Medien schweigen – geplanter Euro Crash 2017 ?

Medien schweigen – geplanter Euro Crash 2017 ?
3.67 (73.33%) 3 votes

Die zentrale Frage: wann wird die Öffentlichkeit endlich wach? Wenn der Lastenausgleich 2.0 kommt?

Veranstaltung im April:

Wer den Blog unterstützen will Merken Merken

7 Gedanken zu „Medien schweigen – geplanter Euro Crash 2017 ?“

  1. Wenn Enge Angst macht : Änderung des Grundgesetzes
    Bundeswehr soll im Fall des „inneren Notstandes“ eingesetzt werden !
    Die Bundesregierung plant offenbar eine Änderung des Grundgesetzes, um die Bundeswehr im Falle eines „inneren Notstandes“ auch in Deutschland einsetzen zu können. Die Sicherheitslage könne dies erforderlich machen.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/12/bundeswehr-soll-im-fall-des-inneren-notstandes-eingesetzt-werden/

    Jedem zweiten Rentner droht ab 2030 Altersarmut
    http://www.berliner-zeitung.de/politik/hartz-iv-jedem-zweiten-rentner-droht-ab-2030-altersarmut-23871516?dmcid=sm_tw

    1. Was sollen bloß solche Prognosen?

      In 14 noch verbleibenden Jahren „Droht“ euch keine Altersarmut – Nein – dann steckt die nicht dem „System“ huldigende deutsche Bevölkerung bereits tief in Armut.
      Der „Crash“ wurde von den „weisesten“ Leuten schon seit hundert Jahren prophezeit und stets fand dieser in der voraus gesagten Weise niemals statt.

      Die Währungen wurden aber zwischenzeitlich bereits mehrfach umgestellt und dadurch ganz offen das Volk geplündert.
      Es ist Zeit, das eigene Vermögen zu sichern. Umschichten in andere Werte bringt nur denen Gewinn, die an der Umschichtung beteiligt sind.

  2. Hallo,

    „Was sollen bloß solche Prognosen?“

    seh‘ ich auch so. Sollte man sich überhaupt keine Gedanken drüber machen. Alles verschwendete Energie!
    DIE werden uns nicht im Voraus erzählen, dann und dann passiert’s. Wenn irgend etwas passieren soll, dann genau zu dem Zeitpunkt, wenn keiner damit rechnet! 😉

    Freundliche Grüße

Schreibe einen Kommentar