Peter von England und die WE RE Bank

Peter von England und die WE RE Bank
4.2 (84%) 5 votes

geschrieben von Steven Black:

Ich bin mir bewusst, dieser Beitrag wird vielleicht einigen ihr Lieblingsspielzeug wegnehmen. Manche werden trotz der Recherche, weiterhin davon träumen. Aber für einige Leser kann er vielleicht hilfreich sein, indem ein nüchterner Blick darauf geworfen wird. Das ist die Wahl, die jeder Mensch hat. Was ist der Fokus, worauf ich meine Aufmerksamkeit richte?

Na gut, um was geht es?

Um einen “edlen Wohltäter der Menschheit”, genannt “Peter von England”. Ausgerechnet der “One People’s Public Trust”(OPPT), der den Leuten versucht einzureden, alle Staaten und Regierungen, sowie alle Banken seien auf Grund ihrer Verbrechen, seit dem 25.12.2012  zwangsvollstreckt und somit würden alle Politiker, Beamte, Polizisten und Richter ohne Legitimation handeln, erzählen nun ihren Lesern und jedem, der es gar nicht wissen will, von einer Bank, mit deren Hilfe ab sofort alle finanziellen Probleme gelöst wären und die Leute sollten sich tunlichst auf Weihnachten freuen.

Die sogenannte We Re Bank, des erlauchten “Peter von England”, will ein freies, faires und endgültig öffentliches Banksystem unter dem Common Law erstellt haben, welches auch durch den Common Law Gerichtshof geregelt wäre.

image32

“Die Trustees erwirkten in Verhandlung mit den Bankenfamilien für jeden Menschen (Inkörperung) auf diesem Planeten die Bereitstellung von 5.000.000.000 (5 Milliarden) US-Dollar in Gold- und Silber-gedeckter Währung zur Begleichung aller Schulden SOWIE 5.000.000.000 (5 Milliarden) US-Dollar in Gold- und Silber-gedeckter Währung als Wiedergutmachung für die erduldete Versklavung, hinterlegt in der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIS / BIZ) in der Schweiz. Damit sind wir Schulden-frei.
Dies bedeutet, dass auf den Treuhandkonten aller Menschen bei der BIZ in Basel nun 10 Mrd. Dollar warten, von euch in Empfang genommen zu werden! Unsere Ahnen, Urahnen und Ur-Urahnen haben alle daran mitgewirkt, diesen Wert auf dem Planeten zu erschaffen durch ihr meist mühevolles Wirken. Dieser Wert wurde durch die UCC-Eintragungen und die Verhandlungen mit den führenden Bänker-Familien, vorgenommen von den OPPT-Trustees, allen voran Heather Ann Tucci-Jarraf, den Menschen wieder zurückgegeben.
Und eben diese WeRe-Bank ist in der Lage, jedem dort registrierten Menschen nach Zusendung einer ausgefüllten Promissory Note (Schuldschein / Solawechsel) ein Scheckheft zu übersenden mit je 25 Schecks im Gesamtwert von 150.000 Pf. Sterling, etwa 210.000 EUR (abhängig vom Tageskurs). Die WeRe-Bank nimmt monatlich 1 Promissory Note in Höhe von 150.000 Pf. Sterling entgegen. Die Konsequenzen könnt ihr euch sicher selbst ausmalen. Also, freut euch auf Weihnachten.

Das kleine Babylon namens Internet, läuft wegen dieser Geschichte ziemlich heiß. Wie man sich vorstellen kann, sprüht sich diese Nachricht quasi von selbst durch die Gegend und multipliziert sich mit jedem Post weiter. Diese Geschichte ist auch Teil der sogenannten “Freeman Bewegung”, der “natürlichen Menschen des Planeten”.

Es sei ganz einfach, wird einem auf der Website der We RE Bank erklärt: Promissory Note ausfüllen, in einem festen Briefumschlag, per Einschreiben nach London schicken und nicht vergessen, die notwendigen 35 Pf. Sterling reinzulegen. (25 Pf. Anmeldegebühr, 10 Pf. Monatsgebühr, danach jeden Monat 10 Pf.)

