Personalausweisrückgabe in Neuenkirchen/Münsterland

Personalausweisrückgabe in Neuenkirchen/Münsterland
5 (100%) 9 votes

Am 11. September 2014 wollte ich meinen Bürgerpflichten nachgehen und meinen PERSONALausweis DEUTSCH wegen fehlerhafter Eintragungen zur Vernichtung bei meiner Gemeinde zurückgeben.

Man ist als Bürger gesetzlich dazu verpflichtet, die Dokumente wieder abzugeben, sobald man Fehleintragungen bemerkt.

Ich hatte mich eigentlich nie mit der Thematik beschäftigt, also bemerkte ich die falschen Eintragungen erst sehr spät. Dank Internet, Facebook, Google etc kommt man irgendwann auf alles.

Die Falscheintragungen sind:

  • Die Bezeichnung „Name“, die grundsätzlich eine Sache benennt, muss stattdessen heißen: „Familienname“.
  • Die komplette Großschrift meines Ruf- und Familiennamens (capitis deminutio maxima), muss stattdessen in richtiger Schreibweise die des Staatsangehörigkeitsausweises oder der Geburtsurkunde sein.
  • Die Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“, was als Adjektiv keine Staatsangehörigkeit wiedergeben kann, muss stattdessen bspw. „Deutschland“ oder „deutsche Staatsangehörigkeit“ oder „Deutsches Reich“ lauten.
  • Die Ausweisbezeichnung „Personal-…“, was eine Firmenangehörigkeit, jedoch keine Staatsangehörigkeit / -bürgerschaft bezeichnen kann, muss stattdessen „Personenausweis“ heißen.

Die Urkundenfälschung ist:

  • Der deutsche Adler (im Hintergrund), der 6 Schwingen haben muß, nicht 7 oder 5. Ein Wappentier und Hoheitszeichen ist unveränderbar.

Folgender Zusatz in meinem Schreiben brachte meinen Willen zum Ausdruck:

Bitte ziehen Sie den Personalausweis umgehend ein (PAuswG, § 5 i.V.m. § 27, § 28, § 29). Sie können mir gerne einen gültigen Identifikationsausweis ausstellen, allerdings darf dieser lt. Gesetz keine falschen Angaben enthalten und keine Urkundenfälschung sein.

Bitte händigen Sie mir innerhalb einer Woche einen rechtskonformen Ausweis aus oder bestätigen Sie mir ersatzweise die Unmöglichkeit der Erteilung.

Ich versuchte mich also an die Gesetze haltend als braver Bürger.

Ich rausche in die Ausweisabteilung der Gemeinde rein und erklärte dem jungen Mädel die Situation und die Gesetzeslage. Sie schien mir neu zu sein und hatte den Fall noch nicht, das jemand den ausweis zurückgeben will. Also tat sie das Richtige und holte ihren Vorgesetzen, den Herrn H. von der CDU.

Er kam rein, begrüsste mich geboten freundlich und erklärte mir, das er den PERSONALausweis nicht einzehen werde. Ich erklärte ihm, das die Dokumente Fehler enthielten, s.o.. Und jetzt kommt der Hammer, die Begründung. Ich habe sie zur besseren Kenntlichmachung zwischen die beiden Rauten gepackt: #  #

Das ist die offizielle Begründung… er widerholte nur seine Absicht, den Ausweis nicht entgegenzunehmen. Seine größte Sorge war, das ich das Gespräch aufgezeichten habe. Ich würde mich ja dann strafbar machen.  Fassen wir zusammen:

  • Ich sollte meinen fehlerhaften Ausweis behalten
  • korrekte Ausweispapiere wurden mir verweigert
  • mein Hinweis, das gfs eine Straftat dadurch begangen wird, wurde ignoriert
  • ich würde mit einer Aufzeichnung des Gespräches eine Straftat begehen

Ups, hat da wieder jemand irdendwo eine Maske fallen lassen? Wollte da wer den Sklaververtrag nicht entgegennehmen?

Ich kam sauer nach Hause und setze kurz ein Schreiben an den obersten Vorgesetzen der Gemeinde auf.

Sehr geehrter Herr M…,

ich wollte heute bei Ihrem Mitarbeiter Hr H. meinen Personalausweis abgeben. Dieser enthält zahlreiche Falscheintragungen, u.a.:

  • Die Bezeichnung „Name“, die grundsätzlich eine Sache benennt, muss stattdessen heißen: „Familienname“.
  • Die komplette Großschrift meines Ruf- und Familiennamens (capitis deminutio maxima), muss stattdessen in richtiger Schreibweise die des Staatsangehörigkeitsausweises oder der Geburtsurkunde sein.
  • Die Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“, was als Adjektiv keine Staatsangehörigkeit wiedergeben kann, muss stattdessen bspw. „Deutschland“ oder „deutsche Staatsangehörigkeit“ oder „Deutsches Reich“ lauten.
  • Die Ausweisbezeichnung „Personal-…“, was eine Firmenangehörigkeit, jedoch keine Staatsangehörigkeit / -bürgerschaft bezeichnen kann, muss stattdessen „Personenausweis“ heißen.

Die Urkundenfälschung ist:

Der deutsche Adler (im Hintergrund), der 6 Schwingen haben muß, nicht 7 oder 5. Ein Wappentier und Hoheitszeichen ist unveränderbar.

Dem Gesetz nach bin ich verpflichtet, falsche Dokumente unverzüglich wieder zurückzugeben und Ihre Gemeinde gesetzlich ist verpflichtet, diese fehlerhaft ausgestellten Dokumente entgegenzunehmen. Ich glaube, ich muss Ihnen diesen Sachverhalt nicht ergoogeln.

Ich fordere Sie auf, binnen einer Frist von 7 Tagen zzgl. 2 Tage Postlaufzeit den fehlerhaft ausgestellten Personalausweis zur Vernichtung entgegenzunehmen und mir dies zu bestätigen. Ersatzweise nehme ich korrekt ausgestellte Dokumente entgegen.

Ich darf darauf aufmerksam machen, das diese Totalverweigerung Ihres Mitarbeiters eine Straftat darstellt, die einen Strafantrag zur Folge haben kann.

