Bloßstellung der Katholischen Kirche (Exposing the catholic church)

Bloßstellung der Katholischen Kirche (Exposing the catholic church)
5 (100%) 2 votes

das FBI lehrt: Jeder Krieg seit (knapp) 2.000 Jahren wurde aus religiösen Gründen geführt!
Warum und wieso das?

Diese und weitere Fragen werden im Vortrag erklärt.

Ferner:
Haben wir die gleichen 10 Gebote gelesen? (wow, was für eine Frage, nicht wahr?)

Judaismus = politischer Kommunismus
Katholizismus = religiöser Kommunismus

Vatikan-Staat: Römischer Katholizismus ist KEINE Religion, sondern es ist eine Regierung unter dem Deckmantel einer Religion! (= Regierung eines STAATES namens Vatikan!)

Quelle für den Vortrag auf deutsch:
https://www.youtube.com/watch?v=Y2aueZ0u7XA

Original-Vortrag auf englisch:
https://www.youtube.com/watch?v=rOy1gCiUPgM

Wer dem Link folgt, kann auch lernen, welche Menschen behandelt werden wie Kinder!

Quelle: http://www.vatican.va/archive/DEU0036/__PC.HTM

Also von der lebendigen Seele (=Mensch) zur toten Maske (=Persona (lat.)= Maske, Rolle, an image). Ein Totenkult namens Personenkult!?!
Bei Gericht wird aufgerufen: „In Sachen Müller“. (Eine Sache ist keine lebendige Seele, sondern tot)
Was für Rechte hat ein Stein? Menschenrechte?

(Für Fortgeschrittene) ferner:
Dieser Mensch (Mann, Frau, Mann, Weib völlig irrelevant) hat diese juristische o. natürliche Person nicht und könnte sie demzufolge ablehnen, sondern dieser Mensch ist dann diese Person und kann sie demzufolge nicht ablehnen!

Veranstaltung im April:

Wer den Blog unterstützen will Merken Merken

45 Gedanken zu „Bloßstellung der Katholischen Kirche (Exposing the catholic church)“

  1. Wunderbar, da habt Ihr’s!

    Die „Stämme Israels“ stammen von Jakob dem Betrüger ab!
    Sie sagen es sogar selbst – unfassbar! 🙂

    https://de.wikipedia.org/wiki/Esau

    Esau ist der Erstgeborene, der durch Jakob um sein Erstgeborenenrecht betrogen wurde!
    Und der gesamte hebräische und dazugehörende Müll, der heute hier rumläuft, das ist der, über den Christus sagte:

    „Ich kenne … die Lästerung von denen, DIE SAGEN, SIE SEIEN JUDEN UND SIND’S NICHT, SONDERN SIND DIE SYNAGOGE DES SATANS.“(Offenbarung 2,9)

    … und Jahwe ist ihr Gott: Der Herr der Heerscharen, der Lügner, dessen Kinder sie sind!

    Wir sind „die Juden“! Wir sind die Abkömmlinge Esaus des Erstgeborenen, DIE sind lediglich talmudisch-zionistische Jakobiner = Verbrecher-Abschaum!

    1. Danke für Deine vielen guten Beiträge, doch in diesem Fall ist es umgekehrt:

      Richtig ist, daß Esau der Erstgeborene war:

      Genesis 25:25 Und der erste kam heraus, rötlich, am ganzen Leibe wie ein härener Mantel; und man gab ihm den Namen Esau

      Falsch ist, daß er von Jakob betrogen wurde, denn er selbst hat sein Erstgeburtsrecht VERKAUFT:

      Genesis 25:31-34 Und Jakob sprach: VERKAUFE mir heute dein Erstgeburtsrecht. Und Esau sprach: Siehe, ich gehe hin zu sterben, und wozu mir da das Erstgeburtsrecht? Und Jakob sprach: Schwöre mir heute! Und er schwur ihm und VERKAUFTE sein Erstgeburtsrecht dem Jakob. Und Jakob gab Esau Brot und ein Gericht Linsen; und er aß und trank und stand auf und ging davon. So VERACHTETE Esau das Erstgeburtsrecht

      (wie ein Händler, Wechsler, Kaufmann)

      Esau wird auch Edom genannt:

      Genesis 36:1-3 Und dies sind die Geschlechter Esaus, das ist Edom. Esau nahm seine Weiber von den Töchtern Kanaans: Ada, die Tochter Elons, des Hethiters, und Oholibama, die Tochter Anas, der Tochter Zibeons, des Hewiters, und Basmath, die Tochter Ismaels, die Schwester Nebajoths

      Edom/Esau hat also diverse Frauen fremder Völker zur Frau genommen und hat somit seine Linie vermischt. Jakob hingegen hat das nicht getan, sondern Frauen aus den eigenen Reihen gehabt und sich nicht vermischt, und somit die Linie rein gehalten. (Lukas Kap. 3)

      Und deswegen heißt es:

      Römer 9:13 Wie es geschrieben steht, habe ich Jakob geliebt, aber Esau habe ich gehaßt

      Um zu klären, wer HEUTE für Edom/Esau steht, schauen wir in die Enzyklopädie von denjenigen, die es wissen müssen: https://groups.google.com/forum/#!topic/alt.religion.christian.romman-catholic/gF7gJe6X7Gg

      Wie man Wortstudien macht, um diese Zusammenhänge zu erkennen und wer heute das biblische Jakob/Israel (Genesis 32:28) repräsentiert, kann man hier im Blog lesen, im pdf zu Jakob/Israel und in meinem letzten Kommentar unter: http://schaebel.de/was-mich-aergert/versklavung/zu-den-reichsbuerger-diskussionen-und-etwas-weltgeschichte/006526/

      Das Who is Who zu erkennen ist sehr wichtig!

