Besuch beim AG Lörrach samt Akteneinsicht

Besuch beim AG Lörrach samt Akteneinsicht
5 (100%) 9 votes

Heute war ich bei der Firma Amtsgericht Lörrach: ich könnte mich in den Allerwertesten beissen, dass ich das nicht aufgenommen habe….

Die so genannte Urkundsbeamtin war bereits voller Adrenalin, als ich nur den Flur entlang lief, nachdem ich 2 mal! Akteneinsicht gefordert habe. Beim 2. eben mit Einschreiben und Rücksch. (war sogar in der Akte!!, die wissen was los ist!). Nun sagte ich dass ich meine Frau als Zeuge dabei habe, die sie hysterisch in den Flur verwies. Ich liess mir in aller Ruhe bestätigen, dass sie meine Zeugin also den Zutritt verwehrt…na so war das nicht gemeint, sie kann mit in den Raum aber nicht in die Akte sehen. Na Gut, dann sah ich mir das Teil an und sah natürlich reihenweise Paraphen unter meinem (Schein-)Haftbefehl! Ich fragte sie, weshalb ich keine Kopie mit der Unterschrift des Richter bereits bei so genannter Urteilsverkündung ausgehändigt bekomme? Konnte sie nur antworten, dass das die Urkundsbeamtin beglaubigt. Nun fragte ich sie, ob sie denn Beamtin ist, was sie mir stolz versicherte. Nun wie das käme, wenn doch der Beamtenstatus seit 45 abgeschafft worden ist? Ja also Beamtin sei sie so nicht.

Uuuh da wurde dann gestammelt… und dann fragte ich sie nach der Bestallungsurkunde… da sprang sie mir fast ins Gesicht und stammelte weiter, dass sie die eigentlich auch nicht hat, aber sie einen Eid geleistet hat und in Ihrem Arbeitsvertrag (!!) drin stünde, sie sei Urkundsbeamtin!

Da fragte ich sie auf was sie denn vereidigt sei?  Na auf das Land Baden Württemberg. Ihr wisst schon, da machte ich einen Punkt. Sie widersprach sich laufend und wurde immer unsicherer. Leute, die wissen selbst nicht bescheid und werden genau so dort konditioniert!! Ich empfehle JEDEM der mit der Firma stress hat dort hin zu gehen und Akteneinsicht zu fordern!!!

Übrigens mein Schein-Haftbefehl wurde ebenso mit einer Paraphe unterschrieben!!  Habe ich mal alles soweit kopiert.
Die Luft wird eng, die Amtsgerichte werden zunehmend nicht mehr öffentlich sein und nur mit Voranmeldung zu betreten sein. Da ist dicke Luft!!
Attacke!

Quelle: Hills Top, Facebook

ag-loerr01

ag-loerr02

 

 

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen. Weiterhin gilt Artikel 5 GG

70 Gedanken zu „Besuch beim AG Lörrach samt Akteneinsicht“

  1. Genital.
    Danke für diese Infos, langsam scheinen aber auch diese „Amtsschimmel“ aufzuwachen, wie ich bei meiner Sache mit der Steuer-ID bemerken darf, denn der Ansprechpartner rudert langsam aber sicher zurück. Ich muß ihn halt nur noch ein bißchen mit dem bereits Bekannten bombardieren. Übrigens dient, wie ich herausfand, diese Steuer-ID der UN/NWO Global Taxation und wird wohl im RFID-Chip eingesetzt als Zuordnung.

    1. Frag ihn doch mal, wem diese Steuer-ID gehört!

      Wenn er antwortet, es sei Deine, dann sagst Du, wenn es Dein Eigentum sei, kannst Du es jederzeit vernichten, zerstören, ungültig machen und ihm die Nutzung untersagen.

      Natürlich ist es nicht Deine, die gehört der öffentlichen Person, die auch nicht Dir gehört.
      Wenn er also antwortet, die Nummer gehöre der BRVD, dann sagst Du, da der Eigentümer immer für sein Eigentum haftet, solle er sich schnell an den Eigentümer wenden, damit dieser die Steuer umgehend entrichtet.

      Mal sehen, was er dann antwortet…

  2. das müssten tausendeeeee genau so machen. Nur damit kann man diesen Verbrechern allesamt das Handwerk legen !!.

    Die wissen genau was Sache ist, aber die Dummen Angestellten die sich für Richter und co um ihren Arbeitsplatz in die Hose machen, na ja. Eben diese Leute sind verantwortlich das dieses verbrecherische gehandhabe funktionieren kann. Diesen PERSONEN/ Gerichtsangestellten müssen persönlich für ihren Hochverat und Konkludent verfolgt werden, jeder einzelne.

  3. …nur mal so am Rande ist ein Haftbefehl ein Instrument aus dem Strafrecht, der hat im Zivilrecht nichts zu suchen, denn die Voraussetzungen dafür sind, a.) Fluchtgefahr, b.) Verdunkelungsgefahr und c.) Wiederholungsgefahr.
    Die besagte Justizangestellte die sich im Beamtenstatus wähnt, hat wohl vergessen was sie da eigentlich machen soll, oder…? Ihre Beglaubigung bezieht sich auf die geleistete Unterschrift des teilnehmenden Richters. Wenn diese aber überhaupt nicht vorhanden ist, was hat sie dann beglaubigt…?
    Hier haben wir es nicht nur mit einer Amtsanmaßung sondern ebenso mit einer wissentlich und willentlichen Falschbeurkundung und daraus resultierend mit einer Vorteilnahme zu Lasten Dritter zu tun. Alles in allem handeln es sich in jedem Fall um Straftaten…! Daß das Beurkundungsgesetz durch das BMJBBG weggefallen wurde, mal ganz außen vor… Gruß Doc

    1. Wollt Ihr das UN Treuhand-Recht nicht begreifen, könnt Ihr es nicht oder dürft Ihr es nicht?

      Wenn ich hier immer den ganzen Schwachsinn lese:
      Bereinigungsgesetz, NS-Gesetze, Nazis, Geltungsbereich, gültig, geltend, SHAEF, HLKO usw.!

      Merkt Ihr nicht, daß die Euch nach Strich und Faden verarschen?
      Die lachen sich tot über Euch!
      Den ganzen Blödsinn gibt es hier überhaupt nicht! Verschwendete Energie, sich damit zu beschäftigen!

      Das ist ALLES Nichts, Ihr beschäftigt Euch mit Nichts und wundert Euch, daß Nichts dabei raus kommt!?

      Nehmt doch einfach mal ein „Gesetz“ von denen in die Hand und lest es durch!

      Beispiel:
      Richtiges Gesetz!
      – § 211 StGB aus der Kaiserzeit:
      „Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft!“
      „Mörder ist, wer…“

      BRD- Statuten!
      – Meldegesetz: Es besteht Meldepflicht für…
      Was passiert, wenn man dieser nicht nachkommt?
      Finde ich nicht im Meldegesetz!
      – OWiG: Sinnloser Scheiß!
      Was passiert, wenn ich dem nicht nachkomme?
      Steht da nicht!
      – Steuergesetze und AO:
      Bla bla bla
      Was passiert, wenn ich nicht zahle?
      Steht da nicht!
      – Grundgesetz: Die Würde des Menschen…
      Und was passiert, wenn ich einen Schwachkopf einfach einsperre?
      Nichts, denn es ist auch dafür keine Strafe vorgesehen!

      Begreift Ihr es jetzt endlich?

      Ich habe das in diesem Blog lang und breit erklärt, selbst an einfachsten Beispielen wie Fußball und Tennisbällen!
      Augenscheinlich habt Ihr nicht ein einziges Wort davon wirklich begriffen!

      Es gibt eine Meldepflicht, eine Gutpflicht, eine Steuerpflicht usw.!
      Es gibt aber KEINE Strafe bei Nichterfüllung!

      Das Geheimnis an der ganzen Sache ist:
      DIE können Pflichten erschaffen, so viele sie wollen!
      DIE können daraus auch eine fiktive Schuld erdichten!
      Das spielt ALLES überhaupt keine Rolle!
      Das einzige, was eine Rolle spielt ist die einfache und lächerliche Frage: „Können DIE mich dafür haftbar machen?“

      Das Zauberwort in dem gesamten weltweiten Treuhandspiel ist einzig und allein das Wort „HAFTBAR“!

      Wieviele Konkludenteverträge habt Ihr schon verschickt?
      Wieviele Anzeigen habt Ihr schon geschrieben?
      Wieviele Rechnungen, Kulanzmitteilungen und all den ganzen unnützen Scheiß?
      DIE „schulden“ Euch doch inzwischen Millionen, und wieviel habt Ihr bekommen?
      Laßt mich raten…: 0

      Warum?

      Weil es nicht um Pflicht und Schuld geht, sondern um Haftung!
      Es geht immer nur um Haftung!
      Und Ihr könnt sie NICHT haftbar machen!
      Die einzige Frage, die DIE sich stellen, jeden Tag, rund um die Uhr, 7 Tage die Woche, ist: „Kann ich diesen Idioten HAFTBAR machen?“

      Und das einzige, was DIE dafür brauchen, ist eine Adresse!
      Eine erdichtete Postleitzahl und eine Straße mit Hausnummer (kein realer physischer Ort, sondern ein auf Papier/Plastik gekritzelter Buchstabensalat!).
      55555 Musterhausen existiert nur und einzig auf dem Papier!
      Kein realer Mensch kann dort leben, denn dieser „Ort“ ist nur ein paar Zentimeter lang! Der Ort besteht aus 5 Zahlen und einem Wort!

      Und nun frage ich Euch: Warum gebt Ihr an (lügt Ihr!), diese 5 Zahlen und das Wort seien Euer Domizil, Euer Wohnort, Euer Wohnsitz, Eure Wohnung, Eure Heimat, EURE ADRESSE?

      Es ist KEIN Ort, es ist nicht mal Eure Adresse, diese Adresse gehört, genau wie der Name, wie die Steuer-ID, wie die Sozialversicherungsnummer, wie der Reisepaß und Perso, wie alle Personen usw. DENEN!
      Es ist DEREN Eigentum, nicht Euer!
      Warum benutzt Ihr täglich fremdes Eigentum?

      Also: Warum lügt Ihr?
      Und wenn Ihr lügt, jeden Tag, rund um die Uhr, 7 Tage die Woche – und das tut Ihr! IMMER! – warum wundert Ihr Euch, daß Ihr wie Lügner behandelt werdet?
      Und warum wundert Ihr Euch, daß Ihr für die Nutzung fremden Eigentums zahlen müßt?

      1. Es dauert halt seine Zeit, bis es vom Lesen bis zum Gehirn und dann zum Verständnis kommt. Mehr als 70 Jahre Gehirnwäsche hinterlassen eben Spuren, wobei kein Laken oder Wäsche kann man so lange waschen und es ist dann noch etwas vorhanden.

  4. Bei mir war der GV auch und wollte eine Vermögensauskunft einholen. Hab gesagt, mach ich, aber nur vom Richter i.V. mit Art. 101 GG gemäß §16 Satz 2 GVG (zwinka) , schliesslich sind die Regelungen der ZPO 802c (3) zur Vermögensauskunft, (unabhängig von der Nichtigkeit der ZPO) einzuhalten.
    Der GV meinte, das stimme alles nicht und wollte nur wissen, wann und ob ich zahlen kann…was anderes oder anderweitige Rechtsgrundlagen haben den gar nicht interessiert….. Hab also den Richter angeschrieben und mich für einen Termin zur Belehrung „angeboten“ …….es kam nix zurück. Das ist jetzt 6 Wochen her.
    Dem GV wollte ich das der guten Ordnung mitteilen, aber der hat mein Übergabeeinschreiben (mit Rückschein) von der Post gar nicht erst abgeholt…. die Post hat mir mein Einschreiben nach entsprechender Wartezeit wieder zurück gesendet.
    Sind wir jetzt also schon so weit, dass also Einschreiben/Rückschreiben von den Bediensteten (oder hier der Kopfgeldjäger) nun schon gar nicht mehr angenommen oder abgeholt werden?
    Im übrigen fußt die Erzwingungshaft auf ein NS-Gesetz; die Anwendung nichtiger, ungültiger Gesetze ist ein Verbrechen und Verfassungshochverrat.

