Rückweisung bei Focus online

Mich kotzt zunehmend an, das in allen Medien die Menschen in der Ost-Ukraine immer als „pro-russische Separatisten“ abgewertet werden. Weiterhin sind die Online-Mainstreammedien immer mehr dazu verfallen, Realität mit Wunschdenken zu verwechseln. Konjunktive sollen über einen Angriff von Russland berichten, den es so nicht gibt. Ist halt so wie mit den Massenvernichtungswaffen im Irak. War eine schöne Ausrede, um ein Land großflächig atomar zu verseuchen (Stichwort: DU Munition).

Ich schrieb zu einem Artikel bei Focus online meine Meinung runter. Zur Erklärung: ich bin kein gekaufter russischer Blogger…. ich werde nicht von Putin bezahlt und ich halte Putin für ebenso einen Drecksack.

Ich fand mal deutliche Worte und bekam eine Rückantwort. Ich finde, als empathischer frei denkender Mensch muss es in dieser gleichgeschalteten Medienlandschaft mal möglich sein, seine Meinung zu äussern. Die Medien sind nicht dazu da, das Volk milde für einen Krieg zu stimmen. Ein Angriff wird  immer nur als Ausrede für einen Krieg benutzt. Nur: der doofe Russe greift nicht an.

Mit den Steuergeldern müssen die zusammengebombten Städte wieder aufgebaut werden. die Ukraine bombt sich grade wieder in die Steinzeit zurück. Herzlichen Glückwunsch, nix gelernt aus der Vergangenheit.

Hallo Detlef Schäbel,

Ihr Beitrag: ja oder nein?

greift der Russe nun an, ja oder nein? So eine verschwurbelte Wortwahl ist unerträglich, besonders in diesem Zusammenhang. und bitte, keine handgezeichneten Beweise vorlegen.... Und noch was, liebe Focus online Redaktion: ihr habt eine Verantwortung, an der ich mich erinnere, wenn ihr hier so einen Scheiss zusammenschreibt. Und das werde ich nicht nur angeblich machen. Und noch was: im Osten sind Menschen.... ihr versucht sie immer abzuwerten mit der Titulierung "pro-russisch"... wie wäre es, wenn ihr die mal als NSA-feindlich betitelt? Stimmt mit Sicherheit genau so und macht sie direkt sympathisch.

wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Nutzer-Kommentare werden abgelehnt, wenn sie …

1.    … nicht der Netiquette entsprechen, die Sie hier nachlesen können: http://www.focus.de/community/netiquette
2.    … eine Antwort auf einen Kommentar darstellen, jedoch nicht über das Antwort-Feld eingegeben wurden.
3.    … weit über den Artikel-Inhalt hinausgehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Art von Austausch nicht im Rahmen der Artikel-Kommentierung stattfinden kann.
4.    … von einem User stammen, der mit einem Namen in unserer Community registriert ist, der aus unserer Sicht keinem realen Namen entspricht. User-Kommentare auf FOCUS-Online werden nur unter Klarnamen veröffentlicht. Das soll verdeutlichen, dass FOCUS-Online-Nutzer mit ihrem Namen zu ihrer Meinung stehen. Bitte geben Sie deshalb nach dem Login Ihren Vor- und Nachnamen hier ein und senden Sie das Formular ab: http://www.focus.de/community/benutzerprofil/

Sollten Sie das nicht tun, müssen wir Ihren Account leider stilllegen.

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf weitere Kommentare von Ihnen!

Eine Erläuterung der Ablehnung ist aus personellen und zeitlichen Gründen nicht möglich.

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

Schreibe einen Kommentar