Tillessen-Urteil zur Entkräftung von BRD-Gesetzen, die bei der Rechtserlangung stören.

Tillessen-Urteil zur Entkräftung von BRD-Gesetzen, die bei der Rechtserlangung stören.
5 (100%) 6 votes

Die Verfassungswidrigkeit des Bundestages und der Landtage bedeutet, daß die im Tillessen-Urteil vom Tribunal Général in Rastatt am 6.1.1947 getroffene analog bindende Feststellung anzuwenden ist, daß das in Bezug genommene BRD-Gesetz unter Umständen zu Stande gekommen ist, die eine offenkundige, von der Regierung begangene Gesetzwidrigkeit und Gewaltanwendung darstellen, daß das (Gesetz analog zum sogenannten) Ermächtigungsgesetz vom 23.3.1933 entgegen der Behauptung, daß es der Verfassung entspreche, in Wirklichkeit von einem Parlament erlassen worden ist, das (infolge der Personalunion von Regierung und Gesetzgebung) eine gesetzwidrige Zusammensetzung hatte, und daß es (durch die Vereinigung der gesetzgebenden Gewalt mit der vollziehenden in der Hand des Bundeskanzlers, Ministerpräsidenten, ihrer Minister und parlamentarischen Staatssekretäre) alle wesentlichen Voraussetzungen einer ordnungsgemäßen und normalen Rechtsgrundsätzen (insbesondere dem Gewaltentrennungsgebot, Art. 20(2)2 GG) entsprechenden Regierung verletzt.

Es macht keinen Unterschied in der Verfassungswidrigkeit der Zusammensetzung eines Parlaments, ob Abgeordnete (Kommunisten), die hineingehören, ausgeschlossen werden, oder Exekutivbedienstete (Kanzler, Ministerpräsidenten, Minister, parlamentarische Staatssekretäre), die nicht hineingehören, im Parlament als abstimmberechtigte Mitglieder sitzen.

Diese Tribunal-Entscheidung ist im Staatsarchiv in Freiburg archiviert und bis heute für alle Behörden,Gerichte und Gesetzgeber der BRD auch gemäß Art. 4 des 2. Gesetzes v. 23.11.2007 über die Bereinigungvon Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesjustizministers bindend, denn es machte die rechtlichen und tatsächlichen Entscheidungsgründe des Tribunals allgemeingültig.

Zitat:

„Die vom Tribunal Général geltend gemachten rechtlichen und tatsächlichen Entscheidungsgründe sind für alle deutschen Gerichte und Verwaltungsinstanzen bindend.“

Daher kann das in Bezug genommene BRD-Gesetz nicht wirksam sein, und seine Nichtigkeit schließt die Anwendung seiner Bestimmungen, wo immer sie bürgerbelastend über die Einschränkungen im GG und in den Menschenrechtsverträgen hinausgehen, gegen Rechtsuchende aus.

Das Gleiche gilt für alle übrigen Gesetze, die der Bundestag oder Landtage erließen, da die verfassungswidrige Zusammensetzung dieser Parlamente, in denen Abgeordnete von Parteien bestimmt werden, auf die kein Bürger Staatsgewalt übertragen kann, und zwischen Legislative und Exekutive statt Gewaltentrennung Personalunion herrscht, von Anfang an durchgehend bis heute besteht und den GG-Rechtsstaat zur Gewalteneinheitstyrannis = Realinexistenz von Volkshoheit und Gewaltentrennung pervertiert.

Der Rechtsuchende darf also nur nach dem Grundgesetz und den Menschenrechten behandelt und muß von sie einschränkenden bürgerbelastenden Bestimmungen einfacher Bundes- und Landesgesetze verschont werden, denn sie sind z.Z. verfassungswidrig.

Hintergrund Information:
Tillessen, Marineoffizier im 1. Weltkrieg, beging 1921 einen Fememord am Zentrumspolitiker Erzberger, entzog sich zunächst seiner Verhaftung durch Flucht, kam dann aber in den Genuß der Straffreiheitsverordnung, die Reichspräsident von Hindenburg am 21.3.1933 unterschrieb, und diente wieder in der Kriegsmarine bis zum Korvettenkapitän.

