Kriegsfolgelasten reloaded

Kriegsfolgelasten reloaded
5 (100%) 1 vote

Schaut man sich mal das GG an so sieht man: es kann teuer werden, eine Speerspitze zu stellen.

Seien wir ehrlich: Russland wird seit 3 Jahren mit Hochdruck Waffen produzieren.

Unsere Soldaten, die dann wieder als Alibi gelten, das Deutschland die Fortsetzung des ersten Weltkrieges begonnen hat, werden eine Niederlage der Nato nicht wirklich verhindern. Schätzungen gehen davon aus, das Rußland binnen 3 Tagen am Rhein stehen wird.

Wie wurden eigentlich der erste Weltkrieg 1914 begonnen und dessen Fortsetzung 1939?

Ich bin kein Historiker und habe nur ein wenig für mich recherchiert.  Deutschland machte 1914 mobil, als russische Truppen schon im Deutschen Reich standen.

1939 liess dann ein Österreicher (!), den man inzwischen den Rothschilds zurechnen kann, um 5:45 zurückschießen. Es war wohl nur Zufall, das hier keine Atombomben fielen wie in Nagasaki und Hiroshima.  Japan war zu dem Zeitpunkt schon besiegt und diente als Beta-Tester.

Nun sind wir seit 1918 besetzt, es nähert sich der 100.ste Jahrestag.

Wo ist eigentlich das deutsche Volk? Es könnte ja aufstehen, was beschliessen, wählen gehen etc…

Das Deutsche Volk ist (bis auf wenige Ausnahmen: den Besitzern des Staatsangehörigkeitsausweises) verschollen auf hoher See.  Damit aber noch die Kriegsfolgeschäden fröhlich abgearbeitet werden können wurden jedem bei Geburt eine juristische Person, eine Firma, an die Hand gegeben.

Das war möglich, weil die Streichung des bürgerlichen Todes im alten BGB gestrichen wurden. Wir sind wieder Sklaven ohne Ketten:

Schauen wir unter HGB §17:

(1) Die Firma eines Kaufmanns ist der Name, unter dem er seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.

(2) Ein Kaufmann kann unter seiner Firma klagen und verklagt werden.

Was steht im Personalausweis? Name oder Familienname? Das ist kein Zufall. Deswegen habe ich dieses Ding wieder abgegeben.

Und wenn wir klagen oder verklagt werden, so wird diese Firma durch einen Deschäftsführer vertreten, dem Anwalt.

Was ist denn angenehmer für reiche Familien, als wenn ein komplettes Volk für die arbeitet?

Im Kaiserreich bezahlten Firmen 10% Steuern, es gab keine Einkommenssteuer. Die Sektsteuer waren schon das höchste der Gefühle, und Sekt konnten sich damals nur die wohlhabenden leisten.

Heute zahlen wir mit allen so zwischen 70% und 84% Steuern und Abgaben.

Und dieser Zustand endet bald, deswegen muss er fortgeführt werden.

Werfen wir einen Blick ins GG Artikel 120:

(1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen. Soweit diese Kriegsfolgelasten bis zum 1. Oktober 1969 durch Bundesgesetze geregelt worden sind, tragen Bund und Länder im Verhältnis zueinander die Aufwendungen nach Maßgabe dieser Bundesgesetze. Soweit Aufwendungen für Kriegsfolgelasten, die in Bundesgesetzen weder geregelt worden sind noch geregelt werden, bis zum 1. Oktober 1965 von den Ländern, Gemeinden (Gemeindeverbänden) oder sonstigen Aufgabenträgern, die Aufgaben von Ländern oder Gemeinden erfüllen, erbracht worden sind, ist der Bund zur Übernahme von Aufwendungen dieser Art auch nach diesem Zeitpunkt nicht verpflichtet. Der Bund trägt die Zuschüsse zu den Lasten der Sozialversicherung mit Einschluß der Arbeitslosenversicherung und der Arbeitslosenhilfe. Die durch diesen Absatz geregelte Verteilung der Kriegsfolgelasten auf Bund und Länder läßt die gesetzliche Regelung von Entschädigungsansprüchen für Kriegsfolgen unberührt.

