Polizei Schein Beamte machen sich strafbar Amtsanmaßung

5.0
05

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

21 Gedanken zu „Polizei Schein Beamte machen sich strafbar Amtsanmaßung“

  1. Lieber Mensch, ich bin auch Mensch. Einfach immer nur wieder Lustig, ohne jedes Ergebnis zur Sache. Die sind nichts und trotzdem sind sie alles und haben alle Macht der Welt und nur die allerwenigsten können sich mit irgendwas wehren. Wer gegen das System oder auch den Unrechtsstaat auf die Barrikaden geht wird als Hitlers Reichsbürger hingestellt. Wer dem System nicht folge leistet, muss befürchten dafür weggesperrt zu werden. Die Bevölkerung weiß gar nicht was geht, welche Verbrechen von Polizeibediensteten begangen werden. Selbst durch Aufklärung wie hier ändert nicht an der Situation und die MENSCHEN die es vielleicht verstehen, unter denen gibt es nicht mal ein Zusammenhalt und so kann alles im Unrecht und Verbrecherland munter weiter geführt werden. Dann macht doch was gegen diese Polizistenverbrecher. All das Geschwätz um Amtsausweiss und pie pa po – bringt gar nichts. Ihr Schreibt, ihr tut, Ihr mach euch eure Nerven kaputt und was brings, gar nichts. Wer nur die Schnautze aufmacht und meint damit was gutes getan zu haben. Feiglinge sind die Deutschen, bekämpfen sich lieber gegenseitig anstatt Nägel mit Köpf zu machen. Mit Vernunft und Tastaturkrieger erreicht Ihr gar nichts. Der BRD ist ein Verbrechen, mithin seiner Polizisten, seiner Verbrecherjustiz. 82.000.000 Millionen Deutsche zu blöd das System den gar aus zu machen. Sind alles nur zufriedene Systemsklaven und halten Ihre Schnautze. Ach LMAA.

    1. hallo mlllcha, Gott sei Dank gibt es Dich jetzt und die Welt wird durch Dich einen Wandel erleben?
      Spaß beiseite, bevor man etwas unternehmen kann muss man sich bilden. Draufhauen oder sich für ein paar Euro wegsperren lassen ist ebenso nicht das Gelbe vom Ei. Die Tastaturkünstler haben eine sehr wichtige Aufgabe derzeit. Sie verbreiten Inhalte, Wissen, Erfahrungen usw.
      Gesetzten falle wir ziehen heute mit 10 Mann los, denn der Rest ist ja noch nicht aufgeklärt und fällt seinen Befreiern in den Rücken, dann wüssten die zehn nichtmals was sie nach der Bereinigung ihrer Stadtverwaltung oder Gemeindeverwaltung tun sollten. Und die Befreiten, wollten dann Ad hock die alten Systemverbrecher wieder zurück haben, weils funktioniert hat. Es geht darum immer mehr Wissen in sich aufzunehmen und an Interessierte weiterzuleiten. Mit einer Handvoll Aufgeklärter erreicht man Garnichts. So werden die Aufgeklärten von diesem dämonischen Systemlingen nur belächelt weil sie wissen das eine ganze Armada von Vollpfosten noch ihre Diener sind. Ich habe Leute getroffen aus allen Schichten, wie man so schön sagt, und bekomme zu hören; „man kann ja doch nichts ändern, und was sollte ausgerechnet ich dazu beitragen können etwas zu ändern“. Frau Doktor Soundso. Was willste mit solchen Vollpfosten anfangen? Je studierter je hohler. Je länger in der Täuschung, desto weniger eigenen Geist tragen diese Wesen in sich. Natürlich nicht alle, da gibt’s helle Köpfe, die bald auf die Seite der Aufgeklärten wechseln. Jeder an seinem Platz.
      Also, sieh zu das Du aufklärst was das Zeug hält, und hinterfrage alles und dreh es zehn mal um bis Du dir sicher bist in Wahrheit zu sein. Deshalb sind wir hier. In zwanzig Jahren wenn man zurückblickt, erkennt man das der Wandel innerhalb sehr wenigen Jahren stattgefunden hat und ist sprachlos das so etwas so schnell gehen konnte. Aber dafür müssen wir alle etwas tun. = Aufklären über die Dinge die wir wissen. Die Menge ändert dann sein Verhalten und schleichend ist etwas neues da. Auch müssen die Systemdiener erst noch etwas leiden damit diese wach werden können, denn so lange die Maden im Speck leben, erkennen sie keinerlei Untergang ihres Nächsten. Das hat etwas mit Abstumpfung der Empfindungsfähigkeiten zu tun und mit der Seelenlosigkeit menschenähnlicher Wesen.

