Anleitung Staatsangehörigkeitsausweis von heinz adH kießling

Anleitung Staatsangehörigkeitsausweis von heinz adH kießling
4.8 (95%) 4 votes

Anleitung zum Erlangen der Deutschen Staatsangehörigkeit in deiner Heimat gemäß RuStag vom 22.07.1913
Es gibt so viele verunsicherte Menschen die nicht wissen was der richtige Weg ist , die Angst haben einen falschen Weg einzuschlagen, einen Weg aus dem sie nicht mehr alleine herausfinden , wo sie als Nazi abgestempelt werden, gebrandmarkt sind .
Viele Zeigen bewusst einen Falschen Weg auf und Zeigen anhand von „ Beispielen „ in was für üblen Ecken man landet.

Dies sind die Wege des StAG Gesetzes, Mit dem der Gute Onkel Adolf uns alle anno 1934 die Staatsangehörigkeit genommen hat und mit den Worten – Ein Volk, ein Reich, Ein Führer — uns alle in einen Topf geschmissen hat
Das wollen wir nicht!! Wir wollen keine Nazis sein!!
Wir gehen den Weg des RuStag vom 22.07.1913
Dieser Weg führt in die persönliche Souveränität, dem Basisbaustein eines jeden Anfangs, das, was man uns genommen hat, das, was wir mangels Friedensvertrag auf Bundesebene nicht bekommen, dies Verschaffen wir uns gemäß der deutschen Rechtsprechung .für uns persönlich.
Wir holen uns unsere deutsche Staatsangehörigkeit in den Heimatländern gem. RuStag Gesetz vom 22.07. 1913 und der Verfassung von 1871 des Deutschen Reiches, wieder. Geschrieben und in Kraft gesetzt durch den letzten Souverän Deutschlands, Kaiser Wilhelm und dem Reichskanzler Bismarck.

Deshalb ist dieses Gesetz unantastbar, unveränderlich und über den Artikel 116 Art.1/2 GG fest verankert.
Wir stellen unsere eigene persönliche Souveränität wieder her.
Auf die Vor und Nachteile oder das Warum und Weshalb möchte ich an dieser Stelle nicht näher eingehen , denn dies soll nur ein Leitfaden sein , wie ich zur deutschen Staatsangehörigkeit gem. Rüsttag 1913 komme ,und nicht in die Sackgasse des Stang Gesetzes von 1934 , Diesem sogenannten NAZI Gesetz Schritt für Schritt

1. —- Schreiben I —

OK du machst als aller erstes eine — Patientenverfügung — ein Interaktives Exemplare habe ich angehängt füllst dies nach deinen Wünschen aus, lässt dir von deinem Hausarzt oder einem Psychologen bestätigen, dass du noch alle Tassen im Schrank hast. Dann lässt du dir das von 2 Zeugen mit Vor und Familiennamen unterschreiben.

(Ich habe die mit den anderen noch folgenden Formularen mit zum Notar genommen und mir das beurkunden lassen, das kostet zwar 25 Euro, aber du bekommst noch eine Kopie dazu!!)

Das Original gut aufbewahren , am besten da , wo es die Person deines Vertrauens am besten findet denn es nutzt ja nix , wenn du in der Klapse sitzt und keiner weiß Bescheid LOL

2.

Parallel dazu kannst du dich mal um deine Ahnen kümmern , du finde raus wo die geboren wurden , Vater , Großvater , Urgroßvater ,usw. bis du hinter dem 22.07.1913 gelandet bist.

Möglichst mit Geburtsurkunden oder auch Heiratsurkunden, Sterbeurkunden usw. es muss einfach nur irgendwo dokumentiert sein, wo und wann Sie geboren sind.

Eine große Hilfe sind dabei auch die Kirchen, die schreiben alles auf.

Oder die Stadtarchive . Die Leute sind meist sehr freundlich wenn man es auch zu ihnen ist, Ich hab gesagt ich will einen Stammbaum erstellen.

Wichtig ist dabei – solange die Geburten ehelich sind, wird immer vom Vater abgeleitet

Ist eine Teil unehelich, dann geschieht ein Sprung zur Mutter, danach wird wieder geprüft ob ehelich, somit wieder von deren Vater usw.

