FinalCut X: Arbeitsumgebung

Ich bin sicher kein Final Cutter vor dem Herren. Für die Erstellung von Tutorials hat sich die Software aber als äusserst gut erwiesen.

Bislang habe ich nur einen:

MBP 17″ von 2010 mit
512GB SSD
1TB HD (beides als FusionDrive konfiguriert)
8 GB Hauptspeicher
2,66 Ghz IntelCore i7

Für meine Tutorials reicht die Konfiguration gerade so aus. Der Lüfter meines MBP kommt aber ganz schön in Rage, je nach dem wie viel gerendert werden muss. Manchmal werden ja mehrere 100 MB an Youtube ausgeliefert.

Das Thema Datensicherung ist jetzt auch in grössere Dimensionen gewachsen. Ich habe mich entschlossen, eine Synology 1813+ als NAS zum Einsatz zu bringen und gleichzeitig einen Cloudservice für meine Mediatheken zu installieren.

In diesem NAS bringe ich erschwinglich 3TB Festplatten zum Einsatz. Und zwar in einem Raid 5 bzw. SHR Raid. Bei einem Raid 5 dient eine Platte dazu, per XOR Bitweise die Kontrollbits zu speichern. Wenn eine Platte ausfällt, so kann man diese schleunigst ersetzen und das RAID wieder aufbauen lassen.  Im Gegensatz zu einem RAID 10 verschwendet man nicht so viel Platz, büsst aber Geschwindigkeit ein. Nun, ich rendere keine Raketentechnologie.

Dennoch bläst der Ventilator meines inzwischen 3 Jahre alten MBP schon sehr heftig. Ich überlege mir daher, einen Mac Pro zuzulegen. Kleinster Prozessor, denn den kann man, falls es klemmt, aufrüsten. 16 oder 32 GB Ram wären schön sowie eine 1TB SSD…. die Synology übernimmt den Rest. Es meckert wohl irgendwie jeder an diesem Gerät rum. Oftmals wird er als Mülleimer beschimpft ider man nennt ihn iMer.

Wäre mir egal.  Unabhängige Testberichte bestätigen schon die Leistungsfähigkeit und vor allem: ich müsste wohl mehr Kohle ausgeben, um eine vergleichbare Windowsbüchse zu bekommen. Keine gute Idee.  Und FinalCut X hätte ich dann auch nicht.

Also, sparen ist angesagt.

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

Schreibe einen Kommentar