“Das WeRe-Bank-Scheckkonto aus der Rück-Bewegung, versorgt Sie mit gesicherter Schulden-Abarbeitung von allen “Aktiv-Seiten der Bilanz-Verbindlichkeiten” wie folgt:
Kreditkarten-Schulden, Konkurs-Vergleichsverfahren, Hypotheken-Rückzahlungen, Hypotheken-Zahlungsverzug, Kreditverträge, Kreditkarten-Rückzahlungen, Bafög, Kreditkartenzahlungsrückstände, Gemeindesteuer-Anforderungen, Gemeinde-Steuerrückstände, TV-Lizenz, Kfz-Steuer, h.m.r.c – die Mehrwertsteuer, Sozialversicherung, (sa), Geldbußen, Gericht Geldstrafen – jede Zahlungsaufforderung von hmcourts (Gerichtshöfe Ihrer Majestät), Sheriff oder Gerichtsvollzieher Anordnungen / Optionsscheinen für die Währungsordnung, zu schnell fahren, Parkscheine – keine Vollstreckungstitel, Polizei, Fahrzeugen, Zugmaschinen, Maschinen Kreditrückzahlungen, Nachlassschulden – Familienbesitz, Utilities – Gas, Wasser, Elektronik.”

Es kommt noch besser:

Die WeRe-Bank erkennt keinerlei Schuld/Verbindlichkeit von der ÖFFENTLICHEN Seite als eine VERPFLICHTUNG an, die gegen Sie seit 1931 im Vereinigten Königreich, 1933 in den Vereinigten Staaten von Amerika und allgemein vom 22. Juli 1944 erschaffen wurde. Alle globalen Einwohner und souveräne Wesen hatten die Fähigkeit, in gesetzlichem Geld zu bezahlen, das ihnen durch verschiedene Bankster-Übergriffe geraubt wurde, basierend auf der Art und Weise, wie die Geldmenge in der Vergangenheit genutzt wurde. Von diesem Punkt an wurden Sie gezwungen von der privaten Seite hin zur ÖFFENTLICHEN SEITE DES KONTOS, das Generieren einer Fiat-Währung zu akzeptieren, erschaffen durch kriminelle Bankster mit Mindestreserve-Anleihen, Wucherpraktiken, Betrug, List und Tücke, um den Energiereichtum von Ihnen zu stehlen

WeRe-Bank ist unknackbar und hat unendliche Energieversorgung basierend auf den Zugriff zu Universaler Energieversorgung. WeRe-Bank wird von Ihnen einen Schuldschein akzeptieren, der Ihnen helfen wird, die Einfachheit eines Systems des Geldaustausches zu verstehen, wodurch Sie Energie (ihre eigene, freie und unabhängige) für Waren und Dienstleistungen tauschen können.

Alles, was die WeRe Bank tut, ist Ihnen zu erlauben, Ihr EIGENER BANKIER als Gegenleistung für eine Einschreibegebühr zu ReMovement zu werden. Es ist ABSOLUT NOTWENDIG, DASS SIE SICH MIT UNS VERBINDEN, UM DIES ALLES ZU TUN, obwohl Sie fragen könnten: „Also, warum tue ich es dann nicht einfach selbst?” Der Grund, warum Sie sich mit uns VERBINDEN MÜSSEN, besteht darin, dass Sie auf eigene Faust aufgemischt und durch die Mächte zerstört werden, die gegen Sie regieren – denn STÄRKE IST EINHEIT UND EINHEIT IST STÄRKE.

WereLogo

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber  der Spruch mit der “unendliche Energieversorgung basierend auf den Zugriff zu Universaler Energieversorgung”, der hat schon was. Was genau, weiß ich zwar noch nicht, aber okay. Entschuldigung, wenn ich hier etwas rumfrozzle, aber meiner Lebenserfahrung nach, muss ein Vogel Flügel haben, er muss fähig sein zu zwitschern und er sollte zumindest wie ein Vogel aussehen, aber hauptsächlich sollte er Fliegen können, dann besteht zumindest eine gute Chance, dass es tatsächlich ein Vogel ist.

