BRD ist kein Staat

Die BRD ist kein Staat, sie ist nur eine Verwaltung eines Staates. BRD ist nicht Deutschland ist nicht Deutsches Reich.

Ein Staat besteht aus den Lehren von Jellinek aus 3 Komponenten: einem Staatsvolk, einem Staatsgebiet und einer Verfassung.

Die BRD hat nix davon. Sie verwaltet nur das Wirtschaftsgebiet des ehemaligen Deutschen Reiches.

BRD ist kein Staat weiterlesen

Das große Treuhandspiel

gefunden auf Facebook. Wem die Erklärung mit dem „Strohmann“ zu abgedreht klingt, hier ist ein anderer Versuch, die Situation zwischen natürlicher und juristischer PERSON zu erklären. Gepostet von Gerd Pfeifer. So wird man zum PERSONAL DEUTSCH gemacht. Deswegen habe ich den PERSONALausweis DEUTSCH auch wieder abgegeben.

Das große Treuhandspiel weiterlesen

Bürgerlicher TOD mit Personalausweis der BRiD

In Facebook gefunden vom Freier Mensch Torsten mit Erlaubnis, es hier zu posten. Ich habe meinen Personalausweis bereits wieder zurückgegeben.

Bürgerlicher TOD mit Personalausweis der BRiD weiterlesen

Gewerbesteuer Hundesteuer Metelen Teil 1

Ich habe den Bürgermeister Gregor Krabbe angeschrieben und gebeten, sich zu legitimieren. Ich habe mal in Metelen gewohnt und zahle da (bzw. jetzt nicht mehr) Hundesteuer. Ausserdem will die Gemeinde Metelen Gewerbesteuer kassieren, natürlich mit nicht unterschriebenen und rechtsunwirksamen Bescheiden. Auch soll man brav Vorauszahlungen tätigen. Ich muss nicht erwähnen, das die Legitimation nicht gegeben werden konnte. Gemeinde Metelen ist ja auch eine Firma.

Alles, was die Gemeinde Metelen unternimmt, um die Steuern beizutreiben, ist somit nicht legal.  Es muss durch Willkür passieren, also durch eine uniformierte raubende Bande, die sich gewaltsam ohne unterschriebene Zettel bzw. Urteile Zugang zu meinem Heim verschafft.

zum 2. Teil wechseln 🙂

################################

Detlef [S c h ä b e l] 19. September im Jahr 2014

freier Mensch und natürliche Person nach staatlichem BGB § 1

Strasse
[PLZ] Ort

unser Zeichen: ME2014/003
Geschäftsführer
Gregor Krabbe
Gemeinde Metelen
DUNS 312591362
c/o Sendplatz 18

[48629] Metelen
Legitimation / Steuern

Sehr geehrter Herr Krabbe,

vielen Dank für Ihr Schreiben.

Hiermit fordere ich Sie auf, unter international gültiger Friststellung von 21 Tagen die in meinem Schreiben vom 13. August 2013 geforderten hoheitlichen Legitimationen zur Beitreibung von Steuern beizubringen.

Sie als „Amt“ sind in der Pflicht, wahrheitsgemäß ihr Recht auf Steuereinnahmen nachzuweisen. Folgende Legitimationen legen Sie mir bitte zu meiner Beruhigung vor:

1. eine notariell beglaubigte Kopie eines völkerrechtlich anerkannten Dokuments, welches zweifelsfrei die Gründung des Staates „Bundesrepublik Deutschland“ nachweist.

2. Der Nachweis amtlicher Legitimation. Ein rechtsgültiger Amtsausweis (nicht Dienstausweis). Sie weisen nach, auf welchen Staat diese Personen vereidigt wurden und von welchem Staat diese Personen heute Befugnisse zur Durchführung hoheitlicher Aufgaben innehaben.

3. Im international gültigen UCC-Regelwerk (ein Regelwerk für den gesamten Welthandel) gab es 2012 einen Eintrag, dem die Regierungs-Firma „Bundesrepublik Deutschland“ im Dezember 2012 durch Nichtwiderspruch zugestimmt hat. Durch diesen Vorgang wurde die Regierungs-Firma „Bundesrepublik Deutschland“  mit einer Fülle anderer „Regierungsfirmen“ weltweit gepfändet und für nichtig erklärt. Sie hatte stillschweigend und rechtsverbindlich anerkannt, dass die Vorwürfe, einen Sklavenbetrieb zu unterhalten und eine private Gelddruckerei zu betreiben, wahr sind. Sie geben rechtsgültige Argumente in notariell beglaubigter Form, dass dieser Sachverhalt nicht für die „Regierungs“-Firma „Bundesrepublik Deutschland“ zutrifft!

Weiterhin sind Sie sehr oberflächlich auf mein Schreiben vom 13. August 2014 eingegangen und haben es lapidar beantwortet. Ich fordere Sie hiermit auf, jeden einzelnen Punkt zu beantworten. Im Internet gehen inzwischen genug Dokumente umher, welche meine Fragestellungen unterstützen. Das ist mein Recht und Ihre Pflicht.

