegen kannst, daß Du diese Person besitzt, kannst Du auch nur als Begünstigter auftreten.
      Und genau diese Person wird im gelben Schein ausgewiesen, mit Hitler hat das alles überhaupt nichts zu tun.
      Aber so funktioniert das Blendwerk der BRD.

      Der gelbe Schein ist nicht rechtsverbindlich für Dich, sondern für die BRD.
      Wäre der Gelbe ein Hitler oder BRD Schein, bekämst Du ihn mit Sicherheit gleich bei der Geburt mit dazu.

      Du gehst schließlich hin und forderst die BRD auf, festzustellen, wer Du wirklich bist. Das wollen die eigentlich gar nicht wissen.
      Nach Feststellung bekommst Du den Gelben, um den sich ja inzwischen viele Mythen ranken, aber, der Gelbe weist eben keine Nationalität (Deutscher) aus, sondern er weist
      a) die begünstigte Person der Geburtstreuhand „NAME“ aus
      und ermöglicht
      b) der ausgewiesenen natürlichen Person, KEIN Vertragsverhältnis mit der BRD Treuhand schließen zu müssen.

      Man kann sich der BRD nicht räumlich anschließen (vgl. fehlende räumliche Geltungsbereiche in Bundesgesetzen), man kann sich der BRD nur vertragsrechtlich anschließen.
      Ob Du mit der BRD per Anmeldung einen Vertrag eingehst und Dich unter ihre Rechtsaufsicht stellst, entscheidest Du ganz alleine.
      Aber nur als Deutscher mit nachgewiesener natürlicher Person (Rechtssubjekt = weisungsbefugt) kannst Du auf ein Vertragsverhältnis mit der BRD (Rechtsobjekt = weisungsgebunden) verzichten.

      Ein Türke bspw., der sich „einbürgern“ läßt, wird auch deutscher Staatsangehöriger, er bleibt aber Türke.
      Türke mit deutscher Staatsangehörigkeit also.

      Warum glaubst Du, holt die BRD hier maßlos Unmengen an Nichtdeutschen hin?
      Die haben keine vorgehende Rechtsstellung und müssen mit der BRD ein Vertragsverhältnis eingehen oder wieder nach hause fahren. Sie haben hier keine Heimatrechte.

      Mit der bloßen Vorlage eines Persos oder Reisepasses widerlegst Du die Vermutung, Deutscher zu sein.
      Mit der Vorlage des gelben Scheins beweist Du selbige.
      Das ist natürlich für einen klaren Geist völliger Unsinn, aber, die BRD glaubt es, und nur das zählt.
      Die stellen den Gelben nicht für Dich aus, sondern für sich selbst.
      Sie müssen die begünstigte Person Deiner Geburtstreuhand rausrücken und an Dich zurück geben.
      Nur darum geht es!

      Solange Du die Person nicht besitzt, können die immer als Begünstigte auftreten und Du bist nur irgendjemand, der als Treuhänder haftet. Sie besitzen die begünstigte Person zu Deiner Geburtstreuhand.
      Du bist für die nur ein fremder Blödmann.
      Erst, wenn Du belegst, daß die begünstigte Person Dir gehört und Du sie zurück forderst, endet deren Spiel.

      Es sei denn, Du bleibst weiterhin im Vertragsverhältnis mit der BRD (also angemeldet). Dann stehst Du im Vertrag und erkennst die Bundesgesetze als für Dich und Deine Person als geltend an. Damit verzichtest Du freiwillig auf die Rechtsstellung als Deutscher.
      Vertragsrecht bricht Völkerrecht!

      Du kannst also auf dem selben Stein stehend innerhalb oder außerhalb der BRD sein. Das entscheidet nämlich nicht der Boden unter Deinen Füßen, sondern ein bestehendes oder nicht bestehendes Vertragsverhältnis.