  2. Liebe Leute, in der Hoffnung Unterstützung zu erhalten vor einer doch sehr wahrscheinlich folgenden sog. Gerichtsverhandlung möchte ich euch hier meinen Brief an den Polizeipräsidenten Freisleben in Karlsruhe zur Kenntnis geben. Zwischenzeitlich wurde der Eingang der Email sogar bestätigt, ist aber wohl NICHT direkt beim Polizeipräsidenten gelandet. Da heißt es einfach – Der Schriftverkehr wird zur Ermittlungsakte (Vorgangsnummer 224068/2015 genommen und der Staatsanwaltschaft Karlsruhe vorgelegt), mit dem Hinweis: Über Ihre Dienstaufsichtsbeschwerde und Schadensersatzforderung wird gesondert entschieden, sprich auf gut Deutsch, nachdem der Staatsanwalt ablehnend entschieden hat. Man Bittet mich um Geduld. Meine Antwort wäre jetzt LMAA.

    Dann zieht euch das mal rein:

    Mensch Michael Dieter aus dem Hause Afrika
    Polizei 5000
    76275 Ettlingen

    Polizeipräsidium Karlsruhe
    – Polizeipräsident Günther Freisleben persönlich –
    Durlacher Allee 31-33
    76131 Karlsruhe
    Telefax: 0721 666-3199

    E-Mail: karlsruhe.pp@polizei.bwl.de
    Aktenzeichen:ST/1876126/2015 – ST/2247068/2015

    EILSACHE: Bitte umgehend vorlegen !.

    Sehr geehrter Herr Polizeipräsident Günther Freisleben,

    vor kurzen kam mir zu Ohr das die Akte zu Ihren Händen liegt und in kürze darüber entschieden werden soll. Viel dabei rumkommen wird bei Ihnen sicherlich auch nicht, da Sie mit angrenzender Wahrscheinlichkeit die Verbrecher Ihrer Polizeibediensteten stützen. Und genau in Anbetracht dieser Situation möchte ich Sie davor Wahnen, da Sie sich ansonsten hier mitschuldig machen ! und selber entsprechende Strafanzeige und Dienstaufsichtsbeschwerde erhalten.

    Es sind nunmehr einige Monate vergangen und bis zum heutigen Tage wurde meiner Rechtsanwältin die Akteneinsicht verweigert.

    Ich fordere Sie auf gegen die Verbrechen Ihrer Beamten diese zur Rechenschaft zu ziehen. Man kann hier wahrlich von Verbrechern reden. Diese Beamten sind VERBRECHER !. Wie kann es sein das diese Schadensersatzansprüche geltend machen, wobei diesen auch nicht nur annähernd irgend ein Schaden zugefügt wurde. Ein Bitterbösen Schauspiel um sich Schadensersatzansprüchen wegen Polizeigewalt zu entziehen. Diese Polizisten hatten überhaupt keine Schäden davon getragen, waren Putzmunter und in der Lage meine Person mit übelster Gewalt und Körperverletzung und einen fürchterlichen Art des Hasses an den Betroffenen an den Tag zu legen.

    Ich fordere Sie als Polizeipräsident auf diese Beamten Strafrechtlich zu verfolgen, da hier sämtliche Anzeigen meinerseits generell ungeprüft durch die Staatsanwaltschaft in der Mülltonne landen. Es gibt kein Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, geschweige denn irgend eine zugefügte Körperverletzung meinerseits. Ich habe nicht die geringste Chance gehabt mich in irgend einer Form der Gewalt gegenüber zu wehren. Mir wurden Handschellen mit Unterstützung von 4 Polizeibediensteten mit brutaler Gewalt angelegt. Sagen Sie mir wo ich mit Handschellen den Polizisten gegenüber Körperverletzung oder Sachbeschädigung begangen haben soll. Das ganze geschah in Bruchteilen von Sekunden, nachdem ich die Dienstausweise bzw. Namen der 6 beteiligten Polizisten verlangte. Zuvor wurde mir die Einsicht auf verlangen die Richter Unterschrift auf den Haftbefehl verweigert.