Leitsatz des Urteils ihres [BverfG] 14.02.1968, [BverfGE] 23, 98 [99] Zitat:

„Einmal gesetztes Unrecht wird nicht dadurch zu Recht, dass es angewendet und befolgt wird!“

Ihre Ausführungen unterschreiben Sie bitte ohne Zusatz „IA“ für „im Auftrag“ oder „IV“ für in Vertretung. Ich verlange eine rechtsverbindliche Unterschrift in leserlicher Form, Vorname und Familienname.

Da Sie sich Ihrer Sache ja sehr sicher sind, ist das ja kein Hindernis für unsere weitere Zusammenarbeit.

Falls Sie nicht in der Lage sind, innerhalb der gesetzten international gültigen Frist von 21 Tagen zzgl. 2 Tage Postlaufzeit lückenlos nachprüfbar anhand der gültigen Gesetzeslage meine Bedenken restlos auszuräumen, so gehe ich davon aus, das meine Annahmen der tatsächlichen Situation in Deutschland verwaltet durch die NGO BRD und kaskadieren in den Gemeinden entsprechen, womit Sie sich dann ebenfalls einverstanden erklären. Die Gemeinde Metelen nimmt dann Steuern nur durch Täuschung im Rechtsverkehr und/oder im „guten Glauben“ der Bürger ein und hat diese Legitimation nie besessen.

In diesem Falle verlange ich unverzüglich die Rückzahlung sämtlicher getätigter Steuern incl. der üblichen Verzinzung.

Schicken Sie mir bitte vorab eine Gesamtaufstellung aller gezahlter Steuern. Ich mache weiterhin auf die Gültigkeit des Schadensersatzvertrages aufmerksam.

Mit freundlichen Grüßen

Detlef [S c h ä b e l]

Die Zeitreise, die Blutlinie, die Freiheit, der Mensch Update 1

3 Dinge, die anscheinend nicht zusammen gehören. Zeitreise, Blutlinie, Freiheit und Mensch werden. Ich habe das mühsam zusammen recherchiert und versuche, das Puzzle hier zusammenzufügen.

Das Deutschland ein besetztes Land ist, ist bekannt. Genauer: das Deutsche Reich ist nicht untergegangen, das Land (bzw. ein Teil davon) wird von der NGO BRiD verwaltet und steht noch unter alliierter Besatzung. Und das 70 Jahre nach dem Krieg. Die Zeitreise, die Blutlinie, die Freiheit, der Mensch Update 1 weiterlesen

Noch ein OWIG Fall, diesmal in Berlin, wegen Reichsflagge statt Euroflagge

Gefunden in Facebook. Es geht darum, das ein Mensch das Kennzeichen seines Fahrzeuges umgeflaggt hat und statt der EU Sterne die preussische Fahne benutzt. Prompt rausche ein Bußgeldschreiben rein. Willkommen in Absurdistan.

pwigkfz

#################################

Daniel geb. Sohn aus der Familie Z.
freier beseelter Mensch, selbst denkend und verwaltend
postalisch zu erreichen
Strasse
[PLZ] Ort

An die
Firma „der Polizeipräsident in Berlin“
Referat Verkehrsordnungswidrigkeiten
ohne Anschrift
[12660 Berlin]

nur per Fax
ZURÜCKWEISUNG [XXX]

mein Zeichen -Idiotie12.09.14-
bei weiteren Belästigungen immer anzugeben!
Herr / Frau / Es Schüler,

Zurückweisung Ihres Geschäftsangebotes [XXX]
Das Papier mit Ihrer Nummer [XXX] ,habe ich als Vertragsangebot erkannt und weise es hiermit ausdrücklich zurück. Dies ist kein Widerspruch und kein Einspruch sondern eine
Zurückweisung, somit bin ich auch kein Widerspruchsführer.
zur Einleitung warum ich Ihnen Antworte:

Ich war am von Ihnen beschriebenem Tag Fahrzeugführer, das sollten die beiden Mitarbeiter der Wortmarke Polizei welche mich am von Ihnen angegebenen Tag belästigten und welche
Sie auch namentlich bennen doch sicher angegeben haben!
Ihre unverschämte und dazu noch VORSÄTZLICH FALSCHE BESCHULDIGUNG Frau YYY sei gefahren ist also schon ein eigener Straftatbestand welche zur Anzeige wegen vorsätzlichem Betrug, Erpressung, Verleumdung zur Erschleichung von angeblichen
Bußgeldern und Falschaussage zur Anzeige gebracht wird!

Auch werden ich Sie bei den Alliierten anzeigen welche das ALLEINIGE Hoheitsrecht in Berlin haben!
Ich bin der Mensch der das KFZ gefahren hat und der Mensch welcher die WIRKLICHE Deutsche Fahne am KFZ anbringt, wenn er dieses nutzt! Und das ist auch mein gutes Recht
aus nachgewiesener DEUTSCHER Staatsbürger laut RuStAG 1913, ich bin seit Willenserklärung kein BRiD Personal und somit Leuten wie Ihnen nicht mehr unterworfen!

So nun gehen wir mal auf IHRE GEISTIG DÜNNEN ERGÜSSE ohne Unterschrift ein!

