Die brutale Entführung von Tobias Kucharz

Die brutale Entführung von Tobias Kucharz
5 (100%) 1 vote

Am 21.04.2016 wurde Brigitte Kucharz-Pulver aus Kaiserslautern, brutal von 2 Polizisten sowie 2 Mitarbeitern vom Jugendamt Kaiserslautern überfallen.

Die Namen der Mitarbeiter vom Jugendamt sind Frau Diehl und Frau Gina Samiez. Brigitte Kucharz-Pulver teilte mir soeben noch mit, dass ihre ältere Tochter (20) eine blutende Platzwunde am Kopf erlitten hat. Der Schwester von Frau Kucharz-Pulver wurde mehrfach gedroht, man würde sie in Haft nehmen.

Angela Masch (YouTube)

Zusammenfassung:

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen. Weiterhin gilt Artikel 5 GG

27 Gedanken zu „Die brutale Entführung von Tobias Kucharz“

  1. Ich gucke mir solche Videos erst gar nicht an … Ich rege mich dann so auf jedes Mal und lade meine … Diese Leute bekommen ihre Strafe und sogar noch schlimmer, als die Scheinrichter und Scheinbeamten in diesem illegalen Staat !

  2. Die „Geheime Staatspolizei“ – Schon wieder so weit ?
    „Volksgenossen, meine Maßnahmen werden nicht angekränkelt sein durch irgendwelche juristischen Bedenken“, verkündet der preußische Innenminister Hermann Göring am 3. März 1933 – rund einen Monat nach Adolf Hitlers Machtübernahme. „Hier habe ich keine Gerechtigkeit zu üben, hier habe ich nur zu vernichten und auszurotten, weiter nichts!“ Zur Bekämpfung angeblich staatsfeindlicher Bestrebungen? gründet Göring einen Monat später eine spezielle Organisation: Am 26. April 1933 richtet er in Preußen mit einem Runderlass die „Geheime Staatspolizei“ (Gestapo) ein.
    http://www1.wdr.de/stichtag/stichtag7435~.html

  3. So ein Arschlochpack, die sind sich für nichts zu Schade, hoffentlich hat er ihn gescheit gebissen. Drecksvolk elendes, dagegen war NS-Personal vermutlich noch human!

    Über die armen Kinder der Flüchtlinge jammern sie und das Kind da behandeln sie, wie einen Schwerberbrecher mit Handschellen. Oh ihr erbärmliches, niederträchtiges elendes Dreckspack.

    Warum sieht man die Gesicher von diesem Gesindel nicht? Warum keine KFZ Kennzeichen, nichts zu sehen!

    Kristallkind hin oder her, egal: wenn der in der Schule nicht klar kommt und verweigert dort hin zu gehen, wie bitte soll aus dem je ein mündiger Mensch werden, wenn er sich nicht äußern darf, was ihm taugt und was nicht?

    Ah, ja, ich vergaß: er soll kein mündiger Mensch werden. es langt, wenn er das Maul hält und funktioniert!

    Wartet Leute, Euer Abgesang ist schon angestimmt. Fehlt nur noch die Melodie!

      1. Hallo Pinky, high noon ist längst überschritten und richtig heiß wird es in Deutschland auch nicht mehr.

        Die Denunzianten tarnen sich längst ebenfalls mit gelben Scheinen und haben die „Gemeinde Neuhaus“ längst „im Griff“.
        Die Übernahme der „Aufgewachten“ in die Sklavenhölle erfolgt lautlos, widerstandsfrei und kalt.

    1. Mein Sohn war 10 jahre in Obhut des Jugendamtes. Polizei war nie im Spiel, allerdings sind viele andere schlimme Sachen vorgefallen.

      So wurde mein Sohn in 10 Jahren nur wenige Jahre beschult, 2 maximal. Jeder andere hätten Bußgeld zahlen müssen, da war es ok

      Er wechselte Einrichtungen wie Unterhosen, wurde von Erziehern geschlagen, aber niemand hat reagiert. Ich stand machtlos da, musste drohen und mich auslachen lachen.