Mit freundlichen Grüssen

Ich hätte also gerne korrekt ausgestellte Papiere. Dieses Schreiben bin ich noch am selben Tag bei der Gemeinde losgeworden, inkl. abgehakter Perso-Rückgabedokument UND Perso. Die Rücknahme wurde mir quittiert. Geht doch.

Es ist der Gemeinde Neuenkirchen also jetzt ab dem 11. September 2014 spätestens bekannt, das sich auf dem PERSONALausweis DEUTSCH Falscheintragungen befinden. Das ist per Schreiben an die höchste Stelle der Gemeinde gegangen. Jetzt ist doch davon auszugehen, das man in der PERSONALausweis-Ausgabestelle zukünftig darauf achtet, den Bürgen nicht mehr für teures Geld falsche Dokumente unterzujubeln. Ich rate der Dame auf der Persoausgabestelle, dies zukünftig zu kontrollieren, denn dort ist es ja auch bekannt. Aber das wird Herr H. ja sicher umgehend per Dienstanweisung anordnen.

Ich wollte mich nur gesetzestreu verhalten und bin sehr erschrocken.

Prüft doch auch mal eure Ausweise, googelt und sprecht mit eurer lokalen PERSONALausweisausgabestelle.

Das Formular, auf dem noch mal alle rechtlichen Dinge aufgeführt sind, habe ich mal hier angeklebt. Bitte selber recherchieren.

Übrigens, eine unverifizierte Zahl ist mir in Facebook untergekommen und hat sich mir festgebrannt: in Deutschland gibt es ca 11 Millionen Menschen ohne Ausweis. Uff, das sind viele. Das witzige ist: wenn man sich mal im Gesetz anschaut, was eigentlich ein Ausweis ist: eine private Urkunde. Diese sollte wahrhaftige Angaben über die Person machen. Eine Geburtsurkunde kann mich auch ausweisen. Meine internationale Geburtsurkunde liegt schon seit Wochen hier rum. Zufälle gibt es.

Und wessen Perso abgelaufen ist, der sollte die jeweilige Stelle anschreiben und in jedem Fall korrekte Papiere ohne Falscheintragungen verlangen… und ohne damit einen PERSONALvertrag mit irgendwen einzugehen. Das sollte man explizit dort erwähnen. Dieses Schreiben sollte man mitnehmen und sich auch rechtlich korrekt abzeichnen lassen. Ich will jetzt mal nicht wetten, aber  man wird dann keinen Ausweis bekommen.

Abschliessend bin ich mir ob des Datums nicht mehr sicher, ob da nicht doch jemanden 2 Flugzeuge in die Hirnhälften reingerauscht sind… und da spreche ich unegoistischerweise nicht von mir.

Noch ein sehr wichtiger Grund, warum ich den PERSONALausweis loswerden wollte…

Und wenn an dieser Vertragsversklavungsnummer nix dran wäre… ja dann hätte man mir freundlich die Rückgabe des Persos quittert, mir ein Ersatzpapier ausgestellt, mir ein Prosecco angeboten und einen „Guten Tag“ gewünscht. Ihr wisst, was ich meine. Man erkennt es an der Handlung.

Ich frage mich nun: duldet der Bürgermeister meiner Gemeinde in der Tat diesen offenen Rechtsbruch und wie man die Gesetze offen mit Füssen tritt? Werden disziplinarische Folgen auf diesen Mitarbeiter mit weissem Haare und hagerer Gestalt zukommen? Es ist die Aufgabe des obersten Dienstherren, Ordung zu halten und persönliche Meinungen und Befindlichkeiten einzelner Figuren in seinem Haus, die derartig die eigenen Gesetze missachten (ich habe die Regeln, an die ich mich halte, nicht gestrickt), nicht zu tolerieren. Hm, wen werde ich das noch fragen?

Perso-Rueckgabe-Vordruck(1)

Mehr zum Thema Personalausweis:

http://heimatundrecht.de/personalausweis

Nachtrag:

Aus gegebenen Anlass empfehle ich mir für die Zukunft Zeugen mitzunehmen, schliesslich geht es gfs. um eine Straftat. Weiterhin emfehle ich mir, Vor- und Familiennamen des Totalverweigerers abzufragen, für eine ladungsfähige Anschrift. Und falls er die Fragen, die ich stelle, durch Stummheit quittiert, so biete ich an, das ich ihm einen Betreuer für ihn organisiere, offenbar kommt diese Person des öffentlichen Diensten nicht mit seinem Leben und seinem Job klar.

Hier gehts zum 2. Akt des Dramas:

Veranstaltung im April:

Wer den Blog unterstützen will Merken Merken

105 Gedanken zu „Personalausweisrückgabe in Neuenkirchen/Münsterland“

  1. Hallo!

    also, das ist schonmal ein guter Schritt.
    Das wichtigste ist aber, dass man sich selbst Stück für Stück 1. aus der Staatenlosigkeit (so z.B. Persoträger oder roter Reisepass) los wird, vor allem aber die deutsche Staatsangehörigkeit.
    Wir sind Deutsche. Und so soll man und auch behandeln..

    1. (…..vor allem aber die deutsche Staatsangehörigkeit.)

      wieder so einer !! Hitler hat ja die Staatsangehörigkeit erfunden gell.. Und weil Hitler die Staatsangehörigkeit erfunden hat ist das ALLES Nazi.. oder wie??

      Leider gibt es aber eine Staatsangehörigkeit.
      Ob Hitler nun rechtskonform an die Macht kam lasse ich mal außen vor. Jedenfalls ist ALLES was er
      (eigentlich ja seine Helfer)
      machte, seid 1945 VERBOTEN.
      Leute die heute sich hinstellen und auf die Ungültigkeit der Deutschen Gesetze (wegen dem Ausfertigungsdatum) pochen, sind die selben die eine Deutsche Staatsangehörigkeit als Hitler Staatsangehörigkeit anpreisen.
      Hier nochmal… jeder der eine Staatsangehörigkeit nachweisen kann. Ob mit Geb. Urkunden oder mit Quittung durch den gelben Schein mit ESTA Eintrag der ABSTAMMUNG 1913 ist Deutscher. PUNKT
      Alle die den gelben als NAZI DOKUMENT titulieren, sollen gefälligst sofort zum Alliierten gehen und Strafanzeige gegen die BRiD stellen. Wer also die Staatsangehörigkeit ablehnt (gleich welche es ist) und ein Dokument dazu ausfüllt macht sich willentlich Staatenlos.