(2) Die Einnahmen gehen auf den Bund zu demselben Zeitpunkte über, an dem der Bund die Ausgaben übernimmt.

Sind die Kriegsfolgelasten zeitlich limitiert? Sind zukünftige Kriege ausgenommen?

Nein.  Da lese ich nichts von.

Wie wahrscheinlich ist es, das Kriegstreiber, die rein wirtschaftlich denken, Waffen ohne Ende nach Polen und in die Ukraine schicken, um diese dann ungenutzt wieder zurückzuholen. Ohne das diese Waffen einen Gewinn abgeworfen haben?

Im Deutschen Reich durfte nicht jeder wählen. Es wurde sehr viel unternommen damit diejenigen, die wählen, auch mit Verstand wählen. Damit man nicht Geld für Dinge ausgibt und nachher beim Nachbarn klauen gehen muß.

Amerika ist pleite und muß klauen gehen. Letztendlich bei uns.

Und das verschollene Deutsche Volk kann nichts dagegen tun…. ausser sich mit einem Staatsangehörigkeitsausweis von hoher See zurückmelden.

Das verschollene Deutsche Volk kann auch nicht:

  • eine Verfassung beschliessen
  • die Artikel 1 bis 20 GG in Anspruch nehmen
  • faire unabhängige Gerichtsbarkeit in Anspruch nehmen

Blau ist übrigens die Farbe des Seerechtes. Die Polizei wurde von grün (Landrecht) auf blau umgestellt. Welche Farbe hat die EU Flagge?

Im HGB steht übrigens auch, das die Firmen bzw, die Namen der Firmen, zu denen man uns gemacht hat, der BRD gehören. In den USA gehörten die Sklave auch ihrem Herren.

Bei uns ist der Trick: man lässt uns denken das wir frei sind.

Wie frei wir wirklich sind zeigen die Entscheidungen für TTIP und Fracking. Und wer Chemtrails noch für Verschwörungstheorie hält, während man am Himmel getrost TIC TAC TOE spielen kann, dessen Hirn ist auch in der Realität verschollen.

Der Irrsinn funktioniert nur, weil wir es freiwillig mit machen.

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

5 Gedanken zu „Kriegsfolgelasten reloaded“

  1. Nun was den Ursprung, bzw. Hergang der Weltkriege angeht, kann vielleicht ich als Student für Geschichte etwas nachhelfen.
    1914 war Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich-Ungarn, welches mit Deutschland alliiert war in Sarajewo und wurde von einem aufständischen Serben ermordet. Lustigerweise war diese Ermordung eher freudig für Österreich-Ungarn (der gute Franz war nicht so beliebt). Mit Berlin hat man dann beschlossen, einen regionalen Militärschlag auszuführen. Da in Österreich-Ungarn die politischen Fürsprecher für und gegen Krieg sich die Waage hielten, wurde Berlin gefragt, wie man verfahren soll. Berlin erteilte die „volle Unterstützung für jegliche Aktion, militärischer sowie politischer Natur, gegen Serbien“. Bulgarien, Rumänien und die Türkei taten dies noch in der selben Woche. Österreich-Ungarn stellte ein ultimuatum (das aber nur einen Verlust sämtlicher diplomatischer Kontakte war, KEINE Kriegsdrohung), worauf Russland Serbien zusicherte, sich bei den Europäischen Mächten um einen Aufschub des Ultimatums zu bemühen. Russland drohte also dass ein Angriff auf Serbien zufolge hätte, dass alle Finanzmittel entzogen würden, und das alle Truppen mobil gemacht würden. Ein Tag vor Ablauf des Ultimatums wurde bereits eine Rede verfasst, in der die Reaktion Serbiens in jedem Falle als unzureichend betrachtet würde (sprich man wollte Serbien plätten). Und 3 Tage nach Ablauf des Ultimatums erklärte Östereich-Ungarn den Krieg.
    Nicht die Deutschen, die Österreicher.