      Pünktlich 2 Wochen nach seinem 16 Geburtstag sollte ich ihn von heute auf morgen nehmen. Er ist ei kaputter Mensch , traumatisiert und geschädigt. Wen interessiert es? Niemanden! Ich muss schauen, dass ich die letzten 10 Jahre mit ihm aufarbeite… ich könnte heulen, bin überfordert und fertig.

  4. Wer noch einen LügenTV zu Hause rumstehen hat, kann sich jeden Tag auf RTL in den Endlos-Doku-Soaps davon überzeugen, welche vermeintlichen Rechte das Familienvernichtungsamt und die Trachtentruppen haben. Unglaublich, was uns da im wahrsten Sinne des Wortes tagtäglich vorgespielt wird. Wer noch immer der Meinung ist, beide Vereine wenden gültige und/oder geltende Gesetze an, wird mit diesen Sendungen auch NICHT vom Gegenteil überzeugt. Und damit es auch der letze kapiert, wird man ebenfalls nicht müde, diese Sendungen natürlich auch permanent mit den Begriffen „Rechtsstaat, Sozialstaat, Demokratie, Ämter, Beamte etc.“ zu untermalen.
    Unglaublich auch, wie viele Schlafmützen es in diesem Land zu geben scheint, die sich für so einen Dreck tatsächlich casten lassen und das System somit aus niedrigen Beweggründen unterstützen.

    1. Hallo,

      ja logisch, dient nur dazu, den Schein zu waren, um das wirkliche Leben vorzugaukeln. Die breite Glibbermasse nimmt diesen Dreck doch für bare Münze; Toto und Harry sind die Guten. 😀

      „die sich für so einen Dreck tatsächlich casten lassen“

      Die Knalltüten wollen nur ins TV, bekommen dafür ein paar Kröten und sind happy.

      Habe mir diesen Müll vor Jahren auch noch reingezogen. Was mir noch einfällt, das ein sogenannter Anwalt den „Richter“ immer mit Herr Vorsitzender ansparch und nie mit Herr Richter. 😉

      Freundliche Grüße

  5. Ich kann es nicht mehr hören.
    Andere Menschen als Schlafmützen zu bezeichnen, weil SIE nicht das Wissen über die Matrix haben.

    Aber die „Wissenden“ bekommen auch nichts auf die Reihe.
    Zig Ego-gesteuerte Gruppen kämpfen um die Gunst der angeblich Erwachten.
    Es werden angebliche Lösungen angeboten, die uns Alle im Käfig halten.
    Wir alle, sind Opfer in dieser menschenverachtenden Matrix, solange wir glauben, das Andere unsere Rettung sind.

    Jeder muß für sich den Arsch hochkriegen.
    Erst, wenn ich den Mut habe, selber/allein für mein Glück einzustehen, wird sich etwas ändern.

    Wenn wir darauf warten, das die „Schlafmützen“ erwachen,
    wird es zu spät sein.

    oliver
    ich weiss, wer ich bin

    1. Hallo,

      viele der sogenannten Schlafmützen sind aber nicht gewillt, sich Wissen anzueignen. Selber schon gesagt bekommen:
      „Nee, lass mal, das ist mir alles viel zu extrem. Da hab‘ ich gar keine Zeit für.“

      „Aber die „Wissenden“ bekommen auch nichts auf die Reihe.
      Zig Ego-gesteuerte Gruppen kämpfen um die Gunst der angeblich Erwachten.
      Es werden angebliche Lösungen angeboten, die uns Alle im Käfig halten.“

      Stimmt, viele Vorschläge, welche im Kontext zu keiner einheitlichen Lösung führen. Aber einmal darüber nachgedacht, dass dies alles zum teile-und-herrsche-Spiel dazugehört? 😉

      Freundliche Grüße

      1. @oliver und @hansk89,

        dann macht doch mal bitte einen Anfang!