      Er fällt dann sofort unter diesen Passus:
      http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Standardartikel/CIEC-Dokumente/uebereinkommenIII/ue04.html

      Und benötigt dann SOFORT einen Personalausweis. Weil unser Reisepass eben auch kein Nachweis der Staatsangehörigkeit ist.

    1. Hallo, also, ich würde mich fragen: wo steht, das man Hoheitszeichen derart verändern darf? Es ist doch komisch, das auf der Geburtsurkunde und auf dem Reisepass nach aussen hin 6 Schwingen sind, auf dem Perso etc variiert die Zahl. Meiner Meinung begeht man Täuschung. Klar gibt es vom BMI Richtlinien, das man den Adler in allen Möglichkeiten darstellen darf. Das Hoheitswappen eines Landes sollte aber einen Wiedererkennungswert haben. Man will ja aber auch die Nationalstaaten killen, alles soll EU werden. Nationale Identität steht wirtschaftlicher Ausbeutung im Wege. Siehe Fracking, man nimmt die Vergiftung von uns Deutschen in Kauf, um Gas zu fördern.

      1. Es gibt keinen Bundesadler. Auf dem roten Reisepass ist der von der Weimarer Republik Justiz mit 12 Schwingen. Innen der mit 14 von Adolf, hatte 14 Ministerien, der mit 10 wird von der Firma BRD neu gern genommen.
        Offizielle Dokumente werden mit 12 Federn gemacht, Wahlunterlagen, Geburtsurkunden, also Völkerrechtliche mit Alliertengenehmigung. Der Zoll, die Bundespolizei nehmen den mit den hängenden Federn von der sogenannten Weimarer Verfassung, die die BRD immer noch für richtig hält.
        Jeder Staat hat ein unveränderliches Wappen, oder könnt Ihr Euch ein Eichenblatt für Kanada vorstellen oder vom Apfelbaum?
        Also ist alles Betrug und Täuschung vom gutgläubigen Michel!

    1. Hallo, es wird ein spannendes Fortsetzungswerk werden. Ich habe gültige Ausweispapiere… selbst eine Krankenkassenkarte ist ein gültiges Ausweisdokument, aber auch Reisepass etc. Ich kann mir auch aus meiner internationalen Geburtsurkunde ein Dokument erstellen und belegen, wer ich bin. Aber mit allen diesen Dokumenten gehe ich keinen Vertrag mit der Verwaltung BRD ein. Siehe http://www.stefan-weinmann.de/dokumente/Rueckweisung-Personalausweis-Vordruck.pdf

        1. Gefangene sind wir doch alle irgendwo. Es ist ja für mich nur der 1. Schritt, den Ausweis abzugeben. Ich will den Rechtskreis wechseln und die Rechtsstellung als Deutscher nach RuSTAG1913 beantragen. Ich kann meine Ahnenlinie nachweisen. Es gibt genug Menschen, die sich dann einen Ausweis aus der Geburtsurkunde gebaut haben. Ich habe lediglich für mich herausgefunden, das der PERSONALausweis die für mich ungünstigen TTIP, TISA etc beschert. Natürlich alles ein Akzeptanzproblem, denn alles würde leine Frage mehr sein, wenn es genug Menschen tun würden. Es geht ja mehr hierum: http://schaebel.de/was-mich-aergert/souveraene-gemeindereorganisation/00508/

        2. Man kann sich einen anerkannten Ausweis selbst besorgen, internationale Geburtsurkunde beim Geburtsstandesamt mit Beglaubigung, Passbild aufkleben und von Kirchengemeinde abstempeln lassen und dann noch Haager Apostille besorgen.
          Dann hat man ein internationales Reisedokument, habe ich an anderer Stelle auch schon beschrieben, geht also ganz gut. Im Notfall stellen auch die Gemeinden den grünen Reisepass aus, ohne den ganzen Firlefanz, aber nur im Notfall.

          1. Hallo Charly W,

            bin spät dran aber habe seit kurzem den Gelben Schein und meinen Perso abgegeben. Nachdem zum Glück mein roter RP. schon 8 Jahre abgelaufen ist brauche ich ein Ersatzdukument für Auslandsreisen. Meine Frage kann Mann mit der Int. Geb. Urkunde auch in die USA ?

  2. Also das mag ja alles formal richtig sein, aber ich finde, man kann’s auch uebertreiben, oder? Gibt es nicht wichtigere Misstaende, gegen die man angehen muss?? Uebrigens: ich lebe bereits seit ca. 30 Jahren ganz ohne einen „Personalausweis“…

    1. Du kommst aus der Schweiz? Wir haben leider in der BRD GmbH das Problem: man kann wählen was man will, es ändert sich nix. Warum? Weil PERSONAL nicht über den Kurs der Geschäftsführung bestimmen kann. Die Heftigkeit der Reaktion zeigt mir: ich liege damit richtig. Der PERSONALausweis der BRD ist ein Sklavenvertrag. Wenn dem nicht so wäre, dann hätte man das Ding ja einziehen können und gut ist.. Es ist für mich der erste Schritt, um selber wieder souverän zu werden und eben NICHT mehr Personal zu sein. Wenn das alle Deutschen machen würden, dann könnte man auch die dringlicheren Probleme wie Krieg etc angehen. Ich tue es ja, um irgendwann Frieden zu haben. Kann alles im Blog nachgelesen werden. Oder ist hier einer, der freiwillig sein Geld für den Krieg in der Ukraine oder gegen die Palästinänser spenden würde?

    2. ich bin wegen einem ungültigen personalausweis ,der gerade zwei woch abgelaufen war ,zu 35 euro bußgeld gezwungen wurden. was ich auch gleich bezahlt habe. ich habe aber heute 6 monate später, noch keinen neuen beantragt.nun will mann weitere 80 euro bußgeld von mir,und wenn ich innerhalb einer frist von zwei wochen ihn nicht beantragt habe ,will man weitere 250 euro haben. ist das überhaupt rechtens nach dem was ihr hier so schreibt .