    1. Dein Fehler rein formal: kaufe einen Karton mit dem Aufkleber „Serviceeinschreiben“ (nur am Schalter) plus das zu erwartende normale Porto und schreib Deine Adresse nicht in den Absender. Ist keine Vorschrift einen Absender anzugeben! Serviceeinschreiben werden immer gegen Unterchrift zugestellt. Kein Absender, kein Rücksendeadressat.

      Einziger Nachteil wenn Du es in den Breifkasten wirfst, dass Du keinen Zettel zum Einwurf hast und damit nicht tracken kannst bis es zugestellt ist.

      1. Nachtrag: das hier ist gemeint mit „Serviceeinschreiben“:

        https://www.efiliale.de/einschreiben-selbstklebendes-label-einzeln

        gibts offensichtlich schon online zu erwerben.

        Zitat vond er Postseite:

        Beim EINSCHREIBEN werden Ihre Briefe persönlich und gegen Empfangsbestätigung übergeben, im In- und Ausland. Ihr EINSCHREIBEN können Sie bequem zuhause vorbereiten:
        1. Machen Sie die Sendung mit dem erforderlichen Briefporto frei.
        2. Kleben Sie das Label gut sichtbar links neben die Anschrift auf. Bitte vergessen Sie nicht Ihre Absenderangabe.
        3.  
        a. Jetzt können Sie Ihr Einschreiben in einen Briefkasten einwerfen
        b. oder:
        c. Geben Sie Ihr Einschreiben in einer unserer Filialen ab. Dort erhalten Sie eine Einlieferungsbestätigung.
        d. Als Einlieferungsnachweis gilt neben dem Einlieferungsbeleg, den Sie bei Abgabe Ihres Einschreibens in der Filiale erhalten, auch die elektronische Erfassung und Dokumentation in unseren IT-Systemen.
        4. Die beiliegende Sendungsnummer sollten Sie sich gut aufbewahren. Damit können Sie überprüfen, ob Ihre Sendung bereits ausgeliefert wurde, bzw. wo sie sich befindet.

  5. @ Erevis „Es gibt aber KEINE Strafe bei Nichterfüllung!“

    ….also es ist ja einleuchtend lieber Erevis was du schreibst, aber „Strafe bei Nichterfüllung“ gibt es in der BRiD genug, selbst wenn diese auch nur angedroht werden und wie wir wissen, ohnehin rechtswidrig sind. Oder verstehe ich bei deinen Ausführungen etwas falsch?

    Ganz aktuell fallen mir da z.B. gleich die Melde-bzw. Mitwirkungspflichten bei Selbstständigen in der vermeintliche Rentenversicherung ein. Hier ganz speziell aus dem Inhaltsverzeichnis Selbstständige in der Rentenversicherung: 11.2. Bußgeld…. Verstöße gegen die einzelnen Pflichten können nach § 320 SGB VI mit einem Bußgeld von bis zu 2.500- EUR geahndet werden. …Voraussetzung für die Verhängung eines Bußgeldes ist das Vorliegen einer Ordnungswidrigkeit im Sinne des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten (OWiG). Der Verstoß … rechtswidrige und vorwerfbare Handlung gemäß § 1 OWiG zu werten sein… “

    Ich gehe davon aus, dass niemand absichtlich lügt, wenn er seine Adresse bekannt gibt bzw. aufgrund von Anmeldung Post von all diesen Scheinfirmen bekommt.
    Die juristischen Personen unterliegen ja auch nur einer riesengroßen Täuschung und sittenwidrigen Geschäften; was letztendlich bleibt ist unter anderem, dass diese nichtig sind oder man diese anfechten kann.
    Aber hat man nicht selbst nach §7 BGB diesen „Ort besteht aus 5 Zahlen und einem Wort!“, obwohl Menschen sich via MRRG nicht anmelden müssen? Aber sicherlich steht hier das Privatrecht bzw. die Privatautonomie an vorderster Stelle und der Mensch bestimmt eben selber, wem und ob er sein Domizil überhaupt bekannt gibt. Ob das in der Praxis auch alles so umzusetzen geht, ist dann natürlich auch wieder ein anderes Thema….LG

    1. Wie ich schon schrieb, es will einfach niemand begreifen!

      Deine Ausführung ist das beste Beispiel dafür!

      Das SGB ist von 1989! Wann wurde die BRvD aufgelöst?
      Heute läuft es über das OWiG, dafür muß eine HAFTBARKEIT bestehen, sonst funktioniert es nicht!

      Wenn Du einen Menschen umbringst, ist es egal, wo Du wohnst, lebst, Dich aufhälst oder sonstiges. Es ergeht ein internationaler Haftbefehl und Du gehst wegen Mordes ins Gefängnis – zurecht!
      Für Verbrecher habe ich genauso wenig Verständnis wie für Personen!

      Dein Beispiel ist etwas völlig anderes! Es werden wie immer Äpfel und Birnen verglichen und in einen Eimer geworfen!

      Und NEIN, es gibt in der BRvD außer im Strafrecht KEINE Strafen!
      Wenn Du zu schnell fährst und DIE ein Bußgeld von 50,- Euro festlegen, dann ist das KEINE Strafe, sondern ein von Dir freiwillig zu zahlendes Reuegeld wegen Deiner Treuhandpflichtverletzung!
      Um dieses Geld einzutreiben, wenn Du nicht bezahlen willst, mußt Du HAFTBAR gemacht werden können, was einzig und allein nur über die Adresse funktioniert!

      => keine Adresse = kein Bußgeld!
      keine Adresse = keine GEZ
      keine Adresse = keine Owi
      keine Adresse = keine SGB Pflichten
      usw.

      Dabei spielt es auch keine Rolle, ob Du bewußt oder unbewußt lügst. Du benutzt eine fremde Adresse und gibst sie als Deine eigene aus, Du gibst eine fremde Adresse an, die es überhaupt nicht gibt, Du benutzt eine fremde Person und gibst sie als Deine eigene aus!
      Das ist Betrug! Identitätsdiebstahl! Täuschung im Rechtsverkehr! Veruntreuung!

      „Sind Sie Frau Mustermann und wohnen in 55555 Musterhausen?“ –
      „Ja!“

      In diesem Ja sind bereits 3 Lügen enthalten:
      1. Fremder Name als den eigenen ausgegeben
      2. Fremde Person als die eigene ausgegeben
      3. Behauptet, an einem Ort zu wohnen, den es nicht gibt!

      Solange das niemand begreifen will, könnt Ihr ja weiter rumhampeln, unzählige Links verbreiten, wie schlecht und böse doch die „Anderen“ seien, schimpfen, jammern und Euch selbst als Opfer beweihräuchern!

      Ihr könnt d e t l e f sehr sehr dankbar sein, daß er diese Informationsplattform trotz aller Widrigkeiten aufrecht erhält!
      Doch zu welchem Zweck, wenn niemand bereit ist, daraus zu lernen und zu begreifen?

      1. @ Erevis Cale
        5. August 2016 um 21:55
        Wollt Ihr das UN Treuhand-Recht nicht begreifen, könnt Ihr es nicht oder dürft Ihr es nicht?

        Antwort auf alles: weil wir im Grunde friedliche Menschen sind, die gewisse Normen von innen her einsehen und daher aus einem Selbstverständnis nicht nur „bereit“ sind NICHT zu morden, sondern auch Steuern zu bezahlen und uns in gewisse Ordnungen zu halten und weil WIR übersehen haben, wie das ordnende Prinzip, also die uns umgebenden Rechtsstrukturen, entartet sind. Wir denken stets, die „Anderen“ wären so anständig, wie wir und einmal, da kommt die Rente und dann ist Ruhe mit dem Funktionieren, denken wir.

        Der Mensch ist hierzulande ein Gutmensch im besten Wortsinne, weil er immer noch irgendwie an das Gute im Menschen glaubt und dann passiert eben das, was Du schreibst, dass es da eine andere Brigade (die Verwaltung) gibt, denen geht es gut, die bekommen den Sold am Monatsbeginn und die arbeiten gerne, weil es sich lohnt für das Wenige, das sie tun, die Beine breit zu machen, wie eine Dirne und zu heucheln und alles nach Vorschrift zu machen, weil es einen Befehl von oben dazu gibt: wie in allen Diktaturen. So wie die Notare, die mir servil ins Gesicht sagten, dass alles mit meinen Beurkundungen seine Ordnung gehabt hätte und nichts davon wäre rechtsungültig, aber (Wortlautzitat) „wir dürfen es halt jetzt nicht mehr“ und mir dazu die Anweisung aus dem Innnenministerium auszugsweise gaben. Orde de Mufti – Anweisung von oben. So geht das.

        Ein guter Beitrag, aber ich sehe für einfache Leute eben kein Licht am Ende des Tunnels, denn es ist ja nachvollziehbar, dass sie Angst haben um das bisschen Wohlstand, der auch etwas mit Frieden zu tun hat und so bleiben sie eben, wo sie sind und geben den Perso und die SV-Karte usw. nicht ab und bleiben in der Haftung.

        Jeder Hertz 4 Empfänger geht einen Vertrag ein, wenn er nur Geld will: Haftung!

        Es geht nicht nur um Haftbefehle aus nicht eingelöster Haftung des BRvD-Vertragssystems, es geht auch immer um MENSCHEN, die Angst haben und es ist einerlei, ob arm oder reich, solagne ein MENSCHE ein Gewissen hat, hat er das Problem die „anderen“ Menschen übern Tisch zu ziehen und in den Figuren öffentlicher Ämter eben das NICHT zu sehen, was sie de facto immer darstellen, von früh bis spät, sogar zu Hause: gut bezahlte SystemPERSONEN, juristische Entitäten…. die noch nicht mal dort vorkommt, worauf sie sich so gerne berufen: die Bibel!

        GOTT richtet ohne Ansehen der Person! Aber wir sehen den Menschen, weil wir meinen, das sei so und in Wirklichkeit steht (nur) der da:

        https://mosbacher-berg.de/sites/mosbacher-berg.de/files/styles/large/public/DSCN0246_1.JPG?itok=k24JJ55q

        UND diesen Kasper achte ich! Das kostet mehrfach Überwindung in der Figur auch wirklich wirklich das zu sehen, was ich sehe, seine Maskerade und Rolle und keinen Menschen, der auch so behandelt werden will, denn diese Sonderbehandlung wird ihm täglich zuteil: i.A. der Besatzer und der x-ten Generation wurde dies alles zum Gewohnheitsrecht!

        V E R S T E H S T D U D A S ? ? ?
        ———————-

        Matthäus 22,16 Und sie sandten ihre Jünger samt den Herodianern zu ihm, die sprachen: Meister, wir wissen, daß du wahrhaftig bist und den Weg Gottes in Wahrheit lehrst und auf niemand Rücksicht nimmst; denn du siehst die Person der Menschen nicht an.
        Markus 12,14 Diese kamen nun und sprachen zu ihm: Meister, wir wissen, daß du wahrhaftig bist und auf niemand Rücksicht nimmst; denn du siehst die Person der Menschen nicht an, sondern lehrst den Weg Gottes der Wahrheit gemäß. Ist es erlaubt, dem Kaiser die Steuer zu geben, oder nicht? Sollen wir sie geben oder nicht geben?

        Galater 2,6 Von denen aber, die etwas gelten – was sie früher waren, ist mir gleich; Gott achtet das Ansehen der Person nicht –, mir haben diese Angesehenen nichts weiter auferlegt;
        Epheser 6,9 Und ihr Herren, tut dasselbe ihnen gegenüber und laßt das Drohen, da ihr wißt, daß auch euer eigener Herr im Himmel ist und daß es bei ihm kein Ansehen der Person gibt.

      2. Jetzt tendierst Du zur Arroganz! Jeder lernt auf seine Weise und solange der Mensch eine Auffassungsgabe hat, die auf seinen Erfahrungen und Prägungen aufsetzt, hat er weniger oder mehr Verständnisprobleme mit dem Neuen, das seine Paradigmen zu zerstören sucht. Er muss 2, 3, 5….50x fragen um sich zu vergewissern, dass der Satz so stimmt und Sinn macht. Daher habe ich in solchen Fällen die Betonung eingebaut (Audiodatei), was aber nur in der Sprache funkioniert. Leider ist hier keine Konferenzschaltung möglich, das würde wenigstens im kleinen Kreis eine erhebliche Beschleunigung der Verständisleistung ergeben.

