Hagen Rether über die „Drecks-Nordkoreaner“

Hagen Rether über die „Drecks-Nordkoreaner“
5 (100%) 4 votes

Eines meiner Lieblingsstücke von Hagen Rether. So nett werden wir immer mit Meldungen von Nord-Korea abgelenkt.

Es sollten sich mal einige an die eigene Nase fassen. Das Stück ist witzig, aber wiederum nicht. Wenn man mal anfängt, über die Aussagen nachzudenken.

Ca 100 Millionen indigene Männer und Weiber aus Amerika wurden ausgerottet. Das sollte man sich mal vor Augen halten. Die leben jetzt in Reservaten. Man schleuste Abermillionen Menschen aus anderen Kontinenten wie Afrika und Asien ein. Undenkbar, heute in Deutschland….

Aus gegebenen Anlass noch mal nacj oben gesetzt….

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

8 Gedanken zu „Hagen Rether über die „Drecks-Nordkoreaner““

Schreibe einen Kommentar