Schreiben bzgl. Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung beim Obergerichtsvollzieher

Schreiben bzgl. Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung beim Obergerichtsvollzieher
5 (100%) 3 votes

Der Obergerichtsvollzieher will mich im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Lippe (auch so ein Verein, bei dem man Zwangsmitglied ist) und der Gemeinde Kalletal zur Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung nötigen.

Ich habe ihm die Rechtssituation schriftlich erläutert und der guten Ordnung halber auch die Dienstaufsicht beim AG Lemgo angeschrieben.

Wir dürfen gespannt sein, wie es weiter geht.

LG Wolfgang

P.S.: Eines ist jetzt schon sicher. Schon allein, weil es mehrseitige Schreiben mit „ juristischem Gehalt“ sind, wird man in mir einen sog. Reichsbürger verorten wollen. Immer wenn sie nicht weiter wissen, mauern und/oder diffamieren sie.

doc20170303093238
doc20170303093229

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

8 Gedanken zu „Schreiben bzgl. Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung beim Obergerichtsvollzieher“

  1. Hallo Wolfgang a. d. Familie Tritt
    (Familie ist eine Einschränkung, daher immer Haus )
    die Schreiben sind ja sicherlich aus bestimmter Sicht und für einen Außenstehenden zunächst beeindruckend, aber sie werden wegen Formfehler sicherlich oder leider nicht den gewünschten Erfolg erbringen.
    Zunächst solltest du immer und bei allen Handlungen bedenken das Konkursmodell BRD steht mit all seinen Unternehmen ( Firmen) im Handelsrecht!!, auch Du als Privatmensch.
    Das zu vergessen und nicht anzuwenden ist eine grundlegender Fehler!
    Beispiel: ARD ZDF Deutschlandradio, eine Firma, die dem Menschen ( nicht mit der Person) einen Vertrag abzuschließen hat. Daher wird diese Firma den kommenden Prozess verlieren!
    Ihr macht einen weiteren Fehler, die Mehrzahl der Menschen engagieren sich nicht mit dem System , denn es gibt uns so viele Möglichkeiten – ja lache nicht ich bin nicht von der anderen Seite keine Angst. Ich will die ja nicht küssen.
    Unsere Geburtsurkunden werden nach 72 Stunden unserer Geburt in eine Aktie verwandelt und verkauft. Lebendgeburtgewicht = x Goldpreis in gr, das ist der „Startwert des Strohmannkontos“ eines jeden Menschen. 4000Gr X 32,6 USD. Während des Lebens kommen alle die vom Menschen erwirtschaftete Werte ( Steuern Lebensversicherungen usw.) in das Strohmannkonto was ja bekanntlich von dem „Staat“ beliehen wird. An das Strohmannkonto kommt niemand heran, es ist das Konto des Menschen mit der Sozialversicherungsnummer.Die Jurisdiktion der Verwaltung der BRD versucht alles den Menschen die Treuhandbürde im Fall einen Verurteilung , usw. aufzuzwingen in dem Sie den Verurteilten zum Treuhänder machen möchten, er soll zahlen.Sie wollen an sein Konto, was ihnen sonst nicht gelingt.
    http://www.oppt-infos.com/

    Jetzt wird es spannend! Gut zuhören auch die Menschen die dienstlich den Befehlen ihrer Vorgesetzten folgen, aber nach Feierabend anders denken und sich informieren.
    Die Giralgeldschulden die von Vertreter des Systems zum Schein erzeugt werden,sind doch für den Menschen sind für das ganzes Leben, durch die Verpfändung der Geburtsurkunde, bezahlt!!! Jede Forderung seitens der „öffentlichen Hand“, (Steuern Knöllchen,Strom, Grundsteuern) die an den Menschen herangetragen werden ist daher eine Entehrung. Warum nochmals bezahlen es ist doch alles bezahlt?
    https://www.youtube.com/watch?v=wfJitmHmPU0&t=88s

    Es gibt den weltweiten bestimmenden Rechtsweg im Handelsrecht, unterschrieben /beigetreten 2005 durch die BRD Getreuen, aber ebenso wie sie gegen Gesetz verstoßen , möchte sie ………………. Sie Lügen doch auch nicht , sie sagen nur nicht die Wahrheit. Und Wissen ist eine „Holepflicht“ und keine Bringepflicht!

