sags in Bildern

sags in Bildern
5 (100%) 1 vote

Die Bilder geben in kurzen knappen Worten den Status unseres Landes wider.

Können einfach über FB verteilt werden. Sollen die Menschen selber recherchieren, das steht ja nach Art. 5 GG jedem frei.

Es ist geplant, uns bis 2099 noch besetzt zu halten. Die BRD als NGO verhökert uns an die EU.

Ich will aber kein EU Mitglied sein. Ich sage NEIN.

rechtsstatusbrd

meinung-situation land-tun-kann

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

8 Gedanken zu „sags in Bildern“

  1. Ich arbeite zur zeit an einen Grundtext, der Behörden in jedem Anschreiben vorgelegt wird.

    Sinngemäß:

    Als Einwohner im Vereinigten Wirtschaftsgebiet akzeptiere ich ein ordentliches Staatsgericht und unterwerfe mich zu keiner Zeit einem Ausnahmegericht.
    Ich schließe keine stillschweigende Verträge mit Nicht-Regierungs-Organisationen, leiste freiwillig Zahlungen oder Schenkungen nur unter dem Vorbehalt staatlicher Rechtmäßigkeit, andernfalls geschieht das unter Zwang oder Androhung folterähnlicher Praktiken.

    Bitte Vorschläge machen, wir gehen jetzt in die Offensive. Wir lassen uns keine Lügen mehr gefallen.

    Übrigens, das frei runterzuladene Handbuch >Umgang mit „Reichsbürgern“< offenbart die Angst der ignoranten NGO-Bediensteten. https://terragermania.files.wordpress.com/2016/01/handbuch-reichsbuerger-16220426.pdf

    Für dieses Handbuch werden die beteiligten Verfasser noch einen "Haufen Streß" bekommen, § 130 gilt auch für diese Autoren.

  2. Liebe(r) Jola

    zu weit hinauslehnen tun sich nur die, von denen wir „Dösbaddel“ uns regieren lassen. Die agieren rechtswidrig, menschenverachtend und ethisch unsauber.
    Detlefs agieren ist in allen Punkten sauber.
    Was die Uhsaa da vorhat ist der Gipfel. „Haltet den Dieb“ rufen sie und sind selbst seit langem die schlimmsten „Langfinger“.

  3. Falls noch nicht gelesen, habe ich vorgestern im Forum geschrieben, dass ich die Flyer mit Kriegsgefangenenost verschickt habe.
    Heute habe ich eine Rücksendung bekommen und meine Nachbarin kam sehr ärgerlich rüber und wollte erst einmal die 1,40 € Nachporto. Das habe ich ihr natürlich sofort gegeben. Dann sagte sie mir, dass das nicht funktioniert und gab mir diese Internetadresse https://eisenfrass.wordpress.com/
    Ich bin echt Sprachlos. Ich denke mir, dass sie sich sehr wohl informiert. Aber was hat das Flugblatt mit dem König zu tun?
    Sie gab mir gut zu verstehen, dass sie mit dem Mist nichts Zutun haben möchte. Ich doch auch nicht. Trotzdem ist es mir ein Bedürfnis sie aufzuklären. Aber ich weiß noch nicht wie? Möchte mich ja mit meinen Nachbarn gut stellen und wenn ich jetzt wieder anfange dann geht ihr ja noch mehr die Hutschnur.
    Irgend wie bekommen wir das wohl wieder hin.
    Aber mit Kriegsgefangenenpost klappt nicht mehr. Die 1,40 werde ich den anderen auch wiedergeben. Die sollen ja nicht meinen Aktionismus bezahlen.

  4. Erkennen Sie in all den Argumenten der Reichsbürger irgendetwas Vernünftiges – und sei es nur ein Kern Wahrheit?
    Wilking: Nein. Es handelt sich von A bis Z um Nichtverstehen historischer Prozesse und staatlicher Grundfunktionen. Beliebt ist etwa der nicht existente Friedensvertrags. Als ob es Frieden nur mit Verträgen gäbe! Kaum einer von denen ist Jurist. Sie schnippeln sich aus Gesetzestexten irgendetwas zusammen, das ihnen in den Kram passt.
    Welche Zwangsmittel hat der Staat gegen Leute, die ihn nicht anerkennen?
    Wilking: Die üblichen. Der Staat bestraft ja nicht die Meinung, sondern ein Verhalten. Wir hatten einige Fälle in Brandenburg, in denen Reichsbürger wegen Schulden die Flucht ins Ausland angetreten haben. Ein Kneipier aus Oberspreewald-Lausitz, der mit einem siebenstelligen Betrag verschuldet war, setzte sich nach Südamerika ab. Dort wurde er gefasst, ausgeliefert und musste in den Knast. Jetzt ist er in Polen.
    http://disq.us/92iyee
    http://www.maz-online.de/Brandenburg/Viele-Reichsbuerger-sind-wirklich-irre

  5. Man kann es einfach Reduzieren.
    Was ist Staatlichkeit, was ist Handelsrecht. Es geht weder um Glaubensfragen, noch um Rechtsauffassung. In allen schreiben der Finanz verwaltenden Organisationen schreibe ich immer hinein, ( vereinfacht ausgedrückt ) geben sie mir einen Beweis der Legitimation oder stellen sie anderweitig meine Auffassung fest.
    Es Passiert aber nichts dergleichen. Im Gegenteil. Beharrt man auf sein Recht das sich sein gegenüber legitimiert, kommt dann nur als Antwort: “ Ich habe die Robe an. Ich bin Ihr Richter! “ Ab diesem Punkt nehme ich mein Gegenüber nicht mehr für war. Dann kann ich für mich nur noch handeln. Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Einen Klaus Störtebekker oder einen Robin von Locksley verehrt man als Helden, obwohl sie Geraubt und Gebrandschatzt haben. Einen Soldaten Verleiht man Orden obwohl er gemordet hat. Eine Sofie Scholl hat man erhängt, weil sie auf Missstände aufmerksam gemacht hat, die ja wirklich eingetroffen sind. Ich stelle mich wahrlich nicht mit diesen Menschen auf eine Stufe. aber mit Magda Göbbels möchte ich erst recht nicht in Verbindung gebracht werden. Ich tue alles in meiner Machtstehende um Aufklärung zu betreiben. Und den Versuch dem Weltweiten Wahnsinn ein Ende zu bereiten.
    Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Schreibe einen Kommentar