Reichsbürger (bzw. Reichsdeutsche) sind keine Spinner … mehr!

Reichsbürger (bzw. Reichsdeutsche) sind keine Spinner … mehr!
5 (100%) 6 votes

Aktion „Reichsbürgeralarm“:

Ich hab mir mal die Mühe gemacht, die Ansprache des NRW Verfassungsschutzchefs Burkhard Freier mal ein wenig auseinander zu pflücken. Wobei ich beim Wort Verfassung in Verbindung mit der Bundesrepublik gemäß Grundgesetz Artikel 146 schon wieder einwenig anecke.

der Link geht:

http://tubeunblock.org/watch?v=AKcGK7hHmE8

Offenbar dard die gesamte Welt das Video sehen, nur in Deutschland sol die geistige Armut nicht in die Öffentlichkeit getragen werden.
–- Schnipp –-
Dieses Grundgesetz, …, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, … .
–- Schnapp –-
https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_146.html

Aber jetzt geht es los:

1. In den letzten Monaten haben die Aktionen der Reichsbürger zugenommen.
– Welche denn genau, meint der friedliche Demonstrationen, das Schreiben von Briefen an die Behörden oder was? Und dann sind da auch noch die Reichsbürger mit Migrationshintergrund:
https://www.youtube.com/watch?v=3ahGS07UP4w

2. Es gibt auch immer mehr Hinweise der Behörden auf diese Gruppe.
– Sehr interessant, welcher Art sind diese Hinweise, vielleicht solcher?
Behördenmitarbeiter: Ich hab wieder 30 Seiten Post von so einem bekommen mimimi.
Behördenleiter: Unerhört, ich gebe das sofort weiter an den Verfassungsschutz.

3. Wir haben festgestellt, das sind keine Spinner mehr, sondern das ist eine Organisation die den Staat und auch seine Behörden nicht akzeptieren, nicht anerkennen.
– Hier mal eine Auslese dieser Reichsbürger die jetzt keine Spinner mehr sind:
https://www.youtube.com/watch?v=TqIvIHfjE-s

4. Es sind, wenn man so will, drei Gruppen innerhalb der Reichsbürger, die sehr heterogen ist, die also keine geschlossene ähh, Gesellschaft, Gemeinschaft, Gruppe ist.
– Wenn man so will also, beim Verfassungsschutz will man anscheinend so einiges?

5. Diese Personen sind einmal Verschwörungstheoretiker, es sind auch Rechtsextremisten unter den Reichsbürgern.
– Demnach sind Verschwörungstheoretiker Reichsbürger, also nicht daß Ihr noch an Streifen am Himmel oder ähnliches Verschwörungszeug glaub.
Hier mal Joachim Bublath in einer ZDF-Dokumentation:
https://www.youtube.com/watch?v=RbKH_ZAh9oI
Oder hier aus einem Wetterbericht:
https://www.youtube.com/watch?v=Xot1EI4s6j0

6. Und es sind Querulanten, also Personen, die die Behörden, die renitent auftreten, die die Gebühren und Steuern nicht zahlen weil sie den Staat nicht akzeptieren.
– In welcher Form haben angestellte Reichsbürger denn die Möglichkeit ihre Steuern nicht zu zahlen, schließlich werden diese direkt vom Arbeitgeber überwiesen? Wer das „teile und herrsche“-Spiel erkennt ist klar im Vorteil, Frauen gegen Männer, Arbeiter gegen Arbeitslose, Steuerzahler gegen Steuerverweigerer. Hetze einfach zwei Gruppen aufeinander und und sei der lachende Dritte.

7. Was uns besondere Sorge macht ist, die Reichsbürger akzeptieren diese Verwaltungsbehörden nicht, sie akzeptieren auch die Entscheidungen nicht.
– Akzeptanz interessiert doch hier garnicht, hier wird doch gnadenlos durchgedrückt bzw. zwangsvollstreckt.

8. Sie stellen sich manchmal Pässe aus oder auch Kennzeichen und sie akzeptieren auch das Gewaltmonopol des Staates nicht.
– Mal schauen was dieser „Rechtsstaat“ mit seinem Monopol auf Gewalt so alles verzapft, ich muß sagen, da fällt mehr die Akzeptanz auch sehr schwer:
https://www.youtube.com/watch?v=mfSqwoXobjM

9. Manche von ihnen versuchen also aus dieser Ideologie heraus die Behörden ähhh also … manchmal sogar zu bedrohen die einzelnen Mitarbeiter.
– Ich denke eher das Gegenteil ist der Fall, z.B. Kindesentzug ist ja mittlerweile sehr populär.
https://www.youtube.com/watch?v=otK08C0ON5g

10. Sie treten sehr renitent auf.
– Er meint wohl sie treten sehr sicher auf, da sie im Gegensatz zu ihrem Gegenüber sich die Gesetze auch mal angesehen haben.
https://www.youtube.com/watch?v=gTwn5K14-cg