    Der Angestellte der Firma meiner Stadt schrieb mich an, er leiste Amtshilfe für die ARD ZDF und Deutschlandradio , er wolle mein Konto pfänden und nach seinem Dienststempel sei er Vollstreckungsbeamter.Er kennt heute dass der SCHULDSCHEIN ist ein gesetzlich geregeltes Zahlungsmittel ist und der Mensch mittels des Stempels auf die Rechnung „Accepted for Value” genehmigt, dass die “Forderung mittels seinem Strohmannkonto ausgeglichen werden darf.
    Heute ist er mein bester Freund hat das Wissen weiter gegeben und sein Vorgesetzter OB hat eine Pfandbrief über 10.000.000 US§ erhalten, dieser ist eingetragen im UCC und steht im weltweiten Wertpapierhandel zum Verkauf durch eine außereuropäische Rechtsanwaltkanzlei die zu 99% am Gewinn beteiligt ist. Es ist auch so Dummheit auf die Malta Masche herein zu fallen, das benutzen nur Reichsbürger.
    Die Forderung nach erfolgter Entehrung des Menschen ( ich bin) durch den OB,wie Personenstandsänderung und weitere Verstöße gegen mein AHB , hat die juristische Person des BÜRGERMEISTERS MAX MUSTERMANN auszugleichen.
    (HJR 192 US-Kongress: Gemeinsame Gemeinsame Resolution 192 vom 5. Juni 1933)
    Und nun zu einigen gravierenden fehlern in deinem Brief die keiner behenn sollte:
    Du bist die natürlich Person ……………..?
    Nein das bist du nicht , denn du gibst an du besz Dr.Wolfgang a.d.F. Tritt.
    Ene natürliche Person ist niemals Dr., die natürliche Person ist „wolfgang a.d.H. Tritt“
    Die darfst niemals beginnen mir sehr geehrte Herr / Fau. Das sind juristische Personen und die brauchen nicht zu antworten. Juristische Personen hören dich nicht. Das system kenn uns nur als juristische Personen weil sie die Menschen verpfändet haben …………also .nachdenken.
    Erinnernd:
    Rechtsfähigkeit und Personenstände
    Unter der Rechtsfähigkeit versteht man die Fähigkeit, selbständig Träger von Rechten und Pflichten zu sein. So kann man erben, klagen oder auch Verträge abschließen, hat aber auch Pflichten wie beispielsweise die Steuern zu zahlen. Rechtsfähigkeit besitzen Natürliche Personen und Juristische Personen. Dabei sind Natürliche Personen in Deutschland alle Menschen. Die voll Rechtsfähigkeit gilt in Deutschland allerdings nur für deutsche Staatsangehörige.
     Die Rechtsfähigkeit beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tod. Laut dem ersten Paragraphen des Bürgerlichen Gesetzbuchs beginnt die Rechtsfähigkeit „Mit Vollendung der Geburt“. Darunter versteht man den Zeitpunkt, bei dem die Leibesfrucht vollständig aus dem Mutterkörper ausgetreten ist. Man könnte deswegen auch sagen, ab dem Durchschnitt der Nabelschnur. Allerdings kann die „Leibesfrucht“ auch schon vor der Geburt eine Anwärterschaft auf künftige Rechte bekommen, z.B. im Erbfall. Die Frage wann Leben endet ist nicht endgültig geklärt. Allgemein geht man aber beim Eintreten des Hirntodes davon aus, dass die Rechtsfähigkeit beendet ist.
    Natürliche Personen
    Von natürlichen Personen spricht man im Zusammenhang der Rechtsfähigkeit. So versteht man darunter den Mensch als Träger von Rechten und Pflichten. Mit der Vollendung der Geburt wird ein Mensch rechtsfähig und damit auch zu einer natürliche Person (siehe §1 BGB – „Die Rechtsfähigkeit des Menschen beginnt mit der Vollendung der Geburt.“) Die Rechtsfähig endet bei natürlichen Personen mit dem Tod.
    Juristische Personen
    Bei juristischen Personen unterscheidet man zwischen juristischen Personen des privaten Rechts und juristischen Personen des öffentlichen Rechts. Dabei kann eine juristische Person eine Personenvereinigung oder eine Vermögensmasse sein, die aufgrund gesetzlicher Anerkennung rechtsfähig ist, d. h. selbst Träger von Rechten und Pflichten sein kann, dabei aber keine natürliche Person ist. Die Rechte und Pflichten der juristische Personen werden dabei von einem Vertreter mittels Sicherungsabkommen zwischen dem Menschen und der juristischen Person wahrgenommen.
    Juristische Personen des privaten Rechts
    Die Grundform der juristischen Personen des privaten Rechts ist der eingetragene Verein (e.V.). Dieser erlangt seine Rechtsfähigkeit mit der Eintragung ins Vereinsregister. Weitere juristische Personen des privaten Rechts sind beispielsweise die GmbH, die Aktiengesellschaft oder auch eine eingetragene Genossenschaft. All diese Formen bauen auf der Grundform des Vereins auf. Der Beginn der Rechtsfähigkeit fängt hier mit der Eintragung ins Handelsregister an.
    Juristische Person des öffentlichen Rechts
    Die juristische Person des öffentlichen Rechts sind Rechtssubjekte, die auf öffentlich-rechtlichem und privatrechtlichem Gebiet Rechtsfähigkeitkraft Gesetzes besitzen. Dies sind beispielsweise Bund, Land, Gemeinden oder auch berufsständige Kammern wie die IHK oder die Ärztekammer. Generell wird unterschieden zwischen Körperschaften, Anstalten des öffentlichen Rechts und Stiftungen öffentlichen Rechts.
    Merke!!!!!!!!!!! :
    In dem Augenblick wenn du in einem Schrein irgendwelchen Bezug oder gar noch § anführst bist du ohne es zu wissen in deren Juristiktion. Lasse es einfach bleinbendie eknen ihre Unrecht besser als du.