        Sag ihnen doch, dass man bei der Abmeldung nicht den Menschen abmeldet, nur dessen PERSON. Das ist nicht rechtswidrig und zieht nichts nach sich. Das habe ich durch.

        Aber im Grunde stimme ich Dir soweit zu: es herrscht eine gewisse permanente Verstänislethargie aus Bequemlichkeit.

      3. Erevis Cale, ich lese deine post sehr oft und viel auch genauer! nur stellt sich die frage folgender maßen! ich erhalte nur eine wohnung von einem vermieter indem er auch notfalls mein perso oder ähnliches sieht. ich kann mich neuerdings nur noch auf den meldeamt sanmelden wenn ich ne bestätigung vom vermieter habe unabhängig eines mietvertrages! nun kommst du, warum melde ich mich an warum mache ich ein mietvertrag und und und! weil ich arbeiten gehe, die firma mir das geld schicken will muss oder tut, weil ich sonst gewisse geschäfte auf grund meiner Kinder nicht erledigen kann usw. usf. du machst es dir mit deinen angaben sehr leicht, auch wenn du recht hast mit der treuhand! Aber man kann sich nur soweit aus dem FEnster lehnen ohne das man rausfällt, wie man ebend familie und sich selbst durchs leben bringen kann! du machst alles schlecht. dann erkläre oder bescheere uns links wie jeder es besser machen kann. hier mit kurz interventionen zu agieren hilft da echt nicht! warscheinlich gibt es solche genaueren seiten, nur dann bring sie immer wieder mit an. denn es kommen immer mehr neue die unwissend sind, wir sind 82 millionen und nicht 5! nichts für ungut und danke!

        womit ich gar nicht klar komme ist die unlogik, ich bin mensch, der staat die firma hat mich mit geburtsurkunde zur juristischen person gemacht, also ist die firma für diese juristische person auch verantwortlich und haftbar! verstehe ich gutz! was ist wenn ich klaue, einbreche oder oder, da kann ich auch nicht sagen , der name, die juristische person, dafür ist das system die firma haftbar???! denn ich verstoße als mensch gegen moralische regeln? wie argumentierst du das? danke

  6. Gleichgültig was man die dir antuen will:
    Hast du dein Lebenderklärung am Geburtsstandesamt abgegeben ?Wenn nicht dann sofort erledigen.
    Du musst die juristische Person am Geburtsstandesamt quasi beerdigen.
    Wenn ja dann bist du für die der Mensch mit Vorname also die natürlich Person.
    Das Strafgesetzbuch kennt nur die juristische Person.
    Die natürliche Person Max aus dem Hause Mustermann ist nicht angreifbarkennt das Strafgesetzbuch nicht, das wissen die.

    Versteht doch alle endlich, es gibt nur Firmen im vereinten Wirtschaftsgebiet der Nichtregierungsorganisation Deutschland! Gleichgültig in welcher Sache und lass euch nicht mit denen ein, Gerichturteile , Gesetze usw. zu diskutieren oder gar Recht beweisen zu wollen..
    Recht kommt immer von Oben du ihr seit Unten versteht eure Situation
    Hat der Bäcker oder der Leite des Supermarktes von „nebenan“ ein Recht einen Menschen vorzuladen und eine Haftbefehl zu vollstrecken?
    Erkennt die Situation endlich, wir stehen alle im Handelsrecht.
    Die Gerichte sind sämtlichts Firmen und unterliegen ohne Einschränkung dem Handelsrecht UCC
    Also wendet Eure Rechte danach an.
    Was willst du auf der Firma Gericht?
    Was willst du mit der Akte?

    Also schreibe an die Firma Amtsgerich XXXXXX
    Hochverehrter Amtswalter xxxxxxxxxxxx ,
    [ tätig als Richter ]
    (Niemals mit Titel oder Herr oder Frau oder Richter anreden.
    nur unter die Anschrift [ tätig als Richter ]
    Dann spricht du die juristische Person an
    und die muss ebenso nicht handeln wie du ,denn sie ist nicht angreifbar).
    Im UCC schreibt man immer sehr höflich)
    „Ich möchte mein Verständnis zum Ausdruck bringen, dass Sie sich von Amtswegen beauftragt fühlen, sich in der Angelegenheit meiner juristischen Person auseinandersetzen zu müssen, in welchem Zusammenhang dieses auch immer stehen mag.
    Dazu möchte ich Ihnen später zu Ihrer Entlastung meine AGB zukommen lassen sofern Sie diese zu Kenntnis nehmen möchten , damit Sie sich umfänglich im Vorfeld justiziar informieren können. Nur so können Sie im vollen Bewusstsein, sich vor dem dann entstehenden möglichen Schaden fern halten.
    Ich möchte die nachfolgend angeführte Thematik auf dem einfachsten Weg und unter Nutzung Ihrer Möglichkeiten heilen und so eine Lösung im Sinne der Rechtslage nach UCC abschließend finden.
    1.
    In meinem Briefeinwurf fand ich ein Schreiben an die juristische Person MAX MUSTERMANN vor.
    Es wird davon ausgegangen, dass dieses genannte Schreiben demnach nicht an den lebenden Mann Max ,aus dem Hause Mustermann gerichtet ist, sondern an die Person Herr Max Mustermann. Dieses Schreiben stellt eine Täuschung im Rechtsverkehr dar.
    Wenn es keinen Einspruch von Ihrer Seite gibt und keine Antwort in Form einer
    Widerlegung unter Eid und unter Strafe des Meineides über Richtigkeit und Vollständigkeit gemacht wird, gilt die Antwort Ihrerseits erteilt als: JA

    2.
    Verboten ist daher auch, Menschen als Objekt, also als Person zu behandeln [BVerfGE 63, 332/337]. Die Vorname einer PERSONENSTANDSVERÄNDERUNG stellt eine Strafbare Handlung dar, die mit bis zu zwei Jahren Gefängnis belegt ist. [ § 169 StGB]]
    Diese Rechtsprechung ist Ihnen bekannt.
    Wenn es keinen Einspruch von Ihrer Seite gibt und keine Antwort in Form einer
    Widerlegung unter Eid und unter Strafe des Meineides über Richtigkeit und Vollständigkeit gemacht wird, gilt die Antwort Ihrerseits erteilt als: JA
    3.
    Wer sich gegen das Grundgesetz in der genehmigte Fassung vom 23.Mai 1949 wendet,wer sich gegen die SHEF Gesetze Nr. 2 wendet wirkt dem Willen und der
    Gesetzgebung der Militärregierung – Deutschland Kontrollgebiet des Obersten Befehlshabers, besonders der Beseitigung des Nationalsozialismus damit wieder auflebende Strukturen und Praktiken, entgegen.
    4.
    Sie sind und waren zu keinem Zeitpunkt im Besitz der Zulassung der Militärregierung als Richter (Staatsanwalt Rechtsanwalt) !
    Wenn es keinen Einspruch von Ihrer Seite gibt und keine Antwort in Form einer
    Widerlegung unter Eid und unter Strafe des Meineides über Richtigkeit und Vollständigkeit gemacht wird, gilt die Antwort Ihrerseits erteilt als: JA
    5
    Sie wenden erloschene Gesetze an und erkennen damit das „Erstes Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz“ nicht an.
    Wenn es keinen Einspruch von Ihrer Seite gibt und keine Antwort in Form einer
    Widerlegung unter Eid und unter Strafe des Meineides über Richtigkeit und Vollständigkeit gemacht wird, gilt die Antwort Ihrerseits erteilt als: JA

    6.
    Der Bundesgerichtshofs hat am 17.12.1953 alle Beamtenverhältnisse für erloschen erklärt (Bundesgerichts-hof- A – 1 BvR 147/52). Auch das Staatshaftungsgesetz ist vom „Bundesverfassungsgericht“ 1982 für nichtig erklärt worden. Seitdem haften alle Schein-„Beamte“ der „Nichtregierungsorganisation (NGO) – Deutschland “ privat und persönlich vollumfänglich mit ihrer eigenen Freiheit und ihrem eigenen Vermögen.
    Wenn es keinen Einspruch von Ihrer Seite gibt und keine Antwort in Form einer
    Widerlegung unter Eid und unter Strafe des Meineides über Richtigkeit und Vollständigkeit gemacht wird, gilt die Antwort Ihrerseits erteilt als: JA
    7.
    Aussenminister Genscher hat am 03.Oktober 1990 im Auftrag von James Baker und der 5 Alliierten die Bundesrepublik Deutschland („BRD“) bei der UNO abgemeldet und an Stelle dessen Deutschland als NGO of Germany angemeldet.
    Status von Deutschland/Germany seit Anmeldung durch Genscher bei der UNO: Gelistet als Nicht-Regierungsorganisation, englisch: NGO.
    Ein Staat mit dem Namen Bundesrepublik Deutschland existiert bei der UNO nicht.
    Bundesrepublik Deutschland ist nur ein Teil von Deutschland und steht auch heute noch unter der Verwaltung der Besetzer. Sie hat den Status einer Besatzungs-Kolonie mit Firmenstruktur und ist bei der UNO seit 1990 als NGO of Germany gelistet. Außerdem ist sie und ihre Instanzen samt Bundestag in den internationalen Wirtschaftsdateien mit D*U*N*S Nummern als Firma bzw sind sie als Firmen eingetragen.
    Auf der ganzen Welt gibt es keinen eingetragenen Staat mit der Bezeichnung Bundesrepublik Deutschland.
    Ich erwarte eine Legitimation Ihrerseits eine zeitnahe dezidierten Stellungnahme zu den aufgeführten Gesetzesquellen.
    Sollten Sie die vorgebrachten fehlenden gesetzlichen Grundlagen für Ihr Handeln,einen Strafantrag/Vollstreckung gegen die juristische Person Herrn Max Mustermann zu stellen, nicht widerlegen können, handeln Sie als Privatperson und machen sich somit strafbar.
    Wenn es keinen Einspruch von Ihrer Seite gibt und keine Antwort in Form einer
    Widerlegung unter Eid und unter Strafe des Meineides über Richtigkeit und Vollständigkeit gemacht wird, gilt die Antwort Ihrerseits erteilt als: JA
    Ich erwarte daher die Ihre zeitnahe Nachricht der erfolgten Heilung .
    (Zeitnah bedeute im UCC Antwort innerhalb von 72 Std nach Zustellung des Einschreibens plus 2 Tage Postlaufzeit)

    Ihrer Nachricht sehe ich zeitnah entgegen.
    Selbst wenn Ihre Antwort zeitnah ausbleibt gilt Ihr Schweigen als Angenommen.

    Immer Unten rechts

    Unterschrift Max aus dem Hause Mustermann

    ——————————————————————————-
    So und wenn du noch keine AGB nach UCC jetzt hast ist nicht von Bedeutung. Du musst denn die nicht unter die Nase reiben zeige lediglich an dass du eine hast.
    Darin steht z.B.

    Androhung jeglicher Art von Zwangsmaßnahmen, 500.000 Euro
    Unwahrheit in Umlauf bringen

    Personenstandfälschung,jegliche
    Verletzung der Persönlichkeitsrechte,jedwede Missachtung 10.000.000 Euro
    und Unterdrückung des Willens des Herausgebers,
    der Versuch ist gleichbedeutend wie die Tat selber

    Durchführen von Maßnahmen unter Zwang (z.B. Pfändungen,
    Strafen,Beitragsrechnungen, etc.) ohne zu 10.000.000 Euro
    hoheitlichem Handeln befugt zu sein oder sich nicht diesbezüglich
    zweifelsfrei als staatliche Amtsperson legitimiert zu haben.

    Den Herausgeber in Haft halten, Freiheitsentzug 1.000.000 Euro/Stunde
    ————————————————————–
    Also kümmert Euch um Wissen und Anwendung des internationalen Handelsrechtes UCC.
    Es ist völlig legal und verlangt nur eines: Die Wahrheit die ganze Wahrheit.

    Das Strafgesetzbuch kennt keine Vorgehensweise oder „Gesetze“ um gegen das UCC vorgehen zu können.