    Ich fordere Sie auf diese Polizisten vom Dienst zu suspendieren. Solche Verbrecher gehören nicht in den Polizeidienst. Hinzu fordere ich Sie auf die weiteren 4 beteiligten Polizeibediensteten zu benennen. Nur durch Zufall und dem Schreiben des Landesamtes für Besoldung durfte ich zumindest 2 Beteiligte hier feststellen und konnte diese noch innerhalb der 3 Monatsfrist zur Strafanzeige bringen. Gegen die anderen Beteiligten war es mir bis Dato unmöglich vorzugehen, da mir die Akteneinsicht verweigert wurde. Entsprechende Strafanträge und Dienstaufsichtsbeschwerden behalte ich mir hier auch außerhalb dieser Frist vor.

    Die hier vorliegende Aktion war ein gezieltes Vorgehen eines oder mehrerer Polizeibedienstete denen ich ein Dorn im Auge war, ebenso die hier ausgeführte Gewalt an meiner Person. Diese Gewaltanwendung war gezielt geplant und bewusst ausgeführt durch Polizeibedienstete am Revier Ettlingen, sprich Maisch und Janitschek. Da ich einen Maisch aus der Vergangenheit bekannt war brauchte man hier lediglich gewalttätige Polizeibeamte um mir gezielt Schaden zuzufügen. Noch Wochen zuvor warnte ich bereits die Gerichtsvollzieher und die Polizei hier mein Wohnsitz wegen EV aufzusuchen. Dieses beantwortete man damit das man gleich 6 Gewaltbereite Polizisten ins Haus schickte, da hier man genau wusste das es diesbezüglich zu Problemen kommt und jedes Fordern seitens von mir gleich im Keim zu ersticken. Hierbei handelte es sich um eine kriminelle Organisation.

    Ich erstatte gegen alle Beteiligten Dienstaufsichtsbeschwerde und mache Schadensersatzansprüche geltend. Dies sowohl gegen Maisch, Janitscheck, dem anorndnenden Richter beim Amtsgericht Ettlingen und dessen Erfüllungsgehilfen. Der Dienststellenleiter Janitscheck hat sich beim Richter über eine auf dem Haftbefehl ersichtliche und leserliche Original Unterschrift zu überzeugen. Ist diese nicht vorhanden oder nur von einer Justizangestellten beglaubigt, hat er die Ausführung von Amtshilfe zu verweigern. Tut er es dennoch und es passieren dadurch Verbrechen an Menschen wie hier geschehen, macht er sich Schadensersatzpflichtig.

    In Anlage erhalten Sie einige Informationen die Sie sich Bitte sehr gut durchlesen möchten. Ich habe das Recht ein vom Richter unterschriebenen Haftbefehl einsehen zu dürfen und auch sonst ist das ganze Verhalten rechtswidrig.

    Ich bin nicht länger bereit solche Polizeiverbrechen hinzunehmen, ebenso auch nicht länger bereits die Justizverbrechen der BRD zu akzeptieren. Da hier der einzig betroffene wieder nur meine Person sein wird die hier vor Gericht landet, verweigere ich dem BRD Rechtssystem die Folge ! und stelle mich gegen diese Verbrechen !.

    Ich bin Mensch und natürliche Person nach BGB 1. Ich bin ein friedliebender Mensch, habe jedoch das Recht auf Widerstand wenn Unrecht zu Recht wird.