    Steuer bezahlt man einfach und ganz legal mit Accepted for Value!

    Da kannst du noch sooft schreiben “ ich bin die natürliche Person Dr. Wolfgang Tritt ( Seite 2 )” nein das bist du so nicht, mein Freund!

    Um eine Zwangsvollstreckung abzuwenden, gibt es ebenfalls legale Instrumente.

    1. Hallo Wasserträger,

      nur zwei Fragen an dich.

      1. Wo hast du mit einer Wertakzeptanz Steuern bezahlt und die auch angenommen worden ist ?

      2. Nenne mir nur einen Menschen der den UCC durchgesetzt hat.

      Es kreucheln hier auf der Plattform eine Menge Leute herum die nur reinen Blödsinn von sich geben. Ich denke du bist keiner davon und kannst mir und auch den anderen Lesern die Bezugspersonen nennen die mit Punkt 1 und 2 Erfolg gehabt haben. Vielen Dank im Voraus
      axel

      1. Aber sehr gern gebe ich dir meine Erfahrung weiter, aber bitte verstehe mich weil ich für das käuflich erworbene Produkt einen Eid auf die Nichtweitergabe und der Verschwiegenheit abgegeben habe darf ich nur bedingt antworten. Das Urheberrecht steht über allem.
        Das ist nun mal so, der Verfasser hat sehr viel investiert und beansprucht lediglich einen Ausgleich .
        Ich sage, er hätte das doppelte verdient. Denn es rechnet sich bereits für den Anwender im ersten Jahr.
        Das ist auch keine Rechtsberatung durchführe , sehe es einfach als ein Gedankenaustausch an.
        Wir haben uns doch alle lieb und werden nicht mit Hass und Gewalt antworten!