    1. Und genau DAS ist der riesen Fehler, den ALLE machen!

      Wir befinden uns NICHT im Handelsrecht!
      Das Handelsrecht ist quasi 1933 pleite gegangen!

      Wir befinden uns im UN Treuhandrecht, in genau dieser Pleiteverwaltung des Handelsrechts!

      1871 ist Amerika pleite gegangen => Folge: Firma USA inc. = Handelsrecht
      1871 = Deutsches Kaiserreich, mußte durch Krieg niedergerungen werden => Folge: Firma Republik Deutsches Reich 1919 -> Handelsrecht
      1933 ist die Firma USA inc. pleite gegangen => Folge: UN Treuhandrecht für die internationale Bankrott-Verwaltung.
      Auftraggeber: CROWN CORPORATION (Vatikan, City of London, Washington D.C.)
      Ausführendes Organ: BAR-Associaton = stellt ALLE Richter, ALLE Anwälte, ALLE Staatsanwälte etc = ALLE sind LEGALE Personen des Treuhandrechts und entsprechend besitzen sie ALLE die nötige Befugnis = sie SIND gesetzliche Richter!
      1933 – 1939: Pleite weltweit, Blütezeit in Deutschland => Folge: Krieg!
      1945: UN Treuhandrecht auch in Deutschland! = Bankrott-Verwaltung!

      Ihr könnt Euch den ganzen Scheiß mit Lebenderklärung, Personenstandsänderung, Staatsangehörigkeit usw. sparen!
      All das spielt in einem Treuhandverhältnis überhaupt keine Rolle!
      Jeder lebende Mensch kann als natürliche Person mit jeder x-beliebigen Staatsangehörigkeit Treuhandverträge eingehen und gemäß § 675 BGB in ein Dienstverhältnis mit irgendeiner Bankrott-Verwaltung eintreten!

      Wird ein solcher Vertrag geschlossen (Anmeldung beim Bürgerbüro), limitiert der Mensch sich freiwillig selbst und gibt freiwillig ALLE seine Recht ab, um (ehemals Begünstiger und Kreditor des weltweiten Bankrotts!) nun als Treuhänder und gleichzeitig Debitor des Bankrotts zu werden!

      Vergesst den ganzen Schwachsinn wie
      – die BRD ist kein Staat
      – preußische Staatsangehörigkeit
      – alle Ämter sind Firmen
      – DEUTSCH ist keine Staatsangehörigkeit
      – gesetzliche Richter
      – SHAEF
      – HLKO
      usw.

      Lernt um Himmels Willen das Treuhandrecht, dessen Funktionsweise und dessen Auswirkungen!
      Der Weg in die Freiheit führt einzig und allein darüber!
      Nehmt der BRD die Person weg und verlagert sie in eine andere Bankrott-Verwaltung (Polen bspw.).
      Erschafft Personen (Vereine, Treuhandstiftungen, Genossenschaften -je nach Bedarf!) und übertragt diesen Personen die Euch angedichteten Treuhandpflichten!
      (selbst der letzte Idiot hier kann erkennen, daß ein Verein bspw. niemals Fahrer eines Kraftfahrzeugs gewesen sein kann – bei Nachfrage gebt Ihr immer nur noch den Menschen selbst als Fahrer, niemals jedoch wieder eine Person an!)
      Erstellt einen Affidavit Motu Proprio, in dem Ihr Euch lebend, enttauft, entkommuniont und entfirmt, zum Begünstigten und Treugeber der Person, zum Kreditor des weltweiten Bankrott-Systems und zum Souverän als Ebenbild des Schöpfers erklärt, nehmt endlich Euren EIGENEN Namen an (Jesus = ie hesu -> ich heiße mich selbst!) und legt die geliehenen Namesscheiße aus Vor-, Nach- und Familienname ab – das sind ALLES legale = gesetzliche = gelogene Namen! – und laßt Euch diesen Affidavit vom Vatikan mit Apostille versehen!
      Gebt die fremden Adressen = Public Offices auf und zieht wieder bei Euch zu hause ein! Hört auf, Bürger der CROWN zu sein. Hier auf der Erde seit Ihr eh nur durchreisende, nicht-ansässige Fremde, denn Eure Heimat, Euer Ursprung und Euer Domzil ist der Himmel (Joh. 4:4, Philippus 3:20).
      Fangt an zu begreifen und schlagt diese Kreaturen mit ihren eigenen Waffen!
      Fangt an, Euch mit § 760 BGB i.V.m. HLKO i.V.m. Landesbesodungsordnung und RGBl. vom 10. Oktober 1928 zu beschäftigen, alles andere ist Unfug!

      Wir sind ALLE viel zu lange Blendern und Lügnern nachgelaufen, haben uns blenden und belügen lassen, von Begriffen wie „BRD-GmbH“, „Staatsangehörigkeit“, „Weimar“, „Nationalsozialismus“, „geltend“, „gültig“, „Staatsrecht“, „Handesrecht“, „Grenzen“, „Staaten“, „Firmen“, „Beamte“, „Richter“, „Politiker“, „Regierung“, „Religion“, „Geld“ usw. usw. usw.

      Seit 1917 ist das Volk der Feind der Regierung (weltweit), erschaffen durch den „Trade with the enemy Act“.
      Seit 1933 gibt es kein Geld mehr, nur noch Schulden (weltweit).
      Seit 1945 gilt UN – Treuhandrecht zu genau dieser Schuldenverwaltung!

      Mehr ist es nicht! Es sind nur diese 3 Sätze, die Ihr begreifen müßt – und die logischen Konsequenzen daraus ziehen!
      ALLE Banken sind IMMER und EINZIG die Debitoren = Schuldner des weltweiten Bankrotts!
      Sie geben die Schuldscheine, genannt Dollar, Euro, Rubel etc. aus und unterschreiben sie!
      D.h., sie sind durch ihre Unterschrift auf den Schuldscheinen die Haftenden für die Schulden – FED, IWF, EZB, BIZ usw.!
      Vor Gericht in dieser Pleite-Verwaltung können IMMER und EINZIG nur Debitoren verhandelt werden, NIEMALS jedoch Kreditoren!
      Ein Schuldner hat NIEMALS Ansprüche gegenüber dem Gläubiger!
      Wir sind die Kreditoren, die Banken sind die Debitoren – deshalb sendet die BAR-Association ihre Lakaien – Politiker, Richter, Anwälte etc. – aus, um uns in einen Treuhandvertrag zu bringen, der aus uns, den Kreditoren des weltweiten Bankrotts, die Debitoren machen soll!
      Alles was sie dafür brauchen, ist unsere Zustimmung in Form einer Unterschrift!

      DAS ist das ganze Geheimnis hinter all dem weltweiten Chaos, das nur angerichtet wird, damit wir dieses brillant einfache Spiel nicht durchschauen sollen!
      Denn das Spiel ist nicht genial, es ist lediglich einfach. Die Genialität und Brillanz liegt einzig in der Einfachheit!
      Daher benötigen sie millionen von Nebenkriegsschauplätzen, auf denen wir uns alle tummeln dürfen, um ihr einfaches und leicht durchschaubares Spiel zu verschleiern!

      Doch nun ist es hoffentlich zuende…

  7. Hallo Erevis Cale,gerne würde ich mehr von dir im Bezug auf das wieder Mensch sein lernen. Genauso wie Dich macht es mit krank als Person angesehen zu werden in nicht als Mensch. Über einen persönlichen Kontakt würde ich mich sehr freuen um meinem Ziel wieder mensch zu sein ein Stück näher zu kommen und vielleicht auch den Menschen die ich liebe weiter zu helfen.
    Gruss marco

  8. Wie kann ich dann alles rückgängig machen? Sind sie Erevis Cale jetzt frei? Wir sind doch überall gemeldet. Kann ich mich einfach so abmelden, wenn ich ein Haus habe? Sie erklären alles irgrendwie geheimnisvoll. Wie sieht das praktisch aus? Konkrete Schritte zur Umsetzung der Theorie in die Praxis. Ich habe viele Probleme mit Behörden. Mein Mann dreht bald durch.

    1. Das Spiel kann erst vom Tag der Abmeldung beginnen.
      Wenn Du noch angemeldet bist, sieh zu, daß Du die Forderungen gegen die Person entlastest, da Du als Gemeldete noch Treuhänder bist.
      Nutze Dein Wissen nun, um gescheit alles vorzubereiten, damit Du aussteigen kannst.
      Ist Dein Haus entlastet?
      Falls ja, beschäftige Dich mit einer Genossenschaftsgründung in Liechtenstein.
      Ist die Person entlastet? Falls nicht, entlaste sie, damit später nicht noch irgendwelche Haftbefehle aus dem vorangegangenen Treuhandverhältnis ins Haus flattern.
      Bist Du schon organisiert? Falls nein, suche gleichgesinnte 7+ Menschen und gründet einen Verein, der an Eurerstatt zukünftig als Person auftreten kann.
      Weiterhin haben wir wohl herausgefunden, daß ein Verein, der nach erfolgter Registereintragung an der richtigen Stelle registriert wird, unmittlbar mit dem Boden- und Gemeinderecht in Verbindung steht (Gemeindeaktivierung: 7+ Menschen, Vereinsgründung: 7+ Menschen!).

      Falls Dein Haus noch nicht entlastet ist, mache Dich daran, Hinweise und Erläuterungen zu finden, wie Du auch ein belastetes Haus in eine Genossenschaft übertragen kannst.

      Es ist wichtig, zu begreifen, wo man steht und wie es funktioniert!
      Das kann jeder nur für sich alleine herausfinden, mehr als Hilfestellung geben können andere nicht!

      d e t l e f bietet im Forum Gemeindaktivierungen nach Postleitzahl an. Nutzt dieses, um Euch zu organisieren – nur gemeinsam sind wir stark und können etwas erreichen.
      d e t l e f fährt jede Woche über eine Stunde zu uns hin und genauso lange wieder zurück. Wir haben gar jemanden, der fährt für eine Strecke gar über 2 Stunden – jede Woche! Man muß bereit sein, auch Lasten auf sich zu nehmen, wenn man etwas erreichen möchte!

      Alleine ist jeder verloren – deshalb sollen wir ja auch ständig immer weiter auseinander gebracht werden!
      Nur durch jammern und schimpfen, mit dem Finger auf andere zeigen, kommen wir nicht weiter!

      TUN ist das Zauberwort!

      Beispiel:

      Ihr fangt an, überall Vereine zu gründen. Dank d e t l e f haben wir dann die Möglichkeit, uns durch Vernetzung zu informieren und Treffen zu organisieren.
      Aus jedem Verein heraus hat der Vorstand dann die Möglichkeit, eine Genossenschaft für ALLE in Liechtenstein zu gründen!
      Aus dieser Genossenschaft kann dann, wenn genug dabei sind, eine Treuhandstiftung in Panama zur Verwaltung entstehen usw.!
      Dann habt Ihr Euren „Staat“! – selbst nach DEREN Regeln!
      Wer davon Verwalter/Treuhänder ist, ob nun ein König, Kaiser, Fürst oder Präsident, ist ohne Belang, denn WIR sind immer die Begünstigten/Nutzungs-/Verfügungs-/Besitzberechtigten!

      Jetzt habt Ihr Eure Anleitung – TUN müßt Ihr selbst, oder weiter rumjammern „ich kann dies nicht, ich kann das nicht“ usw.
      Es sind kurze einfache Schritte, kein riesen Buch mit 7 Siegeln – es reichen 7 Menschen!
      Wie die Handlungsfähigkeit von uns selbst wieder hergestellt werden kann, darüber darf ich hier (noch) nicht schreiben!
      Jedoch nützt eine Handlungsfähigkeit rein gar nichts, wenn man nicht begriffen hat, was es heißt, RICHTIG zu handeln!

      Bevor also weiterhin wild sinnlos Widerstand geleistet wird, richtet Eure Aumerksamkeit darauf, Euch in Position zu spielen, dann fließen auch Eure Energien dorthin!
      Konzentriert Euch auf das Wesentliche! Indem Ihr das tut, habt Ihr dem System mehr geschadet als Ihr es bisher tatet, denn Ihr habt ihm Eure Energie entzogen, welches es jedoch zwingend benötigt, um Euch weiterhin versklaven zu können!