        Bin gern dabei, wenn Ihr beide ein „besseres System“ als eine Genossenschaft in Liechtenstein habt. Und wenn Ihr beide dann hier das „bessere System“ vorstellt, laufen Euch die „Aufgewachten“ in Scharen die Bude ein. Garantiert!!!!

        1. Hallo,
          @bazi

          kann sein – aber auch nicht! Du schriebst in einem Kommentar, dass Du dich in einem anderen Kommentar von Dir geäußert hättest, wie das Ganze funktioniert.
          Wäre ja ganz gut gewesen, wenn da wenigsten ein Anhaltpunkt gestanden hätte, wonach man suchen sollte, oder der Link zum Thema, damit man nicht stundenlang mit Sucherei beschäftigt ist. 😉

          Bei solchen Fragen kommt dann zu meist die Antwort, ob man zu faul zum Suchen ist und man sich selber informieren soll – das nenn ich dann mal Zusammenhalt! 😉

          Auch bin ich nicht davon überzeugt, wenn ich den Menschen erzähle, „Hey Leute, hab‘ da mit ein paar Blogkommentatoren eine Genossenschaft in Lichtenstein gegründet und damit mein Eigentum gesichert“, dass die mir hinterher rennen. Die werden mich höchsten fragen, ob ich noch alle Latten am Zaun habe. Das kannste meiner Meinung nach vergessen, weil die davon ausgehen, dass alles ihnen gehört, was sie aus ihrer eigenen Tasche bezahlt haben. 🙂

          Fängt doch schon mit dem KFZ an. Das glaubt auch so gut wie keiner, auch wenn’s dunkelgrün auf hellgrün da steht.

          Solange die meisten Menschen nicht bereit sind, verstehen zu wollen, wie das System funktioniert, wird das nix. Da guck ich lieber, dass ich das Beste für mich rausschlagen kann.

          Also, Farbe bekennen 🙂 , wie funktioniert das mit der Genossenschaft? Da gibt’s bistimmt ’ne Kurzanleitung zu, oder? Aber ich kaufe keine 50€-Lektüre, mit der späteren Erkenntnis, dass ich da garnix mit anfangen kann. 😉

          Freundliche Grüße

          1. Hallo @hansk89, das Buch habe ich hier mehrfach erwähnt.
            Ich wurde höflich gebeten, es nicht weiter zu „bewerben“ und habe Detlef zugesichert, mich dran zu halten. Das tue ich.

            Ich habe nicht gesagt, dass diese liechtensteinische Genossenschaft für JEDEN eine Lösung darstellt. Für mich passt es und gut isses.

            Da die von mir hier genannten Bücher (nach meiner Meinung) keine Fragen offen lassen, „wie es funktioniert“ brauche ich hier nichts beschreiben, Copyrihgt´s verletzen oder „Kurzanleitungen“ posten. Habe es schliesslich nicht anders gemacht, als es dort beschrieben wird.

            Jeder muss auch selbst entscheiden, was er für seine Sicherheit und die seiner Vermögenswerte bereit ist zu „investieren“. Wem 52Eus zu teuer sind, muss es eben lassen. Mir ist 1,-€ für eine Kugel Eis am Strand von Marbella zu teuer. Eine Gasanlage für 3.500Eus für mein Luxusgefährt fand ich angemessen. Ist eben alles relativ.

            Auf verschiedenen Medien gibt es Leseproben. Dort steht, für wen die Bücher geschrieben sind. Es dürfte auch klar sein, dass des „Rätsels Lösung“ nicht in der Leseprobe steht. Wer das erwartet ist einfach nur naiv und versteht den Rest dann sowieso nicht. Auf dem besagten Buch steht sogar schon auf der Umschlagseite „Rezepte gegen Zwangsversteigerung, Zwangshypothek, Verarmung“.

