Neues vom Unternehmen Bundeswehr (ehem. – Wehr des Bundes – von 1871, Namens: Deutsches Reich)

Neues vom Unternehmen Bundeswehr (ehem. – Wehr des Bundes – von 1871, Namens: Deutsches Reich)
5 (100%) 1 vote

Bundeswehr: Private Söldner unterwandern die Truppe | ZEIT ONLINE

Bundeswehr will auch Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss einstellen
Bundeswehr = PRIVAT-Armee der US-Fa. BRD?
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will mit einer neuen Personalstrategie mehr Soldaten für die Bundeswehr gewinnen.

So sollten auch Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss eine Chance bekommen, heißt es in dem Konzept, das von der Leyen am Donnerstag in Berlin vorlegte.

„„in Ausnahmefällen“ auch Bürger aus anderen EU-Staaten für die Bundeswehr gewinnen.
Es ist nicht die Nationalität alleine, der Pass, der uns eint in der Bundeswehr, sondern das ist der – Eid -, der gesprochen wird“ (EID, s. u. Soldatengesetz)

DIESE WERDEN DANN GEGEN DEUTSCHES VOLK EINGESETZT?
Deutschland: Einsatz der Bundeswehr im Innern verkündet
Soldatengesetz
(1) 1Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit haben folgenden Diensteid zu leisten:

„Ich schwöre, der
Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen
und das
Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen,
so wahr mir Gott helfe.“

2Der Eid kann auch ohne die Worte „so wahr mir Gott helfe“ geleistet werden.
3Gestattet ein Bundesgesetz den Mitgliedern einer Religionsgesellschaft, an Stelle der Worte „ich schwöre“ andere Beteuerungsformeln zu gebrauchen, so kann das Mitglied einer solchen Religionsgesellschaft diese Beteuerungsformel sprechen.

(2) Soldaten, die freiwilligen Wehrdienst nach § 58b oder Wehrdienst nach Maßgabe des Wehrpflichtgesetzes leisten, bekennen sich zu ihren Pflichten durch das folgende feierliche Gelöbnis:

„Ich gelobe,
der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen
und das
Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer
zu verteidigen.“

Quelle: § 9 Eid und feierliches Gelöbnis

Interview mit Jasmin Terfoorth – Leiterin für Bewegbild in der Redaktion der Bundeswehr
Was macht Eure Firma?
„Die Bundeswehr ist einer der größten Arbeitgeber Deutschlands mit zahlreichen Aufgaben..
als Infotainment zum einen für die eigenen Mitarbeiter (Soldaten/Zivile Angestellte)…
Wie lebt ihr Digitalisierung in Eurem Unternehmen?
„…Herausforderung für unsere Arbeit bei einem Unternehmen wie der Bundeswehr.“
Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma,
Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen
in den nächsten Monaten oder Jahren sein?
„Herausforderung für unsere Firma: Bundeswehr
Deutschland übernimmt immer mehr Verantwortung in der internationalen Politik. Für die Bundeswehr heißt das: Kampf gegen den „IS“, Einsätze in Mali oder auch weiterhin in Afghanistan. Allerdings sollte nicht nur die Politik diese Entscheidungen treffen, sondern auch die Bürger.“

Süddeutsche Zeitung: Bundeswehr wird zum Unternehmen

Hamburger Abendblatt: Eine große Firma, die (fast) jeden nimmt

Veranstaltung im März in NRW:

Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen. Weiterhin gilt Artikel 5 GG Wer den Blog unterstützen will

8 Gedanken zu „Neues vom Unternehmen Bundeswehr (ehem. – Wehr des Bundes – von 1871, Namens: Deutsches Reich)“

  1. Soldaten, das Wort sagt es ja schon sind Söldner, die einen Sold, keinen Lohn oder Gehalt erhalten. War ja schon beim ollen Tilly so und beim Papst schon immer eigentlich. Schon die alten Römer und Perser hatten Söldnerheere, oft in die Armee gepreßt aus den besiegten Völkern. Vae victi…

  2. Die Freiheit Deutschlands am Hindukusch, Mali oder in Syrien verteidigen, auf diesen Blödsinn kann auch nur diese Meschpoke kommen, die Schlange. Erinnert euch an den König, der total geschwächt durch das Gift war, daß ihm dieser Pfaffe eingerichtert hat mit Worten im „Herr der Ringe“.
    Ich bin übrigens die Herrin der Ringe (unter den Augen).

  3. UPIK® Datensatz – L
    L Eingetragener Firmenname Bundeswehr
    Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil
    L D-U-N-S® Nummer 341729345
    L Geschäftssitz Querenburger Str. 19
    L Postleitzahl 44789
    L Postalische Stadt Bochum
    Land Germany
    W Länder-Code 276
    Postfachnummer
    Postfach Stadt
    Telefon Nummer
    Fax Nummer
    Name Hauptverantwortlicher
    W Tätigkeit (SIC) 8322

  4. An Sahelke,
    du schreibst ganz locker vom Hocker: „Soldaten, das Wort sagt es ja schon sind Söldner..“

    Ich bin Anfang der 60er Jahre nach Übersee gegangen, weil ich den „Dienst an der Waffe“ aus Gewissensgründen (so glaubte ich es damals) einfach nicht machen wollte. Außerdem versprach das „Leben als Rucksacktourist die Erweiterung meines Horizonts“.

    Heute weiss ich, daß die meisten Soldaten, auch die aus meiner Familie, sich für ihr Volk mutig aufgeopfert haben. Sie alle waren, verdammt noch mal, keine Söldner. Deutschland wurde der erste und zweite Weltkrieg aufgezwungen von Zynikern, die nicht einmal ihre eigenen Bürger schonten.

    Heute haben wir Deutsche keine Soldaten mehr, die uns verteidigen würden. Vielleicht besteht die Ursula von der Leyen’sche Bundeswehr schließlich aus Söldnern.

    Deine Einstellung und meine frühere sind Ergebnis der Umerziehung durch unsere Feinde und deren deutsche Handlanger.

    Grüße
    Klaus Borgolte

  5. Komisch,
    Hauptschüler wurden in diesem Lande oft wie der letzte Dreck behandelt, auch wenn sie einen guten Abschluss hatten.
    Jetzt will die BRD-Regierung jeden und jedermann in ihre Söldnertruppe holen,
    tja – fehlt Europa doch das Fußvolk,
    billiges Kanonenfutter einerseits und das braucht es wohl –
    und Söldner die mordend und vergewaltigend durch die Dörfer ziehen, um den Frauen (denen, die das Leben schenken) mal zu zeigen, wo es so langgeht.

    Das Alles ist für lebendige und beseelte Menschen einfach nur erbärmlich.

    Das Leben ist heilig und wir Menschen hier in diesem Land gehen den Weg des Lebens, des Friedens, der Lebens-Freude, seit 70 Jahren, mehr und mehr,
    doch
    das passt der Kanzlerin, dem Finanzminister, dem Aussenminister, der Kriegsministerin, … nicht
    – sie wählen für sich den Weg des Todes,
    doch eine Wahl für die lebendigen und beseelten Menschen, die in diesem Land (einer langen Ahnenlinie folgend) leben können diese einzelnen Personen/Institutionen nicht treffen!

    1. Diese Leute wie Schäuble, Merkel etc. gehören zum Volk der Ewig Wandernden, die niemals eine Heimat mehr finden werden. Die ziehen plündernd, raubend, brandschatzend und mordend über diesen Planeten und neiden es jedem, der Heimat als sein Eigen betrachtet.

Schreibe einen Kommentar