Das Angebot Ihrer Firma 10.00 Euro zu schenken damit die BRiD damit weiter Kriege finanzieren kann oder z.B. Ihr Gehalt, das Sie in keiner Weise verdienen, lehne ich dankend ab!

Ich stelle fest, dass ich weder mit Ihnen noch mit der Firma „der Polizeipräsident in Berlin“ einen Vertrag habe und dieses Schreiben daher meinerseits als rein privat angesehen werden muss. Da ich
von Ihnen nur die geschäftliche bzw. angeblich „behördliche“ Adresse habe, nehme ich diese auch als Ihre private Ladungsfähige Anschrift bis ich Ihre persönliche Adresse kenne.

Feststellung: Ihr Schreiben ist rechtsungültig, da die Unterschrift fehlt !

Ich weise Sie freundlichst darauf hin das Ihr Angebotsschreiben mit einer gedruckten Unterschrift „im Auftrag Schüler“ etwas vortäuschen soll was RECHTSWIDRIG ist, dazu sende ich Ihnen ein
aktuelles Gerichtsschreiben anbei!

Auch weise ich darauf hin das Sie zur Unterschrift verpflichtet sind um eine RECHTSKRAFT Ihres Bettelbriefes zu erzeugen! Sie wollen sich Ihrer Verantwortung entziehen da Sie ganz genau wissen
das Sie Rechtsbruch begehen und selbst dafür haften müssten laut §839 BGB!
§ 126
Schriftform
(1) Ist durch Gesetz schriftliche Form vorgeschrieben, so muss die Urkunde von dem Aussteller eigenhändig durch Namensunterschrift oder mittels notariell beglaubigten Handzeichens unterzeichnet werden.

Die Frage, ob Schriftform vorgeschrieben ist, stellt sich nicht mehr, sobald man ein Schriftstück in Händen hält. Auch bezüglich eines Schriftstückes in elektronischer Form schreibt das BGB eine qualifizierte elektronische Signatur vor.
§ 126a
Elektronische Form
(1) Soll die gesetzlich vorgeschriebene schriftliche Form durch die elektronische Form ersetzt werden, so muss der Aussteller der Erklärung dieser seinen Namen hinzufügen und das elektronische Dokument mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz versehen.
Wird den hier dargestellten gesetzlichen Vorschriften nicht Genüge getan, hat man es mit einem Formmangel zu tun, der Nichtigkeit zur Folge hat, auch hier spricht das BGB eine deutliche Sprache.

§ 125
Nichtigkeit wegen Formmangels
Ein Rechtsgeschäft, welches der durch Gesetz vorgeschriebenen Form ermangelt, ist nichtig.
Der Mangel der durch Rechtsgeschäft bestimmten Form hat im Zweifel gleichfalls Nichtigkeit zur Folge.
Im VwVfG (Verwaltungsverfahrensgesetz) findet man hierzu in §37 Abs.3 folgendes:
(2) Ein schriftlicher oder elektronischer Verwaltungsakt muss die erlassende Behörde erkennen lassen und die Unterschrift oder die Namenswiedergabe des Behördenleiters, seines Vertreters oder seines Beauftragten enthalten. Wird für einen Verwaltungsakt, für den durch Rechtsvorschrift die Schriftform angeordnet ist, die elektronische Form verwendet, muss auch das der Signatur zugrunde liegende qualifizierte Zertifikat oder ein zugehöriges
qualifiziertes Attributzertifikat die erlassende Behörde erkennen lassen.

Durch den Abs.5 desselben Gesetzes entzieht sich der Absender seiner persönlichen Verantwortung, hier heißt es nämlich:

(5) Bei einem schriftlichen Verwaltungsakt, der mit Hilfe automatischer Einrichtungen erlassen wird, können abweichend von Absatz 3 Unterschrift und Namenswiedergabe fehlen. Zur Inhaltsangabe können Schlüsselzeichen verwendet werden, wenn derjenige, für den der Verwaltungsakt bestimmt ist oder der von ihm betroffen wird, auf Grund der dazu gegebenen Erläuterungen den Inhalt des Verwaltungsaktes eindeutig erkennen kann. Somit kollidiert Abs.5 des VwVfG mit dem BGB, das jedoch ranghöheres Recht darstellt!
Ich erwarte also weitere Erpresser- und Bettelbriefe mit den Unterschriften der Bettler bzw. des Firmenleiters und zwar mit Vor- und Familiennamen, in leserlicher Form, ohne die Kennzeichnung „i.A. = im Auftrag“, da es sich sonst um keine Klagefähige Form handelt, sondern lediglich um einen Vertragsentwurf. Sehen Sie dazu BGH-Urteile V ZR 139/87 und VI ZB 81/05
Ich bestehe aber auf Schreiben in Klagefähiger Form! Damit ich gegen Sie gegebenenfalls Ansprüche erheben kann nach §823 und §839 BGB, sobald die Rechtsstaatlichkeit in diesem Land wiederhergestellt ist.

