Mit Kindern Kasse machen

Mit Kindern Kasse machen
5 (100%) 3 votes

Ich bin gestern auf einen Filmbeitrag auf Youtube hingewiesen worden, der möglicherweise helfen kann, die Bewusstseine hier zu Lande zu steigern.

Das Geschäft mit den Kinds-Inobhutnahmen läuft. Aber warum? Haben die Verwalter so plötzlich ihr Herz für Kinder gefunden?


Es geistern ja Dinge wie Geldrente und BIZ Konten durch die Netze. Das Prinzip ist ja: der Mensch ist ja der Wert, quasi seine eigene Geldbörse. Nun macht man ihn zue Person, erzählt ihm, das er diese Person sei und setzt ihn als Verwalter seines Wertes ein. Dafür bekommt er denn dann ein Taschengeld, zur Not Harz 4 oder nix.

Wie sehen denn die Summen aus, die man den Menschen so klaut? An solchen Beiträgen erhält man Anhaltspunkte.

Würde man denn auf der faulen Haut liegen, wenn man diese Summeim Jahr verfügbar hätte? Eines ist sicher: man bräuchte keinen Zweit- oder Drittjob, wie inzwischen in den USA der Standard ist.

Das jetzt angebotene bedingungslose Grundeinkommen ist dagegen ein Witz und liegt beim Harz4 Niveau. Den Großteil sackt sich wieder sonst wer ein.

Es müssen auch nicht die im Film erwähnten 65.000 Euro sein. Eine Summe, welche durch die Kaufkraft ein anstämdiges Leben ermöglicht, ist doch ok. Die Summe ist steuerfrei.

Gut, das Geld kann dann nicht für irrsinnige Dinge wie Kriege etc herausgeschleudert werden. Ein gerüttelter Anteil der Summe geht auch in das Gemeinwohl ein.

Bei den vielen Kindsentnahmen sollten die betroffenen Elten mal die Akten einsehen. Vielleicht ist der Beitrag ja überzogen. Allerdings weiss ich es in einem Fall ziemlich sicher: genau so wird hier von den Firmen/Vereinen Jugendamt verfahren.

Der Titel des Artikels ist vielleicht etwas unscharf, aber sind wir nicht alle Gottes Kinder? Sie machen nämlich mit allen Kasse…

Merken

3 Gedanken zu „Mit Kindern Kasse machen“

  1. Diese Firmen sind in keinster Weise berechtigt
    das Land der indigenen Bevölkerung zu verkaufen,
    wie es übrigens weltweit und darüberhinaus
    (Grundstücke auf dem Mond, Sterne, …) geschieht –
    einfach nur unfassbar ist,
    sich anzumaßen,
    jemals ein wahrhaftes Recht dazu innezuhalten.

  2. Das geht bereits seit etlichen Jahrhunderten so bei der Katholischen Kirche und ihren Klöstern, wo Kinder als Sklaven gehalten wurden und Geld für die Kirche erwirtschaften mußten, oft über die Vollhährigkeit hinaus. Ist also ein uraltes bewährtes Geschäftsmodell.

Schreibe einen Kommentar