      Die BRD ist ein Wirtschaftsunternehmen. Um das zu verbergen, verwendet sie Begriffe, die Staatlichkeit vermuten lassen, insbesondere „deutsche Staatsangehörigkeit“, „Einbürgerung“, „Gesetze“, „Ämter“, „Gerichte“, „Einwohner“, „Wohnung“ etc.
      Das ist jedoch alles Blendwerk, und um die BRD auszuspielen, muß man die Bedeutung der Begriffe kennen und richtig einsetzen.
      Kein Begriff, den die BRD verwendet, hat auch die Bedeutung, die wir einfachen Gemüter dahinter vermuten.

      Bsp.:
      BRD = Handelsschiff „German Trust BRD“ unter der Handelsflagge schwarz/rot/gold
      Einwohner = Bewohner des Bundesgebietes gem. Art. 25 GG = Matrose auf dem Handelsschiff
      Wohnung = Koje auf dem Handelsschiff
      Deutsche StaA. = Berechtigung, auf dem Schiff mitfahren zu dürfen
      Deutscher = Kann gem. BGB an Land bleiben und dort seinen Wohnsitz nach § 7 BGB nehmen
      Bundesgesetze = Regeln auf dem Handelsschiff gem. Seerecht
      BGB = Landrecht
      Staatsangehörigkeitsausweis = Nachweis einer nat. Person (vgl. BGB)
      Personalausweis = Nachweis einer deutschen Geburtstreuhand (NAME, DEUTSCH)

      usw. usf.

      Nur wer die Bedeutung der Begriffe kennt, kann sich entsprechend richtig positionieren.
      Jeder weiß hier, daß die BRD kein Nationalstaat ist, verlangt aber, daß die BRD nationalstaatliche Begriffe staatsrechtlich benutzt.
      Das kann sie gar nicht!
      Sie benutzt innerhalb ihres Handelsrechts staatsrechtliche Begriffe, um über ihre bloße Wirtschaftsunternehmensstellung hinweg zu täuschen.
      Das ist nicht einmal illegal!

      Man muß also wissen, daß es völlig egal ist, welchen staatsrechtlichen Begriff die BRD benutzt.
      Es ist nur entscheidend, welche Bedeutung er im Handelsrecht der BRD hat!

      1. Mal ein Beispiel aus der Praxis:

        Der Bezug einer Wohnung (=Koje auf dem Schiff) ist meldepflichtig.
        Die Wohnsitznahme an Land gem. § 7 BGB nicht, sondern ein innerer Entschluß.

        Warum ist das so?
        Weil es hier steht:

        http://daddelfit.de/cms/bverwg-5-b-87-12-vom-19-06-2013-zum-wohnsitz-und-domizilrecht/

        „5 Gemäß § 7 Abs. 1 BGB ist das Merkmal der Begründung eines Wohnsitzes sowohl durch eine objektive als auch durch eine subjektive Komponente geprägt. In objektiver Hinsicht erfordert es die Niederlassung, mithin die Begründung des Schwerpunktes der Lebensverhältnisse am Ort der Niederlassung. In subjektiver Hinsicht bedarf es des Willens, den Schwerpunkt der Lebensverhältnisse am Niederlassungsort nicht nur vorübergehend, sondern dauernd, mithin auf lange Sicht und nicht bloß für eine von vornherein begrenzte, wenn auch möglicherweise länger bemessene Zeitspanne, beizubehalten. Voraussetzung ist ein entsprechender Entschluss, der sich als ein innerer, der unmittelbaren Erkenntnis durch Dritte entzogener Vorgang durch äußere Umstände manifestieren muss. Das objektive und das subjektive Element müssen gleichzeitig gegeben sein.“

        Nun habe ich den inneren Entschluß gefasst, mich in der Provinz Westpreußen dauerhaft niederzulassen.

        Die Verwaltung Polen ist nicht zuständig, da die Rechtsstellung als Deutscher vorgeht.
        Die Verwaltung BRD ist nicht zuständig, da dort keine Niederlassung (Vertragsverhältnis) besteht.
        Die Botschaft ist nicht zuständig, da aufgrund vorgehender Rechtsstellung kein Vertragsverhältnis (Anmeldung) mit Polen eingegangen werden muß.