In der sogenannten „Bundesrepublik
Deutschland“ gibt es jedenfalls keine „Staatshaftung“, denn das „Staatshaftungsgesetz“ vom 26.6.1981 BGBI, Teil I S.554 wurde durch das Bundesverfassungsgericht aufgehoben (BVerfG 61,149). Auch sind Sie keinesfalls ein/e Beamer/tin den dazu fehlt der BRiD die Staatlichkeit! Sie sind höchstens eine Bedienstete mit Beamtenstatus ohne verbeamtet zu sein!

Sie haben höchstens einen Dienstausweis, weiterhin gibt es in Ihrem Hause nur Dienstanweisungen, Dienstzeugnisse, Dienstvorschriften sowie Dienstfahrzeuge, aber keinen einziges AMTLICHES Schreiben oder sogar einen Amtsausweis, was das bedeutet durfte selbst der dunkelsten Kerze am Kronleuchter klar sein, wie sieht es bei Ihnen aus!!??

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgericht vom 17.12.1953 (AZ: 1 BvR 147/52) gibt es in der sogenannten Bundesrepublik Deutschland seit 8.5.1945 keine Beamtenverhältnisse mehr, lediglich Dienstverhältnisse mit Beamtenstatus, die den früheren staatsrechtlichen Beamtenverhältnissen nachempfunden sind.

Auszug:
Leitsatz Ziff. 2
Alle Beamtenverhältnisse sind am 8. Mai 1945 erloschen.
Leitsatz Ziff. 3
Artikel 129 WRV hat im nationalsozialistischen Staat seine Verfassungskraft verloren und sie später
auch nicht wiedererlangt.
Ihr gefordertes „Verwarnungsgeld“ ist ohne Unterschrift rechtsungültig und nichtig !
Nochmals betone ich, das mein Schreiben eine Zurückweisung ihres mangelhaften Vertragsangebotes ist, und keinesfalls als Einspruch gewertet werden kann.

Nun kommen wir zum OwiG:

Das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG) wurde exakt am 11.10.2007 im Bundestag zur rückwirkenden Aufhebung beschlossen, weil an jenem Tag das Einführungsgesetz für das OWiG rückwirkend aufgehoben wurde. Damit existiert seit der Bekanntgabe im Bundesanzeiger am 23.11.2007 (BGBl. I, Seite 2614) für sämtliche Ordnungswidrigkeiten keine rechtliche Grundlage mit Wirkung vom 30.11.2007.

Beweis: http://www.buzer.de/gesetz/7965/a152523.htm

Im April 2006 wurden auf die gleiche Art die Zivile Prozessordnung (ZPO), auch die Strafprozessordnung (StPO) und das Gerichtsverfassungsgesetz gelöscht, indem der §1, nämlich das
Einführungsgesetz aufgehoben wurde. Rechtswirksam wurde das Ganze am 25.04.2006 mit der Bekanntgabe im Bundesgesetzblatt. Und wieder wurden diese Gesetzeswerke rückwirkend
aufgehoben.

Aber es geschah im selben Schritt noch mehr. Der §5 von ZPO, StPO und GVG ist weggefallen. In diesem Paragraphen fand sich der Geltungsbereich für die Gesetzeswerke. Nun wird es sogar für absolute Laien vom Verständnis und auch vom Juristischen her ganz einfach. Ein Gesetz das nirgendwo gilt, gilt nicht.
In den Einführungsgesetzen des GVG, der StPO und ZPO sind also seit Ende April 2006 tatsächlich die Paragraphen mit dem Geltungsbereich ersatzlos aufgehoben worden.

Die Beweise finden Sie mit den hier angegebenen Links:

http://dejure.org/gesetze/EGGVG/1.html *1+ http://bundesrecht.juris.de/gvgeg/ *2
http://dejure.org/gesetze/EGStPO/1.html *3 + http://bundesrecht.juris.de/stpoeg/ *4
http://dejure.org/gesetze/EGZPO/1.html *5+ http://bundesrecht.juris.de/zpoeg/ *6
http://dejure.org/gesetze/OWiG/5.html *7
Die Aufhebung des Geltungsbereichs wird so begründet:
„Vorschrift aufgehoben durch das Erste Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz vom 19. April 2006“.
Im Jahre 2007 hieß es dann: „Zweites Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz (2. BMJBBG).“ Ohne die ZPO ist kein Zivilverfahren, kein Ordnungswidrigkeitenverfahren, kein Verfahren zur
Abgabe der Vermögensauskunft und auch kein sonstiges Zwangsverfahren oder eine Umsetzung von Erzwingungshaft in einem „wirklichen Rechtsstaat“ den die BRiD ja vorgibt zu sein möglich.