      Also: Nicht reden – TUN!

  9. Hallo,
    Stimmt ein paar bsp.wie das nun real umgesetzt werden kann sind hilfreicher als so ein geheimnisvoller text(erevis cale).
    Eine maske zur Täuschung???
    Dann lande ich bei lohnsteuer kl. 6 wenn ich keine Adresse angebe und bin als normal angestellter am Arsch,das mag vielleicht mit einem haus gehen oder wenn man ein eigener chef ist aber viele Menschen haben/sind dieses nicht. Also brauch man eine Wohnung und da muss der Vermieter mit meldung machen auf der Meldestelle ansonsten Strafe für Vermieter und Strafe für mich wie regel ich das??? Oder soll ich gleich kündigen und mich dem System auf die Tasche legen und kmpl.abhängig machen.
    Ich denke der überwiegende teil kann mit solchen Kommentaren nicht viel anfangen ein forum sollte doch zum helfen da sein und nicht dafür Menschen patrioten im dunkeln stehen zu lassen.
    Das hat dann auch nichts mit begreifen zutun vielleicht ist der ein oder andere auch Neuling in dieser komplexen Thematik da ist es doch schlauer Neulinge am wissen der fortgeschrittenen teilhaben zulassen damit sie eben nicht in die gleichen löcher fallen.
    Dann würden sicherlich mehr Menschen sich dem system entziehen.
    Perso. abgeben kommt mir persönlich gerade so vor als selbstzerstörung, und bringt nicht wirklich das erwünschte ziel im gegenteil, man wird fertig gemacht bevor man richtig angefangen hat.
    So und jetzt knüppelt mich verbal nieder für mein Kommentar;).
    Mfg babo

    1. So und jetzt knüppelt mich verbal nieder für mein Kommentar;).
      Mfg babo

      —————–

      Ok!
      Du hast recht, absolut!

      Das Problem ist, daß nicht alles öffentlich gemacht werden kann, da es uns dadurch schwerer wird, Dinge umzusetzen.
      Wie Du aus dem Kommentar weiter oben ersehen kannst, habe ich einige Beispiele genannt und auch bereits in anderen Kommentarbereichen die Situation aufgezeigt.
      Weiterhin gibt es hier mehrere Kommentatoren, die ebenfalls wichtige Hinweise und Handlungsstränge dargelegt und aufgezeigt haben.

      Es ist äußerst ungünstig, das sämtliche Kommentare über alle Beiträge hier verstreut sind und bspw. Neulinge alles vom ersten bis zum letzten Bericht durcharbeiten müssen, um sich die Infos zusammen zu suchen.

      Wer das Treuhandrecht verstanden hat, für den hat sich auch die Frage nach Perso/Reisepaß erledigt.
      Einen Perso kann man dann auch problemlos führen, vorzeigen sollte man diesen gegenüber diesen Chabad-Schlichim hier jedoch nicht, für Geschäftserledigungen kann er aber hilfreich sein.
      Dafür genügt aber auch ein Reisepaß mit einer Meldebestätigung.
      Meldebestätigung muß jedoch aus dem sogenannten Ausland (vorzugsweise im Reich, also Polen) sein, der Ausweis wird dann von der jeweiligen Botschaft oder dem BVA ausgestellt.

      Die BRvD wird ja durch die Bank niedergemacht – zurecht! – jedoch ist die Funktionsweise Bund und die Funktionsweise Länder völlig unterschiedlich!
      Daher ist es zwingend erforderlich, den Ländern komplett durch Abmeldung die Zuständigkeit zu entziehen, denn der Bund hält sich seit dem Tag unserer Geburt strickt an Art. 120 GG.
      Der Bund setzt jeden Monat strickt § 760 BGB um und zahlt an die Verwalter der Personen = die Länder, um uns als Begünstigte profitieren zu lassen!
      Anstatt uns aber gemäß unserem Recht jedoch in der Begünstigtenstellung zu lassen, veruntreuen die Länder den größten Teil des monatlich für uns gezahlten Betrages.
      Weiterhin machen die Länder uns selbst durch (verdeckte) Treuhandverträge zu Verwaltern der Personen und sich zu Begünstigten.
      Dem Verwalter stehen 10% des gezahlten Betrages zu – Ihr nennt das Hartz 4!
      Mit „auf der Tasche liegen“ hat das nichts zu tun, nur ein absoluter Narr würde bei Begreifen der tatsächlichen Rechtsverhältnisse auch nur noch einen weiteren Tag arbeiten gehen!

      Es kommt also zwingend darauf an, den Ländern die Zuständigkeit für die monatlichen Zahlungen des Bundes zu entziehen => Abmeldung aus dem Ländermoloch!
      Weiterhin ist es erforderlich, als Begünstigter mit dem Bund zu kommunizieren, da dieser ja gerade deshalb die Person zu unseren Gunsten geschaffen hat!
      Das Problem ist also nicht der Bund, sondern die Länder und deren Firmenverwaltungen!
      => Verein gründen = Gemeinschaft von Menschen, die sich gegenseitig helfen können, raus aus den Ländern, anmelden in Polen, am besten genau über diesen Verein mit Untermietverträgen für die einzelnen Mitglieder, Fahrzeuge über die polnische Vereinsniederlassung zulassen, Ausweise über den Bund/die Botschaft anfordern, Kommunikation ausschließlich über das BVA, für Arbeitnehmer -> beim ehemals zuständigen Finanzamt Antrag auf Beibehaltung der Steuerklasse besorgen!

      Wie Ihr nun an die seit dem Tag Eurer Geburt im Namen der Person durch den Bund geleisteten Zahlung gemäß § 760 BGB i.V.m. HLKO kommt, ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt und kann deshalb von mir hier nicht weiter ausgeführt werden.
      Wer sich erstmal in diese Position gespielt hat, ist bereits einen riesen Schritt weitergekommen!

      Weitere Infos gibt es nur für Vereine!

  10. Vieles, wenn nicht sogar alles, wie Erevis Cale mit anderen Worten darlegt, führt bei der falschen Strategie in die Verarmung. Wer konkrete „Rezepte gegen Zwangsversteigerung, Zwangshypothek und Verarmung“ benötigt wird im Internet fündig und hierfür genau das richtige Buch finden.

    Habe Detlef zugesagt nicht weiter für bestimmte Bücher zu werben und halte mich auch gern daran.

    Ein wenig Intelligenz und Denke ist halt immer notwendig und wem 52,-€ für einen funktionierenden Plan zu teuer ist, wird eben weiteres Lehrgeld in Zukunft zahlen dürfen.

    Auf der Homepage der beschriebenen Genossenschaft ist jetzt eine Art Forum eingerichtet, auf der interessante Anfragen zu lesen sind, wie man NICHT an die Sache herangehen sollte.

    @Swetlana, die meisten Strümpfe kann man rechts oder links tragen, ohne dass es jemandem auffält und man selbst an den Füssen frieren müsste.
    Wenn Du also Dich nicht „abmelden“ kannst, dann melde doch Dein Haus ab.
    Was rechts herum nicht geht, funzt vlt. links herum viel besser und einfacher.
    Einfach mal lesen.

    1. Lieber Bazi,
      ich habe das so verstanden, dass Du bereits Mitglied in dieser Genossenschaft bist.
      Vielleicht kannst Du dann folgende Fragen beantworten:
      Was kommen denn für Mitgliedsbeiträge oder Dienstleistungskosten auf ein Neumitglied zu?
      Wie funktioniert das mit der Grundsteuer? Die wird ja dann wohl der GS in Rechnung gestellt. Letztendlich bezahlt das Mitglied dann wohl die Grundsteuer an die GS, welche sie wiederum an die BRD-Stadt zahlt?
      Und wie steht es mit Fahrzeugen, welche in die GS eingebracht werden? Werden die dann in Liechtenstein angemeldet und man zahlt über die GS dann dort die KFZ-Steuer?
      Fragen über Fragen…

      1. Bitte seid mir nicht böse, doch genau diese Fragen kann verbindlich nur die CG beantworten.

        Natürlich könnte ich es auch, bin mir aber nicht sicher, ob ich es darf und deshalb lass ich es hiermit bewenden.

        Bezüglich Grundsteuer hatte ich an anderer Stelle bereits mitgeteilt, keine zu entrichten, auch nicht über die CG.

        Wenn Detlef erlaubt, lest auf der HP der CG im Forum, andernfalls bitte den Link löschen und diesen Beitrag entsprechend kürzen.
        http://www.car-genossen.ch/forum.html

        1. @Bazi : „Bezüglich Grundsteuer hatte ich an anderer Stelle bereits mitgeteilt, keine zu entrichten, auch nicht über die CG. “
          Auch hier aufpassen, weil : „Deutschland wird ab 2017 mit anderen Staaten in den automatischen steuerlichen Informationsaustausch über Finanzkonten eintreten. Inzwischen ist die Zahl der teilnehmenden Staaten auf über 60 angestiegen, darunter auch die Schweiz und Liechtenstein. Umgekehrt wird das Bundeszentralamt für Steuern die Daten aus den anderen Staaten empfangen, die diese zu in Deutschland steuerlich ansässigen Personen von den jeweiligen Finanzinstituten erhalten haben und an die zuständigen Landesfinanzbehörden weiterleiten.“
          http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Pressemitteilungen/Finanzpolitik/2015/07/2015-06-15-PM28.html

  11. Läuft die Abmeldung problemlos ab? Wie und wo? Hat jemand schon die Erfahrungen damit gesammelt und sich oder das Haus abgemeldet hat? Ich habe lezte Zeit kein Grundsteuer bezalt, indem ich die Unterschrift nach BGB § 126 verlange. Die schicken mir Ihre Forderungen trozdem weiter. Das heißt solange ich gemeldet bin muss ich alles zahlen.

    1. Immer mit der Ruhe!
      Die Abmeldung ist der vorletzte Schritt!

      1. Schritt: Ruhe bewahren!
      2. Schritt: Eigene Position prüfen, persönliche Situation prüfen!
      3. Schritt: Person entlasten, Besitz der Person entlasten
      4. Schritt: Zusehen, daß keine neuen Belastungen entstehen, wenn doch, entlasten
      5. Schritt: Gleichgesinnte suchen und finden
      6. Schritt: im Verein organisieren, für alle Mitglieder Konten im Ausland gründen – vorzugsweise in Polen ein EUR Konto und auf Malta ein EUR/CHF Konto (Zypern geht auch, ist aber teurer).
      Alles dann über das Konto in Polen laufen lassen.
      7. Schritt: Aufstellung über die zu sichernden Vermögenswerte
      8. Schritt: Prüfung, ob alle Vermögenswerte entlastet sind oder zügig entlastet werden können.
      9 Schritt: Gründung einer Genossenschaft in Liechtenstein oder Beitritt zu einer Genossenschaft
      10. Schritt: Übertragung der Vermögenswerte an die Genossenschaft (Übertragung des sogenannten, jedoch lediglich als Fiktion existenten Eigentumsrechts) und zurück mieten (Erhalt des tatsächlich realen Nutzungs-/Besitz- und Verfügungsrechts)
      11. Schritt: Niederlassung des Vereins in Polen gründen
      12. Schritt: Untermietverträge für die Mitglieder erstellen und dort anmelden
      13. Schritt: Alle Ausweise vernichten und über die Botschaft/das BVA mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands einen Reisepaß beantragen
      14. Schritt: Beim Bürgerbüro des ehemaligen Wohnhaftlandes abmelden, neue Adresse unbedingt verheimlichen!
      15. Schritt: Affidavit zum Papst (genaueres dazu kann ich nicht öffentlich machen!)

      Nach Eintragung des Vereins gibt es noch einen Zwischenschritt, der zu tun ist, jedoch auch dieser ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt!

      1. Kleine Korrektur Euer Ehren:

        Konten in Malta, Zypern oder einer anderen Insel sind nicht zu empfehlen, da man im Krisenfalle nur sehr schwierig hinkommt, möglicherweise Sprach-/Verständnisschwierigkeiten entstehen und ein zusätzliches Beraubungsrisiko entsteht.