    Was den WK2 angeht hat es nicht mit dem angeblichen Grenzbaumzwischenfall angefangen, das war nur der Tropfen der das Fass zur Explosion brachte.
    Angefangen hat das 38, mit der Aktion „Annektion der Tschechoslowakei“, in der die Polen von Norden in die Tschechei einfielen und auch Land erobern wollten, was aber Deutschland für sich beanspruchte. Daraufhin wurde „Plan Weiß“ ausgeführt. Der polnische Anspruch auf Danzig wurde abgelehnt, wodurch sich die politische Lage verschlimmerte, obwohl Polen damals mit der Ausweisung polnischer Juden versuche Nazideutschland zu gefallen. Hitler sicherte zu, er wolle kein weiteres Land (Münchner Abkommen). Dann kam die Aktion „Zerschlagung der Rest-Tschechei“, in der Deutschland die Slowakei annektierte und damit gegen das Münchner Abkommen verstieß, was wiederum Polen mißfiel (zumal Hitler damit auch ein paar Gebiete holte, die Polen eigentlich wollte, aber über die Dauer des Münchner Abkommens in Ruhe lies). Danach kamen die üblichen Kriegsvorbereitungen, Mobilmachungen, und Allianzschmiedereien. Eigentlich wäre der Krieg schon viel früher gestartet, aber weil an einem Tag Großbritannien mit Polen einen Beistandspakt schloss UND Mussolini sagte er werde NICHT mit Deutschland in den Krieg ziehen (wobei er ein paar Wochen davor genau das sagte), wurde es verschoben. Großbritannien lieferte ein Memorandum, welches Hitler bestätigte, allerdings mit der Forderung eines polnischen Unterhändlers verknüpfte, was der Britische Abgesandte als Ultimatum verstand. Großbritannien informierte natürlich Polen darüber, wodurch Polen alle Streitkräfte mobilisierte. Fast wäre es dann da zum Krieg gekommen, aber Hitler und Goebbels konnten Großbritannien beschwichtigen und dieses wiederum beruhigte Polen. Am 31. August dann wurde der Rundfunk unterbrochen um die „vernünftigen Vorderungen“ zu verkünden, und das kein Polnischer Unterhändler aufgetaucht wäre. Zeitgleich befahl Hitler dann den Angriff auf Polen am nächsten Morgen. Daraufhin war Großbritannien unsicher, weil eine Hälfte der Ansicht war, man könne noch mit Friedensverhandlungen die Situation retten, lieferte aber zuerst ein Gesuch für eine Konferenz mit der Bedingung dass alle Kriegshandlungen eingestellt würden, und als dies missachtet wurde, stellten sie ein Ulimatum was die einstellung aller Kriegshandlung binnen 2 Stunden verlangte. Als Antwort kam kurz vor Ablauf eine vorgefertigte Antwort dass Deutschland sich nicht an den „Ungerechtigkeiten des Versailler Vertrags“ beteilige und das England (explizit England, NICHT Großbritannien) Polen zum Krieg animiert habe. Kurz darauf stellen die Franzoen ein gleiches Ultimatum – mit gleicher Reaktion Deutschlands, nur das Deutschland hier sagte, es seie nicht am Einmarsch in Frankreich interessiert. Großbritannien erklärte ein paar Stunden später den Krieg, und Hitler hielt eine Rede in der er Heuchelte, alles versucht zu haben, einen Krieg zu vermeiden, aber die „jüdisch-plutokratischen Führer“ von Großbritannien haben diese verhindert.

    1. Danke für die Ausführungen. Die Einzelheiten müssen die Historiker ausarbeiten bzw. haben es schon getan. Aber es ist ja ein Possenspiel, das ein Österreicher deutscher Kanzler wird. Und wie soll ein Nicht-Deutscher deutsche Interessen vertreten. In der Ukraine sitzen auch schon Amerikaner in der Regierung… Es ist ein Drama, was abgeht… schon seit langer Zeit. Ich mache mir ja auch erst seit kurzem meine Gedanken dazu. Fakt ist aber: wir verlieren und sollen weiter zahlen…

  2. “Wir sind wieder Sklaven ohne Ketten.“

    Sklaven ohne Ketten sind wir natürlich alle, die sich mit dem Schuldgeld arrangieren müssen, das ist kein deutsches Phänomen. Das betrifft zunächst alle Staaten, die nicht souverän sind, und ihr Geld über Kredite auf dem Weltmarkt besorgen müssen (FED / IWF), aufgrund von Vereinbarungen und Unterwerfung einer stärkeren Macht, statt sich sein eigenes Geld selbst zu drucken (über einen geschaffenen Wert), statt über einen privaten Kredit. Auch seinen Außenhandel in Dollar abzuwickeln gehört dazu. In Deutschland ist es mit Sicherheit in der Vereinbarung der Waffenruhe implementiert, aber auch die “Demokratie“ war und ist schlicht der Deckmantel der Plutokratie.