Selbst, wenn ich unterstellen würde, das OWiG existiere noch, dann finden wir über den Geltungsbereich im § 5 (Räumliche Geltung) folgende Aussage:

„Wenn das Gesetz nichts anderes bestimmt, können nur Ordnungswidrigkeiten geahndet werden, die im räumlichen Geltungsbereich dieses Gesetzes oder außerhalb dieses
Geltungsbereichs auf einem Schiff oder in einem Luftfahrzeug begangen werden, das berechtigt ist, die Bundesflagge oder das Staatszugehörigkeitszeichen der Bundesrepublik Deutschland zu führen*7.“
Eine andere Aussage zur räumlichen Geltung findet sich nicht und das Gesetz bestimmt nichts anderes, außer, dass die räumliche Geltung im räumlichen Geltungsbereich liegt und dieser wurde
(vermutlich mit Absicht) nicht bestimmt. Da die angebliche Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr innerhalb des russischen Militärsektors erfolgt sein soll und nicht auf einem Schiff oder innerhalb eines Flugzeuges mit BRiD Flagge oder Staatszugehörigkeitzeichen, frage ich Sie, wie Sie bzw. weshalb Sie das OWiG hier für eine ERZINGUNGSHAFT vorschieben wollen!?

Denn die Konsequenzen auf eine laufende Rechtsprechung sind, dass diese Gesetze wegen Verstoßes gegen das Gebot der Rechtssicherheit ungültig und nichtig sind (BVerwGE 17, 192 =
DVBl 1964, 147)!

„Jeder muss, um sein eigenes Verhalten darauf einrichten zu können, in der Lage sein, den räumlichen Geltungsbereich eines Gesetzes ohne weiteres erkennen können.“
Ein Gesetz das hierüber Zweifel aufkommen läßt, ist unbestimmt und deshalb wegen Verstoßes gegen das Gebot der Rechtssicherheit ungültig.“ (BVerwGE 17, 192 = DVBl 1964, 147).
„Hierbei hat der Normgeber überdies zu beachten, das sich eine derartige Norm in aller Regel nicht an einen fachlich qualifizierten Personenkreis wendet, er mithin nicht davon ausgehen kann, jedermann könne Karten oder Texte mit überwiegendem juristischen Inhalt lesen.“

(BVerwG a.a.O)
Dies ist also eine ganz klare und eindeutige Aussage und zudem ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes was für Sie BINDEND IST!
Dies ist zudem aus meiner Sicht richtig und logisch.

Daraus folgt nun weiter: Die Abschaffung des Geltungsbereichs dieser „BRiD“- Gesetzbücher, z. b. des Gerichtsverfassungsgesetzes, der Strafprozessordnung/des Strafgesetzbuchs und der
Zivilprozessordnung/des Zivilgesetzbuchs, welche 1990 mit der Abschaffung des Geltungsbereichs des alten Artikels 23 des Grundgesetzes begonnen und jetzt vollendet wurde, beweist seit Ende April 2006 mit Bekanntgabe im Bundesgesetzblatt also endgültig, dass die Justiz der Organisation der
„Bundesrepublik in Deutschland“ seit Mai 2006 nur noch für Personen zuständig ist, die sich der Herrschaftsgewalt und der Gerichtsbarkeit der Organisation der „Bundesrepublik Deutschland“ unterwerfen wollen. Das heißt, dass diese Gesetze nur noch für den Personenkreis gelten, die diese unerhörten Vorgänge für sich dulden und erdulden.

Ich bin durch nachgewiesene Abstammung Preuße und Bürger des Deutschen Reiches laut RuStAG 1913, ich bin laut meiner Willenserklärung kein staatenloser BRiD Sklave mehr und auch wenn diese BRiD mich ZWANGSWEISE gegen meinen Willen weiter in Ihrem Melderegister führt geschieht dies GEGEN MEINEN FREIEN WILLEN als Mensch!

Ich dulde diese Vorgehensweise nicht mehr und berufe mich gleichzeitig auf den für Sie noch angewandten Artikel 20/4 Grundgesetz. Natürlich haben Sie die faktische Macht, sich einfach darüber hinweg zusetzen, aber das wäre nun Diktatur, Willkür, Arroganz der Macht und so nebenbei eine schwere Straftat [im Amt]. Jede weitere Vorgehensweise Ihrer Person ist nun gesetzeswidrig, rechts-unwirksam, privat und unrechtsstaatlich, gegenüber den Personen, die dieses für sich proklamieren.
Nun möchte ich nochmal direkt auf Ihre GEISTIG DÜNNEN ERGÜSSE eingehen und so tun als ob das OWIG noch gültig wäre um Ihnen zu belegen das Sie eine ziemlich dunkle Kerze sind:

das Kennzeichen besteht aus Buchstaben – Zahlen – Siegel – TÜV Plakette, diese Sachen wurden nicht verändert, nicht überklebt, es war nicht verdreckt oder abgedeckt!

Sie berufen sich aber auf § 10 Absatz 2 hier nochmal für Sie eingefügt falls Sie das überhaupt geistig
verarbeiten können!

