Trust-Steuer-Betrug – IRS spasst nicht bei Ämtern und Behörden

Trust-Steuer-Betrug – IRS spasst nicht bei Ämtern und Behörden
5 (100%) 2 votes

Ich habe dieses Video gepostet, unabhängig von einer Wertung. Jeder sollte aus dem Interview für sich herausziehen, was er an Aussage benötigt.

Es hapert oft an Beweisen, was hat funktioniert und was nicht?  Es wird hier seitens der Verwaltung noch viel härter zugehen. das liegt schlichtweg am Geldsystem und an dem Bedarf, Zinsen einzuspielen.

Wer diesen Blog verfolgt der kann ja einen Eindruck bekommen, wo der Hase im Pfeffer liegt. Man befasst sich mit dem Thema Kartellgebiet, Geldsystem und am Ende gilt dann doch der Spruch: am Ende sprechen immer die Waffen.

Auf der anderen Seite kann man sich mathematisch gewiss sein: im Zinseszinssystem wird es niemals besser.

Gerne bin ich auf Kommentare zu diesem Video gespannt.

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

5 Gedanken zu „Trust-Steuer-Betrug – IRS spasst nicht bei Ämtern und Behörden“

  1. Sie dürfen das Dokument im Link, sich kopieren, um den Wert weiter zu verschenken, sowie für sich zu nutzen.
    Praktische Anwendung beim Einkaufen, damit man nicht mehr überfordert wird.
    Es ist besser sich gegenseitig zu beschenken, als sich der Lebenswertenergie mit dem Werkzeug Geld zu berauben.
    Hilfreiche Informationen für einen besseren menschenfreundlicheren Einkauf.

    Der Wert dieses Dokument liegt in der Strafe / Obligation von 250000,- $ Dollar, die nicht zur Anwendung kommen sollte, wenn Sie mich als ein hier in Wirklichkeit lebender Mensch behandeln, anstatt, als eine verhandelbare und veräusserliche Person zu behandeln, oder nach so einer Kopie von Ausweis fragen.
    Ich bin das lebende Original mit Würde.
    Auch in der Tatsache, das wir uns gegenseitig, zukünftig, beschenken und helfen und alles Frei ohne Geld benutzen dürfen. Eine optimale und efektieve Nutzung aller wichtigen Dinge ist gewährleistet.
    Einzige Konsequenz dabei ist es, das jeder seine Arbeit weiterhin für Lebenswert zum Allgemeinwohl mit beiträgt. Die Struktur einer jeden Firma wird wieder nach dem natürlichen Prinzip : „Lebenswert für Lebenswert“ weiter geführt. In dem Bewusstsein aller Mitarbeiter in Augenhöhe, das sämtliche Arbeit und Produkte der Menschheit wirklich nützlich und dienlich sind und optimal verteilt werden.
    Es ist Alles vorhanden und von den Händen unserer Eltern und Ureltern seit Menschengedenken erschaffen und bezahlt.
    Wir brauchen nur Umdenken und uns in Würde und Liebe gegenseitig unterstützen / helfen, oder wie beschrieben, sich gegenseitig, paradiesisch, beschenken lassen.
    https://www.academia.edu/37519637/Dies_ist_ein_Dokument_im_Wert_von_250_000_-_Dollar_das_ich_Ihnen_gerne_schenke

    Meine Willenserklärung https://www.academia.edu/37511602/Meine_Willenserkl%C3%A4rung

    Die Würde des Menschen ist unantastbar https://www.academia.edu/36131653/Die_W%C3%BCrde_des_Menschen_ist_unantastbar

    Wer bezahlt noch Rechnungen https://www.academia.edu/37277837/Wer_unterschreibt_denn_noch_Vertr%C3%A4ge_und_bezahlt_noch_Rechnungen

  2. Ich finde es schlimm, wenn Leute Interviews geben und Dinge empfehlen, für die es nicht einen Beweis gibt.
    Das ist ja nicht Till Peters Wissen, sondern das vom „Diplomaten“.
    Immer wenn es konkret werden könnte, weicht er aus.
    Zum Thema IRS gibt es aber Beweise, dass es NICHT so geht, falls jemand keine amerikanische Sozialversicherungsnummer hat, wie fast alle.

    http://www.humanitaeres-zentrum.de/i-r-s-meldungen-nutzlos-bis-gefaehrlich/

    Würde mich freuen, wenn jemand etwas anderes durch seinen IRS-Briefwechsel beweisen kann.

    1. Es ist im Moment sehr viel auf dem Sektor unterwegs. Es werden Orden gegründet, Papiere erstellt, Renten beantragt nach SGB etc. Teilweise auch zu horrenden Preisen. Um Nachweise zu erbringen geistern dann gefälschte Rentenbescheide durch die Gegend etc. Das Wissen um die Dinge halte ich für überaus wichtig, es ergänzt jenes geschichtliche Denken, welches man u.a. beim GS sich angeeignet hat. Wenn Du Beweise gemailt bekommst, so lass mich gerne teilhaben.

  3. Auch Formular 211 ist schon gescheitert.
    Ich habe seit gestern eine Kopie einer Antwort der IRS, wo die Verfolgung vorläufig abgelehnt wird, weil der Angezeigte kein US-Steuerzahler ist.
    Und ich warne noch einmal: Sobald jemand auf die IRS bei einer öffentlichen Stelle auch nur hinweist, besteht die Gefahr, dass er einen Strafbefehl wegen versuchter Nötigung erhält, ab 1000€ im Angebot der öffentlichen „Dienstleistungsunternehmen“, wie sie sich meist selbst nennen, alternativ Knast.
    Bei dem 211er kann sogar noch Betrug in der Bereicherungsabsicht hinzukommen, weil von der IRS ein Preis angeboten wird. Bei dem richtigen Richter kommen, mit dem „Reichsbürger“-Stern auf Deiner Jacke, dann leicht 18 Monate Knast zusammen, bei guter Führung 9 oder 12 effektiv mit jahrelanger Bewährung.
    Macht es denen nicht so leicht. Die Konfrontation ist nicht der richtige Weg.

Schreibe einen Kommentar