    //——————————————————————–
    “Es gibt zwei Wege eine Nation zu versklaven. Der eine ist durch das Schwert, der andere durch Verschuldung. “(Adam Smith 1723-1790)
    //——————————————————————–
    “Praktischer Idealismus 1925“ Seite 39

    „Die Verfassungsform, die Feudalismus und Absolutismus ablöste, war demokratisch; die Herrschaftsform plutokratisch. Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. Die Plutokratie von heute ist mächtiger als die Aristokratie von gestern: denn niemand steht über ihr als der Staat, der ihr Werkzeug und Helfershelfer ist.“
    //——————————————————————–

    Es gab da ein paar ehrliche Zeitgenossen, die diesen Umstand, die globale Macht der privaten zionistischen Banken brechen wollten, wie Lincoln und Kennedy mit dem staatlichen “Greenback“, Gaddafi mit dem Golddinar, Saddam Hussein wollte seinen Außenhandel nicht mehr in Dollar abwickeln, und hier reiht sich Deutschland mit der DR (Deutsche Reichsmark) ein. Diesen Hintergrund muß man einfach wissen.

    //——————————————————————–
    In “Milliarden für die Bänker, Schulden für die Menschen“ (1984), kommentierte Sheldon Emry:

    “Deutschland hat ab 1935 schuldenfreies und zinsloses Geld ausgestellt. Dies sorgte für den überraschenden Aufstieg Deutschlands von einer tiefen Depression zu einer Weltmacht und dies in nur fünf Jahren. Die deutsche Regierung finanzierte ihre gesamten Aktivitäten von 1935 bis 1945 ohne Gold und ohne Schulden. Die ganze kapitalistische und kommunistische Welt war notwendig, um die deutsche Revolution zu zerstören und um Europa wieder unter das Joch der verbrecherischen Bankiers der betrügerischen Zentralbanken zu bringen.”
    //——————————————————————–

    Über Herrschaft des Kapitals, Demokratie, Pressefreiheit
    https://www.youtube.com/watch?v=r3Rw5MV4h3U
    http://principality-of-sealand.eu/pdf/Alleinschuld.pdf

    Ein bisschen was zum Lesen und Lernen:
    https://germanenherz.wordpress.com/2011/12/04/germanenherz-online-information-bucher-dateien-artikel-dokumente-musterschreiben/
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archivindex.html
    http://www.hellstormdocumentary.com/
    http://thegreateststorynevertold.tv/
    //——————————————————————–
    Wir sollten uns alle über ein paar grundsätzliche Gegebenheiten klar sein, wenn wir Weltpolitik heute betrachten. Die NWO ist im Grunde über den globale zionistischen Machtanspruchs vollzogen (Geldschöpfungsmonopol / Medienmonopol), und die Letzten, die nicht hören wollen, den “muß man eben noch ein wenig den Arm umdrehen“, wie es Obama neulich so sarkastisch formulierte. Wer wirklich noch glaubt, es gibt Ländergrenzen, den muß ich enttäuschen, denn die sind reine Formsache. Das Fett schwimmt immer oben, und so zeichnen sich die Grenzen weltweit an der Kapitalmenge ab. Zur Verdeutlichung, es gibt ja auch kein deutsches Unternehmen mehr, die Unternehmen gehören den globalen Aktionären, welche an den Börsen gehandelt werden.

    Die meisten von uns sind aber mitverantwortlich für dieses Gesellschaftssystem, weil sie den Eigennutz mit dem Gemeinnutz getauscht haben. Für mich ist es der ursächliche Kampf zwischen dem Eigennutz (Sklaverei) => Gemeinnutz (Freiheit). Wenn alles einen Besitzer hat, sind alle von den Besitzern abhängig, wenn es keinen Besitzer gibt sind wir frei, aber auch in der Eigenverantwortung!

    LG

Schreibe einen Kommentar