    Herr Polizeipräsident Freisleben, der es nicht mal so gerade geschafft hat in den Kosovo zu gehen, möchte ich Bitten sich nicht an solchen Verbrechen zu beteiligen und auch nicht sich damit Ihren Namen zu beschmutzen und solche Polizisten in den Schutz zu nehmen. Ich schwöre Ihnen gegenüber als Mensch das ich keine Körperverletzung und Sachbeschädigung begangen habe, ebenso kein indirekten Widerstand geleistet habe. Meine anwesende Ehefrau kann dies unter Eid bezeugen. Es sollte für Sie nachvollziehbar sein das es mir mit Handschellen unmöglich war irgend ein Widerstand zu leisten. Das Vorgehen hisiger Polizeibediensteter Röder und Kummer sind reine Schutzbehauptungen um Schadensersatzansprüche von sich zu weisen. Wozu ich stehe ist das ich diese Polizisten in Anwendung ihrer Gewalt an meiner Person während mir diese Handschellen angelegt wurden, als Verbrecher bezeichnet habe und das auch vollkommen zurecht.

    Herr Polizeipräsident, Sie machen sich mitschuldig wenn Sie eine Bestrafung dieser Polizisten verhindern oder diese im Schutz nehmen. Bitte entfernen Sie diese Verbrecher aus dem Polizeidienst., da sowas eine Gefahr für die Allgemeinheit ist. Es gibt genug andere die sich korrekt verhalten und es verdient haben im Auftrag der Gesellschaft da zu sein. Es liegt an Ihnen weswegen ich vor Gericht gezehrt werden soll. Wenn Sie Ihren Untertanen glauben schenken, soll ich mich vor Gericht hierfür verantworten für etwas was ich nicht getan habe. Ihre Aussage entscheidet darüber was vor der Staatsanwaltschaft landet. Es liegt in Ihrem Ermessen welchen Schaden meiner Familie zugefügt werden wird und daher sind Sie letztendlich wenn ich vor Gericht lande dafür mitverantwortlich und können zu Schadensersatz herangezogen werden. Ich sehe überhaupt nicht ein warum ich mich willkürlich für etwas verurteilen lassen soll was ich nicht begangen habe, nur weil Ihre Polizisten unangreifbar sind/ scheinen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Mensch Michael aus dem Hause Afrika.

  3. So lang wir stilhalten sind wir die geprügelten, das Schlimme daran, es interessiert nur „1 Hand voll“ der Rest schläft weiter1
    Er will nicht erwachen. Ach ich war unschuldig in Haft gefälscht „Beweise“ falsche Zeugen!
    ES INTERESSIERT KEINEN! Und genau daliegt das Problem!
    Jeder versucht sein eigenes Süppchen zu kochen, aber die Geschichte lehrt es doch „Einigkeit“ und „RECHT“ und „FREIHEIT“!!! aber woooooo???

    1. Ja Dietmar, ich habe eben auch noch überlegt ein Kommentar bei Frans Josef zu Dir und der Sache selbst abzugeben, aber wofür alles ??. Es ist traurig was auch Du hier beschreibst. Ich kann es nicht verstehen und nachvollziehen. Bin ja selber wie Du ließt in der Situation und brauche Unterstützung, denn so darf es einfach nicht von statten gehen. Allein wirst man aber untergebuttert. Allein im Gerichtssaal kann der Richter Willkür walten lassen und seine Justizbeamten auffordern oder gar festnehmen und auf die Anklagebank verbringen.

      Den Franz Josef würde ich schon gerne unterstützen, aber wie hinkommen. Tut doch was Leute, welche Ahnung haben tatkräftig helfen zu können. Ich selber würde ja dem helfenden Prozessbeobachter sogar bezahlen. Wenn ich jetzt hier an zb. Heike Hansen denke, Eiskalt und Klasse, dafür würde ich bezahlen wie ich auch ein Rechtsanwalt bezahlen müsste.

      Das ganze kann nur aufgehen das die tausende Angeklagte sich wehren und alle das gleiche tun, so wie auch die Anette hier anmahnt. Nur die Masse kann das System und Justiz brechen. Aber keiner weis es und stellt sich den Verbrechen der Justiz zur Verfügung.

      1. mlllcha, Ditmar Zimmer, die Masse schläft weiter. Waren wir nicht auch Schlafende bis wir uns erweckten?