      Das Wortstudium zu zitierter Off. 2:9 ergibt, daß dort im Original „Ioudaios“ steht, womit der Stamm Juda gemeint ist; und das sind nicht die sog. Juden, sondern sog. „Judäer“. In deren Linie werden David, Salomo und auch Jesus geführt… Jesus war also Judäer und kein Jude. (https://www.youtube.com/watch?v=nQXlaaNDoW0)

      Mal darüber nachgedacht, warum so viele von uns vor der Bibel und dem Gott Yahwe (YHVH) wie in einem Reflex etwas böses denken, genauso wie damals, als wir alle noch dachten, das Wort Deutsches Reich sei ein böses Wort? Hat da sowohl im weltlichen Bereich (Deutsches Reich) als auch im geistigen Bereich (Bibel) eine Umerziehung der Deutschen stattgefunden? JA!

      Die Prophezeiung und Segnung des Abraham, weitergegeben über Issak an Jakob/Israel, daß seine Söhne zu 12 Nationen werden sollen, wird nur von den weißen europäischen und nordamerikanischen Völkern und Nationen erfüllt!!!

      1. Lieber j o h n,

        herzlichen Dank für Deine Ausführungen!

        Jedoch gebe ich dazu etwas zu bedenken:
        Das Erstgeborenenrecht kann man nicht verkaufen – Jakob hat Esau bei einem fingierten Handel über den Tisch gezogen!
        Daher mußte er auch vor Isaak – bereits altersblind – Esau spielen und Isaak glaubte, Esau zu segnen.

        … und wir wundern uns heute, daß alles nach Handelsrecht abgewickelt wird und alle über den Tisch gezogen werden?

        Genau das ist aber der Trick, auf den wir reinfallen sollen:
        Die Behauptung, Jakob hätte ehrlich das Recht des Erstgeborenen erworben – hat er aber nicht!
        Und selbst heute lassen wir uns noch über den Tisch ziehen, wenn wir glauben, einen Handel abzuschließen, in dem wir bspw. ein Haus oder Auto kaufen = etwas von Wert, und im Gegenzug EURO = NICHTS dafür geben.
        Ein derartiges Geschäft ist bis heute nichtig – daher gehört hier auch niemandem etwas.

        Die Tricks der Geschichte sind die Tricks von heute!

        Nimm Odysseus und den Zyklopen – als Mythos ver – schrieben!
        Jedoch, wenn Du das einmal näher durchleuchtest, stellst Du fest, daß dieser „Mythos“ Dir heute sehr helfen kann.
        „Wer hat Dich geblendet?“ –
        „Niemand hat mich geblendet, niemand hat mich besiegt!“

        Wenn Du das heute mit der Gesetzeslage vergleichst, in der ausschließlich Person, jedoch keine realen Lebewesen vorkommen, dann sind wir NACH dem Gesetz genau jener Niemand.
        „Niemand ist zu schnell gefahren, Niemand muß ins Gefängnis, der Haftbefehl wurde gegen Niemand erlassen, Niemand muß GEZ bezahlen…“ usw.

        Esau, Odysseus usw. dienen dazu, DEREN Tricks zu durchschauen, daher sind es die eigentlich wesentlichen Punkte, die man wissen muß, denn das, was DIE heute Mythen nennen, ist unsere wahre und tatsächliche Geschichte!
        Oben ist unten, links ist rechts, schwarz ist weiß, Krieg ist Frieden, Lüge ist Wahrheit => Mythen/Märchen sind die Realität!

        Noch interessanter wird die Geschichte, wenn man hier mal etwas weiter geht:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Amalekiter

        Der komplette Holocaust-Schwachsinn des 2. Weltkrieges beruht genau auf dieser Lüge!
        Ja, es gab den Holocaust und: es gibt ihn bis heute!
        Doch – gegen UNS! WIR sind die Opfer des Holocausts!
        Deutsche, Russen, Palästinenser werden mit Amalekitern gleichgesetzt – vergleiche dazu einmal, was bis heute mit diesen Menschen veranstaltet wird!

        Aber, die Wahrheit findet sich dann auch wieder übergreifend, und zwar in der heute fast ausgerotteten althochdeutschen Sprache:

        Deutsch und Jude (Diut, Duit) haben den selben Wortstamm, sind quasi ein und das selbe Wort!
        Es bedeutet: Volk/Mensch!
        Im holländischen heißt es heute noch „Duitsland“ = Judenland/Deutschland/Menschenland.
        Der Jude, der Jute, der Gute, der Gote usw. => Gotland, Jütland und Göteborg = Gotenburg = Gute Burg.

        Es ist ALLES verdreht – und das aufgrund eines Tricks und einem Linsen – Gericht (wobei man nun mutmaßen kann, ob das Wort „Gericht“ auch in diesem Zusammenhang eine andere, tiefere Bedeutung hat).

        Wir kommen nicht weiter, wenn wir die alten Sprachen nicht entwirren, die jedoch alle unter einem Haufen Schutt und Müll inzwischen begraben liegen – bewußt und gewollt natürlich verschüttet!

        Die keltischen Germanen hatten keine „Gerichte“, sondern den Thing!
        Warum nennen wir heute diese ganzen Kasperleveranstaltungen „Gerichts – Ver – Handlungen“?
        Die Vorsilber „Ver“ steht immer für das Wort „falsch“, oder auch „fehl“ und drückt einen Irrtum aus.

        Sind heutige „Gerichts – Ver – Handlungen“ vielleicht nichts anderes als ein Trickbetrug, ein Scheingeschäft, in dem wir unsere Rechte für eine Linsenmahlzeit abtreten und uns ver – kaufen sollen?

        1. Du zitierst Bibelstellen die nachweislich verfälscht worden sind. Das kann jeder nachprüfen der in der Lage ist die folgende Seite aufzurufen

          https://www.blueletterbible.org/kjv/rev/2/9/t_conc_1169009

          Wie glaubwürdig macht dich das?

          Du kannst ja noch nicht einmal Begriffe wie Judäer und Jude auseinander halten? hahaha

          Du hast scheinbar auch nicht wirklich verstanden was John dir versucht hat zu sagen.