§ 10 Ausgestaltung und Anbringung der Kennzeichen
(2) Kennzeichenschilder dürfen nicht spiegeln, verdeckt oder verschmutzt sein; sie dürfen nicht zusätzlich mit Glas, Folien oder ähnlichen Abdeckungen versehen sein, es sei denn, die Abdeckung
ist Gegenstand der Genehmigung nach den in Absatz 6 genannten Vorschriften. Form, Größe und Ausgestaltung einschließlich Beschriftung müssen den Mustern, Abmessungen und Angaben in
Anlage 4 entsprechen. Kennzeichenschilder müssen reflektierend sein und dem Normblatt DIN 74069, Ausgabe Juli 1996, entsprechen sowie auf der Vorderseite das DIN-Prüf- und
Überwachungszeichen mit der zugehörigen Registernummer tragen; hiervon ausgenommen sind Kennzeichenschilder an Fahrzeugen der Bundeswehr gemäß Anlage 4 Abschnitt 3 sowie Kennzeichenschilder an Fahrzeugen der im Bundesgebiet errichteten internationalen militärischen Hauptquartiere.

Zu Anlage 4 die Sie offensichtlich in Ihrem geistigen Stillstand ansprechen wollten welche allerdings ebenfalls eine UNGÜLTIGE VERORDNUNG und kein Gesetz darstellt!
Ich kann nirgends finden das es VORGESCHRIEBEN sein soll das eine EU Flagge auf dem Kennzeichen abgebildet sein muss, es wird jeglich vorgegeben welcher Raum für diesen Blödsinn zur Verfügung gestellt werden soll! somit ist Ihr angeführter § 10 hinfällig!

Ich lebe hier in DEUTSCHLAND und nicht in der EU und da ich DEUTSCHER Staatsbürger bin und nicht „BRiD deutsch“ auch kein Staatenloser wie Sie einer sein dürften, nehme ich mein Recht
war MEINE LANDESFLAGE ZU FÜHREN! Die EU ist weder Deutschland noch ist Deutschland die EU, somit kann es gar keine Vorschrift oder gar ein Gesetz geben welches MICH zwingt diesen EU-Müll spazieren zu fahren!

Kennzeichen von Fahrzeugen die ich führe werden IMMER mit der WIRKLICHEN Deutschen Fahne und dem VORGESCHRIEBENEN Landeskennzeichen D versehen!
Dann führen Sie eine „12“ in Ihrem Angebot an, ich gehe davon aus das Sie ebenfalls die ungültige FZV meinen! Es erschließt sich mir allerdings nicht was § 12 Zulassungsbescheinigung Teil II mit dem Kennzeichen zu tun haben soll!!??

Ich verzichte aber gern auf weitere geistig dünne Ergüsse Ihrer Person, die offensichtlich den Namen Schüler zu recht trägt, Sie sollten dem mal nachkommen und sich etwas bilden!
Desweiteren führen Sie den § 48 FZV an, auch hier von der Ungültigkeit abgesehen, fehlt eine Spezifizierung was Sie den nun genau in Erwägung ziehen aus den 19 UNGÜLTIGEN Anwendungsmöglichkeiten!

Desweiteren führen Sie den § 24 StVG an, auch hier von der Ungültigkeit abgesehen:

§ 24 Verkehrsordnungswidrigkeit
(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig einer Vorschrift einer auf Grund des § 6 Abs. 1 oder des § 6e Abs. 1 erlassenen Rechtsverordnung oder einer auf Grund einer solchen Rechtsverordnung ergangenen Anordnung zuwiderhandelt, soweit die Rechtsverordnung für einen bestimmten Tatbestand auf diese Bußgeldvorschrift verweist. Die Verweisung ist nicht erforderlich,
soweit die Vorschrift der Rechtsverordnung vor dem 1. Januar 1969 erlassen worden ist.
(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu zweitausend Euro geahndet werden.
Ebenfalls fehlt eine Spezifizierung was Sie den eigentlich ansprechen wollen, sollte es sich auf den § 10 Absatz 2 beziehen dann hat sich ja auch das erledigt da keine Ordnungswidrigkeit vorliegen kann, da das Kennzeichen OHV-LN 666 ansich NICHT verändert wurde!
Und zu guter letzt noch zu Ihrem ebenfalls ungültigem 179 Bkat
Ein Fahrzeug in Betrieb gesetzt, dessen Kennzeichen nicht wie vorgeschrieben ausgestaltet oder angebracht ist; ausgenommen ist das Fehlen des vorgeschriebenen Kennzeichens. Auch das bezieht sich wieder auf den § 10 Absatz 2 und das dieser keine EU Flagge
vorschreibt und vorschreiben kann ist ja nun bekannt! Weder die Maße noch die Buchstaben noch die Zahlen oder Siegel wurden verändert!
im Auftrag
(für die tote Person seit Willenserklärung welche das Kennzeichen auf den RECHTLICH richtigen
DEUTSCHEN Stand gebracht hat)
einmalig vertreten durch den beseelten, lebenden Menschen aus Fleisch und Blut
Daniel Sohn aus der Familie Z.
ORT am Tage 6 des Monats Oktober im Jahre 2014

 

Ämter sind nur Firmen

Ämter sind Firmen

Hoppla, Ämter sind nur Firmen? Wie komme ich denn zu der Behauptung.

Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit unerem Land. Um genau zu sein: seit ca. Mai/Juni 2014.

Nach einigen Recherchen fand ich heraus, das alle Ämter eigentlich nur Firmen sind. Wir leben in einer Staats-Simulation. Alle Ämter, Gerichte, Polizei etc findet man im Firmenregister von Upik.