Nach dem Krieg wurde Tillessen angezeigt, verhört, verhaftet und angeklagt. Das LG Offenburg lehnte die Verfahrenseröffnung ab, das OLG Freiburg sprach ihn frei, beide unter Hinweis auf die Straffreiheitsverordnung von 1933. Nach Haftentlassung entführte der Geheimdienst Tillessen nach Frankreich, und der Richter am OLG, der ihn freigesprochen hatte, wurde entlassen.

Das Tribunal Général als oberstes Gericht der französischen Besatzungszone verkündete am 6.1.1947 in Rastatt, daß die Straffreiheitsverordnung von 1933 unanwendbar sei, da der sie erlassen habende Reichstag 1933 wegen des Ausschlusses von 82 Abgeordneten gesetzwidrig und gewalttätig zusammengesetzt war.

Diese rechtlichen Entscheidungsgründe binden seitdem alle deutschen Gerichte, Behörden und Gesetzgeber. Tillessen blieb bis 1952 in Haft und erlangte dann Haftverschonung, Strafaussetzung und Begnadigung.

Die weiterhin gültigen Rechtsgrundsätze des Tillessen-Urteils sind auf die BRD-Parlamente anzuwenden, die auch alle verfassungswidrig zusammengesetzt sind, da in ihnen Exekutivbedienstete (Kanzler, Ministerpräsidenten, Minister, parlamentarische Staatssekretäre) Sitz und Stimme haben, mit der Folge, daß die vom Bundestag oder Landtagen erlassenen Gesetze auch alle unwirksam sind.

http://www.agmiw.org/wp-content/uploads/2016/07/Tillessen15-12-18Analog.pdf

Quelle: http://www.agmiw.org/das-tillessen-urteil-v-1-1/

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

Ein Gedanke zu „Tillessen-Urteil zur Entkräftung von BRD-Gesetzen, die bei der Rechtserlangung stören.“