        Wie nehme ich nun ein Fahrzeug in Betrieb, ohne groß Gefahr zu laufen, an der nächsten Ecke stillgelegt zu werden (bitte immer bedenken, die Modetruppe weiß von all dem nichts!)

        Also gehe ich einen Kompromiß ein!

        Ich schaue, welche Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sein müssen:
        1. Betriebserlaubnis
        Bekomme ich beim Hersteller
        2. Versicherung
        Gut, schließe ich ab
        3. Eigentumsnachweis
        Habe den Kaufvertrag
        4. Verkehrssicherheit
        Lasse ich beim TÜV feststellen

        Dann packe ich alles in einen Ordner, bringe meine Kennzeichen an und fahre los…
        Eine Zulassungspflicht besteht nicht, alle Voraussetzungen für selbige sind erfüllt…

          1. Deshalb schrieb ich ja „Kompromiß“

            Aus „gefahrenabwehrenden Gründen“ legen die mein Fahrzeug still, wenn ich die Verkehrssicherheit des selbigen nicht beweisen kann.

        1. Servus Erevis,

          wie bewerkstelligst Du das mit der Versicherung? Worauf muss ich achten, wenn ich mich bei der Gemeinde und dem Finanzamt abgemeldet habe (Stag Ausweis 1913 vorhanden)? Einfach die natürliche Person als Versicherungsnehmer mit kompletter Anschrift nutzen? Ist ja ein privates
          Unternehmen, sollte also problemlos sein.
          Hast Du eine TÜV Plakette auf deinem selbst gemachten Kennzeichen?

          Gruß,
          Dirk

          1. Hallo Dirk

            Du fragst bei einer Versicherung an, ob sie ein Fahrzeug, daß seinen Standort nicht in der BRD hat, versichern, damit Du es ggf. ab und an in der BRD in Betrieb nehmen kannst.
            Als Adresse gibst Du ein Postfach an, da keine Niederlassung in der BRD besteht.
            TÜV Plaketten bekommen nur in der BRD zugelassene Kennzeichen, wir bekommen „nur“ die TÜV Bescheinigung.

          2. Grüß Dich Erevis,

            deine Beiträge hier machen mir wieder Hoffnung – viele Dank dafür! Seit Monaten drehen sich die Gedanken im Kopf, ohne etwas tatsächlich im Alltag geändert zu haben. Aber mit diesen Kompromissen bekomme ich direkt Lust, mal wieder zu riskieren!

            So ein Brief-Postfach habe ich bisher nicht. Kostet zwar nur 15€ einmalig, aber bei der Bestellung ist zwingend eine Hausanschrift in Deutschland notwendig 🙁 Da werden dann die Schlüssel hin geschickt. Hast Du dafür vielleicht auch noch einen Tipp? Noch bin ich in der Gemeinde gemeldet.

            Wäre es eine Idee, die Firmenanschrift eines Geschäftspartners (anderer Ort, 15KM entfernt) anzugeben? Oder kommen dann seine Briefe in meinem Postfach an?

            Gruß,
            Dirk

          3. Nun, wenn das geht, melde Dich um, bei Dir ab, bei ihm an, richte das Postfach ein und melde Dich ganz ab.

            Nur Deine Post kommt ins Postfach, ob Du nun das Postfach oder seine Adresse angibst, ist egal.

    2. @ Hans,

      1. Junge, den Art. 116 Abs. 2 Blödsinn kriegt man echt nicht mehr aus den Köpfen der Leute raus, nochmal – der gilt nur für Juden, politisch Verfolgte z.b. Kommunisten oder rassisch Verfolgte z.b. Zigeuner, nicht aber für den normalen Deutschen, der nicht unter diese Punkte fällt !.

      2. Nochmals, in einem besatzten Land kannst du dich 1000 mal für frei, lebendig u. souverän erklären, das interessiert den Besatzer aber relativ wenig, ein Gefangener im offenen Vollzug kann sich auch für frei, souverän oder für sontswas beim Gefängnisdirektor erklären, das ändert aber an seinem Status „Gefangener“ nichts !!!. Daher bringt auch eine Willenserklärung nichts !!!.

