Matthias Weidner – Staatsangehörigkeit verstehen – bewusst.tv

Matthias Weidner – Staatsangehörigkeit verstehen – bewusst.tv
4.9 (98.18%) 11 votes

Veröffentlicht am 14.12.2015
http://www.bewusst-treff.org
Matthias Weidner im Gespräch mit Jo Conrad bei bewuss.tv im November 2015

 

Veranstaltung im März in NRW:

Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen. Weiterhin gilt Artikel 5 GG Wer den Blog unterstützen will

8 Gedanken zu „Matthias Weidner – Staatsangehörigkeit verstehen – bewusst.tv“

  1. vor dem 01.01.1914 ist nicht das RuStAG zuständig, weil es erst ab da in kraft getreten ist (§ 41: „Dieses Gesetz tritt am 1. Januar 1914… in Kraft.“), sondern das Gesetz über den Erwerb und den Verlust der Bundes- und Staatsangehörigkeit 1870 (ab dem 1. Januar 1871 ) => http://www.documentarchiv.de/nzjh/ndbd/bundes-staatsangehoerigkeit_ges.html
    Steht auch in der Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Staatsangehörigkeitsrecht (StAR-VwV) (siehe 1.2) => http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_13122000_V612400513.htm

    1. Das RuStAG ist aber das heute gültige Gesetz. Für den Vorfahren vor 1914 gilt natürlich der Erwerb der Staatsangehörigkeit gemäß des Gesetzes von 1870, was aber dieselben Regelungen zum Erwerb der Staatsangehörigkeit enthält wie das RuStAG.

  2. Vielen Dank für die Informationen an Herrn Weidner die eigentlich jeder verstehen und erkennen müßte, in welcher gefährlichen Situation wir uns befinden.

    Bitte an Herrn Weidner weiterleiten.
    Den Ministern und allen sogenannten Regierungsbeamten
    wurde die Immunität entzogen . Außerdem wurden die Straffreiheitsgesetze von 1968 u. 1970 mit den BRBG 2010 aufgehoben, so daß unsere Politiker über Nacht durch ihr verantwortungsloses Handeln zu kriminellen Vereinigungen gestempelt wurden und durch eigene Gesetzmäßigkeiten gem. § 37 Parteiengesetz und § 54 BGB nicht geschäfts-und prozeßfähig ,also verantwortungslos aufgestellt sind und das haben sie fleißig in die gewählte Regierung hineingetragen. Wer nicht geschäftsfähig ist, kann sich auf Antrag unter Betreuung stellen lassen.

    1. Sehr interessanter Beitrag. Danke an Herr Weidner.
      Zu ERley: Haben Sie dafür Belege?? Eine Quelle?? Das wäre sehr interessant. Hoffentlich wirds noch gelesen, da der Beitrag schon etwas älter ist.

Schreibe einen Kommentar