Diese WE RE Bank versucht, wie ein Vogel auszusehen, aber fliegen können die sicher nicht. Wahrscheinlich haben die einfach nur einen VOGEL .. ^^

Die WE RE Bank erzählt dir, du würdest für (Vorauskasse) 35 Pf. Sterling ein Scheckheft mit 25 Schecks zugeschickt bekommen, die du einfach ausfüllen kannst und jede Art von Schulden, oder Rechnungen werden dann wie durch ein Wunder beglichen sein.

Das bedeutet, du füllst einen Schuldschein aus. Schuldscheine sind per Definition – eine die Verpflichtung des Schuldners bestätigende (feststellende) oder begründende (konstitutive) Urkunde. Schuldscheine gelten als ein Geldsurrogat und können deshalb zwar als Zahlungsmittel weitergereicht werden. Aber einen Annahmezwang besteht für “dritte Gläubiger” nicht, weil Schuldscheine nun mal kein legales Zahlungsmittel sind.

image33

Aber das ist nicht mal der Punkt, wer mit Schecks bezahlt, also einen Schuldschein ausstellt, aber nirgends Geld auf dem Konto hat, mit dem diese Schecks gedeckt sind, der begeht Scheckbetrug. Das ist so offensichtlich für jeden halbwegs logisch denkenden Menschen, dass ich mich frage, was in den Köpfen der vielen Leute vorgeht, die diesen Unsinn tatsächlich glauben?

Mit dieser ganzen Mixtur aus Pseudojuristischer Wortwahl und dem blumigen Jargon flauschiger Wunschträume, wird von OPPT Anhängern versucht den Eindruck zu erwecken, als wenn diese WE RE Bank als eine Art Clearings Stelle, zwischen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) und den angeblich 10 Milliarden Dollar “für die Menschen der Welt” fungieren würde, die der IWF angeblich bezahlt hätte. Please give me a break ..

Das ist die schrägste “Wünsch dir was Phantasie”, von der ich je hörte. Kein Zweifel, ich würde auch gerne alles mögliche haben wollen und dafür einfach nen Scheck ausstellen, der natürlich mit NICHTS gedeckt ist. Hier – meine Firma, mein Haus, mein Auto – alles durch WE RE Schecks beglichen. Kämpfe nicht für dein finanzielles Überleben, bezahl einfach mit nichts. Phantastisch, oder?! Ist das Leben nicht schön?

Der richtige Name des “heiligen Peter of England” lautet “Alan Peter Michael Smith”. Bei der angegebenen Adresse, unter – “Send your PN to “WeRe Bank, 83, Ducie Street, Manchester, M1 2JQ, England”, taucht auf Google Maps dieses ungemein seriös wirkende Geschäftchen auf, wo jedermann ein Mailbox Konto mieten kann. Alan Peter Michael Smith wird in englischen Foren als ein bekannter OPCA Guru beschrieben – OPCA steht für operieren mit organisierten, pseudogesetzlichen, kommerziellen Argumenten“. (Organized Pseudolegal Commercial Argument).

image_thumb25

Mr. Alan Peter Michael Smith hat zwei Unternehmen laufen, die “We Re Bank” und “Freeman Legal Services”. Mit beiden versucht er Menschen davon zu überzeugen, indem sie Mitglied der WE RE Bank werden, würden sie quasi ihr eigener Bankier sein und ihr eigenes Geld aus dem Nichts erschaffen können. Es wird suggeriert, dass dieselben Methoden zur Anwendung kämen, wie sie die Federal Reserve und andere Zentralbank Institute verwenden.

Dream on – wenn das so einfach wäre, würde es ja jeder machen. Diese Banker Gemeinschaft ist ein engverzahnter, eingeschworener Haufen, die nur Handverlesen ausgewählte Leute in ihren inneren Zirkel lassen, welche in diesem selbstkreierten System mitspielen dürfen. Da gibt es ne Menge Regeln einzuhalten, du musst als einer der ihren akzeptiert werden und Geld alleine reicht da überhaupt nicht.