          Die Nachfahren Jacobs sind NICHT die heutigen Juden!
          Das ist die fundamentale Täuschung.

          Wikipedia als Quelle 😀

          okay genug Zeit mit dir verschwendet

          Diejenigen die es erreichen soll, die wird es erreichen.

        2. Das kann durchaus sein,
          es würde zum Linsengericht Esau – Jakob passen.

          Ich kann es gerade nicht mehr einordnen,
          doch ich habe einen amerikanischen Vortrag gehört,
          es ging darum, dass Alles „gespiegelt“ ist –
          da musste ich eben dran denken als ich bei Dir las
          „Es ist ALLES verdreht“

        3. @ Lieber j o h n,

          herzlichen Dank für Deine Ausführungen!

          Jedoch gebe ich dazu etwas zu bedenken:
          Das Erstgeborenenrecht kann man nicht verkaufen – Jakob hat Esau bei einem fingierten Handel über den Tisch gezogen!
          Daher mußte er auch vor Isaak – bereits altersblind – Esau spielen und Isaak glaubte, Esau zu segnen.

          Das Erstgeborenenrecht kann man nicht verkaufen

          Sagt wer??

          Erevis Cale war im Orient des Altertums und sagt, was möglich war! Spannende Vorstellung!

          Es war damals viel mehr möglich: man besiegelte einen Kauf mit einem Schuh! Schuh aus und hinlegen und da war der Kauf perfekt!

          Der Bruder starb und es war Teil des Ehevertrages, dass seine Witwe, so der Verstorbene Brüder hatte, einen der Brüder heiraten sollte „damit das Erbe in der Familie bleibt“: Leviratsehe! Gemeint ist nicht nur das genealogische Erbe, auch das pekuniäre freilich: damit nicht ein dahergelaufener die Witwe und das Gut, das ihres wurde, mittels Ehe an sich nähme.

          Damit war das Weib faktisch unfrei! Sehr unmodern und gar nicht emanzipiert: geht mal gar nicht, gell?

          Aber eben altes Gesetz!

          Die Geschichte mit Jakob und Esau und deren krude Germanenvariante von Mathilde Ludendorff (Lachkrampf) hatte seinerzeit der Honigmann lanciert und über Tobias Sommer kam sie in die Breite. Selbst ein Alexander S. vom einstigen „Blog Eisenblatt“ (den ich schätzte) stieg darauf mal ein.

          Es gab ja viel seltsames für unsere Augen im Orient des Altertums, wovon etliches noch existiert, aber speziell im Volk der Israeliten gab es einen freien Willen und bevor nun jmd. kommt und ein Veto einlegt: ich weiß, dass es zu Zeiten des Jakob noch kein Israel gab!

          Es gab weder Israel noch „das Gesetz“! DAS GESETZ zu der Zeit Isaaks, war das offene Gesetz des Orients.: kein jüdisches Gesetz…, da es noch keine Juden gab, wiewohl Abram / Abraham von Heber abstammte und daher als ein Hebräer bezeichnet wird!

          Das „Gesetz“ vom Sinai kam mit Mose… ein paar hundert Jahre später!

          Esau handelte aus freiem Willen und keiner hatte ihn genötigt – im Gegenteil, der Sauhund hatte nach dem „Deal“ sogar noch versucht das Ganze durch eine Lüge rückgänging zu machen – er war erst am vollen Bauch und später am Erbe / Geld interessiert. Weder Ehre noch Ehrlichkeit drängten ihn: weder Anstand noch Worttreue!

          So, genug damit. Nun zu der Synagoge des Satans.

          Ihr Neohebraicer und Helden der Republik, diplomahnungslose mit lauter Gosche,
          ich schreib extra langsam, damit ihr mitkommt:

          Wenn der Messias JESUS das in dieser Konnotation, wie Erevis es meint, gesagt hätte, hätte er sich selbst abgeschafft!

          Warum?

          Antwort: weil JESUS die gräzisierte Version von Josua ist und der hebr. Vorname Josua ist die Kontraktion von Jehoschua. Das ist wie „Hannes statt Johannes“ oder „Gretl statt Margarethe“!

          Jehoschua aber ist hebräisch und meint „JAHWE ist Retter“.

          Weiß man nun noch, was JAHWE selbst zu Mose am brennenden Busch sagte, nämlich auf die Frage von Mose, wer ER denn sei und JAHWE ihm, Mose, antworte…, ja was denn.., was antwortete JAHWE dem Mose??

          JAHWE antwortet: ich bin der „ich bin“!

          So setzen wir formelgleich in das Wort Jehoschua = „JAHWE ist Retter“ für JAHWE nun „ich bin“ ein und nun steht für Jehoschua = JESUS da: „ich bin [der] Retter [Heilland]“

          Jehoschua aka JESUS sagte deshalb zu den Pharisäern „dass sie eine Versammlung [Synagoge] des Satans“ sind, weil sie sich längst vom Gesetz JAWEHs (Thora) gelöst hatten und ihre eigenen Gesetzeswerke machten und damit das einfache Volk ums Geld und ums Heil, d.h. um die Wahrheit brachten. Das Gesetz, oder in hebräisch die Thora (griechisch: nomos) GOTTEs aka JAHWEs aka JESU war den arrivierten Juden der religiösen Oberklasse; Pharisäer und Sadduzäer, längst scheißegal.

          Sie hatten dazu nämlich bereits eine Auslegung davon (Mischna) dann die Auslegung der Auslegung (Gemara) und schließlich das Upgrade daraus, den Talmud: das ekelerregendste Werk, das man sich vorstellen kann und das NUR Rassisten zustande bringen. GOTT aber ist kein Rassist, er hat sie nicht gelehrt das zu tun!

