Bürger an die Macht

Bürger an die Macht
5 (100%) 2 votes

Ein sehr interessanter Thread dazu in Facebook. Von VOIS aus Steinfurt wurde mal über Einbürgerungen von Migranten gesprochen. Wissen die eigentlich, wie sehr man die verarscht?

###

Die sind echt verblödet, lassen sich von Nazis instrumentalisieren und proklamieren,

Parteien gute Nacht
Bürger an die Macht

das Problem, ohne Parteien gibt es keine Bürger mehr. Also was soll dieser Scheiß??? Die Möchtegern- Eliten lachen sich über so viel Blödheit schlapp.

Noch besser ist der Spruch Volksentscheid ins Grundgesetz …

Hallo ihr Idioten, vielleicht ist das Grundgesetz längst gelöscht und nur noch für das „deutsche Volk“ da.

Ein „deutsches Volk“ aber gibt es NICHT, NICHT, NICHT …

Nochmal ES GIBT KEIN DEUTSCHES VOLK, nur unter den Nazis gibt es das und das sind ausnahmslos alle Pegida Demonstranten oder Demonstranten …, die einen Personalausweis tragen in dem Staatsangehörigkeit: DEUTSCH steht …, also Nazis sind.

Nun hört auf mit diesem rassistischen Schwachsinn, wir sind alle Menschen und Politiker haben die Menschen, im Auftrag der Kirchen, Industrie und Banken sowie der Militär- Bosse, zu dem gemacht was sie jetzt sind.

Stellt euren Krieg der seit 1. August 1914 auf Deutschem Boden und in der Welt tobt endlich ein und hört auf DEUTSCH Krieger zu sein, kümmert euch wieder um eure Familien und Gemeinden, macht diese Gemeinden mit Gemeindeversammlungen, Gemeinderäten und echten Bürgermeistern wieder handlungsfähig und bestallt endlich die nötigen Beamten die den Politikern und Parteien die Grenzen unserer wahren Gesetze und Verfassungen im Stand von 1914/16 zeigen.

Wenn ihr mit den Nazis das 2. Mal aufsteht um den am 9. November 1918 geschlossenen Waffenstillstand zu brechen, werdet ihr und eure echte Heimath das Deutsche Reich und seine 26 Bundesstaaten eventuell nicht wieder finden.

da muss wohl der Lehrer oder Du krank gewesen sein, als bestimmte Begriffe in der Schule behandelt wurden.

„… die Bürger haben es satt das Wort Demokratie zu hören und das Gegenteil jeden Tag zu erleben.“

Die Bürger haben eine Lupenreine Demokratie, weil Demokratie ein Herrschaftssystem ist in dem nur 10% über die Mehrheit entscheiden.

Das haben wir doch, was willst Du denn. Wahlen macht man, damit ihr glaubt ihr würdet was entscheiden können und das klappt ja vorzüglich. Ich nenne das Selbstversklavung, wenn man seine Peiniger und Herrscher selber wählt, obwohl man weiß, dass sie nicht für die Menschen des Indigenat entscheiden können.

„In welchen System war je der Bürger Souverän ???“

In KEINEM, denn das darf er auch niemals sein, weil ein Bürger ist ein Diener des Staates, bzw. des Machthabers und damit ein Untertan.

„… das verlogene Politiker Pack!“

Politiker sind Schauspieler, Lügen ist ihr Geschäft, dafür werden sie fürstlich bezahlt. In dem Moment in dem ein Politiker oder eine Partei der Macht (Industrie, Banken und Militärbosse), etwas nehmen würde um dem Mittelstand oder den Arbeitern und Leistungsempfängern mehr zu geben, als Machthaber dulden, ist der Politiker oder die Partei Geschichte.

Wovon träumt ihr eigentlich Nachts???