        Ja du hast Recht es gibt viele Internetseiten deren Verfasser es mehr oder weniger gut meinen und alle möglichen Rechtsfälle aufführen, aber bei Lösungsansätzen stecken bleiben.
        Viele sollten besser schweigen weil ihr (Un)Wissen nur die Menschen unnötig aufwiegelt.
        Da führt z.B. Heiko Schrang in seine Buch „Die GEZ Lüge“ – (es ist das Geld nicht wert) u.a. die Einkommen und Rente/Pensionsansprüche verschiedener Leute der Medienfirmen ARD ZDF Deutschlandradio auf. Was soll das verdeckte aufputschen der protestierenden Leser -Menschen, wir brauchen einfache aber erfolgreiche Lösungen ohne mit dem System in Konflikt zu kommen!?
        Bitte liebe Menschen seid doch nicht so naiv und glaubt, dass den Systemerhaltern der Nichtregierungsorganisation BRD ihre Rechtslage „Anwendung ungültiger Gesetze“ nicht bekannt ist! Ihr braucht es denen bestimmt nicht jeden Tag neu zu erklären, was Recht und Unrecht ist, denn damit seid ihr nach deren Rechtsverständnis sofort in Anerkenntnis und Akzeptanz also in deren Jurisdiktion. Lasst es einfach sein!!!!!!! Lasst sie ihre Gesetze machen ,sie berühren uns nicht.
        Ihr habt euren Personalausweis abgegeben ,ihr habt eure Lebenderklärung und das Sicherungsabkommen mit eurer juristischen Person abgeschlossen und das alles an das Bundesverwaltungsamt Köln per Einschreiben geschickt und hinterlegt? Denn dort wird eure juristische Person verwaltet, aber Zugang hat nur ihr, also die natürliche Person.
        Ihr habt auch ein kommerzielles Pfandrecht mit eurer natürlichen Person also
        dem Pfandrechtgläubiger Max aus dem Haus Mustermann und der juristischen Person dem: Pfandrechtschuldner MAX MUSTERMANN abgeschlossen, per Einschreiblabel versehen in eine Umschlag gesteckt und an Eure Hausadresse verschickt?
        Der Einschreiblabel ist eine gute Alternative zu einer notariellen Beurkundung, ganz einfach.
        Merkt ihr was, das System meint es gut mit uns und sie müssen uns verwalten!
        Ihr habt auch die Patientenverfügung von Nina Hagen ?( für euren Bedarf modifiziert)
        Ihr habt alles in Liechtenstein mit einer Apostille versehen lassen, somit ist alles gut !
        Jeder Mensch darf tun und lassen was er will, solange keinem Anderem Schaden zufügt!
        Und Schaden anderen zufügen , das werden wir tunlichst unterlassen!
        Wer fügt aber uns Schaden zu?
        All unsere Schulden sind mit der Verpfändung unserer Geburtsurkunde bezahlt.
        Aber die Systemerhalter wollen weiterhin unser Strohmannkonto leeren, sie brauchen Giralgeld , d.,h. wir sollen weiterhin Giralgeld den Systemerhaltern überweisen? Sie erfinden ständige neue Abgabenordnungen ohne mit uns einen Vertrag abzuschließen (GEZ)
        Warum? Weil wir nicht entsprechend reagieren.
        Sie schicken uns eine Rechnung
        Oder ist es nicht Betrug für eine Sache 2 fach und mehrfach Abgaben zu fordern?
        Ich erinnere ausdrücklich damit keine falschen Vorstellungen aufkommen!
        http://creaplan.org/arne_hinkelbein/files/Muster-Strafananzeige-bei-Wertpapierunterschlagung.pdf
        Ich rede nur von Forderungen der „öffentlichen Hand“ ,angefangen von „Knöllchen“ bis zur Steuernachzahlung.
        Und nun wird es wieder interessant:
        Eine erhalten Rechnung von dort stellt immer ein Wert dar.
        Jede Rechnung ist ein Vertragsangebot, was Ihr auch ablehnen könnt.
        http://creaplan.org/arne_hinkelbein/files/Musterschreiben-Ablehnung-einer-Forderung.pdf