      3. Den Ausweis über die Rechtstellung als Deutscher ohne deutsche Staatsangehörigkeit bekamen nur sogenannte Status oder Volksdeutsche !. Das waren z.b. Siebenbürgendeutsche, Wolgadeutsche usw. !. Diese Deutschen lebten niemals im Reichsgebiet, u. konnten somit auch keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, sind aber von ihrer Volkszugehörigkeit trotzdem Deutsche !. Deshalb bekamen diese den Ausweis über die Rechtstellung als „Deutscher“ – das ist der wahre Grund warum auf der Urkunde steht ist „Deutscher“ u. nicht ist deutscher Staatsangehöriger, denn die haben niemals u. zur keiner Zeit im Staatsgebiet des Deutschen Reiches gelebt, sind aber trotzdem Deutsche, Deutsche also ohne deutsche Staatsangehörigkeit !!!!.

      4. Die natürliche Rechtsperson kann man in Deutschland nur über eine Staatsangehörigkeit erwerben !!!.

  4. „Die BRD besteht definitiv nur noch aus Gewerbetrieben die keinerlei
    hoheitsrechtliche Befugnisse haben, Ihnen eine staatliche Urkunde
    auszustellen. Jeder aus den Kreisen der Reichsdeutschen der euch
    auffordert bei der BRD einen Staatangehörigkeitsausweis zu holen, ist
    eindeutig ein Systemling dieses Arbeitslagers.

    Die einzigen legitimen Reichs- und Staatsangehörigkeitsausweise gibt
    es nur beim Souverän und sind zu finden unter:
    http://deutsche-reichsdruckerei.de

    Jeder der sich diesbezüglich aus freien Stücken an der BRD wendet,
    bestätigt somit seine Bereitschaft, weiterhin als Personal einem
    Arbeitslagers anzugehören.

    Was Sie allerdings anhand dieses Gesetzes eindeutig und
    unmißverständlich erkennen können, ist die Tatsache, daß das Original
    RuStaG 1913 http://justitia-deutschland.org/R/RuStAG-1913.htm nie
    außer Kraft gesetzt wurde. Dies gilt unumstößlich auch für die
    Reichsverfassung 1871 deutsche-reichsverfassung.de und die gesamten
    Gesetze bis zum 28.10.1918
    http://justitia-deutschland.org/reichsgesetze.htm

    Die Tage war jemand bei mir und hatte tatsächlich einen Reisepaß der BRD der nur für 8 Tage gelten solle, auf dem steht auch das die BRD keinerlei Haftung dafür übernehmen würde ! Das ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten ! Das Teil sieht aus wie ein Fahrzeugschein für PKW oder noch Treffender wie der Kinderpaß. Man verlangt von einen ungültigen System ein gültiges Dokument ? Das ist Urkundenfälschung was die BRD da betreibt arglistige Täuschung !

    Gesetzlich garantiert sind auch alle Gesetze im Deutschen
    Reichsanzeiger http://deutscher-reichsanzeiger.de in Kraft.“

    Auszug aus http://volks-reichstag.info/Reichstagsforum/showthread.php?tid=553

      1. Hallo Erevis Cale !

        Gibt es hier irgendwo eine Zusammenfassung deiner Beiträge, vielleicht auch eine Handlungsempfehlung mit belastbaren Begründungen?

        Deine Beiträge sind super. Ich bin mit meiner „Hundenase“ weisGott in vielen Internetecken gewesen aber so substantiell und überzeugend wie von dir, hab ich noch nirgends was gefunden.

        Mir bleiben Fragen wie:
        Was wird aus meinem Bankkonto? Kommt das „Fiamt“ da weiterhin ran und kann sperren? Gibts da „Schleichwege“?

        Kann mir die Passtante die Ausstellung eines Reisepasses verweigern, wenn ich den Perso ablehne und bin ich mit Reisepass trotzdem Schiffsmitglied?

        Kann die Schule meine Kinder ablehnen, wenn ich den Perso nicht mehr hab?

