Flüchtlinge finden wieder Geld

Flüchtlinge finden wieder Geld
Bewertung abgeben

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/suedbaden/lahrer-polizei-belohnt-finder-fluechtling-liefert-gefundenes-geld-ab/-/id=1552/did=16894688/nid=1552/15c8vch/index.html

Man versucht wieder zu testen, wie dumm man PERSONAL DEUTSCH halten kann.

Reihenweise stiefeln Flüchtlinge in Polizeistationen und geben zumeist 4-stellige Beträge ab.

Das wird bald ein Ende haben, denn das Bargeldberbot steht vor der Tür. Aber jetzt mal ehrlich.

Harz4-ler sollten besser auf ihre Geldbörsen achten und diese nicht immer verlieren.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/03/5000-euro-bundesregierung-erwaegt-bargeld-obergrenze/

Erst mal ist bei 5.000 Euro Schluss

Die Terroranschläge in Paris führen dazu, das klingt sinnvoll. Schlisslich sind wir ja jetzt alle Terroristen. Nur die haben Geld, ehrlich arbeitenden Menschen nimmt man es ja ab.

Später wird dann gechipped… und wie glaubhaft klingen dann die Geldfunde?

Ich nehme an, das auch die Handelnden Familien, Kinder etc haben und sich irgendwann mal die Frage gefallen lassen müssen: warum seid ihr GEGEN die eigenen Leute vorgegangen? Wusstet ihr das nicht?

Ohne Helfershelfer aus den eigenen Reihen wären solche Vorgänge, wie sie grade geplant und durchgezogen werden, nicht möglich.

Der unbeirrte PERSONAL DEUTSCH kann sich jetzt gerne an den Kopf fassen und auf die Suche machen. Vielleicht findet er irgendwo eine Geldbörse mit 2.000 Euro. Dann hat die Hirnwäsche mal wieder funktioniert.

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

69 Gedanken zu „Flüchtlinge finden wieder Geld“

  1. Und klar um das Bild weiter zu führen hat man dafür einen Afrikaner genommen um diese nach sylvester Köln und pünktlich vor dem Karneval wieder rein zu waschen.

    Um es klar zu stellen sehr langsam denkende Menschen, Gauner, ehrliche Menschen, hoch zivilisierte studierte sowie auch einfach sozialschwache (nicht mit Ökonom schwach verwechseln) gibt es in jeder Nation und jeder Ethnie.

    Aber das es hier ein afrikanischer Mensch gewesen ist von 23 Jahren ist einfach zu Glatt, für meinen Geschmack.

  2. Die meinen wirklich wir sind bekloppt. „Er wurde mit einer Tafel Schokolade und… belohnt“. Das ist ja Satire pur. Hätte es nicht auch eine Banane getan. Wollte den satirischen Faden weiterspinnen.
    Wir werden hier im ganz großen Stil verarscht und das erlauben sie sich einfach nur deshalb, weil der große Teil der Deutschen noch immer still hält. Diese Regierenden haben vor uns überhaupt keinen Respekt, noch nicht mal ansatzweise. Den Respekt für uns müssen wir ihnen ganz flott beibringen.

    1. Wei willst du das machen?
      Der Deutsche ist faul, bequem, feige und auch dumm.
      Es gibt nur eine bestimmte Anzahl von Menschen die die Zusammenhänge begreifen. Der Rest bekommt das gar nicht mit.
      Die wissen zwar auch das nicht alles schön ist…. finden es aber nicht alzu störend.
      Wir werden mal sehen – was hier abgeht. Nehmen wir mal einen Bürgermeister her. In meiner Region haben die ca. 27-29% der “ Wahlberechtigten“ hinter sich. D.h. wenn von den 70% Rest – wenigstens 50 % zusammenfinden würden… und einen wählen würden … und und und … wäre das Ding gegessen. Weil die „BM´s“ sind die Handlanger des Syystems im Ort. Egal was die sagen oder was auch immer. Sie sind es einfach. Sie lügen. Und daran sieht man…. der Deutsche ist einfach nicht fähig dazu….er ist nicht fähig. Er liebt förmlich seine Peiniger. Und deswegen lachen die Einwanderer, die lachen sich Blasen… und den Deutschen wird man die Häuser wegnehmen….. Lastenausgleich zur Bewältigung der Flüchtlingskrise…. und der Michl. Wacht auf wenn er seine Zwangshypothek nicht mehr bezahlen kann…. oder er wacht gar nicht auf.

  3. zum VERKAUF eines kleinkraftrades?
    wie kommen die denn DARAUF?

    ohne den „verlierer“ zu kennen?
    und wozu braucht man bargeld, wenn man doch VERKAUFEN will?
    haette der „verlierer“ dann nicht eher sein moped „verloren“? :-))))

    so ein bloedsinn kann nur von den verlogenen zeitungsfritzen kommen…
    wer den scheiss auch noch glaubt, dem ist echt nicht mehr zu helfen…

    1. Uha ha ha ha harrrrr…. Aga aga, einer geht nocht….

      Mönsch Mörkel, Du olle Trulle… bin icke froh, datt soooo viele bekloppt sind….

      Im ernst: Merkel & Co, macht ne‘ Fliege, bevor das Volk euch Ami-Vasallen rausschmeißt !

    1. Hunderttausende Asylverfahren sind noch offen : Das Bamf schiebt aus dem Jahr 2015 einen gewaltigen Berg von bis zu 770.000 offenen Asylverfahren vor sich her. 370.000 davon sind noch nicht beschiedene Anträge, bis zu 400.000 Flüchtlinge haben ihren Antrag noch nicht gestellt. Dazu kommen die zu erwartenden Neuankömmlinge im laufenden Jahr.
      http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-das-bamf-will-besser-werden-a-1075877.html

  4. Warum sagen uns Ch. Hörstel und J. Elsässer das nicht ? Weil die nur kontrollierte Opposition sind, die das System durch neue Parteien aufrecht erhalten wollen, also die Faschisten an der Macht halten wollen. Neuer Name für alten Schice.

  5. Wenig Vertrauen in Banken: Schweizer setzen auf Bargeld
    Schweizer Bürger heben in großem Stil Bargeld ab. Besonders der 1000-Franken-Schein ist beliebt, seine Umlaufzahlen steigen seit mehr als zwei Jahren unvermindert an. Der Schweizer Trend hin zum Bargeld findet in einer Zeit statt, in der einige bedeutende Stimmen aus der Wirtschaft dessen Abschaffung fordern.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/05/wenig-vertrauen-in-banken-schweizer-setzen-auf-bargeld-2/

    1. Hallo,

      was für’n Müll; und wenn die GEZ-Gebühren abgeschafft werden, na und? Die holen sich’s auf andere Art und Weise wieder rein; die verzichten bestimmt nicht auf Milliarden von Geldern zum Wohle des Volkes.

      Lass uns mal überlegen; Gebühren für’s Atmen und Pupsen wären nicht schlecht. Produziert ja schließlich viel böses CO2, gell?! 🙂

      Na dann mal ran, liebe Volkszertreter. Ihr werdet euch besimmt irgendwas überlegen, um uns noch mehr abzocken zu können; der Michel zahlt doch schließlich gerne für irgend welchen Müll und sei es noch so paradox. 😉

      Freundliche Grüße

  6. Hallo,

    hahaha, ja klar, Flüchtling gibt Bargeld ab. Dem war nur bewusst, das er nen Haufen Schuldscheine in der Hand hält, wovon DEUTSCH ja überhaupt keinen blassen Schimmer hat, gell?! 🙂

    Freundliche Grüße

Schreibe einen Kommentar