Peter von England und seine We Re Bank haben mit OPPT eigentlich nichts zu tun, abgesehen davon, dass beider Hintergrund die Beschäftigung mit dem Fiatmoney Währungssystem und die “böse Finanzkabale” ist. Meine ganz persönliche Ansicht über OPPT ist bekannt, ich halte sie für eine Desinformationskampagne, die von genau diesen Elite Heinis finanziert und lanciert wurde, wovon OPPT behauptet, sie würden sie bekämpfen. Um genau die Leute aufs Glatteis und Irrwege zu führen, die sich tatsächlich für ein besseres System einsetzen würden.

Im englischsprachigen Quatloos Forum, wo es ne Menge interessanter Hintergründe zu dieser Geschichte aufzufinden gibt, wird Alan Peter Michael Smith für einen durchtriebenen Betrüger gehalten, der mit seiner Masche den Leuten das Geld aus der Tasche zieht. Aber das glaube ich eigentlich nicht. Denn wenn man seinen Vorträgen zuhört, bekommt man denselben Eindruck wie bei COBRA. Er scheint selber den Mist zu glauben, was er den Leuten erzählt. Die Informationen über das Geld – und Währungssystem, wie es das Bankenkartell, bestehend aus den weltweit führenden Bankhäusern J.P. Morgan, Rockefeller, Rothschild, Warburg, Kuhn-Loeb und die anderen Teilnehmer von Jekyll Island erschufen, sind, soweit ich es beurteilen kann, durchaus korrekt.

519KyDWiK2L._SX316_BO1,204,203,200_

Es ist keine Frage, dass wir ein Fiatmoney System haben, aber die Idee, ein einzelner Unternehmer könnte hergehen und was ähnliches aufziehen, was auch tatsächlich funktionieren würde, ist – entschuldigt, idiotisch! Aber es stimmt, Geld wird quasi aus dem Nichts erschaffen, wenn ein Schuldschein unterzeichnet wird. Und ja, die Banken können sie untereinander weiterverkaufen und ihre Form von Magic anwenden – ABER der Punkt ist, dass diese Schuldscheine der Banken einen Wert haben, weil es ein Vermögen im Rücken gibt, welche diesen Wert stützen.

Und nein, du kannst mit diesen We RE Phantasieschecks keine deiner Schulden begleichen, weil sie ganz einfach niemand akzeptieren wird, wenn kein Guthaben auf einem deiner Konten existiert. Punkt.

Die Erschaffung von Geld aus dem Nichts ist ein komplexer Prozess, den das Bankenkartell nur deswegen in der Lage war zu kreieren, weil sie gemeinsam eine gewaltige Finanzmacht besaßen. Es sind ihre Regeln, ihre Regularien, ihr System und kein noch so ausgebuffter Einzelgänger, wird es schaffen dieses System einfach nachmachen zu können, weil da einfach zu viele Instrumente und Hebel fehlen. Aber das wichtigste ist, ihm fehlt der Einfluss und die richtigen Leute, an den richtigen Stellen.

image34

Glaubt denn tatsächlich jemand, die internationale Bankengilde gäbe einen feuchten Furz auf Mr. Alan Peter Michael Smith, oder die Freeman Bewegung? Er ist relativ rasch kaltgestellt worden. Paypal hat seine Konten gel öscht und auch seine Hausbank, die Nationwide Bausparkasse hat ebenfalls seine Konten gesperrt. Seit etwa Mai 2015 ist Mr. Peter von England ziemlich im Stress und diverse Gerichtstermine dürften bereits auf ihn warten.

Die Financial Conduct Authority, kurz FCA genannt, ist eine englische Behörde für Finanzgebaren. Sie gab eine Konsumentenwarnung, in Bezug auf die “We Re Bank” heraus.

“We have received numerous reports from financial institutions, councils, utility companies and other businesses that have been presented with WeRe cheques by consumers attempting to pay off their debts. None of these institutions has accepted the cheques as legitimate payment.”

Auch der Guardian, die englische Tageszeitung hat einen Beitrag hierüber veröffentlicht. Lange Geschichte, kurzer Sinn – es funktioniert einfach nicht, die Schecks werden einfach nicht angenommen. Aber Peter von England macht auf jeden Fall sein eigenes Geld, indem er den Leuten nach wie vor Scheckbücher für 35 PF. Sterling pro Nase verkauft. Aber Fakt ist, die “We RE Bank” ist keine Bank, das sagt Mr. Peter von England inzwischen selbst.