        Jede Rechnung ist auch mindestens eine Entehrung, ja Nötigung.
        Diesen Wert beantworten wir zunächst mit Accepted for Value.

        Nun beginnt der kommerzielle Prozess.
        Jedes Schreiben zurück nach dort erhält deine Vorgabe, denn du bestimmst wer deinen Rechtskreis betritt, das bestimmst du allein!
        http://creaplan.org/arne_hinkelbein/files/Musterschreiben-Bedingte-Akzeptanz-GEZ.pdf

        Du hast den Empfänger auch aufzuklären, – (du hast einen Vertrag mit dem Versender der in deinen Rechtskreis eindringen will oder es schon eingedrungen ist) – wenn du mit ihm einen kommerziellen Prozess startest:
        Den Versender der Forderung hast du mit Zusendung deiner AHB gleichzeitig jetzt als deinen Vertragspartner erklärt, er wollte es doch so, oder?

        „Sollte die vertragliche Maßgabe des Unterzeichners „Privat – streng vertraulich“ durch Einbeziehung Dritter in diesen Vertragsinhalt oder gar durch Weitergabe durch Euch ,meinen Vertragspartner, dieses
        Schreibens an Dritte gebrochen werden, so würde dies eine Entehrung dieses privaten und streng vertraulichen Schreibens durch Euch darstellen, da Ihr es in die Öffentlichkeit bringen würdet.
        Im Fall einer derartigen Entehrung entsteht dem Unterzeichner und Herr des Verfahrens, automatisch der Anspruch auf Etablierung eines kommerziellen Pfandrechtes gegen Eure Person MAX MUSTERMANN – gegründet am achten Tag des achten Monats zweitausendfünfzehn– in Höhe von 5.500.000,00 US$ – in Worten: eine Million fünfhunderttausend Dollar der aktuellen US-Amerikanischen Währung.

        Daran hast auch du dich zu halten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        Damit findet der komm. Prozess nun nur im privaten Bereich statt.
        Keiner wird von seiner „Trophäensammlung wie ein Jäger“ berichten, glaub mir ich meine es nur gut. Ich darf es auch nicht. Vertraue auf das Gesagte.
        Deine Vorgabe „Privat – streng vertraulich“ kannst auch nur du aufheben und zwar wenn du einen Straftatbestand erkennst und abwehren musst!
        Du bist Herr des Verfahrens und bestimmst was in deiner AHB steht und wie du diese anwendest. Du wolltest nicht dass jemand in deine Rechtskreis eindringen du hast keinen eingeladen.

        Kein Gerichtsvollzieher wird sein [gesetzloses] Treiben weiterführen , wenn ihr im seine Rechnung mit Accepted for Value abstempelt und einen Schuldschein zusendet.

        Der Gerichtsvollzieher muss ihn annehmen … aber das alles ist im Akzeptpaket und Schuldschein Paket enthalten.

        http://creaplan.org/arne_hinkelbein/shop.html

        UCC benutzt man und verwendet es nicht.
        Was haben wir mit dem UCC zu tun –nichts, denn wir [ reservieren] nur unsere Rechte. Das UCC durchzusetzen kann das Ende sein . Dort tragen wir nur den Schuldner unseres Pfandbriefes ein . Vergleiche es einfach mit der SCHUFA.
        Du bekommst von Finanzamt eine Forderung / Rechnung, oder?
        Na dann weist du wie das Accepted for Value ( A4V) anzuwenden ist. Es ist gut angelegt und wenn du es auch gekauft hast können wir und austauschen , Halte dich bis dahin aber an deinen Eid gegenüber dem Verfasser.
        http://creaplan.org/arne_hinkelbein/shop.html

