Schlagwort-Archive: Gericht

Bühnenauftritt im Linsengericht

Ich hatte letzten Dienstag meinen Bühnenauftritt im Linsengericht, weil ich einen Brief in der „Einlaufstelle“ nicht bestätigt bekam. Jetzt mußte die Richterin ran, die mir weiß machen wollte, man könne an sie keine privatrechtlichen Schreiben adressieren. Ein herrlicher Spass für Janez. Es rückten Übersetzerinnen an um die Konversation zu managen. Die Richterin wollte wissen ob ich die Person sei?

Bühnenauftritt im Linsengericht weiterlesen

Ich, meine PERSON und die [Behörden] – V.1.4.

Anbei einige Anmerkungen & zum Verständnis der Materie.

Diese Informationen stellen keinen Anspruch auf Vollständigkeit dar.
Ebensowenig sollen diese Informationen dazu anregen, willentlich oder fahrlässig, Straftaten zu begehen.

Ich, meine PERSON und die [Behörden] – V.1.4. weiterlesen

Akteneinsicht Mahngericht Hagen

Am 02.08.2016 mal spasseshalber eine Akteneinsicht beim Mahngericht Hagen vorgenommen…Es ging um einen Fall einer Titelumschreibung und ich wurde gebeten, einer Mitstreiterin behilflich zu sein.

Akteneinsicht Mahngericht Hagen weiterlesen

Update 1: Richterin rastet völlig aus – Willkür am Gericht der Beweis Teil 1 06.04.’16

Die Richterin verliert die Nerven, nachdem die Frage gestellt wurde, ob es sich hier um ein Staatsgericht handelt und
Update 1: Richterin rastet völlig aus – Willkür am Gericht der Beweis Teil 1 06.04.’16 weiterlesen

Scheinurteile der Firma BRD

Scheinurteile der Firma BRD – eine genaue Betrachtung

 

Amtsgericht München hat Ärger mit Reichsbürgern und erwägt selbst Klage

Amtsgericht München hat Ärger mit Reichsbürgern und erwägt selbst Klage
Sogenannte Reichsbürger beschäftigen zunehmend das Amtsgericht München. Rechtspfleger und Gerichtsvollzieher würden unter Druck gesetzt oder bedroht.

Amtsgericht München hat Ärger mit Reichsbürgern und erwägt selbst Klage weiterlesen

Richterliche Befangenheit

Tollhaus am„Amtsgericht“ – Eine wahre Geschichte am heutigen Tag

Es ging um eine Ordnungswidrigkeit, weil ein Gewerbe durch Umzug nicht umgemeldet wurde. Es wurde ein Bußgeld in Höhe von 55 EUR verhängt. Sven aus der Familie P. hat den persönlich haftenden Personen der Stadt Gera einen Konkludenten Vertrag mit Schadensersatzforderungen geschickt.

Daraufhin wertete man dies als Einspruch gegen den Bußgeldbescheid und die Sache ging zum Amtsgericht. Am 15.10.15 fand das Kasperle-Theater statt. Ein Richter Namens „Hartmann“ ohne Vornamen und ohne Unterschrift hatte auf hohe See geladen. Sven nahm zum Zwecke der Beweissicherung sieben Mitstreiter mit auf das „Boot“.

Tollhaus am„Amtsgericht“ – Eine wahre Geschichte am heutigen Tag weiterlesen

alle Strafbefehle sind rechtswidrig

Aus gegebenen Anlass bringe ich hier mal 2 YT Beiträge zum Thema des Strafbefehles, der gerne für die Eintreibung illegaler Kosten hinzugezogen wird.

alle Strafbefehle sind rechtswidrig weiterlesen

Niedersachsens kriminelle „Amts“stuben

Man kann doch erwarten, das man durch Geheimhaltung der Meldedaten die Gefährdung von Leib und Leben eben nicht erleiden muss.

Niedersachsens kriminelle „Amts“stuben weiterlesen

souverän vor Gericht, in Berlin, wahre Geschichte in Facebook gefunden Update 1

Die Geschichte habe ich in FB gefunden, von einem P.P. (er will nicht benannt werden) . Ich hatte gebeten, ob ich seine Story hier bringen darf, denn irgendwie fand ich die Situation lustig, wenn ein Kläger die Legitimation des Gerichtes einfordert, damit der Typ, der angeklagt wurde, Recht erfährt. Aber lest selber. Irgendwie bewegend und Danke, das ich sie hier bringen darf. Und wer Paul treffen will, er organisiert in Berlin Stammtische

souverän vor Gericht, in Berlin, wahre Geschichte in Facebook gefunden Update 1 weiterlesen