        Polen ist „Geschmackssache“ – wer polnisch versteht, mags tun, ansonsten ist die Genossenschaft genau für diesen Zweck AUCH da.

        Verein ist überflüssig und verkompliziert die Sache und es können „unterschiedliche Meinungen“ den Verein gefährden. Dasselbe ist unter den „gleichgesinnten“ Genossenschaftern einfacher und leichter erreichbar. Zusätzlicher unnötiger Kosten- und Risikofaktor.

        RP ist jederzeit zu beantragen (auch bei der Gemindeverwaltung), oder kann behalten werden, da keine Wohnadresse enthalten ist. Der „Zwischenschritt“ dürfte wohl der im „Buch“ beschriebene sein, NACHDEM man sich und das EIGENTUM (nicht den Besitz) „entlastet“ hat.

        Alles andere ist ok – schadet zumindest nicht.

        1. Gut, dann muß ich noch ergänzen:

          Das Konto bspw. in Polen ist schnell eingerichtet, kostengünstig und pfändungssicher.
          Eine Anfrage aus der BRD in Polen landet sofort im Papierkorb!
          Dieses sollte unverzüglich eingerichtet und alle Transaktionen darüber laufen, damit Ihr Kontosperrungen vorbeugt.
          Konten auf Malta/Zypern sind natürlich nicht krisensicher, klar, jedoch können diese in EUR und CHF gleichzeitig geführt werden, was auch in Bezug auf die Genossenschaft äußerst interessant ist.
          Wenn alles steht und die e.G. läuft, können die Konten ja wieder aufgelöst werden, jedoch etwas ganz Entscheidendes muß beachtet werden:

          Ein Vertrag zwischen 2 oder mehr Parteien ist NUR und EINZIG gültig, wenn etwas von Wert gegen etwas anderes von ähnlichem bis gleichem Wert getauscht wurde!

          D.h., kaufe ich ein Auto, ein Haus etc. und bezahle mit Euro = Schulden = wertlosem Papier, ist der Vertrag nichtig!
          Ich habe etwas von Wert erhalten und nichts von Wert im Gegenzug gegeben!
          => ALLE zukünftigen Geschäfte müssen wenigstens in CHF erledigt werden, wenn wenigstens die Möglichkeit erhalten bleiben soll, ein rechtskräftiges Vertragsgeschäft abgewicklt zu haben.
          Jeder, der irgendetwas mit Euro, Dollar, Rubel, Yen usw. erworben hat, wird am Tag X, wenn der gesamte Irrsinn weltweit zusammenbricht, höchstens zweiter Sieger = erster Verlierer sein!
          Deshalb sind Konten in CHF auch jetzt bereits sinnvoll, der CHF nicht an den Dollar gekoppelt sind.
          Weiterhin haben ALLE Euro-Scheine in Deutschland den Buchstaben X vor der Schuldscheinnummer, daß heißt, ein deutscher Euro ist nicht nur kein Geld, sondern auch als Schuldschein bereits bei der Ausgabe ungültig gestellt!
          Was das im Einzelnen bedeutet, bspw. bei einem Hauskauf oder auch im Umkehrschluß bei einer Zwangsenteignung aufgrund von Euro-Forderungen, kann sich ja jeder selbst denken!

          Deine Einstellung zu einem Verein ist leider absolut falsch!
          Denn der Zwischenschritt, von dem ich spreche, ist § 760 BGB iV.m. HLKO und dieser ist unmittelbar mit einem Verein umzusetzen. Über § 760 BGB wird unsere eigene Handlungsfähigkeit wieder hergestellt, denn es ergibt keinen Sinn, weiterhin für 1200,-, 1500,- oder auch 2000,- Euro im Monat noch einen einzigen weiteren Tag morgens aufzustehen und seine Lebensenergie mit sinnloser Arbeit zu vergeuden.
          Der § 760 BGB ist altes, kaiserliches Recht für jeden Menschen im Reich, welches bis heute ungeändert und uneingeschränkt gültig ist.
          1928, also zu Kriegszeiten, wurde eine abschließende gesetzliche Regelungen zu Krisenzeiten (Krieg) in Preußen geschaffen!
          Ich schätze mal, keiner von Euch (außer d e t l e f natürlich) hat auch nur ansatzweise eine Vorstellung darüber, wie hoch die Summe tatsächlich ist, die seit dem Tag Eurer Niederkunft i.V.m. der zu Euren Gunsten geschaffenen Person von der BRD monatlich an die Länder, welche diese Summe veruntreuten, gezahlt wurde und weiterhin gezahlt wird, bis zum Tag eines Friedensvertrags. Auch nach diesem Friedensvertrag ist die Gesamtsumme noch 30 Jahre einforderbar!

          So, und genau diese Zahlung an die Länder müssen wir kappen!
          Dafür müssen wir
          a) den Ländern die Person entziehen = abmelden
          b) eine Person, die an ein Land gekoppelt ist, als Treuhänder/Verwalter erschaffen = der Verein
          c) jedoch weiterhin kommunikationstechnisch mit der BRD in Kontakt bleiben = die Zuständigkeit für die Person aufrecht erhalten -> die Person im Ausland anmelden.

          Du siehst, der Verein ist absolut nicht nutzlos, zumal noch weitere Möglichkeit auch in Bezug auf Gemeindeaktivierung und Bodenrechte bestehen sollen, was aber erst geprüft werden muß…

          Noch etwas zu Polen: Polen ist eine Teilverwaltung des Deutschen Kaiserreiches und keine „Geschmackssache“, jedoch außerhalb der BRD und in der Provinz Westpreußen auch außerhalb des Zoll- und Handelsgebietes Deutschland, was bezüglich einer Staatsangehörigkeit noch interessante Möglichkeiten bieten könnte.

          1. Also nichts für ungut, lieber Erevis, aber an einigen Stellen sind Dir die „Gäule durchgegangen“.

            Eines und nur das ist eminent wichtig, die GENOSSENSCHAFT muß ins Grundbuch und da liegt bei den meisten Leuten der „Hase im Pfeffer“.
            Und bei dem System CG fließt noch nicht mal Geld, weder € noch Fränkli. Ob dann die „Person“ oder der „Mensch“ der Nutzer ist, ist so schnurz wie nur irgendwas.
            Die Übertragung kann ja gerne in CHF und die Nutzung ebenfalls in CHF abgewickelt werden – no Problem.
            Die laufenden Zahlungen aus D werden aber solange wie in D ein Zahlungsmittel existiert mit diesem erfolgen, oder nimmst Du an, die Leute werden jetzt von Ihren Kunden oder vom Arbeitgeber Fränkli verlangen?

            Und wer DANACH lustig ist und am Friedensvertrag mitwirken will, kann doch gerne einen Verein gründen, Gemeinden aktivieren usw.

            Und wer sein „Geld“ in Polen bunkern will, na meinetwegen. Putzhammer hat die Türkei angepriesen – nur mal zur Erinnerung. Wer´s umständlich braucht, soll´s gerne so machen.
            Umrubeln von € in Sloty und von Sloty in CHF. So macht man Banken reich.

            Und wer glaubt, Polen ist in paar Monaten oder Jahren wieder deutsch, der sollte das Buch von Gerard Menuhin lesen ab Seite 147.

            Also bitte, mir nicht übel nehmen, bin für einfache, geniale Lösungen – genial einfache.

          2. Polen ist eine „Teilverwaltung des Deutschen Kaiserreiches“ ?
            Also, Erevis Cale, Du hast hier ja schon ’ne ganze Menge himmelschreienden Unsinn geschrieben (z.B. meine Heimat wäre der Himmel, ein Mensch wäre keine Person, aufgezwungene Namen usw.), aber das mit Polen ist ja wohl der Hammer. Polen ist seit vielen Jahrhunderten ein eigenständiger und souveräner Staat.

            Der Mensch ist ein gesellschaftliches Wesen – es gibt keinen Robinson Crusoe. Und deshalb unterliegt er von Geburt aus an auch gesellschaftlichen Gesetzmäßigkeiten. Das ist in allen Ländern der Welt so. Selbst bei eingeborenen Stämmen in den Urwäldern Südamerikas bis zu den Aborigines Australiens. Der Umgang der Gesellschaft mit seinen Mitgliedern richtet sich nach ihrer kulturellen Errungenschaft. Diese sind entspr. ihrer gesellschaftlichen Ausprägung unterschiedlich. Alle Mitglieder einer gesellschaftlichen Ordnung sind Personen. Eine Person ist ein Mensch (als lebendes Wesen) im Gegensatz zu einer Sache.

            Unseren Namen haben wir von unseren Eltern, Großeltern usw. vererbt bekommen. Sie wurden/werden nicht vom Staat/Land vergeben oder aufgezwungen.

            „Frau X/Herr X“ usw. sind sprachliche Höflichkeitsformen, die sich in allen industrialisierten Ländern der Erde finden und stellen kein semantisches Konstrukt der deutschen Sprache dar.

            Zu Deiner Einlassung : „…den ganzen Scheiß…Schwachsinn wie Staatsbürgerschaft….“ folgendes Zitat aus einem offiziellen Schreiben des Landratsamtes Parchim an einen Bürger, der die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen wollte :

            „…Grundsätzlich sind alle Personen, die bis zu Ablauf des 02. Oktober 1990 die Staatsbürgerschaft der DDR besessen haben, mit der Herstellung der Einheit Deutschlands – in den Grenzen des ordre public – deutsche Staatsangehörige geblieben. Die BRD hatte am Fortbestand einer für alle Deutschen geltenden gemeinsamen deutschen Staatsangehörigkeit im Sinne des RuStaG, jetzt StaG von 1913 stets festgehalten.
            Aus dem Grundsatz des Fortbestandes des deutschen Staatsvolkes folgt, dass es eine Staatsangehörigkeit der BRD, deren Erwerb Sie anstreben, nicht gibt“.

            Darauf erübrigt sich wohl jeder Kommentar von mir.
            Die Diskussionen, die z.B. bezüglich der Frage der Staatsangehörigkeit/Staatsbürgerschaft z.Zt. in Deutschland zu Gange sind, sind somit nicht als „Scheiß, Schwachsinn“ abzutun.

            Trotzdem liebe Grüße

          3. @Erevis Cale „Noch etwas zu Polen“ : Mit dem Gesetz zum automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen und zur Änderung weiterer Gesetze vom 21. Dezember 2015 (BGBl. I S. 2531) wird die Anwendung des gemeinsamen Meldestandards für den automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen mit Mitgliedstaaten der Europäischen Union aufgrund der geänderten EU-Amtshilferichtlinie sowie mit Drittstaaten aufgrund der von der Bundesrepublik Deutschland in Berlin unterzeichneten Mehrseitigen Vereinbarung vom 29. Oktober 2014 zwischen den zuständigen Behörden über den automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten geregelt. Dementsprechend sieht das Artikelgesetz die Schaffung eines eigenen Stammgesetzes zum automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen vor; daneben werden das EU-Amtshilfegesetz aufgrund der im Dezember 2014 geänderten EU-Amtshilferichtlinie ergänzt und weitere Gesetze geändert.
            http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Gesetzestexte/Gesetze_Verordnungen/2015-12-30-G-z-automatischen-Austausch-v-Informationen-ueber-Finanzkonten-i-Steuersachen-u-z-Aenderung-weiterer-G.html

          4. @Max

            Ich weiß zwar nicht, auf welchem Matrix-Baum Du lebst, aber für Dich scheint folgendes zu gelten:

            „Genauso wie eine Staatsregierung eine künstliche Person ist, eine künstliche Kreation des Verstandes, eine Abstraktion, kann eine Staatsregierung nur auf dieser Ebene mit anderen künstlichen Personen interagieren. Diese Phantasiewelt hat weder Aktualität noch Substanz. Es ist ausgeschlossen, daß damit die Erschaffung von Gleichrangigkeit mit dem Erfahrbaren und Greifbaren erreicht werden kann, da sie […die Phantasiewelt] nichts mit der realen Wirklichkeit zu tun hat.
            Die legale Manifestation davon ist, daß keine öffentliche Stelle sich mit etwas anderem beschäftigen kann als mit künstlichen Personen und den Handelsverträgen zwischen ihnen.“
            [PENHALLOW vs. DOANES Administrators 3 U.S.3 Dall. 54 54 (1795)]

            Spiel Du mal schön weiter künstliche Person in Deinem Jahrhunderte alten Polen als Person Herr/Frau Max mit Deinen gesetzlich vererbten Namen, Deiner Phantasiewelt sollen ja auch keine Grenzen gesetzt sein!