        Merkt ihr denn nicht wer ihr seit? Ihr seit die Leute die mithelfen alles ans Licht dieser gemachten Welt zu bringen. Große starke Seelen, die in Pein gehen und doch standhaft sind. Ihr berichtet davon und fallt dennoch über die Leut her die nur schreiben. Aber habt auch ihr nicht von den Schreiberlingen Infos ziehen können um euch weiterzubilden. Ich bin allen dankbar die etwas ausarbeiten und auch dumme Diskussionen bringen einen Teil. Man erkennt das man schon weiter ist und gibt mal einen Kommentar in dumme Diskussionen damit es dort einen Sprung weiter geht. Jeder ist auf seinen Platz und tut was er kann. Wer Zuviel Angst in sich trägt der kann sich halt nicht gegen dieses eigenartige menschenverachtende System wären und geht andere Wege über Schreibarbeit oder sonst was. Bei alledem dürfen wir auch nicht vergessen ein wenig normal zu leben. Seit 15 Jahren beschäftige ich mich mit dieser gemachten Welt voller Lüge und konnte erst vor einem halben Jahr meine Ängste ablegen und hatte eine wunderbare Gerichtsverhandlung die ich gewann und die Richterin etwas „vorführen“ konnte. Auch eine kleine Pfändung wurde rückgängig gemacht, ich bekam das Gepfändete zurück.
        Derzeit stelle ich die Mitarbeiter im Finanzamt etwas bloß, ist nicht so einfach, aber ohne Groll meinem Nächsten gegenüber geht das schon. Dieses System ist ein Lügengebilde. „Das System lebt von der Lüge und stirb mit der Wahrheit“

  4. Es gibt Gesetze. Gültige, geltende, angewandte.
    Das wissen die meisten Mitmenschen. Oder auch nicht?!
    Nicht zu vergessen sind Verordnungen, Dienstanweisungen, Handlungsempfehlungen und interne Gepflogenheiten.
    Ich nenne das o.g. mal „Das System“. Da stecken wir alle drin. Ob wir wollen oder nicht. Egal ob gelber Schein, Willenserklärung, Verweigerung, Rückgabe des Personalausweises. Wir leben im System. Und eine Gesellschaft braucht Regeln. Gleichgültig ob Naturrecht, HGB, BGB, Staatsrecht, Menschenrecht und andere. (Mittlerweile mehr als 64.000 Seiten mit Erläuterungen).
    Die wenigsten davon sind uns vertraut. Toll.
    Ein Zusammenleben gelingt besser, wenn alle diese Regeln kennen und anwenden. (Der Satz war ironisch gemeint). Fakt ist aber: Innerhalb des Systems können wir nur nach deren „Spielregeln“ vorgehen. Alles andere verstehen sie als „unrechtmäßig“. Das wird bestraft.
    Die Auseinandersetzung mit dem System kennt nur einen Sieger: „Das System“. Ist wie bei den BORG, alle werden assimiliert.
    Interessanterweise gibt aber das System auch den Weg vor, wie man es nutzbar gefällig machen kann. Denn kein System ist perfekt.
    Dieser Blog und wenige seriöse andere gehören zu denen , die immer wieder versuchen praktikable Wege und Lösungen aufzuzeigen. Der Rest ist leider Müll. Aufwiegelnd, irrig und auch gefährlich. Das Trollwesen feiert Urstände.
    Wer glaubt, in seinem „Kampf“ gegen „Das System“ eigene Vorstellungen einzubringen, verliert.
    Es steht die „Realität“ gegen Wunsch, Vision, Fiktion, Meinung, Naturrecht und alles was der Einzelne oder kleine Interessengruppen als gegeben ansehen. Oder für erstrebenswert halten. Wie kann man als „Untertan“ dann obsiegen? Ich nenne jetzt mal die Grundlagen: Geld/Reichtum, Macht, Zustimmung. Mehr nicht. Vereinfacht gesagt.
    Diese Grundlagen besitzen wir nicht. Die haben andere „Menschen“ in Besitz. Der „Untertan“ hat daher keine Chance.
    Was tun?
    Zuerst aufhören, Untertan zu sein. Wie geht das?
    Zuerst den gelben Schein holen. Auch wenn ich oben geschrieben habe, das der vom System ist. Ja von wem denn sonst?! Selbstherstellung im Kartoffeldruck hilft nicht weiter.
    Personalausweis wg. Verstoß gegen das Personalausweisgesetz zurückgeben. Schließlich haben die das verbockt. Nicht wir. Ich hab den Perso übrigens noch. Noch. Denn ich habe Zeit! Die nicht! Das System wird unruhig.
    „Brav“ seine Steuern und sonstigen Abgaben entrichten. Wenn nicht, kommt genussvoll die Riesenklatsche des Systems. Macht mir auch keinen Spaß Geld dafür bereit zu stellen. Aber die Alternative gefällt mir noch weniger.