Diese “We RE Bank ist eine totale Fiktion. Mr. Alan Peter Michael Smith verkauft den Leuten Scheckbücher, und hey – Überraschung! – diese selbst ausgefertigten Schecks werden als betrügerisch von Finanzinstituten zurückgewiesen. Wer Schulden hat und mit dem Gedanken liebäugelt, er könnte sich mit diesen Pseudoschecks von seinen finanziellen Lasten befreien, dürfte damit in noch schwierigere Fahrwasser geraten, als er ohnehin schon ist.

Und von wegen “don’t fight, just pay it”, was der griffige Slogan der ersten Stunde war. Nachdem die Schecks nicht angenommen wurden und die Leute Probleme damit bekamen, wurde im WeRe Forum um Erklärungen und Hilfe angesucht, daraufhin erklärte “Peter der Große” ihnen:

ReMovement members are going to be protected and allowed freedom from incursions by bailiffs, Enforcement Officers, bent judiciary, police, courts and council harassment and fines and taxes of every kind.
HOW?
ALL Your documents to civil enforcement agencies, Law firms – [like Shoesmiths],Courts, HMRC, the police and local councils must be stamped with the Re Logo and have written alongside it:
“Refusal to Pay & Refusal To Comply” Re
IF you’re displaying the Re Logo – You have IHS
INVIOLABLE HUMAN SOVEREIGNTY

Zu deutsch etwa:

Mitglieder der RE-Bewegung werden geschützt und ihnen ist Freiheit vor dem Einfallen von Gerichtsvollziehern, Vollzugsoffizieren, richterlicher Gewalt, Polizei, Belästigung durch Gerichte und Räten, Geldstrafen und Steuern jeder Art erlaubt.
WIE?

ALLE Ihre Dokumente bei Zivilvollzugsagenturen, Anwaltskanzleien – [wie Shoesmiths], Gerichte, HMRC, die lokalen und polizeilichen Räte, müssen mit dem Re Firmenzeichen gestempelt und daneben muss geschrieben werden:

‘Zahlungsweigerung und Verweigerung sich anzupassen”.

WENN Sie das Re Firmenzeichen herzeigen – haben Sie IHS-

UNVERLETZLICHE MENSCHLICHE SOUVERÄNITÄT

Verstehe, aus “hör auf zu kämpfen, bezahl einfach”, wurde jetzt “weigere dich zu zahlen”. Also wenn das mal nicht die ultimativste, hilfreichste Verteidigungsstrategie ist, von der man je gehört hat. Das wird sicher jedes Gericht schwer beeindrucken, Angst wird auf ihren Gesichtern aufflackern und das Licht der Freiheit wird ewig leuchten! Das ist derselbe Unsinn, der quer über FB läuft und wo behauptet wird, man müsste keine Steuern mehr zahlen, Führerscheine wären nicht nötig, und weiß Gott noch alles und haste_nich_gesehen. Und mit demselben Ergebnis: Es funktioniert einfach nicht, Amen.

Offenbar hat sich Peter von England nach einem neuen Markt umgesehen, nachdem es in England nicht mehr so lustig zu sein scheint. Zumindest tauchen immer öfters, in deutschen und österreichischen Blogs, diverse Beiträge über “Sir Peter” und die We RE Bank auf.

Hier eine Kurz-Info, die gerade gestern Abend hereingeflattert ist

Die Schecks der WeRe Bank sind in Österreich akzeptiert worden und können als Clearingschecks eingesetzt werden. Erste Erfolge bei Raiffeisen-, Volks- und Hypo-Bank. Dazu bedarf es eines Eintrag bei der Bank und das durchlesen der AGBs in Englisch.

Weitere Info unter folgenden Links:
www.werebank.com
WeRe Bank Youtube Video

Auch in Deutschland wurden die WeRe Schecks schon erfolgreich angewendet.