            Also ehrlich: Genialer Beitrag, ich habe schon lange nicht mehr so gelacht!
            Die beiden Knaller aber sind tatsächlich:
            – Polen ist ein Jahrhunderte alter Staat und
            – der Mensch ist ein Person

            Ehrlich, weltklasse! Weiter so! 🙂

          5. @ Erevis Cale

            „…deine Heimat, dein Ursprung und dein Domizil ist der Himmel…(Joh.4:4, Philippus 3:20)“ – nun sage mir, wer lebt hier in einer Phantasiewelt ?

          6. Erevis: ‚Noch etwas zu Polen: Polen ist eine Teilverwaltung des Deutschen Kaiserreiches und keine „Geschmackssache“, jedoch außerhalb der BRD und in der Provinz Westpreußen auch außerhalb des Zoll- und Handelsgebietes Deutschland, was bezüglich einer Staatsangehörigkeit noch interessante Möglichkeiten bieten könnte.‘

            Das gilt dann doch sicher auch für die Provinz Posen, sowie außerhalb des polnischen Verwaltungsbereichs auch für Memelland, Nordschleswig und die belgisch verwalteten Landkreise Eupen und Malmedy, oder? Das sind doch dann wohl auch Teilverwaltungen des Deutschen Kaiserreiches außerhalb der BRD und außerhalb des Zoll- und Handelsgebietes Deutschland.

    2. Das Wichtigste hätte ich fast vergessen:

      – das Grundstück MUß komplett eingefriedet werden, ansonsten bleibt es öffentlich!
      – es sollte ein Verbotsschild am Eingangstor angebracht werden, „Privatgrundstück! Betreten für öffentliche Personen strengstens untersagt! Zuwiderhandlung zieht Privathaftung nach sich – Der Eigentümer!“ oder so ähnlich
      – Klingel – und Briefkastenschild müssen sofort geändert werden, die Person, die die Eigentumsrechte hält, muß auf den Schildern erscheinen (Genossenschaft xy), die uns angedichteten Personennamen müssen komplett verschwinden!
      – die Nachbarn müssen informiert werden, daß das Haus an einen ausländischen Investor verkauft wurde und es nicht länger bewohnt ist! DIE fragen nach und nehmen ggf. eine Zwangsanmeldung vor! Sollten DIE vorbeikommen, öffnet dem Pack niemals die Tür! Sollte man Euch „erwischen“, sagt nur, daß ihr eben die Blumen gießt und schon auf dem Sprung seid

      1. Kein weiterer Einwand, allenfalls Ergänzungen, Euer Ehren:

        Wenn das Objekt ein wenig „verwildert“ aussieht kann es auch noch als „Baustelle“ gekennzeichnet werden. Dann könnte man den „Bauarbeiter“ oder „Hausmeister“ mimen.

        Klingel und Briefkasten habe ICH entfernt bzw. unbrauchbar gemacht.

        Ein wichtiger Punkt ist eine abgeschlossene und blickdichte Garage/Car-Port oder das Auto in einer anderen Gegend parken, so man kann.

        Strom-/Gas und Wasser natürlich auf die Genossenschaft ummelden. Zeitungen abbestellen. Versicherungen kündigen oder ummelden auf die CG.
        (Wer einen Blitzableiter und kein Gas im Haus hat, kann die Brandversicherung getrost abmelden – bleibt aber auch „Geschmackssache“).

        Vorsicht bei Gesprächen mit Nachbarn.
        Notfalls dumm sterben lassen, wenn diese im „öffentlichen Bereich“ beschäftigt sind. Vor allem auch gegenüber deren „Kindern“ !!!!!

        1. Wenn das Objekt ein wenig „verwildert“ aussieht kann es auch noch als „Baustelle“ gekennzeichnet werden.

          Hey, super … damit kann ich dienen – bei mir siehts ganz natürlich ‚ein wenig verwildert‘ aus… 😆 😆

          Ach, und da ich gerade dabei bin, eine Frage an alle: Warum kriege ich, wenn ich einen Kommentar abschicke, desöfteren die Meldung Internal Server Error – und mein mühevolles Geschreibsel ist im Nirvana verschwunden…??

      2. Auch zu beachten : Der Bundesminister der Finanzen, Dr. Wolfgang Schäuble:
        „Deutschland wird ab 2017 mit anderen Staaten in den automatischen steuerlichen Informationsaustausch über Finanzkonten eintreten. Dies ist das wirksamste Mittel, um Steuerflucht und Steuerhinterziehung umfassend einzudämmen. Damit handeln wir im Interesse aller steuerehrlichen Bürger und Unternehmen.“
        http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Pressemitteilungen/Finanzpolitik/2015/07/2015-06-15-PM28.html

    1. Wer in „großem Stil“ hinterzieht, bleibt doch in der Regel straffrei.

      Die „Kleinen“ lassen den FS am besten zu Hause in Sicherheit, da kann er nicht „entzogen“ werden.

      Jede „Polizeistreife“ kann online prüfen, ob Fahrerlaubnis besteht. Und wie mit einer OWi umzugehen ist, weis doch inzwischen jeder hier im Forum.

      Wer sich wie oben beschrieben „abgemeldet“ hat, der braucht den FS nur im Ausland und läßt den Bußgeldbescheid am A* vorbeimarschieren.

        1. Jola, bezahlen.

          Ohne (Staats-)Schuldenfreiheit kann auch kein Eigentum in eine Genossenschaft übertragen werden. „DIE“ sitzen leider am längeren Hebel.

          Einfach mal den eigenen Besitz und das eigene Alter in Relation zur Lebenserwartung setzen und sich dann fragen, ob man die „restlichen Jahre“ in Ruhe und Frieden genießen will, oder ob es sich lohnt, notfalls alles zu verlieren, um „Recht zu haben“.

      1. Selbstverständlich kann der FS auch dann entzogen werden, wenn ich ihn zu Hause lasse. Seine Legitimation und Gültigkeit werden aufgehoben. Somit ist er nutzlos.
        Außerdem muss ich in dem Moment, in dem ich ein KFZ auf einer öffentlichen Straße führe, den FS „am Mann“ haben. Das ist nicht nur in Deutschland so.

        1. Muß man seit der Aufhebung der ersten 15 §§ der StVZO noch einen Führerschein haben? Es gibt zu diesem Thema etliche Ausführungen auf YouTube, ich erinnere mich daran, daß es in einem VO-Text hieß, daß ein FS nur noch auf öffentlichen Wegen und Plätzen gefordert sei, die öffentlichen Straßen dort aber nicht mehr drin stehen.

          Da die BRD seit 1990 nur noch eine Personenvereinigung und keine Gebietskörperschaft mehr ist: Kann eine Personenvereinigung einen von einer Gebietskörperschaft ausgestellten FS entziehen? Ich hab nämlich noch einen grauen Lappen aus den 80ern. Dort ist auch der Familienname in S p e r r s c h r i f t geschrieben, genauso wie im Familienstammbuch.

          Da Erevis hier schon Mehrfach Detlefs Vornamen in Sperrschrift geschrieben hat, würde mich mal brennend interessieren, was es mit dieser Schreibweise in Sperrschrift auf sich hat.

          Es muß jedenfalls etwas sein, daß einem selbst zum Vorteil gereicht, denn sonst würde die BRD nicht so ein Geschiß darum machen die alten Führerscheine noch früher für „ungültig“ erklären zu wollen als das seitens der EU angedacht ist. Deshalb sollen die Leute ihn wohl freiwillig abgeben und sich Plastikkärtchen machen lassen.

          Ich werde meinen grauen Lappen jedenfalls behalten, ich bin mir sicher, daß die Sperrschrift zumindest mal eine natürliche Person darstellt, wenn nicht gar einen lebenden, beseelten Menschen.

  12. Das Pack (Gerichtvollzieher mit Polizei) hat bei mir die Türschlösser aufgebohrt und meine Nachbarn sind Petzer und arbeiten ehrenamtlich für die Ordnungsamt. Aber ein Verbotsschild an der Eingangstür werde ich anbringen.

  13. Sehr lustig: „Nun fragte ich sie, ob sie denn Beamtin ist, was sie mir stolz versicherte.“

    Wie kann sie Beamtin sein, wenn sie noch nicht einmal Bürgerin ist? Gemäß § 13 GemO (Rhl.-Pfalz) muß ein Bürger u.a. Deutscher im Sinne des Art. 116(1) GG sein, was ohne Gelben Schein oder sonstigen Nachweis gemäß RuStAG nicht der Fall ist. Staatenlose können keine Beamte sein, mal ganz unabhängig vom Erlöschen aller Beamtenverhältnisse seit 45.

    Jaaa, Erevis Cale, ich weiß, daß das jetzt wieder unnötiger Kleinkram ist, aber vielleicht läßt sich auf diese Art mal etwas Erkenntnis in die Verwaltungshirne etlicher Sachbearbeiter hineinbugsieren.

    Drollig finde ich auch diesen abgebildeten Haftbefehl: Keine Unterschrift, sondern nur wieder eine Paraphe, noch nicht einmal eine Beglaubigung einer „Justizbeschäftigten“, und daß es eine wie auch immer geartete Person mit dem Namen „Dr. Bartels“ gibt wage ich auch mal zu bezweifeln.

    Zudem gibt es keine Gerichtsvollzieher mehr. Da mit der erneuten Reform der GVO zum 1.9.2013 alle §§ der GVO überblendet wurden, sind sie auch alle nichtig, ist somit auch die gesamte GVO nichtig, gibt es somit auch keine Gerichtsvollzieher mehr. Und eine Vermögensauskunft entgegenzunehmen waren sie schon nicht befugt als sie noch „Beamte im Sinne des Beamtenrechts“ (nach BRD-Statuten) waren.

    1. Nein nein, das ist kein Kleinkram, denn es ist sogar falsch!

      Ich kann hier nicht alles schreiben, was ich schreiben möchte und könnte, aber die Verarschung, der wir unterliegen, ist viel größer, als sich die meisten überhaupt auch nur ansatzweise vorstellen können.

      Diese Person GILT als Beamtin, sie darf auf der Bühne in diesem riesen Schauspiel eine Beamtin spielen => sie hat den Beamten – STATUS!
      Status bedeutet: so wie…, als ob…, gesehen als…
      Sie ist quasi eine Schein-Beamtin in einem Schein-System.
      Sie befindet sich NICHT im Beamten-STAND, einem IST-Zustand des staatlichen Land- und Beamtenrechts, denn dann säßen sie und ihre Familie schon lange im Kerker!

      Sie befindet sich auch im Bürger-Status des öffentlichen Rechts, jedoch ist sie nicht im Bürger-Stand des staatlichen Land- und Bürgerrechts. Sie gilt als Bürgerin des öffentlichen Rechts, genauso wie jeder, der sich in einer öffentlichen Stelle angemeldet hat!

      Ob Status und Statist den selben Wortstamm haben, weiß ich nicht, jedoch sind hier ALLE nur Statisten in einem Schauspiel, dessen Ausmaß den Begriff „Wahnsinn“ schon lange weit überschritten hat.
      Und Statisten sind immer nur für Statisten zuständig!

      Man muß folgendes wissen:

      1. Die Staatsbürger bilden das Staatsvolk
      2. Bürger ist IMMER eine Person, kein Mensch
      3. Ein Volk besteht IMMER nur aus Personen, niemals aus Menschen
      4. Personen wurden geschaffen, um den Souverän auszuschließen!

      => Das Volk kann NIEMALS der Souverän sein!
      Weder in Preußen, noch in der BRD noch in irgendeinem Hülü-Staat! NIEMALS!
      Das Volk ist ein Haufen von Personen und Personen schließen den Souverän = den Menschen aus!
      Die Macht kann aber immer nur vom Souverän ausgehen, Personen sind weisungsgebundene Erfüllungsgehilfen, in Preußen als Bürger im Bürger-Stand, in der BRD als Bürger des öffentlichen Rechts im Bürger-Status!
      Eine Person im Bürger-Stand hat mehr Rechte als ein Status-Bürger, klar, aber… geschenkt!

