Prozeßbeobachter bei einer Verhandlung in Augsburg

Prozeßbeobachter bei einer Verhandlung in Augsburg
5 (100%) 6 votes

wir waren gestern als Prozeßbeobachter bei einer Verhandlung in Augsburg, Gögginger Str. / Landgericht anwesend.
Was dort abgelaufen ist, war der reinste Horror.
Ich habe mal ein Kurz-Protukoll geschrieben.
Wir sind der Meinung, dass so etwas öffentlich gemacht werden muss.
Kannst Du etwas damit anfangen?
Leider hab ich den Namen dieser vermeintlichen Richterin nicht auf dem Schirm..

Liebe Grüße aus Augsburg

karin g .

verhaftung-des-mannes-bernd-am-27-10-ii

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

7 Gedanken zu „Prozeßbeobachter bei einer Verhandlung in Augsburg“

  1. Das erinnert sehr an diese Zwangsrekrutierung im 17. und 18. Jahrhundert bei der britischen Marine, wo Menschen von der Straße weg verschleppt wurden und zwangsweise in die Marine auf ein Schiff verschleppt wurden. Habt ihr das wenigstens gefilmt ?

    1. Oh, Entschuldigung.
      Ich glaube, ich hatte Dich falsch verstanden.
      Du hast sicher die Verhaftung auf offener Straße gemeint, ob die gefilmt wurde.
      Leider nein. Die POLIZEI hatte unsere Gruppe regelrecht umstellt und wenn sich da jemand gewagt hätte zu filmen, wäre ihm bestimmt das Handy aus der Hand geschlagen worden.
      Die Stimmung war sehr aufgeheizt.
      LG

  2. Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass es sich bei dem Mann bernd um einen 70 (i.W. siebzig)!!! jährigen Menschen handelt.
    Das die sich nicht schämen…
    Hier der Artikel aus dem Schmierblatt „AUGSBURGER ALLGEMEINE“ http://bit.ly/2e0nS1A
    (Hoffe das klappt jetzt, der original Link wurde als Spam nicht zugelassen)

    1. Ok, der Link geht nicht durch.
      Gebt einfach.“ Augsburg: Beamte verhaften „Reichsbürger“ vor Augsburger Gericht – Lokales (Augsburg)“
      Augsburger Allgemeine‎ – vor 3 Tagen
      bei google ein, dann müßte es klappen..
      LG

Schreibe einen Kommentar