Wie soll´s auch anders sein, denn so steht es geschrieben – wir sind der Wert und nur wir entscheiden, wann und wofür er entsteht.

Thank you Peter Of England

So, so? Also bevor ich so etwas auf meinem Blog veröffentliche, würde ich zuerst die Hilfe eines oftmals grob unterschätzen Werkzeuges in Anspruch nehmen. Man nennt es Telefon. Ich bin so frei gewesen und habe bei der Raiffeisen Landesbank angerufen. Eine sehr freundliche, allerdings erstaunte Mitarbeiterin dort, hat noch nie was von WE RE Schecks gehört. Und nachdem ich ihr erklärte, wie das laufen soll, konnte sie sich ein sarkastisches “das glaube ich nicht, dass das bei uns funktioniert” nicht verkneifen. Die anderen Institute habe ich erst gar nicht angerufen.

Auch in England konnte bisher niemand präsentiert werden, der damit irgendwelche Erfolge verzeichnen konnte. Man kann nachlesen, wie die Leute bestätigten, sie hätten die Scheckbücher erhalten. Aber danach kam nichts mehr von diesen Leuten. Ich vermute, was hier als “sind in Österreich akzeptiert worden” präsentiert wird, ist möglicherweise der Umstand, dass die Schecks in Unkenntnis irgendwo angenommen wurden, aber es dauert stets eine Weile, bis der Clearings Prozess bei Scheckabfertigungen abgeschlossen ist. Es bedeutet noch lange nicht, dass man sie auch akzeptiert und bestätigt hätte.

Diese Sorte von Informationen und Ideen, die eine phantastische Mixtur aus pseudojuristischen Spitzfindigkeiten, Wunschdenken und aus der reinen Verzweiflung heraus kommen, weil man sich den Arsch in einem System abarbeiten muss, dass nicht wirklich als Menschenwürdig bezeichnet werden kann, bringt Menschen garantiert nicht die ersehnte Freiheit vom System, sondern wird sie in tiefere Schwierigkeiten MIT dem System bringen. Ich meine, hey, stell dir doch einfach mal vor, DU bist Richter in einem Gericht und da kommt so ein Typ mit irgendeinem obskuren Firmenstempel an, auf dessen Dokumenten überall “’Zahlungsweigerung und Verweigerung sich anzupassen” steht. Wie Ernst, glaubst du, kannst du diesen Menschen nehmen? Da kannst du noch soviel “unverletzliche menschliche Souveränität” reklamieren ..

Wenn du Schulden hast, bezahle sie. Wenn das nicht geht, nimm Kontakt mit Schuldnerberatungen auf, aber geh nicht in einen aussichtslosen Kampf hinein, den du nicht gewinnen kannst. Der “Märtyrer Modus” ist eine ziemlich niedrige Energiestufe und ein uralter Modus Operandi zur Verteidigung der eigenen Scheuklappen. Wäre es eigentlich nicht langsam Zeit, die Augen zu öffnen und zu erkennen, dass wir dieses System haben, weil der Mehrheit der Menschen einfach das Bewusstsein fehlt, um sich mit diesen “Kleinigkeiten” zu beschäftigen?

Aber das ändert sich immerhin grade, aber noch nicht auf konstruktive Weise. Wir jammern und klagen einfach nur, wir sind sauer und wir kriegen unsere Hintern noch nicht wirklich hoch. Man kann auch das Beste aus diesem System machen, tausende Menschen haben es vorgemacht, dass man trotzdem sein eigenes Ding machen kann. Klar, das ist natürlich mit Anstrengung und Mühe verbunden. Aber der Punkt ist, es ist möglich. Ich wünschte mir auch ein besseres, menschlicheres System, doch meiner Auffassung nach, werden wir dies erst bekommen, wenn wir zum einen Bewusstseinsmässig soweit sind und die alte Garde der elitären Sesselfurzer endlich abgedankt hat.

Aber ich kann mich ja irren, ich bestehe nicht auf meine Ansicht. Im Gegenteil, ich lasse mich sehr gerne vom Gegenteil überzeugen. In der Zwischenzeit geht das Leben weiter, machen wir doch einfach das beste daraus.