          Da GOTT aber treu ist, also SICH SELBST treu und nicht wortbrüchig, wie z.B Menschen und hier z.B. exemplarisch nach Tagesgusto „Esau“, hält GOTT zu seinem Wort und auch zu dem Wort, was den Juden passieren würden, wenn sie von Ihrem GOTT, JHWH abfallen würden (—> 5. Mose, 29,15 ff)

          http://www.way2god.org/de/bibel/5_mose/29/15?hl=

          auszugsweise:

          15 Denn ihr wisst ja, wie wir im Land Ägypten gewohnt haben und wie wir mitten durch die Heidenvölker gezogen sind, durch deren Gebiet ihr gezogen seid; 16 und ihr habt ihre Greuel gesehen und ihre Götzen aus Holz und Stein, Silber und Gold, die bei ihnen sind. 17 [Darum hütet euch,] daß nicht etwa ein Mann oder eine Frau, eine Sippe oder ein Stamm unter euch sei, dessen Herz sich heute von dem Herrn, unserem Gott, abwendet, und der hingeht, den Göttern jener Nationen zu dienen; daß nicht etwa eine Wurzel unter euch sei, die Gift und Wermut trägt;[2] 18 und daß keiner, wenn er die Worte dieser Eidverpflichtung hört, sich dennoch in seinem Herzen glücklich preist und spricht: »Ich werde Frieden haben, wenn ich auch in der Verstocktheit meines Herzens wandle!« – so daß dann das bewässerte Land mitsamt dem trockenen hinweggerafft würde.
          19 Denn der Herr wird nicht gewillt sein, einem solchen zu vergeben, sondern dann wird der Herr seinen Zorn und seinen Eifer rauchen lassen über einen solchen Mann, und es wird auf ihm der ganze Fluch ruhen, der in diesem Buch geschrieben steht; und der Herr wird seinen Namen unter dem Himmel austilgen; 20 und der Herr wird ihn aus allen Stämmen Israels zum Unglück absondern, gemäß allen Flüchen des Bundes, die in dem Buch dieses Gesetzes geschrieben sind. 21 Und dann werden das zukünftige Geschlecht eurer Kinder, das nach euch aufkommen wird, und die Fremden, die aus fernen Ländern kommen, fragen – wenn sie die Plagen dieses Landes und die Krankheiten sehen, die der Herr ihm auferlegt hat, 22 und wie er dieses ganze Land mit Schwefel und Salz verbrannt hat, daß es nicht besät werden kann und nichts hervorbringt, daß kein Kraut darauf wächst, gleichwie Sodom, Gomorra, Adama und Zeboim umgekehrt worden sind, die der Herr in seinem Zorn und Grimm umgekehrt hat –, 23 ja, alle diese Völker werden fragen: »Warum hat der Herr so an diesem Land gehandelt? Was bedeutet diese gewaltige Zornglut?«

          Das ist der Fluch von Mose (!!!!!) gegen sein Volk, wenn sie JHWH gegen andere Götter, Götzen genannt, hier fremde Ideologien [Anm.: funktionale Götter] eintauschen würden.

          So geht das weiter, Seite um Seite und ich genieße diesen Seiten, weil GOTT gerecht ist.

          ER hat sein Volk zu einem gesegneten Volk erkoren und ihnen aber zugleich gesagt, was passieren würde, wenn sie abfallen und sich anderen Göttern zuwenden würden: Fluch bis ans Ende der Tage und termingerecht!

          Und das Beste daran: sie wissen es!

          Aber, ihr wisst es nicht und seid ein willkommenes Opfer geworden! Ihr denkt, wenn sie von Gott reden, dass sie GOTT meinen und sie meinen schon lange den Gott der Welt, das Geld (die Macht!)!

          Ihr Gott ist für die Schublade und sie holen ihn raus, nach Bedarf und jammern etwas und legen ihn wieder rein!

          Sie kennen keinen GOTT der Gnade, des Erbarmens, der Güte, aber sie kennen Jom Kippur und das „gute Geld“. Sie habe für alles Traditionen und Sitten und Gebräuche (Auslegungen von der Auslegung) und das alles ist bei denen mehr wert (wie im Übrigen eben auch „baugleich“ in der röm.-kath. Kirche, die offen kommuniziert, das Tradition gleichwertig neben der HEILIGEN SCHRIFT stünde).

          Das Video, das hier mal über die Magier vom Blogbetreiber gepostet wurde, beschreibt sehr schön, woher sie ihre Macht haben! Seit dem Exil in Babylon wußte die Oberschicht, dass man Macht auch von einem anderen Gott haben kann…….., denn die Magier des Orients haben es sie gelehrt!

          https://www.youtube.com/watch?v=_-AZkPGMvL8

          Ist es wunderlich, das David Kupferfeld Magier und Jude ist? Er bringt Dinge zu Stande, die keine Tricks mehr sind und seine Kollegen tun dasselbe (ich rate das Video nicht alleine zu sehen und v.a. den Bildschirm auch nach Aufforderung von Herrn Copperfield nicht anzufassen und im Gegenteil BEWUSST Abstand davon zu halten!):

          Diese Macht über Seelen der Talmudjuden, die ist es, die Jehoschua anprangerte, als er sie eine Synagoge Satans nannte!

          Der Deal mit dem Gott der Welt, dem Vater der Lüge war: Macht und Geld gegen eine Kleinigkeit, nämlich JESUS nicht als Messias anzuerkennen!

          Und Esau machte es vor:

          erst verkauft er den Segen für eine Mahlzeit und bekundet damit, wie sehr er diesen göttlichen Segen missachtete und wenig wertschätzte. Dann aber fällt ihm ein, dass es schon „hipp“ wäre fett zu erben und er will das Ganze wieder rückabwickeln. Das ist der wahre Jude!

