Gedanken zu Mensch, Person und Justiz

Gedanken zu Mensch, Person und Justiz
5 (100%) 3 vote[s]

Warum kommen wir Deutschen nicht auf so etwas? DEUTSCH als juristische Person, als Verbraucher… das sollte man mal sacken lassen.


Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

8 Gedanken zu „Gedanken zu Mensch, Person und Justiz“

  1. Schwer zu verstehen wenn man es das Erste mal hört…dennoch wahr!
    Das der Mensch zur Sache / Person (Personare / Maske) gemacht wird lässt sich auch juristisch nachlesen unter Personenstandgestz ( PStG) § 21 Abs. 3/5 Eintragung in das Geburtenregister…..,,Zum Geburtseintrag wird hingewiesen…auf das Sachrecht, dem die Namensführung des Kindes unterliegt“.
    Hinzu kommt noch das EGBGB Art. 10 Abs. 1 ,,Der Name einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem die Person angehört“.
    Nun, laut dem juristischen Wörterbuch ,,Rechtssubjekt“…kann der Mensch Träger von Rechten und Pflichten sein…muß es aber nicht.
    Leider wird uns dies Wahl verwert!

  2. Auch interessant zu wissen das nur für Staatsbürger das BGB in Anspruch genommen werden kann. Jetzt hat man nicht nur mir sondern allen „gelber Schein“ Besitzer den Staatsangehörigkeit-Ausweis ausgestellt, laut Sümeli gilt das BGB aber nicht für Staatsangehörige sondern nur für Staatsbürger. Ist das jetzt ein Denkfehler meinerseits?…ein Glück das ich doch den gelben widersprochen habe. Der Teufel befindet sich im Detail… Heimatliche Grüße

  3. Ich schreibe es schon seit Jahren, aber ich schreibe es gerne erneut:

    Um den Anspruch auf staatlich deutsches Recht zu haben, muß man Deutscher sein.

    Um Bürger zu sein, muß man natürliche Person sein (§§ 1-20 BGB).

    Um natürliche Person sein zu können, muß man sich „an Land“ befinden, da das BGB Landrecht ist. Es gilt nicht „auf See“.

    Um sich „an Land“ befinden zu können, darf man nicht mit dem Handelsschiff „German Trust BRD“ „zur See“ fahren.

    Jeder also, der bei einer Meldestelle anheuert, fährt „zur See“.
    Der Rest ergibt sich von selbst…

  4. …Ihr schweift aber wieder von dem Thema des Treades ab, hier geht es um Mensch und Person.
    Ein Mensch kann nach den juristischen Wörterbuch Träger von Rechten oder Pflichten sein…die Betonung liegt auf ,,kann“.
    Er muß dieses Rechtsystem, egal was es auch immer ist, nicht anerkennen, sonst würde er konkludent handeln.
    Der Mensch war einmal der Gründer des Rechtssytemes und ist daher der oberste Souverän.
    Einstmals hat er seine Rechte an die Führungsspitze übertragen, daß sich mittlerweile gegen ihn gerichtet hat. Steuern werden trotz Einspruch erpresst und Hartz4ler werden die Lebensgrundlage per Sanktionen entzogen usw., trotz Beschlüsse das sie verfassungswidrig sind.
    Es sei auch hier erwähnt, daß auch in Reichsrecht ihr eine Person darstellt.
    Es gibt keinen Staat auf dieser Welt der nicht an Macht und eueren Geld interessiert ist.
    Die Entscheidungen müssen wieder von Menschnahen Gemeinden getroffen werden.

  5. Mustafa Selim sagt, dass die Bundesrepublik bei den vereinten Staaten als NGO registriert ist. Ich denke er meinte wohl vereinte Nationen (UN).

    Gerne hätte ich das mal nachgelesen, aber auf der Webseite von http://www.un.org konnte ich nichts dergleichen finden. Kennt hier jemand einen Link dazu?

    Dass unsere Politikdarsteller keiner Regierung entsprechen ist mir klar. Auch die Youtube Videos von Gabriel und Co. kenne ich.

    Habe einige Bekannte und Verwandte die noch wählen gehen. Ein Eintrag bei der UN würde die vielleicht zum Nachdenken bringen.

    Danke,
    Dirk

  6. Ach ja, das es keine Regierung gibt findest Du im GG Art.144 auch ohne Parteien Gesetz, das in Kraft ist ( § 41 Inkrafttreten) wird das nix mit einer Legislative die eine Judikative oder Exikutive in Kraft treten lassen kann.
    Der Nachweis des Besatzungsrecht findest Du bei Google unter ,,Bekanntmachung des Schreibens der DREI MÄCHTE vom 8. Juni 1990 oder in der Bayrischen Verfassung Art 180 und in der Hessischen Verfassung Art. 159…natürlich auch im GG Art 79 und 120. Grundsätzlich ist es auch so das nur ein legitim gewählter Staat Steuern erheben darf, wir haben aber keine Verfassung gemäß GG Art. 146 und somit auch keine Steuerpflicht was auch die AO § 415 hergibt. es gibt kein INKRAFTTRETEN der Einkommenssteuer.

Schreibe einen Kommentar