Ihr könnt euch sicherlich noch erinnern, dass früher ein uneheliches Kind ein sogenannter Schandfleck war. Jetzt wisst ihr warum)

Weil nur vom Vater abgeleitet wird, war dies ein weißer Fleck, der Schandfleck, im Stammbaum
3.

An dem Ort in dem Ihr geboren wurdet besorgt ihr euch vom Standesamt folgendes

1 — Eine Internationale Geburtsurkunde . klebe dein Bild drauf und tickere es fest
Wenn ihr verreisen wollt, und diese als Reisedokument verwenden wollt dann macht folgendes (es ist aber nicht wichtig für das erwerben der Deutschen Staatsangehörigkeit!)
Finde durch Telefonat raus, wer Postulierungen macht. In Baden Württemberg ist das zu das Regierungspräsidium in Tübingen und lass diese Postulieren und Legalisieren
–Schreiben II–
Manche Länder, die so genannten Apostillen Länder wollen das so, andere, vor allem Asiatische wollen eine Legalisierung. Ich rate zu beidem, da man diese Internationale Geburtsurkunde als Reisedokument benutzen kann und somit weltweit gilt.
2– Einen Auszug aus dem Geburtenbuch —klebe dein Bild drauf und tickere es fest
Das Geburtenbuch ist der Ausdruck deiner Ursprünglichkeit

Darin steht dein ursprünglicher Name
„ Den Eheleuten Mustermann wurde am xx-xx-xxxx ein Knabe /Mädchen geboren mit dem Namen xxxx
(Also Max, Hans, Helga, us „)

Das ist euer Name
4. Schreiben III

Die Willenserklärung

Es gibt für und wider des Gelben Scheines, Manche sagen mir reicht es zum Willen zu bringen, wieder Mensch zu sein,

Leider sieht es so aus, dass zu auch meine Willenserklärung vom Amt einfach ignoriert wurde, weder widersprochen noch kommentiert, einfach wie Luft behandelt wird.

Es muss also ein Verwaltungsakt in Gang gebracht werden.

Da ihr jedoch zum Nachweis eurer Ahnen eh ein Papier braucht, habe ich listigerweise meine Willenserklärung mit angeheftet und sie haben die jetzt ob sie es wollen oder nicht

Jetzt nehmt ihr das Ganze Packet
Postulierte Internationale Geburtsurkunde mit Bild

Auszug aus dem Geburtenbuch mit Bild

Geburtsurkunde Vater

Geburtsnachweis Urgroßvater usw. usw. bis hinter 1913

Eure Willenserklärung

Eure Gab’s
Bringt das alles zum Notar, lasst es Kordeln und beurkunden.

Eine Kopie ist gratis dabei!

Das kostet im Normalfall 25 Euro, Ihr habt somit ein Dokument, was für die Verwaltung wichtig aussieht und mit dem ihr euch jederzeit ausweisen könnt.

Manche sagen auch, dass es genügt 2 Zeugen unterschreiben zu lassen, doch so was Gebördeltes vom Notar schaut schon sehr wichtig aus, Und ein Ausweis ist es immer!!

6. Heiratsurkunde
Wenn du verheiratet bist, dann lege deine Heiratsurkunde zu den Anträgen dazu. Wenn du ein fröhliches Leben gehabt hast, dann hast du jetzt mehr Arbeit, denn die wollen für jede Ehe die Papiere haben und solltest du geschieden sein, die Scheidungspapiere auch.

5. So jetzt kommen wir zum eigentlichen , nämlich zu den Anträgen F und V
Die habe ich von der Seite des Rainer Ober über kopiert,

Sie sind Interaktiv, du kannst sie mit deinen Daten überschreiben.

An dieser Stelle möchte ich nochmal auf die YouTube Videos des Rainer Oberübers oder des Rico Hanta hinweisen, die beide in sehr guter Arbeit jeweils ein sehr gutes Anleitungsvideo gemacht haben.

Nehmt euch einfach ein Formular nach dem Anderen vor und füllt es gem. dem beigefügten Muster aus
Wenn ihr das alles hinter euch habt, dann bringt das alles

In die Höhle des Löwen !!

Nämlich auf das Ausländeramt eurer Heimat .