      1. Hallo bröckel,
        mein Bruder hat ein Perso. der über 2 Jahre abgelaufen ist (seit 03.02.2014), der von meiner Mutter ist über 1 Jahr abgelaufen (seit 03.04.2015). Beide haben keine Aufforderung seitens der Behörde bekommen und kein Bußgeld. Mein Bruder hat sogar letzten Monat mit abgelaufenen Perso. einen Handy-Vertrag gemacht. Der unterschied ist, beide haben den Namen und Vornamen so drin „Max Mustermann“, und nicht so „MAX MUSTERMANN“. Ergo es gibt Unterschiede…

        Grüße aus Baden
        S a s c h a

  3. Wo ist im Gesetz festgelegt, dass es Familienname heissen muss?
    Bitte einen Link zum entsprechenden Paragraphen.

    Wo ist im Gesetz festgelegt, dass nicht ausschließlich Großbuchstaben verwendet werden dürfen? Bitte ebenso einen entsprechenden Link zum betreffenden Gesetz.

    Die Frage nach der Staatsangehörigkeit stellt man aber „Wie lautet die Staatsangehörigkeit?“. Zudem ist es in anderen Ländern ähnlich gehalten. In Frankreich steht dort „Francaise“, in Belgien „Belg“ in Pakistan „Pakistani“ Zum Beweis: http://s14.directupload.net/images/140927/5wfxk6u4.png

    Personal kommt in diesem Fall von Personalien. Angaben zur Person. Wenn man länger Deutschunterricht, als bis zur Klasse Drei hatte, dann weiss man das auch.

    1. Zum einen: wenn man bis zur 3. Klasse die Schule besucht hat, dann beantworten sich die Fragen selber. Vieles, auch mit der Grossschreibung, ist historisch bedingt.
      Ich weiss, in Europa will man diesen Quatsch forcieren und Menschen zu Sachen machen. In Deutschland hat man aber die Möglichkeit, durch Wechsel des Rechtskreises wieder Menschenrechte zu erlangen. Die Abgabe des Sklavendokumentes ist nur der erste Schritt. Und gegen die Wiedererlangung der Menschenrechte wird ja wohl niemand was haben, oder? http://schaebel.de/was-mich-aergert/die-zeitreise-die-blutlinie-die-freiheit-der-mensch/00447/

    2. Nationalität ist nicht Staatsangehörigkeit. Die Versklavung durch Großschreibung und Entfall des Familiennamens ist schon fast Allgemeinwissen. Die EU setzt das jetzt zwangsweise um, mal die alten Ausweise ansehen.
      Wem das nicht bekannt ist, der kann ja mal im Netz nachforschen. Auch mal bei Freistaat-Preussen.info reinschauen.

        1. Die bisher beste Beschreibung der Lage als Rechtssubjekt habe ich hier gefunden:

          freiheitistselbstbestimmtesleben.de/rechtssubjekt.htm

          Sehr ausführlich mit Verweisen, da kann man sein zukünftiges Verhalten richtig gestalten.

    3. @Holmenkollen
      Wenn Personal aus Personalie stammt. Warum schreibt man dann nicht Personalienausweis drauf.
      Für dich tritt Artikel 23 in Kraft.
      http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Standardartikel/CIEC-Dokumente/uebereinkommenIII/ue04.html

      Da du einen Perso hast, (von dem du FÜR DICH gerne als Personalie ausgehen kannst) bist du mit diesem Abkommen verpflichtet den Mi…. anzunehmen ,den die dein Personaliengeber auftischt.
      Die BRD darf sich Staat nennen, genauso wie ein Ameisenhaufen sich Staatsform nennen darf.
      Die BRD (in der UN durch Genscher seid 1990 ) längst abgemeldet, ist kein “originärer“ Staat . (Der Name Germany wurde angemeldet). Sie ist und bleibt eine Treuhand i.Ö.R. Sie hat dazu diverse Firmen inne. Die bekannteste ist Finanzagentur BRD GmbH.
      Wenn du das nicht glaubst, dann bleib doch einfach in deiner heilen BRD Welt. Das die Bundeswehr eben NICHT Deutschland dient kannst du am Punkt in der Werbebotschaft der Firma BW sehen. Deutsch hast du ja in der Schule gelernt…Oder?

    4. Wir sehen ja, wie die Drittklässler heutzutage regieren, denn das Niveau ist unter aller Kanone. Weiter als bis zur 3. Klasse sind die meisten im Denken auch nicht gekommen. Nützliche Idioten halt.
      Groß- und Kleinschreibung schau doch mal ins Kanonische Kirchenrecht. Name und Vorname etc machen dich zur Natürlichen „Person“, zum Sklaven. Wir sind aber zuallererst Menschen. Schau unten das Video an, auf das ich verlinj´kt habe.

  4. Lösung des Problems. Ja wirklich, der Perso hat eine vormarkierte Ecke zum abschneiden sagt mein Freund.
    Da ich keinen mehr habe, kann ich das nicht kontrollieren. Wenn die Ecke weg ist, kann ja das Kind aus Versehen gemacht haben, dann ist er entwertet, ungültig und muss eingezogen werden.
    Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen?

