Archiv der Kategorie: IHK

Schreiben an Inkassounternehmen

Anbei ein Musterschreiben gemäß Art. 5 GG zur freien Meinungsbildung.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir fordern von Ihnen Vollmacht, sowie Nachweis BDSG.

Anforderung an die Vollmachten:

Schreiben an Inkassounternehmen weiterlesen

weitere IHK Schreiben vom Januar 2015

Die IHK nervt. Sie begründet ihre Mitgliedschaft damit, das es wohl private Verträge zwischen mir und dem Finanzamt gab, gäbe oder hätte geben können.

Die sind sich nicht bewusst, das sie demnächst Rechnungen bekommen. Die für mich zuständige uneinsichtige IHK ist die IHK Münster.

Übrigens: die unterschreiben auch nicht mehr rechtsgültig ihre Schreiben…. weitere IHK Schreiben vom Januar 2015 weiterlesen

Legitimation? Fehlanzeige

Da ich ständig gefragt werden, ob und wie sich denn Finanzämter, Bürgermeister etc legitimieren…

Legitimation? Fehlanzeige weiterlesen

Unwiderrufliche Zurückweisung

Muster einer unwiderruflichen Zurückweisung, gefunden auf Facebook von Harald Kalbfuss, ohne Gewähr, ohne Garantie, Muster

Unwiderrufliche Zurückweisung weiterlesen

Inkassounternehmen GEZ loswerden

Hier ist noch ein Beispiel, wie man für die GEZ Inkassounternehmen loswerden kann:

Inkassounternehmen GEZ loswerden weiterlesen

der Schadensersatzvertrag

Gemeinden, speziell Bürgermeister und Stadtkassen, wollen gerne GEZ etc pfänden. Da ich deren hoheitliche und staatliche Legitimation anzweifle, schicke ich umgehend einen Schadensersatzvertrag zu, der kongludent in Kraft tritt, wenn durch Willkür mein Hab und Gut in Gefahr ist. Ich gebe den Behörden natürlich die Gelegenheit, die hoheitlichen Legitimationen beizubringen. Bislang ist das nicht erfolgt.

Einfach die DUNS Nummer der Firma (z.B. Gemeinde xxx) heraussuchen und die persönlichen Daten ergänzen.

Den Vertrag habe ich nicht selber geschrieben, ich übernehme keine Verantwortung. Bitte lesen und verstehen. In diversen Facebook Gruppen findet man entsprechende Vorlagen.

Vertrag-Schadensersatz blanko

Fußball und Schach, GEZ und die BRD GmbH

Nach mehrereren Monaten Recherche will ich mal so meinen inneren Eindruck niederschreiben. Es ist nicht die Wahrheit, sondern mein Eindruck und meine Meinung. Ich habe den Eindruck, „die da oben“ und „wir hier unten“ spielen komplett andere Spiele. Die spielen meinethalben Fußball, wir Schach. Die haben bessere Karten im Fußball weil sie mehr Erfahrungen darin haben, wir hingegen kennen unsere Schachregeln…. und ich werde das blöde Gefühl nicht los, das man uns mit der Staatsbürgerschaft etc das Schachbrett weggenommen hat. Wir können mit der Masse unserer Schachfiguren demonstrieren, deren Ball geht dennoch in unser Tor… Jetzt gäbe es 2 Möglichkeiten: 1. das Schachbrett (den Status als natürliche Person sprich Mensch/die Staatsbürgerschaft) zurückzuholen oder 2. Fussball zu spielen…. hat sonst noch wer diesen Eindruck? Übrigens, wir sind im Fussball nicht als sie mangels Erfahrung, aber wir sind mehr.

Erfahrungen kann man sich holen, unten stehn einige Rechercheergebnisse in Form von  Videos und PDF. Es gibt noch Google und diverse Facebookgruppen. Selber aktiv werden!!!!

Also, ich habe ja nicht von ungefähr den Fußball als Thema… stell Dir mal vor alleine die Anhänger vom Uli Hoeness würden auf die Barrikaden gehen…. und diese Anfragen mal stellen. Lass mal einen FC Bayern-Fan mitlesen und ne Idee in einen Verteiler posten. Die Massen wären mobilisiert. Ist Uli zu Unrecht im Knast?  Fragen wir mal die Behörden was wir sind: ein Staat mit staatlichen Strukturen oder ein Firmengeflecht.  Fragen wir die die es angeht. Das sollte jeden Steuerzahler interessieren… jeden GEZ Zahler.