Und Obacht, lass dich nicht vom Weg abbringen, von Sprüchen wie „ das haben wir nicht „ oder „ das machen wir nicht „

Sag mit fester Stimme, du willst eine Personenstandsänderung vornehmen.

Du berufst dich wie in deiner Willenserklärung geschrieben auf § 116 Abs. 2 und willst deine deutsche Staatsangehörigkeit Gem. Rüsttag vom 22.07.1913 § 4 durch Geburt wieder haben.

Wenn dem klar wird, dass du den Unterschied kennst zwischen der Deutschen Staatsbürgerschaft und der Deutschen Staatsangehörigkeit nach Rüsttag 1913!! dann gibt es keine Diskussion mehr und er wird dich wahrscheinlich in ein gesondertes Zimmer führen, um dir die 25 Euro Gebühren ab zu knöpfen.

Der Gelbe wird dir dann meistens zugeschickt. Aber keine Sorge, sie können nicht mehr zurück, du hast ja die Quittung
Das Ende

Schreiben IV

Der Esta Eintrag . Füll den Antrag aus und unterschreibe ihn vor einem „ Amts „ Mitglied, das kostet 5 Euro. Es ist nur die Beglaubigung deiner Unterschrift, dass es auch Du bist, der die Auskunft will.

Gib Ihnen ein paar Tage Zeit es zu melden. Ist deine Kontrolle, dass der Eintrag

Deutsche Staatsangehörigkeit gem. Rüsttag vom 22,07.913 –

Auch gemacht wurde.
So viel Spaß

Hilfe gibt es bei http://gelberschein.net und im Teamspeak von http://gelberschein.net
Antrag_F selbst Anlage_V für Vater

Anlage_V für Urgroßvater

Anlage_V für Großvater

Anleitung zu Rustag Schreiben I

PatVerfue_neu Schreiben II

Apostillierung Schreiben III

WILLENSERKLÄRUNG-Fraktur1

Schreiben IV

EStA-Selbstauskunft

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen. Weiterhin gilt Artikel 5 GG

2 Gedanken zu „Anleitung Staatsangehörigkeitsausweis von heinz adH kießling“

  1. „Die Willenserklärung
    Es gibt für und wider des Gelben Scheines, Manche sagen mir reicht es zum Willen zu bringen, wieder Mensch zu sein, … “
    //————————————
    Ich weiß nicht, aber für mich klingt das wie ein Widerspruch. Kann ich Mensch sein und gleichzeitig Staatsangehöriger? Nach meinem Verständnis muß ich mich entscheiden, es geht entweder Mensch, oder Staatsangehöriger, denn mit einer Staatangehörigkeit ist man zwangsläufig juristische Person, die sich einem Gesetz unterwirft/anerkennt (dagingestellt welches)!

    Als Mensch steht man außerhalb des Rechts, mit Ausnahme des Menschenrechts und des Naturrechts. Ich muß mich allerdings auch als Mensch benehmen, denn Mensch sein ist kein Glaubensbekenntnis! Alle Menschen sind gleich an Würde und begegnen sich in Brüderlichkeit!
    //————————————
    Ich will hier einfach nur mal zum Denken anregen, was der Begriff Mensch sein inhaltlich voraussetzt.
    https://www.youtube.com/watch?v=fsIYtLCZerU

    http://www.zds-dzfmr.de/index.php?id=umfrage
    http://www.zds-dzfmr.de/data/uploads/Newsletter%2026%20Nov%202012%20Unterschied%20zwischen%20Mensch%20und%20Person.pdf

    LG 🙂

  2. „Du berufst dich wie in deiner Willenserklärung geschrieben auf § 116 Abs. 2 und willst deine deutsche Staatsangehörigkeit Gem. Rüsttag vom 22.07.1913 § 4 durch Geburt wieder haben.

    Wenn dem klar wird, dass du den Unterschied kennst zwischen der Deutschen Staatsbürgerschaft und der Deutschen Staatsangehörigkeit nach Rüsttag 1913!! dann gibt es keine Diskussion mehr und er wird dich wahrscheinlich in ein gesondertes Zimmer führen, um dir die 25 Euro Gebühren ab zu knöpfen.“

    Warum muss ich dann 25€ bezahlen, wenn GG116.2 Kostenlos ist? Anscheint machen die doch noch nach GG116.1, oder?

Schreibe einen Kommentar