  1. Der Schluß im Artikel ist falsch. Der Bundestag, sowie der Bundesrat werden nicht nach Art. 144 gewählt, sondern nach Art 140 als die Vertretungen einer Weltanschauungsgemeinschaft. Die BRD ist somit ein humanistisches Glaubenssystem, dem kein Christ, Katholik angehören darf. Für Katholiken gilt, daß die Mitgliedschaft in Humanistischen Vereinigungen eo ipso aus der wahren Kirche ausschließt. Da Adenauer die Katholischen Bischöfe zur Annahme des GG überredet hat, wurde durch diese Tat die Katholische und Apostolische Kirche in Deuschtland ausgelöscht. Es waren nur wenige Gläubige und Priester die den Glauben nicht verworfen haben und dem GG konträr gegenüberstanden. Mein Schwiegervater war zwar CDU Mitglied, da auch er als ausgebildeter Theologe und Mediziner sich von Adenauer hat täuschen lassen, war aber der Auffassung, daß das GG nur als Besatzungsrecht Gültigkeit hat, da das Heilige Römische Reich Deutscher Nation für ihn weiterbestand. Daß das Reich weiterbesteht, wurde sogar vom Zustandsgericht in KA, das sich BVerfG nennt bestätigt. Ferner hat dieses Gericht die BRD als Rechtsnachfolger des NAZI-Systems von 1933 offenbar in seinem Urteil zur Rechtsnachfolge im Konkordat mit der Katholischen und Apostolischen Kirche. Nur Klaus Möhrsdorf fiel bei seinem Kommentar zu diesem Urteil auf, daß die BRD sich als Teil eines Überstaates sieht. Der Überstaat ist der Besatzer USA, dessen Treuhänder die BRD sich wiederum als System über dem Völkerrecht sieht.
    Wir müssen die BRD aber als das betrachten, wie sie von der Katholischen und Apostolischen Kirche zu sehen ist, als Anti-Christlische Diktatur. Der Vatikan war seit der Wahl von Pius XII. in der Hand der Freimaurerei, deshalb wurde von Rom nicht in diesen Dingen interveniert. Pius XII. konnte nur mit seinen Lehrschreiben gegen die Humanistische Revolution im Vatikan vorgehen. Seine Versuche dieses System zu entlarven wurden jedoch weder vom Klerus, noch von den Gläubigen aufgegriffen, so kam es dann 1958 zur Machtübernahme im Vatikan durch die Freimaurer mit der Wahl des Bruders Johannes 23. Der Name war eigentlich tabu, weil ein Anti-Papst ihn bereits angenommen hatte. Roncalli zeigte uns damit, daß er wiederum ein Anti-Papst war. Mit Roncalli zog der Geist des Anti-Christen in den Vatikan ein und die Hure Babylon, die erte aus Rom wurde durch das Aggiornamento, die Anbiederung an die Welt sichtbar. Die zweite Hure war 1957 im Vatikan dabei als das Tier aus dem Meer offenkundig wurde, der Beginn der Wiedervereinigung Europas unter der Religion des AC, den Menschenrechten. Pius XII. war nicht im Vatikan anwesend, denn er floh bereits 1954 vor der Churie nach Castel San Gandolpho.
    Die Huren der Apokalypse, 3 an der Zahl sind die Churie, die BRD und Putin, dessen Name im Französischen Hure bedeutet. Putin als Führer von Magog wird Europa, respektive die BRD überfallen und vernichten, so wurde es in Fatima 1917 vorhergesagt und so wird es geschehen, wenn Paris niedergebrannt ist und London im Wasser versunken ist.
    Es braucht keiner zu spekulieren, bevor die Alliierten dem Reich den Friedensvertrag nicht vorgelegt haben, werden die vorherigen Ereignisse nicht stattfinden.
    Die Revolution im Vatikan wurde vom Weltkirchenrat gesteuert, damit Rom die Lehre Luthers annimmt. Wenn Rom diese falsche Lehre aber annimmt, dann tritt der Große Glaubensabfall ein, der in der Bibel vorhergesagt ist, denn der ist so groß, daß von den Katholiken bis auf wenige keiner mehr übrig bleibt. Es ist so schlimm, daß man nur noch durch Konversion Katholik werden kann. Ferner wurde mit Hilfe der Protestanten die Satanische Gegenkirche am 21.11.1964 gegründet, deren Lehre Rom seitdem verkündet. Diese Lehre wurde von den Protestanten mit Applaus begrüßt und angenommen, weshalb auch sie die Gegenintention zum wahren Glauben angenommen haben. Auf Grund der Gegenintention wurden in Rom und dessen Niederlassungen die Sakramente vollkommen ungültig, da die Protestanten nur noch über die Taufe als eiziges verblieben Sakrament verfügten, wurde auch dies wegen der Zustimmung zur Lehre des Anti-Christen ungültig.
    Wer also nach dem 21.11.1964 getauft wurde, wurde mit dem Malzeichen des Tieres besiegelt, wie es die Bibel lehrt. Das Malzeichen des Tieres sind die ungültigen Sakramente, die seit 1964 gespendet werden. In der wahren Kirche herrscht seit dem 09.10.1958 Sedisvakanz, der Klerus wurde vollständig ausgerottet. Die Leitung der wahren Kirche wurde am 13.10.1958 dem Elijah, Alih = 46 übertragen,. er war der einzige, der den wahren Glauben tatsächlich bewahrt hat. Wer sich Katholisch nennt, ist entweder ein Satanist, oder ein mit dem Satanismus behafteter Schwindler traditioneller Riten.
    Wer das GG aufmerksam liest, findet im Art 1(2) das Bekenntnis zur Religion des AC. Wer das Ende betrachtet, der wird auf 146 aufmerksam gemacht. Der wahre Priester trägt dies Zahl auch auf seinem Messgewand, in Form von IHS, 146. Gemäß Katholischer Lehre ist 100 die Zahl für einen Menschen. Gemäß der Bibel 46 die Zahl für Alih, den Menschensohn. Die Macher des GG hatten Kenntnis des Bibel-Codes, denn zu bestimmten Zahlen wie 144, der Wert für die Wahrheit, lesen wir, daß ein politisches System BRD unmöglich war und ist. in 144(1) finden wir den Terminus die Deutschen Länder, in 144(2) den Terminus die in Art 23 genannten Länder. Die Termini sind nicht gleich, das die Deutschen Länder, die in der Goldenen bulle genannten Verwaltungsbereiche sind und die in Art 23, das von den Alliierten zerstückelte Reich darstellen.

    ABBA, in 8878.
    46/71

Schreibe einen Kommentar