Nun, das kann ja garnicht sein, also fragte ich bei meinem Finanzamt an, ob sie überhaupt legitimiert sind, Steuern einzutreiben.

Man findet im Internet inzwischen überall die passenden Schreiben.

Was kam zurück? Larifari Antwort, Mahnungen und Vollstreckungsankündigungen. Sie sind also nicht legitimiert.

Polizei ist eine eingetragene Marke bei DMPA.  Polizisten, Gerichtsvollzieher, Finanzbeamte haben nur Dienstausweise, keine Amtsausweise.

Man will unsere Heimat verscherbeln und alles privatisieren. Und mit dem PERSONALausweis DEUTSCH werden wir dazu entrechtet.

Der Beitrag soll auch suchmaschinenmässig zum neuen Geldschein passen. Übrigens: das die Euros keine Banknoten sind, die eine Unterschrift wert sind, sondern nur per Copyright abgesichert werden, das ist ja bekannt, gell? Da steigt der ideelle Wert bis sonstwo hin.

Geldscheinstempel

Ich habe diese Aussagen natürlich überprüft und aus gegebenen Anlass 4 Ämter überprüft, die von mir Geld haben wollten:

Gemeinde Metelen mit dem Bürgermeister Gregor Krabbe, DUNS: 312591362

Gemeinde Neuenkirchen mit dem Bürgermeister Franz Möllering, DUNS: 341303562

Finanzamt Steinfurt, Dienststellenleiterin Dorothee Langemeyer, DUNS: 331057666

Zwecksverbandskasse Altenbergem, Dienststellenleiter Helmut Hagemann

Keiner der Kandidaten konnte mir binnen 21 Tagen die Legitimation vorlegen. Wenn einer Geld von mir will, sich aber nicht legitimieren kann, wie nennt man das eigentlich? Besonders, wenn er den Nachdruck erhöht und weiter Mahnungen schreibt etc.

Alles in allem schon ernüchternd und enttäuschend…

Geldscheine sind doch was wert (Update 1)

Update: inzwischen trudelten neue Zehner und Stempel ein

Geldscheine sind doch was wert… wenn man sie mit der Wahrheit bedruckt.

Früher waren Banknoten noch unterschriebene Quittungen, welche den Gegenwert der Quittung in Silber oder Gold garantiert. Wenn man diese Noten fälschte, dann fälschte man Banknoten.

Euroscheine haben keinen Gegenwert, dennoch darf man sie nicht fälschen. Warum? Man verstösst gegen das Copyright dieses Zettels.

Vermisse ich als einziger den Satz „Wer Banknoten fälscht oder nachmacht oder gefälschte oder nachgemachte Banknoten in Umlauf bringt … “ stand es mal bei den DM Scheinen.  Was schreibt man da bei Euros? Wer Euros fälscht, der klaut unsere Idee. aus nix Geld zu bauen…. aber sowas kannst Du nicht schreiben, das ist zu deutlich.

Mal sehen, ich habe gehört, das die neuen Geldscheine einen RFID Chip enthalten sollen, den man in der Mikrowelle grillen könnte.

Manche Geldscheine werden mit zusätzlichen Informationen versehen: der Wahrheit z.B. Und damit bekommen die wieder einen Wert.

Kann man handschriftlich machen oder einen Stempel z.B. bei http//vistaprint.de bestellen. Je nach dem, kann es dann so aussehen:

50euro Visitenkarten,_Postkarten,_Magnete,_Broschüren,_Adressaufkleber,_Briefpapier._Günstige_Preise._-_2014-09-30_12.34.31

Der neue Zehner mit neuem Stempel:

Geldscheinstempel

Ja, ich weiss… der Artikel war von 2014 und der Wissensstand hat sich geändert. Es sind keine Geldscheine……es sind gesetzliche Zahlungsmittel mit Annahmezwang.

Bin gar kein Reichsbürger, liebe Zwecksverbandskasse Altenberge

Heute war ich auf einem Amt (Zwecksverbandskasse) und habe pflichtgemäss einen Brief ungeöffnet zurückgehen lassen, bei der Gelegenheit ein Schreiben und einen Schadensersatzvertrag ausgehändigt. Daraufhin wurde ich allen Ernstes gefragt: sind Sie Reichsbürger? Eine grandiose Frage, Herr Helmut Hagemann, Amtsleiter.

Reichsbürger? Wer ist denn Reichsbürger? Da gabs mal ein Gesetz vom Adolf, da wurden die sogar ins Reich heimgeholt. Das was der Mainstream verschweigt oder wo er gezielt Propaganda macht, ist genau daß, was die meisten DEUTSCH glauben aber nicht wissen.

Es gibt einen riesengroßen Unterschied zwischen einem Reichsbürger und einem Staatsangehörigen der RuSTAG1913 in den Bundesstaaten.Das AUFWACHEN beginnt erst da, wenn man begreift wie man in Deutschland dumm gehalten wird.

Was ist Deutschland? Die Allierten geben folgendes vor: Deutschland ist das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937. Das ist Dein Deutschland! Du wohnst im Deutschen Reich, weißt es nicht und hälst nichts von der Reichsbürgergeschichte??