Alle Appelle die man macht, verhallen ohne Spuren zu hinterlassen. Ich hätte niemals geglaubt, das man mit Baby – Impfen und Konditionierung ab dem 3. Lebensjahr so viel Erfolg haben kann. Eigentlich hätte mich die DDR schon eines Besseren belehren müssen. Damals sah ich das aber nur als falschen Weg an, den man durch Ignoranz gegangen ist. Erst als ich in den Westen abgeschoben wurde, lernte ich das die Volksverdummung auch hier Methode hat und ausnahmslos von überaus schlauen Parasiten geplant wurde und zwar Weltweit.

Deshalb müsst ihr diese Welt des Vatikan und der Katholischen Kirche verlassen und auf die Erde zurück kehren.

Vielleicht bekommen wir das ja noch hin, ich wünsche Allen von euch ein erleuchtetes 2017 und viel Kraft und Gesundheit.

###

Aufmerksam sollte man diesen Teil lesen, vor allem auch wegen der Anschläge von Berlin und denen, die noch lommen werden:

###

Kann man gegen eine Verwaltung vorgehen, die gezwungen ist zu bleiben weil die Deutschen seit 1990 ihre Heimath nicht wieder handlungsfähig machen wollen???

Ich meine NEIN. Jeder kann sich in frei zugänglichen Quellen bilden, aber jeder hat auch das Recht es nicht zu tun.

Damals in der DDR, konnten die Leute nicht wissen das die ersten Montagsdemonstranten mit ihren Parolen von der Stasi waren um den Mob anzulocken. Aber heute kann man es förmlich fühlen, das sie immer neue Gruppen lancieren, weil sie einfach kein Chaos und keine Verwüstung hinbekommen. Denn sie müssen die BRD in die EU abwickeln und zwar rechtmäßig und dazu brauchen sie das die Bundesrepublik im Chaos untergeht und sie rechtmäßig als Usurpator auftreten können.

Ziel der NWO’ler ist es die Staaten und staatlichen Strukturen, Grenzen und Völker aufzulösen, Familien zu zerstören und Bürgerkriege auszulösen sowie das Geldsystem zum Erliegen zu bringen. Nur wenn die Menschen alles verloren haben und nichts mehr funktioniert, werden die Menschen freiwillig die NWO wünschen und sich Chippen lassen.

Quelle: Klaus Schmidt, Facebook

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

9 Gedanken zu „Bürger an die Macht“

  1. „Damals in der DDR, konnten die Leute nicht wissen das die ersten Montagsdemonstranten mit ihren Parolen von der Stasi waren um den Mob anzulocken“ ….ja,ja und es waren auch keine normalen DDR Bürger, die die Stasi- Zentrale stürmte…, sondern die Stasi u. ihre IM s selber….

  2. „Damals in der DDR, konnten die Leute nicht wissen das die ersten Montagsdemonstranten mit ihren Parolen von der Stasi waren um den Mob anzulocken“….
    Richtig, wir wußten das nicht: Ich habe all das erst 2015 von einem ehemaligem Stasimitarbeiter erfahren. Er erzählte mir, wie die „Wende“ wirklich abgelaufen war. Der Plan für den „friedlichen Umsturz“ wurde bereits Jahre zuvor ausgearbeitet.
    Die „vergreiste Leitung“ der DDR-Regierung hat bis zum Ende an ihren „Idealen“ festgehalten und wollte nicht zurück treten oder die Mauer öffnen. Der Initiator und die ausführende Kraft war die STASI. Ich denke, hier wird deutlich, wer die absolute Macht in der DDR nicht hatte. Den Zions sind wir schon weitaus früher als wir uns träumen lassen auf den Leim gegangen.

  3. Ja, ja -so gaaaanz langsam bricht sich dieser Fakt die Bahn. Es war nicht die Stasi alleine, der KGB war auch dabei (in Absprache mit den Amis). Man lese hierzu von Ferdinand Kroh das Buch Wendemanöver. Oder bei lübeck-kunterbunt:

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Wiedervereinigung.htm
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Wiedervereinigung2.htm
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Wiedervereinigung3.htm

    Schöne Weihnachtszeit wünscht der husky !

Schreibe einen Kommentar