          Man konnte im Orient, werter Erevis, alles verkaufen, sogar Seelen! Leichterdings dargestellt an Joseph (der Mensch „ist“ eine Seele“) , den Sohn des Jakob (Israel) (und späteren Kämmerer des ihm wohlgesonnenen (!) ägypt. Pharao Potiphar), der ja nur „von seinen Brüdern“ (anstatt ihn tot zu schlagen, was die erste Option war) an die ägyptische Karawane als Sklave verkauft worden ist und sich diesen Drecksbrüdern Jahre später gegenüber grosszügigst erzeigte und in der Not wie selbstverständlich als einer der Ihren hilfsbereit erbarmte!

          Ein Vorbild für CHRISTUS.

          Im Altertum war „der Gott der Völker“ ein Gott des Wohlergehens und des Bauches und kein GOTT des SEGENS einer GNADE oder gar der EWIGKEIT!

          Man konnte sogar goldene Kälber machen und sie als GOTT anbeten. Das waren die formalen Götter der Zeit und auch Juden waren nicht frei davon, trotz des machtvolleren GOTTes abzufallen.

          Heute sind es meist im Kern keine formalen Götter mehr, sondern funktionale Götter und dazu allemal das Ego (Machtgier!), der größte Götze.

          1. Es wäre oben besser formuliert statt:

            Diese Macht über Seelen der Talmudjuden, die ist es, die Jehoschua anprangerte, als er sie eine Synagoge Satans nannte!

            so:

            Diese Macht der Talmudjuden über Seelen, die ist es, die Jehoschua anprangerte, als er sie eine Synagoge Satans nannte!

          2. Nobody, da stimme ich Dir zu. Was Du zu Josua erklärst ist richtig. Zur Überprüfung hinter Joshua auf H3091 klicken: https://www.blueletterbible.org/kjv/jos/1/1/ss1/s_188001

            Sucht man auf selbige Weise den Namen Jesus, so ist zwar das Wort G2424 hinterlegt, doch das liegt lediglich daran, daß das sog. NT in griechisch geschrieben ist. Schaut man sich das Root Word of Hebrew origin an, so landet man wieder bei H3091 – daher stimme ich Dir zu! Danke, denn das Detail wußte ich noch nicht!

            Einzig an der Stelle „z.B. exemplarisch nach Tagesgusto „Esau“, hält GOTT zu seinem Wort und auch zu dem Wort, was den Juden passieren würden, wenn sie von Ihrem GOTT, JHWH abfallen würden“ – sollten wir neu in unseren Köpfen verschalten, daß YHVH NICHT der Gott der Juden ist, sondern halt der Gott Israels, welche wie dargelegt keine Juden waren, sondern die heutigen weißen Europäer. Jesus YHVH „Ich bin der der ich bin“ hat UNS diese Gesetze gegeben! Die Juden haben den Talmud und Luzifer ist ihr Gott. Johannes 8:31-47!

            Die ganzen Haupt-Charaktere des sog. AT sind keine Juden, deshalb ist auch „der der ich bin“ nicht Gott der Juden. Oben im vorigen Beitrag schrieb ich „Jesus war also Judäer und kein Jude.“ Dahinter ist ein Video. Überprüft das bitte was dort erkärt wird!

        1. Tja, der Herr Schäuble ist verwirrt und von der anderen Seite… Wenn ein Deutscher mit einer Deutschen ein Kind zeugt ist das mit absoluter Sicherheit kein Inzest.

          Was nach dem Gesetz unserer Vorväter Inzest ist kann man im 3. Mose lesen, Kap. 18 und 20.

  2. Fragt einfach mal, wenn ihr die Bilder in Rom seht, welchem Gott die wirklich dienen. Ihrem Fischgott Dagon, dem Biest aus der heiligen See vlt ? Mithraskult, würde ich sagen und damit altes Persien und Mesopotamien. Die schwarze Nobilität ist nichts anderes als altpersische Fürstenabkömmlinge. Nix mit Jesus, das diente nur zeitweise als Ablenkung. Also wesentlich älter als Judentum und Christentum, evtl sogar pre-ägyptisch ?Babylonisch auf alle Fälle eingemischt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dag%C4%81n

  3. Ja das bedenke ich: Ein (praktisch von der Biologie und Chronologie) gegebenes Erstgeburtsrecht kann eigentlich nicht einfach verkauft werden, obwohl weitere Bibelstellen dies bestätigen, z.B. Hebr. 12:16. Deshalb habe ich die von Esau betriebene Vermischung erwähnt, und in der Bibel wird NUR DIE REINE LINIE weitergeführt. Deshalb taucht anstelle von Esau nämlich der Jakob in Lukas Kap. 3 auf, denn Jakob ist rein geblieben!

    Ich wußte die Sache mit Amalek würde noch kommen. Gut, denn so können wir die von Dir korrekt erkannte Umkehr, alles auf den Kopf zu stellen und umzudrehen gut erkennen: Richtig wird noch beschrieben, daß Amalek ein Enkel von Esau ist. Liest man obige Enzyklopädie, so lernen wir, „Edom/Esau (und somit auch Enkel Amalek!) is in modern Jewery“.

    Der Wiki-Eintrag behauptet dann: „… auf den sich Rabbi Joseph Chaim Sonnenfeld berief, als er sich 1898 weigerte, Kaiser Wilhelm II. bei seinem Palästinabesuch zu begrüßen, da die Deutschen von den Amalekitern abstammten…“ Achtung Megalüge! Denn die Juden sind doch Edom/Esau/Amalek! Genau das ist die Umkehr und Verdrehung der Wahrheit!!

    Die Juden behaupten das biblische Israel zu sein, sind es jedoch nicht! Jedoch haben sie diese Identität angenommen, um sich als auserwähltes Volk darzustellen, sind es jedoch nicht. Das biblische Israel sind die heutigen Europäer! Wir leiden unter Identitätsdiebstahl.

    https://www.youtube.com/watch?v=Xt6mjiJunZE&list=PLj_zv0HIR6HDCqXtYk1v0ST4AJlUg3yXF&index=1

    In Juda lebten die Judäer – und das sind KEINE Juden gewesen!