      Beispiel Personenstand:

      Die BRD funktioniert im Personen-Status!
      Der Personen-Stand ist für sie ohne Belang, sie registriert ihn nur für das Kaiserreich.
      Sie fälscht ihn nicht, sie ändert ihn nicht selbstständig, sie unterdrückt ihn nicht, sie macht gar nichts damit, außer ihn zu verwalten = knicken, lochen, abheften – Akte zu!

      D.h., wir können uns unsere Personen-Standserklärungen alle zuhause im Klo an die Wand nageln!

      Die BRD hingegen führt noch eine zweite Akte, die Akte des Personen-Statuts!
      Und wer da auftaucht, der befindet sich im Personal-Statut!
      Der ist genau jener Statist, der eine Rolle auf der Bühne im großen Schauspiel „öffentliches Recht“ einnimmt!

      Wer also etwas ändern will, der muß nicht seinen Personen-Stand erklären, sondern muß die Bühne des Schauspiel-Personal-Statuts verlassen!

      Es geht also nicht darum, zu behaupten, es gäbe keine Beamten, Richter, Gerichtsvollzieher, Gesetze usw. mehr! Das ist Unsinn, das gibt es alles noch!
      Jedoch alles eben nur als Status = als ob…, so wie…!
      Gesetze sind nichts weiter als Statuten, die Gesetze heißen, jedoch keine Gesetze sind und daher auch die Anforderungen für Gesetze nicht erfüllen müssen!

      Statisten verarschen Statisten mit Statuten!
      So geht das Spiel hier!

      -> Statisten sind keine Menschen, sondern Personen des öffentlichen Rechts (Ihr nennt sie „juristische Personen“).
      Bürger sind keine Menschen, sondern Personen.
      Das Volk sind keine Menschen, sondern Staatsbürger = Personen.
      Personen sind dazu da, den Souverän auszuschließen!
      … und das Entscheidende (ob nun mit Perso oder StaG-Ausweis oder sonstigem):
      Maxime des Rechts:
      „Die Erwähnung des einen ist der Ausschluß des anderen!“

      => ich kann nur Mensch oder das andere sein, beides geht nicht!
      Erwähne ich das andere, kann ich kein Mensch mehr sein!

      Das weltweite Matrix-Spiel funktioniert nur und einzig über Personen = legale Fiktionen (Lügen!).
      Jedoch:
      Nirgendwo steht (und es ist sogar weltweit verboten, gegen den freien Willen des Betroffenen gegenteiliges anzunehmen!), daß ich selbst eine dieser Personen sein muß!

      Also, erspart uns allen bitte zukünftig das Gejammer über „dies gibt’s nicht, das gibt’s nicht, der hat nicht unterschrieben, jener hat nicht gestempelt, und ich bin doch Preuße und die BRD ist nicht rechtmäßig und Nazis sind sie auch alle, bla bla bla“!

      Verlaßt die Bühne des Personal-Statuts, legt die Euch aufgedungene Person in den Personen-Stand hinein und wandelt zukünftig als Souverän einher!

      Fertig aus…!

      Drei einfache Schritte, die je nach Lebensumständen etwas mehr oder etwas weniger Aufwand erfordern, für jeden aber problemlos durchzuführen sind (außer für Hartz4 Empfänger, da geht es nicht, da sie die Bühne nicht verlassen können!).

  14. Hallo Erevis,
    Anmerkung zu: „(außer für Hartz4 Empfänger, da geht es nicht, da sie die Bühne nicht verlassen können!).“

    Tip: Die Abmeldung beim Jobcenter funktioniert innerhalb eines Besuches beim Jobcenter. Erfolgt die Abmeldung außerhalb der EU in eine Nichtmitgliedsstaat wegen eines Arbeitsangebotes etc., wird die Zahlung sofort eingestellt. Außerhalb der EU wird auch nichts weiter bezahlt. Man ist sofort RAUS! Ein 4 Zeiler reicht. (eigene Erfahrung!)

    Liste der europäischen Nicht-EU-Staaten
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_europ%C3%A4ischen_Nicht-EU-Staaten

  15. Von Facebook:
    „Noch mal, bist Du Mensch und Indigenat, bist Du als Natürliche Person nur begünstigt und niemals haftend, denn deine Ahnen waren etwas schlauer als Du heute und haben uns ein schönes Erbe hinterlassen …, aber auch eine damit verbundene Aufgabe, eine Verantwortung.
    Da Du das Deutsche Reich aber mit falschen Augen siehst mußt Du es zwangsläufig hassen, deine Verachtung für die Freiheit und Subsidiarität machst Du ja mit Schwarz Rot Gold mehr als deutlich.“
    „Republikaner ließen sich eh nicht belehren, sie glauben fest an die Version alle müssen Bürger sein und in demokratischen Wahlen ein Parlament wählen. Ja das widerspricht, allerdings deutlich dem Freiheitsprinzip des Deutschen Reich.“
    („… denk mal darüber nach. Warum gibt es wohl das Widerstandsrecht im GG Artikel 20 (4).)
    ist wohl überflüssig, denn Du interpretierst da Rechte rein die keine sind und gegen Deutsches Recht verstößt.
    Ein Deutscher würde wenn er der Deutschen Sprache mächtig wäre, schon beim lesen stutzig werden.
    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 20

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
    Die meisten der Gelben Schein (Staatsangehörigkeitsausweis) Inhaber, sind im Rechtsstand des GG Artikel 116 Abs. (1) und damit Angehörige des Dritten Reich im Stand von 31.12.1937 …, zwangsinternierte entwaffnete Krieger und die haben KEINE Rechte.
    Man hat am 22. März 1956 den Artikel 1 im GG gegen den Artikel 79 geändert. Aus der Verwaltung ist die vollziehende Gewalt geworden und damit eine Diktatur.
    http://lexetius.com/GG/1,2
    Aber es wird noch schlimmer, denn zum 28. Juni 1968, änderte man gegen den Artikel 79 auch den Artikel 20 …, erst hier schaffen sich die Deutschen mit dem Rechtsstand vom 31.12.1937 (also die Nazikrieger), für ihre vollziehende Gewalt eine Legitimation, gegen Jeden vorzugehen der die Grundgesetzmäßige Ordnung verändern oder abschaffen will.
    Wie also wollt ihr eure Heimath wieder herstellen, wenn die vollziehende Gewalt der Deutschen (1937 / GG Artikel 116/1) das verhindern müssen.
    Wenn hier ein GG gilt, dann nach den Bundesbereinigungsgesetzen, die Version von 1949 im Original.
    https://drive.google.com/…/0B2Qco…/view…
    Im GERMANY (Drittes Reich) von den Alliierten (DEUTSCHLAND) gilt die Genfer Konvention IV und nach dieser ist auf dem Wirtschaftsgebiet GERMANY ein Gewahrsamsstaat errichtet worden, den es gilt zu verlassen und GERMANY wieder aufzulösen.
    Hier ist eure Hausordnung: https://www.admin.ch/…/c…/19490188/201407180000/0.518.51.pdf
    Artikel 132 Genfer Konvention – Gewahrsamsstaat und Freilassung
    http://netzwerkvolksentscheid.de/…/artikel-132-genfer-konv…/ Dank an Klaus Schmidt Fb

  16. Korrigiert!
    Von Facebook:
    „Noch mal, bist Du Mensch und Indigenat, bist Du als Natürliche Person nur begünstigt und niemals haftend, denn deine Ahnen waren etwas schlauer als Du heute und haben uns ein schönes Erbe hinterlassen …, aber auch eine damit verbundene Aufgabe, eine Verantwortung.
    Da Du das Deutsche Reich aber mit falschen Augen siehst mußt Du es zwangsläufig hassen, deine Verachtung für die Freiheit und Subsidiarität machst Du ja mit Schwarz Rot Gold mehr als deutlich.“

    „Republikaner ließen sich eh nicht belehren, sie glauben fest an die Version alle müssen Bürger sein und in demokratischen Wahlen ein Parlament wählen. Ja das widerspricht, allerdings deutlich dem Freiheitsprinzip des Deutschen Reich.“

    („… denk mal darüber nach. Warum gibt es wohl das Widerstandsrecht im GG Artikel 20 (4).)

    ist wohl überflüssig, denn Du interpretierst da Rechte rein die keine sind und gegen Deutsches Recht verstößt.

    Ein Deutscher würde wenn er der Deutschen Sprache mächtig wäre, schon beim lesen stutzig werden.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 20

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Die meisten der Gelben Schein (Staatsangehörigkeitsausweis) Inhaber, sind im Rechtsstand des GG Artikel 116 Abs. (1) und damit Angehörige des Dritten Reich im Stand von 31.12.1937 …, zwangsinternierte entwaffnete Krieger und die haben KEINE Rechte.

    Man hat am 22. März 1956 den Artikel 1 im GG gegen den Artikel 79 geändert. Aus der Verwaltung ist die vollziehende Gewalt geworden und damit eine Diktatur.

    http://lexetius.com/GG/1,2

    Aber es wird noch schlimmer, denn zum 28. Juni 1968, änderte man gegen den Artikel 79 auch den Artikel 20 …, erst hier schaffen sich die Deutschen mit dem Rechtsstand vom 31.12.1937 (also die Nazikrieger), für ihre vollziehende Gewalt eine Legitimation, gegen Jeden vorzugehen der die Grundgesetzmäßige Ordnung verändern oder abschaffen will.

    Wie also wollt ihr eure Heimath wieder herstellen, wenn die vollziehende Gewalt der Deutschen (1937 / GG Artikel 116/1) das verhindern müssen.

    Wenn hier ein GG gilt, dann nach den Bundesbereinigungsgesetzen, die Version von 1949 im Original.

    https://drive.google.com/…/0B2Qco…/view…

    Im GERMANY (Drittes Reich) von den Alliierten (DEUTSCHLAND) gilt die Genfer Konvention IV und nach dieser ist auf dem Wirtschaftsgebiet GERMANY ein Gewahrsamsstaat errichtet worden, den es gilt zu verlassen und GERMANY wieder aufzulösen.

    Hier ist eure Hausordnung: https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19490188/201407180000/0.518.51.pdf

    Artikel 132 Genfer Konvention – Gewahrsamsstaat und Freilassung
    http://netzwerkvolksentscheid.de/2015/06/02/artikel-132-genfer-konvention-gewahrsamsstaat-und-freilassung/ Dank an Klaus Schmidt

    “ Ich weiss auch nicht wohin eine Hogesa führen soll. Ich erkenne für mich jedenfalls an deiner Sprache eine gewisse Arroganz, den Stolz der dir gegönnt ist, ist damit nicht gemeint. Da du immer so auf die Kirche als Herrscher „der Welt“ anspielst, kennst du sicherlich die preußische Verfassung von 1850 indem der bürgerliche Tod ausgeschlossen ist und weisst auch das die Deutschen mit samt ihrem Eigenthum in aus dem Lehen der Kirche befreit wurden, bis die Republikaner ( Hambacher Fest) 1919 endlich an die Macht kamen um die Menschen in Ihrem Recht massiv einzuschränken und die Kirche wieder mit ins Boot holten. Ich denke, da du ja alles weist, ist dir bekannt das es Menschen gibt, die Republikaner an nur einem Wort oder einem Nebensatz erkennen können, selbst dann wenn sie es selbst nicht von sich wissen.“ Dank an Karim Mohamed Abdel Karim

  17. Dank an Karim Mohamed Abdel Karim

    Bitte?? Ist das jetzt der moslemische Weise, dem Erevis Cale all sein Wissen verdankt? Und: Sind die jetzt eigentlich schon durch alle Ritzen überall eingedrungen, wo man sie nicht haben will? Ein Wunder, daß dieser Block noch nicht überläuft von irgendwelchem Karims, Harams, Hallals, Sürmelis und Kaddors… 😥 😥

    1. Was zählt ist die Aussage, der Mensch und nicht sein Name du Eichelburg Sympathisant….. Da du weiter nichts beitragen kannst, kann man sich dir gegenüber jeden weiteren Kommentar sparen.

Schreibe einen Kommentar