 Lass mal einen FC Bayern-Fan mitlesen und ne Idee in einen Verteiler posen. Naja, ich denke ja nur laut… wenn sie vor dem Knast stehen und protestieren passiert nix… aber sollte das Gerücht stimmen dann könnten die durch Verträge en Laden zumindest zum Nachdenken bringen… aber ich habe leider keinen Bayernfan mit derartigen Verbindungen… ausserdem ist es ja nur ein Gedanke.. und wer weiss, vielleicht wurde unser aller Uli ja nach einem Nazi-Gesetz verurteilt, welches nach SHAEF Gesetz Absatz 3 verboten ist…. so und jetzt trete ich mal beiseite…

Ich hoffe doch nun, das es nun mehr Interesse weckt, wenn dieses Thema auch ein Fussballthema wird. 3. Reich, Freiheit, Gesundheit, Souveränität, GEZ, Versklavung, TTIP, Fracking, TISA etc haben leider nicht so recht funktioniert um etwas zu ändern.

Übrigens: im 2. Video werden Akzeptanzverträge diktiert. Ich habe mal einen Mustertest hier:

vorname, Mann/Frau
aus der Familie xxxxxx
Mensch und Natürliche Person
entspr. §  1 des staatlichen BGB
Straße 100
[12345] Musterstadt
Tel.: 030 1234567
E-mail: xxxxxx@xxxxxx.xx

vorname – Straße 100 – 12345 Musterstadt

vorname familienname
c/o Finanzamt/GEZ/ Behörde

Straße 100
[12345] Musterstadt

Musterstadt, am Montag,
am sechsten Tag
des fünften Monats
im Jahre Zweitausenddreizehn
A K Z E P T A N Z
Ihr Schreiben,Bescheid, etc. vom xx.xx.xxxx Geschäftszeichen xxxxxxxx

Mein Geschäftszeichen: xxxxxxxxxx

Sehr geehrte/r Xxxxxxxxx,
ich habe Ihr oben benanntes Schreiben erhalten und nach rechtlicher Würdigung des Absenders und des Inhaltes als Angebot erkannt.

Dieses nehme ich hiermit unter folgenden Voraussetzungen an:

1. Sie erbringen mir Ihre amtliche Legitimation. Sie weisen darin in notariell beglaubigter Form nach,  wofür, wie, wodurch und von wem Sie Rechte zur Vornahme hoheitlicher Handlungen übertragen bekommen haben.
Gleichzeitig weisen Sie in notarieller Form nach, auf welchen Staat Sie vereidigt worden sind.

2. Sie erbringen eine notarielle Beglaubigung der Gründungsurkunde der Bundesrepublik Deutschland.

3. Sie erbringen eine notarielle Beglaubigung der Gründungsurkunde des Bundeslandes Xxxxxxx.
Ich gebe Ihnen hiermit Gelegenheit dieses innerhalb einer angemessenen Frist von 72 Stunden ab Postzustellung zzgl. 2 Tagen Postlaufzeit unter Eid und unter unbeschränkter Haftung zu erbringen.

Sollte dies nicht erfolgen oder ziehen Sie Ihr Angebot nicht zurück, gehe ich davon aus, daß Sie selbst privat- und vertragsrechtlich und Ihre Behörde/Amt etc. nach Firmen- und Vertragsrecht als Unternehmen (Handelsrecht / UCC / HGB) handeln und  arbeiten oder für solche im Auftrag handeln, da sie oder übergeordnete Entitäten in internationalen Verzeichnissen als solche und damit gewerblich gelistet sind. Vorsorglich verweise ich noch auf § 4 (6) KStG.

Nutzen Sie diese Frist nicht oder erbringen Sie nicht die geforderten Beweise und widerlegen letztere Tatsachen/Annahmen nicht rechtskräftig und / oder unvollständig oder nicht in dieser Frist, gilt dies sowohl

als Ihre unwiderrufliche und absolute Zustimmung zu o.g. Tatsachen und Annahmen mit allen daraus abzuleitenden Konsequenzen,

als Ihre unwiderrufliche und absolute Zustimmung zu einem privaten, kommerziellen Pfandrecht meinerseits Ihnen persönlich gegenüber (Haftung nach § 823 BGB) als auch Ihrer Behörde gegenüber in Höhe von insgesamt 1.000.000.- €,

als Ihre unwiderrufliche und absolute Zustimmung zur Publikation dieser Notiz in einem von mir frei wählbaren internationalen Schuldnerverzeichnis,

als Ihren unwiderruflichen und absoluten Verzicht auf  jegliche rechtliche oder anderwärtige Mittel

Hochachtungsvoll

Unterschrift nur mit vornamen alles kleingeschrieben

vorname, Mann/Frau aus der Familie xxxxxxx

Um diese „wirren Gedankengänge“ zu verstehen:

Facebook-Gruppe mit Dateien und mehr Recherchen:

https://www.facebook.com/groups/antigezmuensterland/

Buch bei Amazon: (Achtung, irgendwo im Netz gibt es auch eine 2. Auflage in schwarz und es gibt ein  PDF zum DL, wo weiss ich leider nicht)

BRD GmbH

Youtube-Videos mit mehr Infos:



Schreiben an Neuenkirchen wegen GEZ/IHK

Ich habe mal folgendes Schreiben an die Gemeinde Neuenkirchen aufgesetzt..