11. Wir haben als Verfassungsschutz schon seit langer Zeit dieses Phänomen aufgegriffen, informieren die Verwaltungsbehörden sehr genau darüber, wie Reichsbürger vorgehen, wie sie auftreten und auch was man tun kann.
– Das sagt einer vom Grundgesetzschutz, eine Organisation, die V-Leute in die NPD einschleuste welche dann andere Mitglieder zu Straftaten anstifteten. Glaubt ihr nicht? Aber genau deswegen ist damals das Verbotsverfahren gescheitert.
https://de.wikipedia.org/wiki/NPD-Verbotsverfahren_%282001%E2%80%932003%29

12. Man muß sich vergewärtigen, daß man mit ihnen nicht wirklich diskutieren kann und auch nicht sollte.
– Nein bloß nicht, nachher könnten die noch Recht haben!

13. Sondern, daß man sehr konsequent auftreten muß, daß man auch nicht alleine mit ihnen spricht, denn es besteht immer die Möglichkeit, daß sie das Gespräch aufnehmen und dann ins Internet stellen.
– Wovor hat man denn Angst wenn man doch so sehr im Recht ist? Aber ein Auftreten seiner Mitarbeiter in Gutsherrenart „Es gibt keine Paragraphen, hier ist der Gerichtsvollzieher“ (ab Sek. 40) möchte man natürlich nicht so gerne in der Öffentlichkeit sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NI225loqp0Y

14. Man soll sich auch klar darüber sein, daß es eine klare Ansage geben muß an die Reichsbürger, daß der Staat es nicht akzeptiert, daß hier ähhh Menschen auftreten, die versuchen den Staat zu stören, auch zu irritieren.
– Inwiefern wird der „Staat“ denn gestört wenn man den ganzen Reichsbürgerkram doch angeblich als Schwachsinn abhaken und in die Tonne hauen kann?

15. Wir sind in enger Zusammenarbeit mit den POLIZEI-Behörden, weil immer dann wenn Reichsbürger anfangen auch nur über Gewalt zu reden, wir die Informationen weitergeben an die Sicherheitsbehörden.
– Aber auch die fangen langsam an mitzudenken:
https://www.youtube.com/watch?v=BKHf7fDXykQ

16. Wir sind in Zusammenarbeit mit den kommunalen Spitzenverbänden um eben Behördenmitarbeiter zu informieren und ihnen auch das Phänomen zu erklären.
– Lieber rechtzeitig die Mitarbeiter indoktrinieren bevor sie sich noch selbst informieren. Und dies natürlich nur mit nicht unterschriebenen Handlungsempfehlungen anstatt Dienstanweisungen, sonst wäre man als Vorgesetzter am Ende noch in der Haftung.

17. Wir beobachten also seit einiger Zeit diese Reichsbürger und wir informieren auch über dieses Phänomen die Öffentlichkeit und insbesondere die betroffenen Behörden.
– Besonders aber wohl die Behörden, die für die Feststellung der Staatsangehörigkeit zuständig sind? Ist ja auch wichtig das die Menschen nicht zu ihrem Recht kommen.
https://www.youtube.com/watch?v=FxssB5YyF2g

18. Zunächst mal vielen Dank.

Quelle: Mirko, Facebook

Merken

Merken

Merken

7 Gedanken zu „Reichsbürger (bzw. Reichsdeutsche) sind keine Spinner … mehr!“

  1. Die BRD ist der nachweisliche Rechtsnachfolger der Hitler-Terror/NAZI-Herrschaft. (Siehe ZDF am 03.02.2012) Somit sind ALLE Behörden, Gerichte, Polizeistationen©, Gerichte und Bürgerdienststuben im Vereinigten Wirtschaftsgebiet mit
    im Sog der NAZI-Rechtsnachfolge. Und jetzt? Da schwafeln alle neunmalklugen Duckmäuser, die sonst nie was zu vermelden haben und Zeitungsverkäufer über Sachen, die ihnen ADN / Reuter etc. voreditieren und haben selbst nie die Nase in den Hörsaal gehalten, wo über Staats- und Völkerrecht Vorträge gehalten wurden. Meine Zeitung kann einen prima Sportteil machen, aber über „Reichsdeutsche“ hätte sie besser geschwiegen. *Liebe Redakteure, beim Denken und Berichten über Reichsdeutsche nicht mit den Fingern die Tastatur berühren…*

  2. Ist das nicht wundervoll, wie die sich selbst entblößen und entblöden, des Kaisers neue Kleider per excellence. So ist die Lüge halt, irgendwann verhaspelt sie sich und stellt sich selbst bloß. Nun heißt es, sich in Geduld üben und das Antidot wirken lassen oder noch mehr aufgießen.