  5. Hallo, in dem Vorgang ist folgender Fehler drin…
    siehe dazu auch Artikel 116 Grundgesetz, mal davon abgesehen, daß das GG mangels gültigen Geltungsbereichs außer Kraft gesetzt wurde. Das ist allerdings nicht schlimm, denn es bezieht sich auf das RuStaG von 1913 und das ist definitiv noch gültig! Die Staatsangehörigkeit ist nach Bundesstaaten zu vergeben (nicht Bundesländer, das sind Scheinkonstrukte) .
    http://de.wikipedia.org/wiki/Flaggen_und_Wappen_der_Bundesstaaten_des_Deutschen_Kaiserreichs
    Es ist übrigens wichtig zu verstehen, warum alles nach 1914 mit dem Völkerrecht nicht vereinbar ist, die Recherche dazu sollte jede/r selbst durchführen, denn das bringt entscheidendes Wissen…Beste Grüße 🙂

      1. …..und hier noch einmal mein ursprünglicher Kommentar, von dem irgendwie der nun nachfolgende Teil fehlte:
        Also ich verstehe das alles nicht.
        Wenn ich meinen Perso wegen Täuschung im Rechtverkehr zurückgebe und auf ein korrekt ausgestelltes Dokument (Familiennname, korrekte Staatsangehörigkeit) bestehe, dann muss ich doch diese besagte Staatsangehörigkeitsurkunde oder den gelben Schein gar nicht erst beantragen, oder? Die Frage stellt sich doch, inwiefern diese zu beantragende Urkunde überhaupt Gültigkeit besitzt, da es hierzulande doch gar keine Ämter gibt, die die hoheitlichen Befugnisse haben, solch eine Urkunde auszustellen. Und wieso soll ich dafür auch noch Ahnenforschung betreiben oder 25 Euro bezahlen?
        Unsere Staatsangehörigkeit ist bewiesenermaßen die nach RustaG 1913 und nur die ist gültig, NICHT die nach StaG 1934 (das ist nämlich eine Verordnung und kein Gesetz).
        Deutschland umfasst nach Völkerrecht nach wie vor das gesamte Gebiet des „Deutschen Reichs“ in den Reichsgrenzen vom 31.12.1937 und wie sie auch im SHAEF-Gesetz festgelegt wurden. Alle innerhalb dieser Grenzen geborenen Personen sind gemäß des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 22.07.1913 – und sogar nach Artikel 116 des „Grundgesetztes für die Bundesrepublik Deutschland“ – Deutsche und somit Bürger des Staates „Deutsches Reich”.
        So einen Nachweis will ich als Austausch haben, wenn ich meinen Perso zurückgebe und zwar kostenlos, da mir ohne meine Rechtsstellungserklärung ein Sklaven-Nazi-Personalausweis untergejubelt wurde.
        Steht mir denn dieses korrekte Dokument nicht zu, oder wie ist das?

        1. Hallo, die BRD als Verwaltung kann keine Sta vergeben… und offenbar auch keine korrekten Ausweise. Der gelbe Schein ist letztendlich Müll, er ist der Heimathschein bzw. die Prüfung Deiner Staatsangehörigkeit. Es ist das einzige mir bekannte Dokument, welches zu einem Esta Eintrag führt. Und da die BRD ein gewinnorientiertes Unternehmen ist, so kostet der Spaß halt 25 Euro.

          ich wurschtle mich auch da durch, bin kein Staats- und Verfassungsrechtler…. sondern nur jemand, der sich wundert bzw. über diese Phase auch hinaus ist.

          Wenn Du aus Neuenkirchen bei Rheine kommst, kann man sich ja mal treffen und austauschen. VG

  6. Hallo Detlef, es fehlt der Rest meines Kommentares, wo ist dieser hin?, ich versuche diesen noch einmal einzustellen. So hast du natürlich recht (ich hoffe, ich darf „du“ sagen?) und deine Frage ist berechtigt -smile. Also bis gleich.

  7. ….aber der gelbe Schein wird von einer „Behörde“ ausgestellt, die keine ist und von „Beamten“ beurkundet, die keine sind. Ich frage mich da einfach, ob der gelbe Schein die Rechtmäsigkeit besitzt, die er vorgibt, zu sein? Letztendlich gilt hier ja genaugenommen auch wieder nicht das Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz von 1913, sondern das Besatzungsrecht, oder? Alles schon sehr verrückt hier in diesem Irrenhaus…..

    1. Die BRDler haben nur ihre Verwaltungsvorschriften etc. nach denen sie handeln können. Sie kennen den gelben Schein und können damit etwas anfangen (im Gegensatz zu Willenserklärungen). Daher machen viele das, was die BRD vorgibt, damit die BRD (nicht wir) damit arbeiten können. Daß mehr oder weniger alles ohne Rechtsgrundlage erfolgt, ist dabei nicht ausschlaggebend. Man will ein bestimmtes Ziel erreichen und bedient sich dabei eines Mittels, das die BRD zur Verfügung stellt. Wenig souverän in meinen Augen, aber ein gangbarer Weg.

      Das GG wird z. B. trotz fehlendem Geltungsbereich nach wie vor von der BRD verwendet. Daher verwenden wir es auch, weil es ohnehin auf unserer Seite ist, da kaum jemand in der BRD noch danach handeln kann (sind ja keine Beamten).

  8. Huhu Peter, Danke für deine Antworten, die wirklich einleuchtend klingen, obwohl sie widerrum mit den uns hier vorliegenden „Gesetzmäßigkeiten“ (die doch eigentlich auch alle ungültig sind, muhaha) unlogisch sind oder sein müssten. Bitte nicht falsch verstehen, alles richtig, wie du es erklärt hast, nur ist das hier in der Bumsrepublik alles so ad absurdum, dass man sich nicht wundern braucht, wenn man da nicht mehr durchblickt. Aber offensichtlich ist das ja auch genau so gewollt. Das Narrentreiben hier läuft in Höchsform auf und Ja Dieter, das ist alles mehr alls irre oder bekloppt. Wie halten wir das bloß aus?

    1. Irgendwann werden die Menschen, die es nicht mehr aushalten, sich treffen und die alten Gemeinden aus der Gemeindeordnung von 1900 aktivieren. Und alles wieder auf Deutsches Recht stellen. oder aber, wir lassen uns in Femacamps wegknasten. Aber nach meiner Ansicht ist die Schraube schon mehr als überdreht.
      Wer in den Knast weggesammelt wird, gut. Soll er halt im Knast die Menschen aufklären, was so abgeht. Ich denke, mit jedem, den sie wegsperren, tun sie sich einen Gefallen weniger.

      1. Es ist aber ein Unterschied, ob man es für sich
        aussitzen kann, oder die Verantwortung für
        eine Familie mit Nachkommen, und diese
        Fragen an eine Zukunft für Deutsche hat!?!

        Und in so einer Sichtweise sind mir die
        Nachweise was passiert, wenn die
        Handschellen klicken, zu fahrlässig. weil
        der Fragende, oft alleine, vor dem Büro
        des Vasall steht!
        Wie lachs der Vasall Deutsche abserviert,
        erlebten nun die Erfurter, wo ein friedlicher
        Michel einen SEK Besuch mit dem Leben
        bezahlte. dieses behämmerte Erbsen zählen,
        kostet andere das Leben, weil Sie den hier
        um sich greifenden Stuss, ohne Resultate, für
        bare Münze nehmen.
        Was ist zu tun, wenn wenn die Unrecht
        Beitreibung AG vor der Tür steht? Darauf und
        wie der Vasall es weiter entwickelt, bis zur Tötung
        oder Kriminalisierung, kommt es an!
        Aber Fehlanzeige, nur Erbsen zählen. Es muss
        irgendwie mit dieser Netzseite Geld verdient
        werden, mehr ist nicht beabsichtigt.

        1. Blödsinn, schon mal daran gedacht, daß solch ein Blog auch Zeit, Geld und Nerven kostet, wie du gerade zeigst ? Was zu tun ist ? Dich als Mensch zu outen und ihnen deine Person, sprich Geburtsurkunde in die Hand drücken. Das ist die Person, nicht du als Mensch. Niemand verlangt, daß du dich mit denen anlegst, aber wenn die kommen, weißt du wenigstens zu handeln und was abläuft. Und sie können deine Verwirrung nun kaum noch ausnutzen. Der Rest bleibt deiner Phantadu überlassen (was man solange schon hat, darf man ruhig duzen)

  9. Ich habe mich auch gewundert warum auf dem Reisepass der Reichsadler mit 6 Federn je Schwinge auf der vorderen Seite ist, der von 1919-1933 als Staatswappen diente. Im inneren findet man den Bundesadler mit 7 Federn je Schwinge.
    Meine Erkenntnis lautet wie folgt:
    – 5 Federn je Schwinge: Symbol in den Ministerien der BRD
    – 6 Federn je Schwinge: Gültiges Staatswappen für internationale Dokumente und Urkunden, muss von der BRD verwendet da die BRD kein eigenes Staatswappen besitzt weil die BRD kein Staat ist.
    – 7 Federn je Schwinge: jede Feder Steht für ein Ministerium der BRD (14)
    – 8 und mehr Federn je Schwinge: Dekorative Zwecke („Die künstlerische Ausgestaltung bleibt für jeden besonderen Zweck vorbehalten (BGBl S. 26).“)

    Gruß Marcus

  10. hier steht wahres
    und viel unfu… 🙂
    adlerschwinge usw.
    hat mit dem alles nix zu tun.
    mein vorschlag:
    ausweis unbrauchbar machen und im brief
    zurückschicken.
    es ist nicht leicht mit der situation
    umzugehen.aber:es ist wie es ist…

    1. da liegt der Hase im Pfeffer, was machen die
      welche zu Millionen in Transfer Situationen
      getrieben wurden? Antreten zum verrecken
      oder was? Das lässt der Vasall nicht zu, die
      landen in Anstallten und werden gequält!

      Wo bleibt bei euch das Nachdenken, bis zum
      Schluss? Warum sagt es keiner, dass eine
      Lösung für das deutsche Volk nur mechanisch
      einzufordern ist, weil der Vasall, mit Arroganz
      reagiert, seine Beute mit Gewalt verteidigt
      oder Fragende inhaftiert!

  11. Hallo Detlef,

    ich würde mich freuen, wenn du mir schnellstmöglich weiterhelfen könntest. Mein (alter) Personalausweis ist seit ca. 3 Monaten abgelaufen; bislang wurde ich einmal kontrolliert, aber es ist bei einer Verwarnung geblieben. Ende November möchte ich zur Verwandschaft nach Bayern fahren und da im Moment laufend kontrolliert wird, sollte ich mich langsam mal um ein Ausweisdokument kümmern (besitze neben meinem abgelaufenen Ausweis kein anderes gültiges Dokument). Ich will den Personalausweis nicht anerkennen, geschweigedessen dafür bezahlen. Was kann ich schnellstmöglich unternehmen, ohne große Schwierigkeiten zu bekommen? Kenne mich juristisch leider kaum aus . Danke im Voraus 🙂

  12. Hallo Leute,

    ich habe jetzt ziemlich viel gelesen und mir schwirrt der kopf von den vielen Ja’s und Nein’s und mal hat der Recht, dann der andere usw.

    Ich hab auch schon andere Seiten besucht und sehr viel gelesen, aber irgendwie verstehe ich den Sinn der Rückgabe des Perso’s nicht so ganz….

    Welchen Vorteil sollte eine Rückgabe haben ?
    Ich versteh‘ das nicht so ganz….

    Wäre super, wenn mich jemand in die Spur bringt….:-)

      1. Ich glaube, das wird eine lange Diskussion….
        -welchen Nachteil hat es, eine juristische Person zu sein ?
        – welche Verträgegehe ich ein (ohne diese explizit unterschrieben zu haben) ?

        1. Wird es nicht… denn in diesem Blog gibt es Suchmöglichkeiten zum Thema natürliche Person, gelber Schein etc. Überlege selber. Als juritische Person bist Du ein toter Gegenstand, eine Firma, die der BR v D gehört. Als natürliche Person eben nicht…

          1. Können Sie (oder darf ich sagen „Kannst Du“ ?) mir sagen, welche Verträge das z.B. sein könnten ? Wenn ich die Auswirkungen dieser Unterschrift mal begriffen habe, werde ich dieses Sch…..-Teil direkt zurück geben.

  13. Das habe ich gerade in Bezug auf „four corners rule“ gefunden und es verwirrt jetzt (leider) noch mehr:

    Wenn eine geleistete Unterschrift auf einem Vertrag im „Kästchen“ steht, dann bedeutet das einen Ausschluss aus dem Vertrag drum herum. Es zählen dann nur die Bedingungen, die im Kästchen mit der Unterschrift dabei sind.

    Das heißt, wenn keine Bedingungen oder andere Unter
    schriften mit im Kästchen mit Deiner Unterschrift dabei sind, dann gibt es keinen Vertrag.

    Der letzte Satz widerspricht doch aber genau dieser Antwort:
    >>Du hast auf deinem Personalausweis unterschrieben ? Das ist eine Generalvollmacht für die, denn deine Unterschrift steht auf dem Formular in einem eckigen Kasten (four corner rule für Verträge)<<

    1. Nein, der Ausschluß findet nur dann statt, wenn du eine der 4 Ecken abschneidest durch zwei Schrägstriche // und so eine fünfte Ecke schaffst. Wird ja auch bei Kreditkarten, alten Ausweisen oder Bankkarten gemacht. Weil der Kasten ja am Ende des Vertrages steht, besiegelt er das Papier, was ja auch 4 Ecken hat, auf dem er geschrieben steht.
      BTW du darfst hier ruhig „Du“ sagen. You can say you to me

    2. Das ist die typische Falschinformation, die momentan gegen die Wahrheit ausgestreut wird, um genau diese Verwirrung zu stiften, weil immer mehr Leute aufwachen und Bescheid wissen. Wäre das so, wie es dir erzählt wurde, wäre kein einziger Vertrag gültig.

  14. Hallo,

    ja Hubert, ich kenn das Problem mit dem Lesen. Viele verschiedene Artikel, welche das gleiche Thema behandeln und im Kontext gibt’s keine einheitliche Lösung.

    Also ich habe das so verstanden: alle Verträge, welche wir abschließen, laufen ausschließlich unter dem Namen, den wir mit uns tragen und den wir mit der Beantragung der Geburtsurkunde durch unsere Eltern erhalten haben.

    Dieser Name ist die juristische Person, eine Sache, die Firma, der Strohmann, also eine Person, welche vorgibt Du zu sein, die Du aber nicht bist. Denn in Wirklichkeit bist Du ein beseelter Mensch aus Fleisch und Blut und keine Sache!
    Aber am „Gericht“ heißt es ja nicht umsonst „In Sachen von / zu?! 😉
    Das entstammt alles aus dem kanonischen Recht, das Gesetz der katholischen Kirche, des Vatikans!

    Alle Behörden sind Firmen, wie z.B das Jobcenter, die Argentur für Arbeit und auch das Finanz“amt“ und die Polizei und alle Gerichte, die Krankenkassen und Versicherungen! Wobei, bei der zuletzt gennanten Entität das ein jeder ja noch irgendwie nachvollziehen kann.
    Und was ist das grundlegende Bestreben einer Firma? Genau, dieses Jahr mehr Profit zu machen als im Jahr zuvor.

    Dem Richter am Gericht z.B. interessiert es im Grunde überhaupt nicht, wer gewinnt oder verliert. Sein Bestreben besteht nur darin, Geld für die Eigentümer der Firma einzusammeln und das so viel wie möglich – es gilt das Handelsrecht!

    HGB §17 Abs. 1:
    Die Firma eines Kaufmanns ist der „Name“, unter dem er seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.

    Und nur darum geht es: Geschäfte machen und Verträge unter dem Namen abschließen, denn nur der Name kann für alles belangt und gepfändet werden!

    Die Beantragung des Personalausweises ist nichts weiter, als das man einen Vertrag abschließt. Das ist allerdings ein Vertrag, welcher durch konkludentes Handeln vollzogen wird, also wissentlich der „Anderen“, dass wir getäuscht werden, denn die Vertragsbedingungen sind für uns in dem Moment überhaupt nicht ersichtlich; wir sind ja davon überzeugt, dass alles so seine Richtigkeit hat! Einfach gesagt, wir glauben daran! 🙂
    Im Prinzip ist das aber Täuschung im Rechtsverkehr, denn die Vertragsbedingungen müssen für beide Vertragspartner eindeutig sein!

    Und hier besteht das grundlegende Problem. Das ganze System beruht nur auf „Glauben“! Früher haben uns einige Idioten glaubhaft gemacht, Gott würde in der Kirche wohnen. Man, man, was für ein Bullshit; und keine Ahnung, ob es einen Gott gibt, ich WEISS es nicht! 😉

    Aber heute ist die Glotzkiste DEREN größtes Glaubensbekenntnis; wir sollen alles glauben, was darin gezeigt wird, dass es das wahre Leben wiederspiegelt, denn nicht ohne Grund sind die Gerichts-, Polizei- und Ordnunghütersendungen wie Pilze aus dem Boden geschossen! 😉

    Im Grunde genommen ist aber alles nur ein riesiges Geschäft, bei welchem sich einige Wenige auf Kosten Vieler bereichern!

    Einfach mal hier rein gucken; einige Regeln treffen da voll und ganz ins Schwarze 🙂 :

    http://www.ussmirage.de/Startrek/Erwerb.php

    So, ich hoffe dass ich das so einigermaßen richtig zusammgefasst habe, und ich habe jetzt noch nicht mal das Thema Groß- und Kleinschreibung des Namens angesprochen.
    Aber die Infos darüber hab‘ ich zum aller größten Teil hier aus diesem Blog, auch wenn ich nix vom gelben Schein halte – sorry Detlef. 🙂 😉

    Hier noch zwei Videos:

    https://www.youtube.com/watch?v=V1f8GvE6aWk
    (Mensch und Person – bewusst leben)

    https://www.youtube.com/watch?v=_BbiloaPa_w
    (Treffe deinen Strohmann)

    Freundliche Grüße

  15. Ok…erst mal ein Riesen DANKE an alle, die mir mit ihren Beiträgen hier weiterhelfen (wollen). … werde mir in den nächsten Tagen mal die verlinkten Videos dazu anschauen.

    Vielleicht, oder besser gesagt, Hoffentlich wache ich danach auf 🙂

    Ist alles so adhoc etwas schwer zu begreifen…aber ich versuche es trotzdem mal !

  16. Hallo zusammen 🙂

    ich bitte um Euren Rat.

    Mein Perso ist seit 1 Wocher abgelaufen, und ich habe bereits das Aufforderungsschreiben meiner Stadt erhalten, einen neuen Perso pflichtgemäß zu beantragen. Will ich aber nicht mehr. Ignorieren?
    Wie bringe ich das nun am besten zum ausdruck. Vor einer persönlichen Konfrontation habe ich etwas „Respekt“
    Welche Argumente sind nun die saubersten?
    Mit welchem Ausweis kann ich dann noch Reisen, da mein Reisepass ebenfalls abgelaufen ist?
    Und benötige ich nicht erst einmal einen gültigen Perso um mir z.B. auf dem Standesamt eine beglaubigte Urkunde meiner Geburt erstellen zu lassen etc…
    Vielen Dank für Eure Tipps.