################

Sehr geehrte Frau Fischer,

das die Gemeinde Neuenkirchen beabsichtigt, mir meine Konten ohne Gerichtsbeschluss o.ä. zu pfänden, werden wir uns in Zukunft sehr angeregt unterhalten und kommunizieren.

Ich hätte zunächst eine rechtsverbindliche Auskunft, aufgrund welcher rechtlichen Grundlage die Gemeinde Neuenkirchen Kontenpfändungen ohne Gerichtsbeschluß durchführen kann bzw. will.

Dies ist meines Erachtens so nicht möglich.

Da ich mich aus Prinzip für dieses Thema interessieren werde, werde ich natürlich auch in den einschlägigen Foren in Facebook und auf meinem privaten Blog sowie anderere passender sozialen Medien Ihre Einschätzung der Dinge zur Diskussion stellen und mich beraten lassen, wie ich mich dagegen wehre.

Das betrifft auch die GEZ, Dort wird ein folgendes Schreiben eingehen:

Das vorgenannte, nach BGB §123 Abs.1 auf arglistige Täuschung beruhende Rechtsgeschäft wird hiermit rückwirkend für nichtig erklärt und gilt als von Anfang an unwirksam. Die Anfechtungsfrist wird gemäß BGB §124 Abs. 2 geltend gemacht, da erst jetzt die Täuschung im Rechtsgeschäft erkannt wurde. Die juristische Person, als Beitragszahler, existiert nach geändertem Personenstand nicht mehr. Gleichzeitig mache ich hiermit Schadensersatz nach BGB §823 Abs.1 geltend und fordere auf alle gezahlten Beträge zurück zu erstatten.“

Und zwar für mich und meine Lebensgefährtin. Da Sie mir bzgl. GEZ auch schon Kontenpfändung unter meinen Weihnachtsbaum gelegt haben, möchte ich gerne wissen, ob Sie das ansinnen des Beitragsservice als privates Unternehmen zurückweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Detlef Schäbel
Wacholderweg 16
48485 Neuenkirchen

Crowdfunding Anti-GEZ

Update: der Artikel war vom 2.4.2014. Nachdem ich lange Zeit recherchiert habe, gelange ich zu der Erkenntnis: Bullshit. Es muss sich grundlegend etwas ändern. Und das geht nur mit einer souveränen Neuorganisiation.

Hallo,

eine schlichte Idee: für einen einzelnen Bürger wäre es zu teuer, auf europäischer Ebene gegen die GEZ zu klagen.

Warum veranstaltet man nicht eine Art Croudfunding? Man sucht sich einen Anwalt mit Biss und Kenne. Dieser verwaltet eine Art Underkonto für die Crowd. Jeder interessierte Bürger, welcher dieses Unterfangen unterstützen mag, spendet zwischen 5 und 100 Euro. Je nach finanzieller Möglichkeit. Ist genug Geld vorhanden, dann wird auf europäischer Ebene gegen diesen Mist vorgegangen.

Ähnlich sehe ich das auch mit der IHK…… man zahlt für Leistungen, die ich nie in Anspruch nehmen würde…. sehe ich so langsam nicht mehr ein.

Würde da wer mitziehen? Wie gefällt diese Idee? Welcher Anwalt wäre dem gewachsen…. denn eines ist mal klar…. man zieht dann das Feuer der grossen Kanonen auf sich mit so einer Aktion. Aber: wenn nur jeder Teilnehmer des Anti-GEZ Forums bei Facebook 10 Euro spenden würde, kämen über 200.000 Euro zusammen.

IHK Beiträge rechtswidrig

Es gibt Dinge, die mich sehr nerven. U.a. sind das zu zahlende Beiträge, von denen ich nun überhaupt nix habe bzw. in Anspruch nehme.

Als Selbstständiger wird man schnell von der IHK zur Kasse gebeten. Bislang habe ich von denen keinerlei Dienstleistungen in Anspruch genommen. Zunehmend flattern mir mit dem Wort „VERTRAULICH“ attributierte Zahlungserinnerungen ins Haus.

Nun habe ich denen widersprochen, mit Hinweis auf das dem Artikel hier zugrunde liegenden Gerichtsurteils.

Irgendwie werden schon genug Gelder zweckentfremdet, z.B. werden Krankenkassenbeiträge benutzt, um Haushaltslöcher zu stopfen…. Diese Löcher wären viel kleiner, wenn man bei der Vergabe von Flughafenbauten und Elbphilharmonien nicht immer auf das günstigste Angebot zurückgreifen würde… welches sich in Nachhinein als ungünstig entpuppen. Stattdessen könnte man ja auch signifikant die Krankenkassenbeiträge senken….

Jedenfalls wäre die Umorganisiation der IHK’s ein Schritt in die richtige Richtung.