    Gelber Schein vorhanden und Perso weg?
    Dann ist das Vorgehen wie von Matthias Klama ,
    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf,
    und wenigen anderen Mutigen eine Möglichkeit. Traue ich mir das zu? Ich weiß es noch nicht.
    Ich will niemanden zu unbedachten Handlungen anstiften!!
    Eher möchte ich zu strukturierten, kleinen Schritten raten und allen empfehlen, so weit zu gehen wie Mann/Weib es beherrschen kann. Auch wenn Victor Hugo gesagt hat: „Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“
    Ich liebe diesen Spruch. Aber ob die Zeit für „mich“ schon gekommen ist? Vorpreschen ist nicht mein Ding. Lieber konsequent und durchdacht vorgehen und nur „kämpfen“, wenn ich weiß, dass ich gewinnen kann! Opfer gibt es schon genug.
    All denen, die in die Mühlen des Systems geraten sind, helfen meine Aussagen nicht mehr weiter. Leider.
    Mein Vorgehen in diesen Fällen wäre, zurückrudern. Ist nicht feige, sondern klug. Das Gefängnis kann nicht das Ziel sein.
    Heute beklatscht, morgen vergessen. Erreicht: nichts.

    Seid nicht ungeduldig. Wenn es auch schwerfällt.
    Plant, wägt ab, setzt um und freut euch der kleinen Siege.
    Ist wie der weite Weg…….jeder Schritt bringt das Ziel näher.

  5. Auch wenn 1945 alle Beamtenverhältnisse erloschen sind, so wurde doch später neue Beamte vereidigt.

    Beamte haben einen Dienstausweis, weil sie ein Dienstverhältnis haben, sie sind im Staatsdienst.

    Eine DUNS-Nummer gibt es, weil auch Polizeiwachen „Wirtschaftsteilnehmer“ sind. Müssen ja bspw. Klopapier kaufen. Ist auf der Seite von UPIK erklärt.

    Zum Geltungsbereich: Deutsche Gesetze gelten innerhalb der Grenzen Deutschlands, soweit nicht explizit anders angegeben.

    Gesetze der Alliierten sind größtenteils durch andere Gesetze ersetzt, oder komplett erloschen, die Alliierten hatten seit den 50ern in der BRD / DDR nichts mehr zu sagen, seit 1990 in Deutschland als Ganzem nicht mehr.

    Hab gerne geholfen.