        Welchen Wortlaut hat eine rechtssichere Abmeldung ? Und was muß tun, daß einen das Finanzamt, Gemeinde und Meldeamt in ruhe lasse?

        Vielen Dank für deine Zeit !

        Viele Grüße der husky!

        1. Hallo,
          ich bin nicht Eravis Cale, aber ich kann Dir einen Zweckmässigen Weg sagen: mit genügend Menschen eine Gemeinde nach deutschen Recht aktivieren. Als natürliche Person bist Du sowohl Mensch als auch Person. Die Person gehört die, und Du suehst vor dem Gesetz. Keine GEZ bestellt? OK, dann wird keine bezahlt. Das Buch zur Gemeindeaktivierung findest Du hier im Blog, einfach nach Gemeindeaktivierung suchen.
          Ich habe gestern erfahren, das in Hawaii genau auf diesem Weg verfahren.

          Und dann müssen Strukturen eben neu aufgebaut werden. In dem System BRD/EU werden alle Schleichwege stück für Stück zu gemacht. Siehe SEPA etc. Die Systeme sind ja nicht für die Menschen, sondern zur Haltung der Menschen geschaffen.

          Damals hat uns der Kaise und Bismarck ein grosses Geschenk gemacht.. wir bekamen die Freiheit geschenkt. Da stand das römische Reich aka Vatikan nicht so drauf.

  5. Den gelben Schein habe ich vom Arzt bekommen,wenn ich arbeitsunfähig war.Alles klar ,warum dieser Schein wohl gelb ist?BRD NGO wird 1000% niemanden irgendetwas ausstellen,womit man den Sklavenstatus verliert.Wir sind das Volk,wenn das Recht zu Unrecht wird ,muss das deutsche Volk auf die Straße gehen und als ein gemeinsames Volk unsere Rechte einfordern.Es steht im GG .Es müssen einfach alle Deutschen vereint die BRD absetzen und gemeinsan eine vom Volk bestimmte Verfassung herstellen.Ob das GG als Verfassung oder die von 1871,wir sind das Volk ,wir haben das Recht zu bestimmen!

    1. Gelb ist auch die Farbe des Vatikans. Das macht diesen Zettel nicht attraktiver. Wenn es so viele Nicht-Gelbscheinträger gibt, die ihre Abstammung anders nachweisen können, warum machen die denn nicht flächendeckend Gemeinden auf? Die müssten doch aktivieren, bis der Arzt kommt.

        1. Hallo, mit dem gelben Schein bist Du nachgewiesener Deutscher und kannst Dich auf das EGBGB berufen. Wichtig ist: da die Verbrecher nun so langsam wissen, was die Stunde geschlagen hat und die gelben Scheine auch illegal verweigern: Antragsdokumente vollständig vorab hinfacen mit qualifiziertem Faxbeleg. Das sit die Willensbekundung.

  6. Hallo an alle,
    Finde diese Thematik um die BRD sehr spannend und jeder sollte wissen was hier eigentlich passiert und was noch alles passieren wird, wenn wir nichts dagegen tun. Nun habe ich eine dringende Frage. Das Thema wurde hier ganz kurz erwähnt. Auch das Internet gibt keine Auskunft darüber. Es geht um die Frage; was ist mit Menschen die hier geboren, aber nicht deutscher Abstammung sind, aber eingebürgert bzw. den deutschen Personalausweis haben? Da diese nicht den Nachweis erbringen können, haben Sie faktisch verloren?! Können nicht die „wahre“ deutsche Staatsbürgerschaft erlangen? ! Bin selber türkischer Abstammung. Habe eine deutsche Frau und 2 Kinder. Da ich selber anscheinend nicht die deutschen Staatsbürgerschaft vor 1914 erhalten, würde ich es zumindest für meine Frau und meine Kinder machen. Ist es aber jedoch nicht so, das die Ehefrau automatisch die Staatsbürgerschaft des Ehegatten erhält? Oder zumindest die Abkömmlinge? Wenn es schon mir nicht gelingen mag, würde ich doch wollen das zumindest meine Kinder die deutsche Staatsbürgerschaft vor 1914 erlangen können.
    Bin für jede Hilfestellung dankbar.
    Grüße aus Recklinghausen

  7. Aber, wie kann man ehelich geboren sein, wenn BRD nicht Staat ist und Eheschließungen demnach nicht gültig sind.
    Ergo gibt es auch keine Ehen und somit auch keine ehelichen Kinder ,oder?