    1. Sam 14:47 So Saul took the kingdom over ISRAEL, and fought against all his enemies on every side, against Moab, and against the children of Ammon, and AGAINST EDOM… da kämpfte Israel also GEGEN Edom (=Juden, siehe Enzyklopädie).

    In Josua Kap. 15 können wir lesen welches Gebiet den Judäern, also dem Stamm Juda, zugeteilt wurde und lesen, daß dieses Gebiet an Edom grenzte, d.h. erneut unmißverständlich, daß Judäer und Juden 2 unterschiedliche Völker sind! Wir sind die Israeliten (Nordreich, Israel) und die Judäer (Südreich, Juda) die sind die Juden.

    Zitat aus obiger Enzyklopädie: „It is IMPOSSIBLE for Edomite jews to call themselves Israelites.“

    Und im anderen Blogeintrag (RB und Weltgeschichte): „Edomite Jews began to call themselves Hebrews and Israelites in 1860“ – das ist der Identitäts-Diebstahl! Deswegen brauchten sie die Balfour Deklaration so dringend, denn seitdem dieser Staat in Nahost eine Copyright-Verletzung bzgl. des Namens begeht, kauft ihnen die ganze Welt die Lüge ab!

    Also erkennt: Weiße Europäer = biblische Israeliten!

    Diese Israeliten hatten Namen wie Adam, Noah, Abraham. Manchmal mit Zusätzen wie Jakob, Sohn von Isaak, Sohn von Abraham der Luzifer-anbetende und Dagon-verehrende Vatikan jedoch degradiert uns bei der Taufe zur Person Jakob Müller. Somit töten sie uns praktisch bei der Taufe und unsere wahre Identität ist weg (genauso wie der Mensch, die lebendige Seele).

    Matthäus 15:24 Er aber antwortete und sprach: Ich bin nicht gesandt, als NUR zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel

    … also zu uns! Deshalb haben sie ihn ans Kreuz gehängt, siehe Saat A und Saat B bei „RB und Weltgeschichte“. Wer hören kann der höre!

    1. Lieber j o h n,

      herzlichen Dank für Deine Mühe und den Ausführungen!

      Nun ergibt es natürlich einen ganz anderen Sinn und erklärt auch, warum Theodor Herzl in seinem Buch „Der Judenstaat“ das heutige sogenannte Israel nach dem Vorbild Preußens aufbauen wollte.

      Ich werde da aufgrund Deiner Ausführungen weiter nachforschen … man lernt ja nie aus 🙂

      1. Ja das finde ich eine schöne Nachricht heute, denn wenn Du (und hoffentlich viele andere auch!!) zu dieser Sache weiter nachforschst, ist das sehr gut!

        Da ich das Herzl-Buch nicht gelesen habe, kann ich dazu nichts sagen. Allerdings habe ich mir vorhin das pdf runtergeladen uns sehe beim Überfliegen der Kapitelüberschriften häufig ein ganz bestimmtes Wort, zu welchem ich gerne folgendes beitragen möchte:

        Lukas Kap.3, der Stammbaum von Jesus: Wir lesen in diesem Stammbaum von einem SEM (King James Version: Shem). Die Nachfahren von Sem nannten sich Semiten. Jetzt können wir geistig neu ordnen und fragen, wer etwas gegen Sem hat! (Vllt. die, die als Lügner, Diebe und Mörder von Anfang an bezeichnet werden? Und wurde auch diese Identität/Name gestohlen? Ja!)…. Weiter lesen wir von einem Eber (KJV: Heber). Die Nachfahren von Heber nannten sich Hebräer (nächster ID-Diebstahl). Nach der Gefangenschaft des Nordreichs in Assyrien zogen diese nicht zurück nach Palästina, sondern wie prophezeit, Richtung Sonnenuntergang, also Richtung Westen, zur See übers Mittelmeer und über Land durch den Kaukasus (Google: Kaukasische Rasse (Begriffe auch mal auf englisch suchen)). Der Stamm Hebers siedelte sich dort an und nannte den Landstrich Hiberia, (H)Iberische Halbinsel. Ein großer Fluß dort nennt sich immer noch Ebro…. Weiter lesen wir von Isaak. Auf englisch heißen Isaaks Söhne = Isaac´s Sons, hört sich an wie Saxxons, die Sachsen und Angelsachsen (Google: Welches Wappentier hatten die ersten Sachsen, vergleiche mit Niedersachsen. Selbiges Zeichen findet sich an der Südküste Englands!)…. Weiter lesen wir im Stammbaum von Jakob, der in Gen. 32:18 umbenannt wird in Israel. Seine Nachfahren nannten sich Israeliten… Und in dieser Linie wurde Jesus, der Christus, geboren.

        Wir haben hier das Stammbuch, das Geschichtsbuch und das Gesetzesbuch der weißen Menschen dieser Welt vor uns! (Ich rede NICHT von Religion und dem was der Vatikan draus macht, indem er alles umdreht, sondern von Sola Scriptura!)

        Direkt nach Jakob/Israel wird in obigem Stammbaum Juda geführt (das ist NICHT berühmter Judas und NICHT die Juden). Das Südreich bestand aus den Stämmen Juda und Benjamin, wobei Juda um einiges bedeutender war. Deshalb nannte man das ganze Südreich auch Juda. Dort lebten die Judäer. In Gen. 49 lesen wir: Juda ist ein junger Löwe.

        Nun schaut euch bitte mal in eurem Vaterland um! Schaut euch mal die Vereinswappen von Eintracht Braunschweig und 1860 München an. Schaut euch mal die Stadtwappen von Hambug, Hannover, Düsseldorf, Saarbrücken….. an.