    1. Josef A. Preiselbauer,
      endlich einer der dem System noch „glaubt“ und nicht selber denkt? Die ganzen Verschwörungsbeobachter global sind auf dem Holzweg? Alles in Ordnung? Dann können wir uns ja zurücklehnen? Mehr von Deiner Sorte und die Welt ist wieder in Ordnung! Schau mal was Dein Staat da anrichtet = Uranbabys. Schau mal was Dein Staat da Streifen am Himmel zaubert = Streifen. Schau mal was Dein Staat mit den Kindern macht = Gender. Schau mal was Dein Staat da in Rostock macht = größte Stromimpulsanlage der Welt die Energie in die Sphären ballert. Schau mal was Dein Staat da so macht, = er verkaufte die mitteldeutschen Betrieb an Fremde für Pfennige. Schau mal was Dein Staat so alles macht, = Multikulti und hält die Schnauze bei Vergewaltigungen. Einen tollen Staat haste. Kannste behalten und Dich drin wohl fühlen. Mehr von Deiner Sorte und es darf so weitergehen wie bisher. Natomassenmorgorganisation, Verdummschulung, Ausbeutung, GEZ Diebstahl an alle, Angriffkriegsunterstützung, mediale Volksverblödung mit „I love Volkstod“ Kampangnen. Die Verdummschulung musste stattfinden damit man sich bei niederem IQ den Eingereisten besser anpasst. Alles läuft wie geschmiert zusammen in diesem Staat, genial. Einen tollen Staat haste. Warum hat das GG den Artikel 146? Und warum wurde GG 23 gelöscht? Warum unterschreibt kein Richter? Warum warum warum könnte mit 10.000 Fragen hinterlegt werden die einen Staat nicht erkennen lassen. Stelle Fragen an Dich selbst und erkenne wer Du bist.
      Ach so, zu den Beamten noch was. Habe einige gefragt ob sie bestallt sind und vereidigt. Nicht Einer verstand was ich dort fragte. Dann sagte ich, du bist doch ernannt worden, Ja ja kam die Antwort, aber bestallt kenn ich nicht. Der Hammer ist das hier im Rheinland der Karnevalsprinz ebenfalls eine Ernennung zum Prinzen bekommen hat und in Köln gibt’s dazu den Ochsenorden. Schau Dir mal bei Bewusst TV den Beitrag „Zoll und Polizei“ an, dann erzählen dir Beamte wo vorne und hinten ist. Bitte nenne mir einen vereidigten Staatsbeamten den ich mal besuchen darf um mir die Vereidigungsurkunde anzusehen, die nur zu einem Amt passt in dem der Beamte bestallt ist. Von mir aus lassen wir die Bestallung auch weg. Es mag sein das im Freistaat Bayern so etwas noch gehandhabt werden kann, im vereinigten Wirtschaftsgebiet als Solches sicherlich nicht. In NRW bin ich jedoch zu keinem Zeitpunkt an jemanden geraten der bestallt und im Amt verbeamtet wurde. In Erwartung einer Rückmeldung mit lieben Grüßen jürgen

    2. Mein Lieblingsbusfahrer hat auch einen Dienstausweis, ist aber leider kein Beamter, sondern nur Arbeiter. Genau wie die Kontrolleure.
      Es gab tatsächlich noch Beamte, nämlich bei der Reichsbahn der DDR, mit Bestallung. Vlt. lebt der eine oder andere von denen ja noch.
      Und nebenbei, du Blender, das Alles ist längst durchschaut und es wird Zeit, daß du mal aufwachst und aufhörst, den Troll zu spielen.

  6. schade, wenn man „bewusst tv“ sich ansehen will, kommt dass die seite gehackt wurde… wer DAS wohl getan hat?
    oh jee…. aber “ alles tutti im staate mutti“, gell, herr preisslbauer? 😉

      1. dankeschoen…
        ist doch schon seltsam, dass solche seiten und plattformen massivst gehackt werden, wo wir doch alle nur spinner und verschwoerungstheoretiker sind…
        da fuehlen sich einige „herrschaften“ wohl massivst auf den schlips getreten…. 🙂

        schade nur um die ganze arbeit, die hier zerstoert wurde…
        erinnert mich an alte ddr-zeiten.. dort wurde auch alles mundtot gemacht, was nicht „politisch korrekt“ war…
        dem sind dann solche leute wie ein herr preislbauer entsprungen…

  7. Lange geht es nicht mehr. Zuviele kennen die Wahrheit der BRD !
    Was für eine Frechheit ! 70 Jahre Betrug an den Deutschen Völkern (!)

    Die BRD zittert sie weiß genau, daß sie gegen das Internet machtlos ist !
    Deswegen wird jetzt ja auch noch schnell massiv das Volk „verdünnt“ – in der Hoffnung das ein Bürgerkrieg zuerst kommt, und die Damen und Herren Politiker nicht die Wahrheit sagen müssen…

  8. mensch Leute, da habt ihr aber die zwei Polizisten ganz schön überfordert mir euren Fragen.
    Ich glaube das braucht auch seine Zeit, dass ihr Beamtenstatus aus dem Hirn ausgespühlt wird.
    40 Jahre ist da im Hirn ein Beamtengeisterauto durch die Synapse gefahren. Das ist wie bei einer Sucht, die Datenautoban, auch wenn sie in verkehrte lügnerische Richtung gelaufen ist, lässt sich schwierig löschen.
    Habt Mitleid mit den Amtsanmaßern in dieser HInsicht.
    Aber nur in dieser Hinsicht.
    Vieillcht wollen einige Täuschebeamten wie Kinder abgeholt werden?

Schreibe einen Kommentar