Versteckte Botschaften über die Menschheit – Vortrag mit Mario Prass – Teil 1

Versteckte Botschaften über die Menschheit – Vortrag mit Mario Prass – Teil 1
5 (100%) 3 votes

Veranstaltung im März in NRW:

Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen. Weiterhin gilt Artikel 5 GG Wer den Blog unterstützen will

5 Gedanken zu „Versteckte Botschaften über die Menschheit – Vortrag mit Mario Prass – Teil 1“

  1. Was er erzählt lernt ein Englisch-Student im Alt- und Mittelenglisch Unterricht gleich zu Anfang seines Studiums. Es nennt sich „The Great Vowel Shift“ und ist nun wirklich nichts neues.

    Dieser GVS hat sich im Mittelalter ereignet, und hat nichts mit der Sprachverwirrung aus der Bibel zu tun.

    Ich frage mich, was dieses Wissen dabei hilft, hier wieder in die Freiheit zu kommen…. Ich halte es für „heiße Luft“ und lenkt vom Wesentlichen ab…

    Es mag ja interessant sein wie sich die Sprachen entwickelt haben, doch inwiefern hilft uns das weiter?

    Abram/Abraham – der ganze „Trick“ war, daß eines Singular, das andere Plural ist – so einfach! Was Prass draus macht entspringt seiner Phantasie.

    Er redet von der biblischen Sprachverwirrung und möglicherweise seinem wahren Auftrag folgend hat er mal wieder nichts besseres zu tun als den AT Gott als komisch oder böse darzustellen. Hat Prass sich gefragt, WARUM Gott das gemacht hat? Nichtmal 10 Kapitel müßte man dazu lesen…

    Am Ende des Liedes hat er seine Zuhörer jedenfalls dahin gebracht, wo der Zeitgeist sie haben will: Abseits der Bibel.

    Denn nach seinem Vortrag sind die Leute natürlich erstens mit Infos zugedröhnt und zweitens skeptisch bzgl der Bibel… und werden sie wohl nicht lesen, geschweigedenn richtig verstehen.
    So nimmt das Übel dann seinen weiteren Lauf, wie bislang.

    …und am Ende des Vortrags sind die Juden weiterhin die Auserwählten, die Herren des Geldsystems, und herrschen weiterhin über uns.

    Auftrag ausgeführt.

    http://schaebel.de/was-mich-aergert/versklavung/zu-den-reichsbuerger-diskussionen-und-etwas-weltgeschichte/006526/

    http://schaebel.de/netzfundstuecke/nachrichten/der-4-sohn-von-jakobisrael-juda-deutsche-russen-iren-schotten/007308/

  2. „hat er mal wieder nichts besseres zu tun als den AT Gott als komisch oder böse darzustellen.“

    Der AT Gott ist nichts weiter als Jehova der Gott der Juden, assoziiert mit Saturn dem Kriegsgott und Saturn ist Israel! König Salomo hat zur Verehrung diese Gottes das Symbol eines Stieres auf seinem Thron. The Bull, der Gott mit Hörnern, ein Symbol für den Satan, und zwei Löwen rechts und links auf den Armlehnen. Wo findet man Löwen wieder, außer im Zoo oder in Afrika :-). Schaut einmal den Vorspann von „House Of Cards“ an, da werden Sie geholfen! 😉 Und welcher wahre Gott lässt sich Brandopfer auf einem Altar im Hause des HERREN erbringen und das 3mal im Jahr?

    Luther 1912
    1. Könige – Kapitel 9
    25 Und Salomo opferte des Jahres dreimal Brandopfer und Dankopfer auf dem Altar, den er dem HERRN gebaut hatte, und räucherte auf ihm vor dem HERRN. Und ward also das Haus fertig.

    Die 3 = im Kabbalismus die Trinität, das Dreieck am oberen Ende des Baum des Lebens. 3 = Binah, die Spähre des Saturn = Saturn = Satan!

    http://www.thelemapedia.org/index.php/Tree_of_Life

    Das Haus des HERREN = der Tempel!

