Die EZB Druckmaschine

Bewertung abgeben

Gestern, am 22.1.2015, hat die EZB beschlossen, jeden Tag 2 Mrd. Euros auszudrucken. Und nicht aufzuhören, bis 1,x Billionen Euros raus geworfen wurden.

Das Papier der Euros soll aus Baumwolle bestehen, ein Omen?

Die einfachste Erklärung, was die EZB gestern beschlossen hat: Staaten drucken wertloses Papier aus und schreiben „Staatsanleihe“ drauf, Banken drucken wertloses Papier aus und schreiben „Euro“ drauf… und dann tauschen beide die Papiere aus.

Geld ist meiner Meinung nach ein Energiespeicher für geleistete Arbeit. Bei dem, was die EZB da produziert, steht aber keine Arbeit dahinter.

Banken verdienen eh mit der Zinsesnummer an unserer Arbeit, wir sind dann durch das Schuldensystem quasi versklavt.

Wenn in diesem Ausmaße nun Arbeitsenergiespeicher produziert wird, ohne das reale Arbeit da hinter steht: was ist die eigene Arbeit bzw. Ware dann noch wert?

Diese Maßnahme wurde von vielen Fachleuten als „die letzte Patrone“ bezeichnet, und diese setzt man doch bei einer Schlacht an die eigene Schläfe…

ich frage mich: warum soll ich Steuern zahlen. Ihr braucht Euros? Druckt sie doch einfach.

Geld als Tauschmittel wurde von den Typen pervertiert, die nur durch anderer Menschen Arbeit an Geld kommen. 99,99% des geldes, was im Umlauf ist, dient nicht mehr dem herkömmlichen Zweck. Es müsste weg, das weiss auch die Hochfinanz. Aber der Krieg in der Ukraine muss finanziert werden.

Übrigens: am Ende muss einer die Zeche zahlen. Und das ist nicht der Auftraggeber der Schuldscheine.  Mal den Beitrag über den Lastenausgleich anhören.

4 Gedanken zu „Die EZB Druckmaschine“

  1. Werte können der Natur nur abgerungen werden, in dem Arbeit – also Lebenszeit investiert wird. Geld ist das universelle Tauschmittel für diese abgerungenen Werte. Es repräsentiert also im Handel nur ersatzweise den Wert und ist nicht der Wert selbst. Geld ist somit nur das Symbol für den Wert, der durch Arbeit entstanden ist. Erhöht sich die Geldmenge aus sich selbst heraus durch Zins so sinkt automatisch der Wert der investierten Arbeit. Die eingebrachte Lebenszeit bei der Arbeit wird wertloser und ein anderer eignet sich den Wert der Arbeit an, der jedoch dabei nichts an Lebenszeit investiert hat. Sinngemäß wird Lebenszeit gestohlen. Eure Lebenszeit!

  2. Problem Geldvermehrung
    Ein Baum z.B.produziert im Jahr 100 Apfel .der apfel kostet immer gleich.Man kann ihn giessen,ihn besingen,ihm opfer bringen, aber es bleiben 100 Apfel egal was man auch macht. Erhöht man aber die Geldmenge durchs drucken wird der eine Apfel teurer.das ist Inflation in der reinsten Form und die von derEZB (Fed) wissen das.nur der normale bekomm es nicht erklärt.die bei meiner Bank haben auch keine Ahnung ;-(

  3. Also, der Euro ist kein Geld. Steht nichts davon drauf. Das war früher anders, das stand drauf fälschen verboten, Gefängnis, beim Dollar stand drauf kann gegen 1 Unze Silber getauscht werden.
    Der Euro ist nur noch Zahlungsmittel, ohne Wertspeicherung. Das ist das schlimme daran. Die Menschen meinen es wäre noch vom Staat garantiertes Geld. Nein, Fehlanzeige, steht kein Staat hinter, keinerlei Haftung. Die Unterschrift ist nicht geleistet worden, nur draufkopiert. Der Wim Duisenberg hat sich wohl so darüber aufgeregt, das er im Badebecken zu hause Selbstmord gemacht hat, oder so ähnlich. Also alles Betrug. Holt euch schnellstens Metall für die Baumwolle! Sofort!

Schreibe einen Kommentar