  2. Hallo Wasserträger, ich pieke mir mal folgende Zitate von dir raus, die bei mir für Verwirrungen sorgen:

    „Familie ist eine Einschränkung, daher immer Haus….“
    ME bestehen a.d.F. und a.d. H. schon Unterschiede. Eine nachvollziehbare Begründung habe ich hier im Blog von einem User schon einmal gelesen. Vielleicht äußert sich diese ja noch hier noch einmal?

    „Die darfst niemals beginnen mir sehr geehrte Herr / Frau. Das sind juristische Personen und die brauchen nicht zu antworten. Juristische Personen hören dich nicht. Das system kenn uns nur als juristische Personen weil sie die Menschen verpfändet haben…“
    Das Wort Juristisch (wie auch Natürlich) wird mE immer groß geschrieben, da das Wort (beide Wörter) in der kleingeschriebenen Form als rechtsunsichere Adjektive gewertet werden und somit keinerlei Bedeutung hätten. Wie wäre eine Anrede in den Briefen denn zu beginnen, wenn auf das Herr/Frau in den Briefen an die Dienststuben zu verzichten ist? Sehr geehrte(r) Bedienste(r) Mustermann?

    „In dem Augenblick wenn du in einem Schrein irgendwelchen Bezug oder gar noch § anführst bist du ohne es zu wissen in deren Juristiktion. Lasse es einfach bleinbendie eknen ihre Unrecht besser als du….“
    Man sollte sich in seinen Schreiben also überhaupt gar nicht auf irgendwelche ´Gesetze´ oder Rechtsregeln beziehen oder meinst du hier, dass lediglich in den Erklärungen bzw. Darlegungen an die Bediensteten die §§ wegzulassen sind?

    „Die juristische Person des öffentlichen Rechts sind Rechtssubjekte, die auf öffentlich-rechtlichem und privatrechtlichem Gebiet Rechtsfähigkeit kraft Gesetzes besitzen….“
    Stellen dann die Juristischen Personen des Privaten Rechts (durch Gründung entstanden und eines gesetzlichen Vertreters – hier Treuhänder/Treuhandverwaltung – gezwungen/unterworfen) die Rechtsobjekte – jeder der sich mit dem Perso ausweist – dar? Siehe EGBGB §10 Absatz 1. ? Und die Juristischen Personen des Öffentlichen Rechts wären folglich aufgrund ihrer Rechtsfähigkeit dem Grundrechtsträger sodann (eigentlich, zwinka) grundrechtsverpflichtet, aber selber nicht grundrechtsberechtigt? Verstehe ich das alles richtig?

    „Die Jurisdiktion der Verwaltung der BRD versucht alles den Menschen die Treuhandbürde im Fall einen Verurteilung , usw. aufzuzwingen…“
    So weit so klar. Die Jurisfiktion kann kein Recht übertragen, wenn sie als Fiktion kein Recht besitzt, da es sich doch hier nur um Scheingeschäfte eines nicht existenten Rechtsstaates handelt, oder?

    Viele Samstagsgrüße an alle von Leah

    1. hallo Lea Familie ist eine Einschränkung, Haus ist die Beschreibung für Familienmitgliedern die auch nicht in der Familie wohnen, oder warum beschreibt sich die Königin von England „Elisabeth aus dem Hause Windsor ????“
      Die wissen warum das so zu erfolgen hat.

      Wie empfohlen die Jurisdiktion kennt die Gesetze und wenn du sie anführst kann es auch als eine Unterstellung und Entehrung verstanden werden.
      Einfach nur den Text hinschreibe und den § weglassen.
      http://creaplan.org/arne_hinkelbein/deffinition-juristische-person.html
      Bist auf eine guten Weg

      Lg WT

Schreibe einen Kommentar