  3. Fragst Du Dich auch: „Was sind Reichsbürger ?“
    Vorweg: Bundesstaatsangehörige sind KEINE „Reichsbürger“ !
    https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q <

    Es existieren ZWEI Definitionen für den Begriff „Reichsbürger“ !
    Siehe auch unser Buch:

    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

    1.) Definition des Verfassungsschutzes:
    „Reichsbürger sind jene Personen, die sich offen gegen die Prinzipien der
    freiheitlichen demokratischen Grundordnung bekennen.“
    (aus dem Handbuch von Dirk Wilking)

    Der Verfassungsschutz definiert den Begriff willkürlich und bewußt unpräzise,
    um jeden Andersdenkenden in diese „Schublade stecken“ zu können.
    Diese Definition besitzt zudem keine rechtliche Grundlage!

    2.) Die originale juristische Definition basiert auf dem Reichsbürgergesetz
    vom 15.09.1935. Es ist die einzige gültige Definition!
    Seit dem Reichsbürgergesetz von Adolf Hitler steht im PERSONALausweis
    und im Reisepass der Begriff „DEUTSCH“ oder „Deutsches Reich“.

    VOR dem Nationalsozialismus stand in den Ausweisen die Bundesstaatsangehörigkeit
    wie z.B. Bayern, Sachsen, Preußen etc.
    Die Mitglieder der vielen reaktivierten Gemeinden knüpfen an die Staatlichkeit
    von VOR 1914 an.

    Wir berufen uns auf das Grundgesetz in der genehmigten Fassung vom 23.05.1949
    und respektieren die freiheitlich demokratische Grundordnung.

    Wir berufen uns auf das Wiedervereinigungsgebot, des gültigen Grundgesetzes
    vom 23. Mai 1949. Wiedervereinigungsgebot:

    „Das gesamte Deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit
    und Freiheit Deutschlands zu vollenden.“

    Es ist eine üble Nachrede, unsere ehrenhaften Bemühungen für einen Friedensvertrag
    zum ersten Weltkrieg in den Schmutz der „Nazi-Zeit“ zu ziehen.
    Wer diesen völkerrechtlichen Weg in die Freiheit geht, der ist per Definition KEIN Reichsbürger.

    https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

  4. Er sieht doch ein wenig so aus, als ob er einer von diesen Jungs war, die damals beim Auswählen der Fußballmannschaft als letzter ausgewählt wurden und auch sonst nie mitspielen durften!

    Und heute: gibts dafür die Semmel.

  5. Das angemaßte Bevormundungsrecht Herrschender hat Auswirkungen.
    Rechtsstaat, Demokratie und Menschenwürde sind nur Fiktion, vgl. z.B. https://www.youtube.com/watch?v=7PMYX4BqKxg, https://youtu.be/AKl0kNXef-4, http://unschuldige.homepage.t-online.de/, http://hu-marburg.de/homepage/debatte/info.php?id=134, http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740, http://web.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf, http://www.vgt.ch/justizwillkuer/egmr-zulassung.htm, https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/europaischer-gerichtshof-fur-menschenrechte/, http://www.sgipt.org/politpsy/recht/KapRech0.htm#Staatsterrorismus usw..
    Das Ergebnis: „Ein Justizapparat, der zu einer menschlichen Vornehmheit der Sprache nicht findet, begeht Akte der psychischen Vergewaltigung und leistet Beiträge zur Erzeugung krimineller Energie für die Zukunft“ (von http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2011/695/pdf/25_Kopp_EBook.pdf). Die sogenannten „Reichsbürger“ (vgl. http://www.amticker.de/wer-sind-denn-hier-die-reichsbuerger-bewusst-tv/) sind ein Ergebnis vom Machtmissbrauch, auch in anderen Bereichen, vgl. z.B. Finanzwesen, Gesundheit wie http://www.foodwatch.org/de/presse/pressemitteilungen/verfassungsrechtler-lebensmittelbuch-kommission-ist-verfassungswidrig/, https://www.youtube.com/watch?v=qnwi4_fXS5Q, http://toxcenter.org/artikel/Autoimmunfax-Warnung-der-Regierung-vor-toedlichen-Amalgamschaeden.pdf, http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/download/Korrupte_Medizin_und_kollaborierende_Behoerden.pdf. Gentechnik, Chemikalien, Amalgam, Röntgen usw. sind profitabel, aber krankmachend bzw. todbringend. Habe in der Familie noch nie erlebt, dass z.B. die unter http://www.radiologie-recht.de/Dateien/Archiv/2016/Radiologie.und.Recht.2016.02.pdf beschriebenen Rechte wirken, vergleicht selbst! Die Zulassung von Volksabstimmungen (vgl. z.B. https://www.mehr-demokratie.de/volksabstimmung.html) könnte gegen Machtmissbrauch helfen. Beschwichtigungen Herrschender, Verhinderung von Kritiken und Verfolgung von Kritikern sowie das Parteiensystem verhindern keinen Machtmissbrauch.

Schreibe einen Kommentar