  8. Der gelbe Schein ist „im Auftrag“ unterschrieben.
    Mit „i.A.“ unterzeichnet, wer nur der Bote einer fremden Erklärung ist, ohne dass er an die Stelle des Erklärenden tritt. Wer so unterzeichnet, übernimmt nicht die Verantwortung für das Geschriebene (Bundesgerichtshof, Beschluss vom 19.6.2007, Az: VI ZB 81/05, Abruf-Nr. 102367).
    Die weit verbreitete Meinung, dass lediglich der EStA Eintrag verbindlich ist, ist natürlich völliger Quatsch! Die EStA Einträge sind nur interne Hilfsmittel. Nur das Dokument hat durch das Siegel und der Unterschrift rechtliche Beweiskraft!

    Aber das mit dem gelben Schein hat sich eh erstmal erledigt, da ihn seit einem aktuellen Gerichtsurteil (VG 8 K 4832/15) NIEMAND mehr bekommt, da grundsätzlich JEDER Antrag wegen eines fehlenden „schutzbedürftigen Feststellungsinteresse“ abgelehnt wird.
    Ich habe auf 4 DIN A4 Seiten mit ALLEM argumentiert, was ich innerhalb von 3 Monaten täglicher Recherche finden konnte. Dennoch: ABGELEHNT!

    1. Ich habe meinen Ausweis heute bekommen (Ende April bei der Staatsangehörigkeitsbehörde Berlin Charlottenburg beantragt).
      Es sollte klappen, wenn du dich kurzzeitig ummeldest (zu Bekannten), den Antrag stellst und danach wieder zurück meldest.

      Gruß, T.

  9. Was soll diese ganze Diskussion um den „gelben Schein“? Der sagt nichts anderes aus, als das was im Personalausweis steht – daß die namentlich bezeichnete Person deutsche(r) Staatsangehörige(r) ist. Über irgendein anderes Rechtsverhältnis, eine Abstammung oder derartiges ist überhaupt nichts ausgesagt.

    Ein früherer Kommentator hat das doch schon klargestellt:

    ****
    Hans Zöbler
    5. MAI 2015 UM 23:43
    NEIN ! Holt euch keinen gelben Schein.

    es müßte draufstehen: „ist Deutsche(r)“ dann wäre alles Ok.

    ****

    Alle übrigen Kommentare sind also reine Luftnummern, vergleichbar den Diskussionen in der Physik um „schwarze Löcher“. Aka „gelbe Scheine“.

    1. Hallo Herr Rösch,
      entweder werden Sie von diesem Unrechtssysthem bezahlt diesen Mist von sich zu geben ,oder Sie haben absolut keine Ahnung was Sie da von sich geben.
      Deshalb ist es doch für alle die frei Leben wollen, besser Sie halten sich hier raus.

  10. Guten Tag Herr Schäbel. Ich bin im Internet auf Ihren Beitrag gestoßen. Ich habe wie Sie, dieses Jahr den Antraug auf Deutsche Staatsangehöhrigkeit nach RuStaG 1913 gestellt. Leider sind die Ämter hier in Berlin sehr zugeknöft und habe an Sie ein paar Fragen, wie ich diesen Vorgang beschleunigen kann. Bitte melden Sie sich bei mir. MfG Jochen

  11. Auf dem Staatsangehörigkeitsausweis ist auch der Wohnsitz mit Straße und Ort angegeben.
    Wie verhält sich das bei einem Wohnsitzwechsel? Denn dann stimmt auch die Wohnanschrift auf dem „Gelben Schein“ nicht mehr.
    Muss man dann einen neuen „Gelben Schein“ beantragen?

    MfG Stefan

Schreibe einen Kommentar