Welche Staatsangehörigkeit hast du denn? Wenn du nichts vom Deutschen Reich hälst und Deine Herkunft nicht kennst, haste halt keine! Die BR Deutschland als selbstverwaltende NGO der Allierten kann Dir jedenfalls nur einen Mitgliedsausweis ohne Rechte anbieten. Wenn man das so will, dann soll man es so machen.

Der Mitgliedsausweis ist der PERSONALausweis DEUTSCH

Das Reichsbürgergesetz ist von 1935, ich will aber zur Verfassung 1871 und nach Rustag 1913. Ist also defininiv nicht meine Baustelle.

In Sachsen bekommt man zunehmend Stress mit Reichsbürgern….  http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/immer-mehr-einschreiben-von-reichsregierungen-und-reichsbuerger,20641266,28583572.html

Also nur Mut, es tun viele und man ist nicht mehr alleine, sich eine Souveränität zurückzuholen. Mensch zu werden.

Die haben sogar nen schicken Flyer gebaut, sinnvoll eingesetzte Steuergelder. Dabei will ich nur nicht mehr geplündert werden und mein Geld für Kriege in der Ukraine und in Gaza verpulvert wissen. Ich habe genug Blut an den händen, vielleicht bekomme ich die ja wieder ein wenig gereinigt für die Zukunft? Deswegen mache ich diesen Kram. Deswegen gebe ich der Personalausweis ab.

Reichsbürgergesetz_v._15.9.1935_-_RGBl_I_1146

Zahnpasta ohne Putzkörper und Flourid

Wir sind es ja gewohnt, vergiftet zu werden. Cola, Fastfood etc. machen uns kaputt. Ist bekannt, das in Indien Cola als Pestizid eingesetzt wird? Es ist effektiv ind günstig. Man kann damit auch Rost beseitigen. Also: Cola-Trinker rosten nicht und werden nicht von Schädlingen befallen.

Im Trinkwasser reichern sich zunehmend Platikpartikel an. In vielen Kosmetikartikel werden diese Granulate beigefügt und können bei den Kläranlagen nicht gefiltert werden . Auch in heimischen Biersorten und Limogetränken tauchen diese Fremdkörper auf.

Jeder kann bei sich anfangen und die Zahnpasten vermeiden, welche diese Granulate enthalten. Ich nutze gerne die Pasten von Weleda (nicht mit Vileda verwechseln, das gibt nur nen trockenen Mund).  Unter http://www.best-of-bio.de/zahnpasta-ohne-putzkoerper-query_36078_1.htm sind einige Pasten aufgeführt. Rossmann soll eine sehr günstige Zahnpasta ohne Granulat im Angebot haben.

Flour hingegen soll das Gehirn schädigen. Ok, macht das aktuelle Fernsehprogramm auch. Aber jeder kann mal danach recherchieren und schauen, was für ihn wichtig ist. Doof sein, aber perfekte Zähne haben? Es muss doch auch anders gehen. In gängigen Facebook Gruppen gibt es gute Tipps dazu, einfach mal danach suchen.

Wasser soll nicht umsonst kein Menschenrecht mehr sein. Klar, der Mensch kann sich von der Luft und der Liebe ernähren.  Gerüchten zur Folge würden sich alle Mitarbeiter von Wasserunternehmen wehren, mal für 14 Tage auf dieses Zeug zu versichten, ist ja eh kein Menschenrecht. In dem Fall würde man aber ein Auge zudrücken. Verseuchen, verfracken und mit Plastikgranulate vollmüllen geht aber noch so grade.

Man sollte sich aber einmal Gedanken über Wasserfilter, Wasseraufbereitung und Regenwassernutzung machen. Wasser ist schon sehr wichtig. In einigen Gebieten der USA wird man wohl schon bestraft, wenn man einfach so Regenwasser benutzt. Wenn ich dazu mehr Infos finde, werde ich den Artikel ergänzen.

Akzeptanzschreiben mit AGB für die GEZ

Gefunden in Facebook von Melissa Fesch

###############################

Vorname, Mann/Frau
aus der Familie #####
Mensch und Natürliche Person
entspr. § 1 des staatlichen BGB
Straße ##
[#####] Stadt
Vorname – Straße ## – [#####] Stadt

Akzeptanzschreiben mit AGB für die GEZ weiterlesen

KFZ Steuer nur Schenkungen

Einen interessanten Artikel habe ich unter

http://bewusstscout.wordpress.com/2014/08/16/kfz-steuer-ist-eine-schenkung-es-gibt-nun-eine-behordliche-bestatigung-dafur-dass-die-kraftfahrzeugsteuer-tatsachlich-eine-schenkung-ist/

gefunden: KFZ Steuern sind nur Schenkungen. Soso, offenbar gibt es dazu auch schon mehrere Filme in YT.

Dann klingeln wir mal beim Finanzamt an.

Der Blog von Detlef Schäbel

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Zudem stimmst Du zu, das öffentliches Recht seitens der Besucher hier nicht zur Anwendung kommt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen