Einrichtung Fusion Drive auf meinem Minimac mit Yosemite

Gestern hatte ich mal etwas Muße, meinen Minimac mit OSX Yosemite auszurüsten.

Vorher habe ich die eingebaute 1TB Festplatte noch um eine 250 GB SSD erweitert, ich habe also 2 Platten drin.

Der Einbau in diesen Minimac war etwas kniffelig, auf Youtube gibt es dazu passende Videos. Ich hatte ein Kit von Hardwrk besorgt.

Der Witz des Fusion Dives ist folgender: SSD und Festplatte werden zu einer Raid zusammengefasst, ich hatte also danach 1,25 TB Festplattenplatz an einem Stück.

Das Betriebsystem entscheidet, welche Programme und Dateien nun auf dem schnelleren oder auf dem langsameren Laufwerk gelagert werden. Das Betriebsystem ist grundsätzlich auf der SSD.

Unter http://hardwrk.com/blog/fusion-drive-hardwrk-kit-mac-os-x/ findet man eine detaillierte Anleitung.

Ich habe mir einen USB Bootstick erstellt, dazu nutzte ich die aktuelle Beta der Software DiskmakerX. Die kommt auch mit Yosemite zurecht.

Das Image lag noch auf der Platte, die Software hat es auf den 8 GB Stick geschmissen. Und von da konnte ich es problemlos auf dem FusionDrive installieren. Der Macmini rennt wie Sau durch die SSD.

Hauptspeicher könnte das kleine Baby gebrauchen. Es hat einen I7 2,3 Ghz mit 4 Kernen. Mein Noteboot, 4 Jahre alt, hat 2,66 i7 mit 2 Kernen. Mal sehen, ob Videorendering jetzt besser geht.

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

3 Gedanken zu „Einrichtung Fusion Drive auf meinem Minimac mit Yosemite“

  1. Es ist kein RAID. Das R beim RAID steht für Redundant. Bei Fusion Drive gibt es jedoch keine Redundanz.

    Zum Fusion Drive: Schöne Sache! Ich bin gespannt, ob sich die Performance mit der Zeit verändert.

    1. Hallo, es ist schon ein Raid, es gibt ja striping… Raid 0 glaube ich…. das Besondere bei Fusiondrive ist es, das die unterschiedliche Medien verwenden und es über das System managen, was wo liegt…. die Performance geht in den Keller, wenn er umkopiert..

      1. Striping wird zwar auch als RAID 0 bezeichnet, ist jedoch keines. Es ist eben nicht redundant.
        Beim Striping werden die Daten auf Laufwerk 1 und Laufwerk 2 beim Schreiben verteilt. Gelesen wird dann auch von beiden Laufwerken. Dadurch ist das ziemlich schnell. Geht aber eines der Laufwerke kaputt, sind alle Daten verloren: Es gibt eben keine Redundanz.

        Fusion Drive ist kein RAID und auch kein Striping. Es wird ein Verfahren namens Tiering genutzt. Das Betriebssystem erkennt, welche Daten der Anwender oft benötigt und packt diese dann auf die SSD.
        Es werden aber keine Daten gespiegelt oder mit dem Ziel eines schnelleren Arbeitens 50/50 auf die Laufwerke verteilt.

Schreibe einen Kommentar