    Es grüße freundlich

    Molles

    1. Hallo, ich würde in jedem Fall einen Staatsangehörigkeitsausweis angehen, den Perso braucht man dafür nicht. Ich habe alle Unterlagen bekommen ohne Perso.
      Als Ausweis habe ich mir den grünen Reisepass geben lassen. Dann musst du eben morgen mit KFZ nach Russland verreisen.

      1. Vielen Dank für die schnelle Antwort und den Tipp mit dem grünen Reisepass!
        Können Sie mir bitte noch eine Empfehlung darauf geben wie ich mich gegenüber dem Aufforderungsschreiben verhalte.

        Vielen Dank.

  17. Der grüne ist nur ein Jahr gültig.
    Aber worin unterscheidet er sich ansonsten vom roten Reisepass?
    Gehe ich bei der Beantragung des „normalen“ Reisepasses einen anderen Vertrag ein?

      1. hallo,
        ich stehe vor selbigem Problem perso/pass abgelaufen,
        grünen Pass wollen die nur rausgeben wenn ich nachweisen kann das ich kurzfristig verreisen muss..

        wie weise ich das nach … ?

        die berufen sich auf eine Verwaltungsvorrschrift wonach ich den Nachweis zu erbringen habe

          1. das aktzeptieren die nicht ich soll einen Grund angeben warum ich nach Russland muss mit dem Auto.

  18. Hallo Detlef,

    ich habe meinen Personalausweis verloren. Wie kann ich dann vorgehen?
    Hat der Reisepass denn die selben Nachteile wie ein Perso?
    Und noch ne Frage. Welches Dokument kann man den sonst beantragen, wenn man ohne Probleme weltweit reisen möchte?
    Dankeschön!
    Gruss Holger

      1. Zum grünen Reisepass: War der nicht auch nur begrenzt gültig? Und wann wird dieser ausgestellt? Es hieß doch mal, wenn man nur kurzfristig verreist, oder? Muss man bei Beantragung des grünen Reisepasses den PERSONALausweis zwangsläufig auch mit abgeben?

          1. Lieber Detlef, warum hast du den grünen Reisepass mit abgegeben? War er ungültig? Es empfiehlt sich dann wahrscheinlich auch, sich beim „Einwohnermeldeamt“ abzumelden, richtig? Muss das vor Ort erfolgen und kommen die dann nicht später mit „Bußgeld“ und weiteren Belästigungen auf einen zu, weil man sich ja angeblich anzumelden hat? Man liest ja so einiges (auch hier von Erzwingungshaft) und ist inzwischen schon ganz verunsichert. Bedarf es zur Abmeldung beim „Einwohnermeldeamt“ einen besonderen Grund, muss man sich rechtfertigen oder ist die Abmeldung als reine Privatsache zu betrachten?

    1. Markstein, mit Erzwingungshaft, weil du deinen PERSONALausweis abgeben wolltest? Man liest überall unterschiedliche Reaktionen und ist schon ganz verunsichert. Obwohl doch das PAuswG und das StAG ungültig sind, werden die Menschen hier immer noch gezwungen, diesen Ausweis zu beantragen und wenn sie das nicht tun, wird mit illegalem Bußgeld und anderen Mitteln gedroht. Bist du inzwischen gegen die rechtswidrige Drohung vorgegangen?
      Und weiß hier jemand, was mit Merner May passiert ist, den hat der Werkschutz doch auch mit einem Großaufgebot zur zweiten Verhandlung abgeholt…..

  19. @Detlef…..achso, jetzt wirds klarer mit deinem vorherigem Satz, “ Ich habe den Perso abgegeben und den grünen Reisepass“, alles klar:-) Aber ist der Grüne nicht auch nur befristet? Wie lange dauert das, bis man den bekommt? Haste begründet, warum du den beantragst oder muss man sich bei der Einwohnermeldefirma diesbezüglich gar nicht rechtfertigen? Betrifft ja auch das Abmelden. Muss man da ebenso einen Grund angeben??? Man liest ja so einiges und ich könnte mir vorstellen, dass die Meldefirma da Schwierigkeiten bereitet

    1. Wir haben nur 1 Passbild gebraucht, eine Geschichte wollten die gar nicht wissen, einfach gefragt nach dem grünen Reisepass, 20min später sind wir (Vater, Mutter und Abkömmling) raus mit den Pässen. Was wichtig war, die Passbilder müssen biometrisch sein.

      Grüße aus Baden
      S a s c h a

  20. Hallo,ich habe was lustiges zum Reisepass.PA im Mai abgegeben.Habe noch den Reisepass/EU.Stellte die Frage:warum auf dem Reisepass innen und außen verschiedene Adler abgedruckt sind.Die Antwort:das sind Sicherheitsmerkmale,ich lachte sofort los und alle schauten mich an.Ich fragte sie, ob sie was geraucht hat.Dann durfte ich gehen.

  21. Ich erinnere mich an einen Film aus vier Folgen, der sehr gut und unterhaltsam war. darin warf der Firmenbesitzer „Sandmann“ seinem Außendienstvertreter vor, ein dummer, bornierter Deutscher zu sein. Man muss den Film gesehen haben, dann bringt das was. Aber, warum bleiben wir ewiglich Einzelkämpfer, egal in welchem Forum, und tun wir uns nicht zusammen und schreiben einen Brief an die UNO. Zwecks ersuchen der eigenen Staatsangehörigkeit, der Verleugnung des Staates von natürlichen Personen, sowie zwecks Auskunft über angeblich fortwährendes Besatzungsrecht und zwecks Ausstellung rechtmäßiger Identitätsausweise über die UNO selbst. Ich bin dabei, die Formulierung und Überetzung in das Englische wird man wohl auch noch hinbekommen. Eine Antwort werden die wohl schreiben müssen.

Schreibe einen Kommentar