Until next time same station ..

Quellennachweise:

https://endlichfreileben.wordpress.com/author/yayosoyliberado/page/2/

http://www.welcometofreedom.at/were-bank-clearing-schecks-erste-erfolge/

http://www.theguardian.com/money/2015/sep/17/fca-issues-warning-over-were-bank

https://www.fca.org.uk/news/consumer-notice-were-bank

http://www.freemanlegalservices.com/

https://www.werebank.com/

http://www.oppt-infos.com/index.php?p=oppt

Quelle: https://stevenblack.wordpress.com/2015/11/21/peter-von-england-und-die-we-re-bank/

15 Gedanken zu „Peter von England und die WE RE Bank“

  1. Ein „Steven Black“ schreibt also einen deutschen Text verbrämt mit Anglizismen. Es ist nicht zu ersehen, wer diese Person ist geschweige wer ihn geschmiert hat diesen Text, wahr oder unwahr zu schreiben.

    CUI BONO?

    Warum tritt hier ein Schreiberling auf, der es „versäumt“ zu erwähnen: WER er ist und WARUM bzw. in wessen Interesse er das Schreibt. Daher ist dieser Artikel unglaubwürdig!

    1. Völlig richtig Klaus ,
      sogar Prof. Franz Hörmann der dieses Thema geprüft hat sagt,
      müßte funktionieren.
      Also wenn ein TOP-Fachmann das sagt , weiß man was
      von einem NONAME und seinen Aussagen zu halten ist.

      Ich kenn 3 Fälle wo es mit den Zwangsvollstreckungen
      bestätigt ist und die Betroffenen keine Bankschulden mehr
      haben bzw. von der Bank ihren Fahrzeug_BRIEF erhalten
      haben ohne eine weitere Rate abzubezahlen !

  2. Danke für die Aufklärung, Steven.
    Ich halte die WE RE Bank ebenso wie die immer wieder veröffentlichten Cobra Interviews für gefährliches „Hopium“.
    Immer wenn es sich zu einfach anhört oder wenn man einfach nur warten soll bis die Energie richtig ist, ist etwas megafaul.
    Das gilt auch für aufgestiegene Meister, die auch nichts weiter als Dämonen sind, die das Karma der Bösen auf die Guten verteilen, die so blöd sind und glauben, dass sie es abtragen müssen.

    1. Hopium ist das richtige Wort. Ich habe es geblogged, weil wir das mit der Bank testen. Natürlich sollte dieser Weg jetzt nicht in eine Starre verfallen lassen und man sollte die Gemeindeaktivierungen weiter voran schreiten lassen.Einen einfachen Weg wird es nicht geben.

  3. es ist ja schon mal positiv zu werten das der Verfasser dieses Artikels praktische Erfahrungen mit dem RE macht. Ich persönlich halte nach meinem Wissenstand das MLM für eine betrügerische Strategie an der nur Wenige profitieren. Und wenn das internationale Banken Kartell versucht den RE von Werebank als Währung schlechtzureden, ist das wohl nur mehr als verständlich. Bedenke dass das Kartell überall seine gutbezahlten Helfer in Schlüsselpositionen hat, die ein Scheitern von Werebank aktiv unterstützen.

  4. also ich fühle mich nicht angesprochen, möchte aber doch dazu etwas antworten. Mensch sollte einmal Mitmenschen klar die Vorteile des MLM erklären, damit sie es verstehen. Und wenn mein Wissensstand über das MLM der vorher geschilderte ist, bedeutet das nicht gleichzeitig das alle Menschen oder „geschützte Personen“ nach den Genver Konventionen, (kommt darauf an welche Spielfigur Du im Spiel des Lebens bevorzugst und welches Spiel Dein Gegner spielen will) die MLM gut finden Betrüger sind. Mich würden primär die Erfahrungen mit Werebank interessieren, denn das Vorbild von Werebank ist die schweizer Wir Bank (wir.ch), und die ist schon seit mehr als 70 Jahren offiziell im Geschäft. Auch bin ich immer noch auf der Suche nach einem guten Hosting Angebot für meine Webseite.

Schreibe einen Kommentar