            Und nun denk mal scharf nach, wer es NICHT gebrauchen kann!

            Richtig!

            Wer bereits nix mehr hat, wodurch er verarmen könnte.

            Und komm mir bitte nicht mit „Zusammenhalt“ und „Lattenzaun“.

            Und für Detlef:
            Wer sich nicht helfen lassen will, dem ist eben nicht zu helfen und findet eben eines Tages (vlt.) selbst den Maulwurf.

  6. Diese Behördenroboter haben dem Kind bewusst einen unnötigen!!! Schaden an Leib und SEELE zugeführt und gehören dafür zur Verantwortung gezogen,
    ebenso wie alle Vorgesetzten,
    die sich in die Reihe einordnen.

    Unfassbar wie mit lebendigen und beseelten Menschen umgegangen wird in diesem Land.

    !!!Die Würde des Menschen ist unantastbar!!!

  7. Hallo,

    wer seine Kinder mit einer Geburtsurkunde bei der sogenannten BRiD registriert dem kann auch das Jugendamt die Kinder wegnehmen. Also sollten Eltern die Beantragung einer Geburtsurkunde (und die sofortige Erschaffung der Person) unterlassen und sich mit der Lebendgeburts Anzeige des Krankenhauses oder des eigenen Hauses zufriedengeben. Somit kann das Jugendamt auch keine Kinder mehr wegnehmen. Auch sollte man als kritischer Mensch sich Kameras in seinem Haus oder Wohnung einbauen um solche Überfälle ausreichend dokumentieren zu können. Man kann kriminellen Machenschaften nur mit ensprechenden Vorsichtsmaßregeln entgegnen.

    1. Hallo,

      na dann versuch einmal den rechtschaffenden Michel davon zu überzeugen, für seinen Nachwuchs keine Geburtsurkunde zu beantragen – viel Erfolg.
      Der glaubt nun mal daran, und dann gehört sich das auch so. 🙂

      Ups, da isses wieder, das Wort „glauben“. Alle glauben, keiner weiß! 😉

      Freundliche Grüße

  8. Der Dresdner Kinderraub – Staatsterror gegen unbequeme Familie
    https://www.youtube.com/watch?v=d5JXhBJTWak

    Am 13.03.2015 deportierte ein Sondereinsatzkommando (20 Uniformträger
    mit Maschinenpistolen im Anschlag) 3 friedliche Mädchen in Dresden,
    welche seit 20.11.2015 allerdings wieder zu Hause sind!

    So setzt man sich durch: http://www.aaa-mitdir.de/19.html

    So helft Ihr allen Kindern und Euch selbst wirklich!

    http://www.aaa-mitdir.de/11.html

    Nur eine kleine Mühe und es ist sogar alles „gesetzeskonform“!
    Aber selbst diese kleine Mühe scheuen die selbst ernannten „Erwachten“ und „Aufklärer“ und „Helfer in der Not“!

    Alles ist erfolgreich getestet im s.g. „Dresdner Kinderraub“!

    Vertraut der Stärke der Kinder und dann werden die Euch „erretten“ und nicht umgekehrt!

    Völlige Freiheit für alle Kinder!
    (http://www.aaa-mitdir.de/3.html)

    Liebe Grüße aus Dresden

  9. Seht doch mal auf der Seite http://www.maras-welt.de nach. Dort ist ein etwas längeres Video von der Entführung dieses Jungen.
    Dauert 16 Minuten. Bei Minute 10.25 sieht man deutlich, wie einer dieser sog. „Polizisten“ auf den Jungen eintritt.
    Ich empfand beim Ansehen dieses Verbrechens nur noch Wut und Hass, zumal auch wir selbst Opfer dieser Kinderhandelsmafia sind.
    Die BRD sch….. auf Recht und Gesetz und somit auf uns alle.
    Sie hat sich mittlerweile zu einem Terrorsystem entwickelt, in dem Angst und Schrecken herrschen.

Schreibe einen Kommentar