    Jesus Christus hat nie den Bau von Tempeln angeordnet, noch den von Kirchen, denn Jesus Christus ist der einzig wahre Gott, denn er hat den Vater im Himmel offenbart. Nur Jesus Christus spricht die Wahrheit und deshalb glauben ihm die Juden nicht. Denn die Lüge hätte ohne die Wahrheit keinerlei Bestand. Er ist der Vater im Sohn und meiner Ansicht wohl kaum der Sohn von Jehova dem Gott der Juden aus dem AT. Denn Jesus Christus ist nicht von dieser Welt.

    Luther 1912
    Johannes – Kapitel 8
    44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.

    Luther 1912
    Matthäus – Kapitel 5
    33 Ihr habt weiter gehört, daß zu den Alten gesagt ist: „Du sollst keinen falschen Eid tun und sollst Gott deinen Eid halten.“ 34 Ich aber sage euch, daß ihr überhaupt nicht schwören sollt, weder bei dem Himmel, denn er ist Gottes Stuhl, (Jesaja 66.1) (Matthäus 2.16) 35 noch bei der Erde, denn sie ist seiner Füße Schemel, noch bei Jerusalem, denn sie ist des großen Königs Stadt.

    Jesus spricht hier von Himmel und Erde und von Jerusalem. Was das bedeutet steht weiter oben:

    Himmel = Binah = Saturn
    Erde = Malkuth
    Jerusalem = der Tempel

    Jesus Christus kann demzufolge gar nicht von dieser Welt sein, denn diese Welt ist die Welt von Saturn, dem Gott der Finsternis, von den alten Babyloniern auch die schwarze Sonne genannt! Bei den Griechen hieß er Kronos, alles der gleiche Bullshit!

    Das Jesuskreuz in der Kirche stellt doch nur eine Verhönung an Jesus Christus selbst dar. Das Kreuz, nicht anderes als die Abwicklung eines Kubus. Der Kubus, The Cube, das allerheiligste im Tempel; der Altar = der Doppelkubus = die 8.

    Luther 1912
    1. Könige – Kapitel 6
    16 Und er baute von der hintern Seite des Hauses an zwanzig Ellen mit zedernen Brettern vom Boden bis an die Decke und baute also inwendig den Chor, das Allerheiligste. 17 Aber das Haus des Tempels (vor dem Chor) war vierzig Ellen lang. 18 Inwendig war das ganze Haus eitel Zedern mit gedrehten Knoten und Blumenwerk, daß man keinen Stein sah. 19 Aber den Chor bereitete er inwendig im Haus, daß man die Lade des Bundes des HERRN dahin täte. 20 Und vor dem Chor, der zwanzig Ellen lang, zwanzig Ellen weit und zwanzig Ellen hoch war und überzogen mit lauterem Gold, täfelte er den Altar mit Zedern.

    Die Inschrift des Jesuskreuz:

    INRI = Iesus Nazarenus Rex Ludaeorum = Jesus von Nazareth, König der Juden.

    Pustekuchen, wenn man den Schwur der Jesuiten liest. Eine okkulte Bedeutung der Hohepriester und Templer:

    INRI = Iustum Necare Reges Impios = Es ist gerecht auszurotten, oder zu zerstören, gottlose, häretische Könige, Regierungen und Herrscher.

    Da muss man wissen, Satan ist ihr Gott und die Gottlosen sind die, die den Gott Satan NICHT anbeten = Saturn! 🙂

    Hier ab 1:17:30
    https://www.youtube.com/watch?v=8k8zAMAR5fs

    https://www.youtube.com/watch?v=wCgT0G2DmS4

    https://www.youtube.com/watch?v=7bUylX4jP9s

    https://www.youtube.com/watch?v=X_kaivKR2KU

    https://www.youtube.com/watch?v=EX7GZY8vyDQ

    https://www.youtube.com/watch?v=EZ3Wfm6QBGk

    So, und jetzt steinigt mich. 🙂

    Freundliche Grüße

  3. YHVH ist eben NICHT Gott der Juden, denn biblische Israeliten UNGLEICH Juden!

    Deine Antwort zeigt, du bist den gegebenen Links nicht gefolgt.

    Der AT und der NT Gott sind ein und derselbe! Das Buch Jaschar wurde aus dem Bibelkanon entfernt, sodaß der Eindruck zweier Bücher entsteht, obwohl es eine Schrift ist mit einem Gott YHVH.

Schreibe einen Kommentar