        Aus meiner Sicht ein Pflicht-Video für jeden Deutschen! Mir hat es damals fast das Hirn weggeblasen, doch erst seitdem kann ich wirklich klar denken. 7 Min. Vorrede. Bei Min. 20 geht´s auch um Esau, nach 90 Min. wird sogar Preußen kurz erwähnt! Der Löwe von Juda: https://www.youtube.com/watch?v=F5luw9d6bcs

        Hoffe wichtigstes zur Frage „Wer bin ich“ und „Wo komme ich her“ beigetragen zu haben, denn wer nicht weiß wer er ist, der weiß auch nicht was seine Bestimmung ist!

      2. Das Problem, welches ich mit diesem ganzen geistigen Durchfall habe ist, wenn ich mich auf die Denkweise dieser Schlange einlasse, die Schlange viel schneller zubeißen kann und mich „tödlich“ verletzen. Die ist uns immer einen Schritt voraus, weil sie sich diese Phanatdu (was man solange hat, darf man duzen) ausgedacht hat, d.h. sie bestimmt das Gedankenbild nach ihrer Gusto. Und wir folgen ihr nur, statt uns umzudrehen und eigene Gedanken zu entwickeln, denen die Schlange nun zu folgen hat und wir ihr einen Schritt voraus sind. Entweder trennen sich dann die Wege oder die Schlange muß uns folgen.

        1. Geistiger Durchfall ist das bestimmt nicht.

          Diese Versuche auf deutschen Boden liegen nunmal daran, daß die Juden behaupten, Judäer zu sein – damals wie heute ist das eine Lüge! (und deshalb gehts auch immer gegen die Deutschen! Wie gesagt, die Juden stellen sich als auserwähltes Volk dar, sind es jedoch nicht!)

          Lest genau den Eintrag im Gesenius‘ Hebrew-Chaldee Lexicon: https://www.blueletterbible.org/lang/Lexicon/Lexicon.cfm?strongs=H813&t=KJV

          Wird die Angelegenheit um das Medinat Weimar nun erklärlicher?

          Die Nummer mit dem Identitätsdiebstahl ist ne Nummer größer als die Nummer mit der Staatsangehörigkeit und dem Deutschen Reich – vielleicht siehts du es deswegen noch nicht.

          1. Recherchiere doch mal „Königreich Romkerhall“, dann weißt du was hier abgeht.
            So leid mir das tut, aber Glaube ist Privatsache. Und ich glaube nichts mehr, was von diesen Kirchen kommt. Wie willst du denn einklagen, wenn du kein ewiges Leben dafür bekommst, daß du dieser oder jener Sekte angehört hast ? Wieviel ist Dichtung und was ist wahr, was die uns erzählen ?
            Wenn Gott Sklaven gewollt hätte, hätte er sicher Roboter erfunden und nicht den Umweg über den Menschen gewählt.

          2. Der Identitätsdiebstahl findet ja bereits kurz nach der Geburt statt. Deshalb sind wir zu Sachen dieser Bande geworden.
            Und was war mit der Geschichtsfälschung seit der letzten Eiszeit ? Also, viel geistiger Durchfall dabei, was uns heute erzählt wird. Lange Abende im Winter bringen manche Phantasien zustande, als es noch kein Radio oder Fernsehen gab, war das die Unterhaltung schlechthin, insbesondere an den Fürstenhöfen.

          3. Zu den beiden Einträgen unter diesem hier:

            Wenn obiger Link zu einem Wörterbuch o. Lexikon ein Glaube ist, dann beschreiben die Eintragungen in Köblers Lexikon auch nur einen Glauben…!?

    2. Weisst Du, das ist ein guter Beitrag von Dir, danke. Der obige war es auch, jedoch diese hier haben so ihre Marotten zu dem Thema.

      Ich wechsle mal das Thema für ein Beispiel, wie Lüge in die Welt gesetzt wird.

      Der Speigel schrieb vor über 20 Jahren, dass das Oberhaupt der Hamiten (Sem, Ham, Japhet!) , der Kaiser von Äthiopien, Haile Selassie, der „Löwe von Juda“ wäre! Geerbterweise!

      Wer oder was die Hamiten sind, biblisch gesehen, interessiert unsere Follower ebensowenig, wie etwa was der Titel „Löwe von Juda“ ist und dass eine Hamit dies nie sein kann, deswegen macht es aus dieser Sicht keinen Sinn aufzuklären. Anererseits, wie Du schon schriebst, sagte der Erevis in anderen Themen, wo er bedeutend mehr drauf hat, schon mal wirklich erhebendes.

      Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich lasse einen Freund nicht verdursten, auch wenn er ab und zu daneben ist.

      Dass das „biblische Israel die Europäer“ sind, kann ich allerdings nicht verstehen und warum sollten sie das sein?

      Das biblische „Volk Israel“ des Neuen Bundes sind die wiedergeborenen Christen:

      Römer 2, 28: Denn nicht der ist ein Jude, der es äußerlich ist; auch ist nicht das die Beschneidung, die äußerlich am Fleisch geschieht; 29 sondern der ist ein Jude, der es innerlich ist, und [seine] Beschneidung [geschieht] am Herzen, im Geist[9], nicht dem Buchstaben nach. Seine Anerkennung kommt nicht von Menschen, sondern von Gott.

      Die Säkularisierung der Wahrheit wird nicht wahrer und v.a. besser, wenn man Mythen einfügt.

      1. Korrektur;

        http://www.zeit.de/1954/44/der-loewe-von-juda

        „Der Spiegel schrieb vor über 20 Jahren, dass das Oberhaupt der Hamiten (Sem, Ham, Japhet!) , der Kaiser von Äthiopien, Haile Selassie, der „Löwe von Juda“ wäre! Geerbterweise!“

        ES WAR NICHT DER SPIEGEL, ES WAR DIE ZEIT!

        Und es war, ehäm, 1954. Aus dem Kopf aber sind es bei mir gefühlte 20 Jahre!

        Der Löwe von Juda kann aber kein Hamit sein, da Hamiten keine Juden sind und gem. biblischer Lehre die verfluchte Linie! Die semitische Linie hatte den Segen geerbt und mit (!) ihr die Japhetiten, welche heute „die Europäer“ im weitesten Sinne sind.

        Grobe Übersicht:
        Semiten –> Aramäer und Hebräer und viele Araber
        Hamiten–> schwarze Völker
        Japhetiten–> der Rest

        Japhet wohne in den Zelten Sems! = teilt sich den ewigen Segen unter Sems Dach (wenn er ihn nicht freiwillig ablehnt, wie weiland Esau!!)

        http://www.way2god.org/de/bibel/1_mose/9/27/?hl=1#hl

        So wird Wahrheit von Grund auf falsch tradiert: der Löwe von Juda ist dieser

        http://www.way2god.org/de/bibel/1_mose/49/9?hl=1#hl

        ist der Schilo, und kein hamitischer König aus Afrika!

        8 Dich, Juda, werden deine Brüder preisen[3]! Deine Hand wird auf dem Nacken deiner Feinde sein; vor dir werden sich die Söhne deines Vaters beugen. 9 Juda ist ein junger Löwe; mit Beute beladen steigst du, mein Sohn, empor! Er hat sich gekauert und gelagert wie ein Löwe, wie eine Löwin; wer darf ihn aufwecken? 10 Es wird das Zepter nicht von Juda weichen, noch der Herrscherstab von seinen Füßen, bis der Schilo[4] kommt, und ihm werden die Völker gehorsam sein.[5] 11 Er wird sein Füllen an den Weinstock binden und das Junge seiner Eselin an die Edelrebe; er wird sein Kleid im Wein waschen und seinen Mantel in Traubenblut; 12 seine Augen sind dunkler als Wein und seine Zähne weißer als Milch.

        1. Richtig, es kann kein hamitischer König aus Afrika sein.

          Genau diese Textstelle wird im Video detailliert analysiert!

          Im Video zum Löwen die letzten rund 35 Minuten. Er zeigt dann nämlich Fahnen, Wappen und Symbole. Dazu die ganzen Löwenwappen hier im Lande. Warum Israel die Europäer sind, es gibt halt so viele Verbindungen, siehe anderer Beitrag, zB zu Hiberia. Es wird in den verlinkten Videos erklärt. Leute, die dies so richtig darstellen sind: Dr. James P. Wickstrom, Dr. Bertrand Comparet, Dr. Wesley Swift, William P. Gale.

          Die Prophezeiung an Abraham, er solle zu vielen Völkern werden und Könige aus ihm kommen… Jakob/Israel hatte dann 12 Söhne… die Nationen in Europa bildeten. Und fast überall in Eurpa waren es deutsche Könige! (Löwe = König (des Dschungels))

          1. Hallo,

            ich kann Dir leider nicht mehr qualifiziert antworten, weil der Blog qualifizierte Antworten laufen als Spam qualifiziert. Tut mir leid. Alles Gute!

          2. Wenn zu viele Links in den Beiträgen stehen, dann wertet das Schutzsystem den Beitrag als Spam. Nur so als Info: über 500.000 bösartige Anmeldeversuche und über 250.000 Spams wurden herausgefischt. Ich belasse die Einstellungen auch so, denn ansonsten würde ich stundenlang nur SPAM löschen. Hatte ich schon mal, war nicht gut.

  4. Es geht darum, zu begreifen, daß uns die Bibel nicht von den Juden gegeben wurde.
    Es geht darum, zu begreifen, daß uns die Bibel nicht von Kirche, Papst, Vatikan gegeben wurde.

    Es geht darum, zu begreifen, daß diese Schriftrollen („Bibel“) die Chroniken und Gesetze unserer Vorfahren sind!

    Über diese Schriftrollen wurde dann eine Matroschka namens Vatikan/Religion gesetzt, wodurch sie zwar behaupten, es seien ihre, doch sind es nicht…

    Das Problem ist, daß ihnen zu viele Menschen diese Lügen abgekauft haben.

    1. Bibel heißt Buch, Schriftrollen sind Scriptorien. Man kann alles, an was man ernsthaft glaubt, als „Bibel“ nehmen. Demnächst soll eine neue Bibel in einer korrigierten Form rauskommen. Wenn dann Climate Change drinne steht, wißt ihr, was ihr davon zu halten habt. Denn das ist die „Bibel der Gierigen“, der Climate Change.

  5. „Es geht darum, zu begreifen, daß diese Schriftrollen („Bibel“) die Chroniken und Gesetze unserer Vorfahren sind!“

    Ja, das ist durchaus richtig,
    nur wer weiss wirklich und wahrhaftig
    ob das Geschrieben wahr ist?!

    Keiner von uns war dabei und wir alle wissen,
    dass 12 Menschen, die ein und den selben Vorfall beobachten
    12 verschiedene Versionen des Beobachteten später kundtun, im vollsten Vertrauen,
    dass das, was sie sagen der Wahrheit entspricht.

    Ich denke wir Menschen müssen unseren direkten Weg zu Gott/Der Schöpfung finden und Alles, was dazwischensteht erstmal so stehen lassen –
    also VOR das Canonische Recht gehen zeitlich und ein Kind Gottes/Der Schöpfung SEIN.

    Und dann leben wir Hier & Jetzt an dem Ort,
    wohin wir (durch Gottes Gnade/Der Schöpfung Willen/…) geboren wurden, da könnte jeder Mensch/die Menschheit ansetzen, denn Eins ist klar:
    Es gibt genug für alle auf dieser schönen Erde,
    und Menschen mit liebenden Herzen und gesundem Menschenverstand könnten da auch durchaus einige Güter gerecht verteilen, so dass jeder Mensch an jedem Punkt der Erde würdig leben kann.

    Was stört sind einige wenige Gierige nach Macht, Geld, …
    denen mal der Hosenboden stramm gezogen gehört ;).
    und von diesem Punkt aus FREI seine Berufung leben.

Schreibe einen Kommentar