Selbstmordrate bei den Veteranen der US Armee

5.0
01

Dieses Bild hat mich sehr erschüttert. Im Vergleich zu den Gefallenen ist die Selbstmordrate bei den Veteranen der US Armee sehr hoch.

Zudem ging die Information im Netz herum, das die Finanzierung der psychischen Betreuung von Veteranen gnadenlos zusammengestrichen wurde.

selbstmord

Der Krieg zerstört die Seelen. Selbst wenn man mit heilen Knochen nach Hause kommt.

Eine ganz andere Nummer ist es dann, für Ölfirmen und Multis zu morden. Für die sind Soldaten nur Vieh.

An dieser Stelle das bekannte Schlußwort eines bekannten Schauspielers:

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

Ein Gedanke zu „Selbstmordrate bei den Veteranen der US Armee“

  1. Man kann nur hoffen, dass alle Soldaten weltweit erkennen vor welchen Karren sie gespannt werden und den Kriegsdienst verweigern.
    Ich hoffe, dass sich unsere Bundeswehr (die sich aufgrund ihrer fehlenden Kampfkraft, ihrer schlechten Moral und Ausbildung und aufgrund ihrer schlechten Ausrüstung eher selbst gefährdet als Andere) nicht mehr von unseren Politikdarstellern benutzen lässt. In Zeiten, in denen es bald mehr Denkmäler für Deserteure als für „Kriegshelden“ gibt, sollte sich jeder Soldat genau überlegen, ob sich sein Einsatz für diese BRD GmbH überhaupt lohnt. Nur der Undank der Politikdarsteller für ihren Dienst ist ihnen sicher.
    Sollen doch diese Politikdarsteller selbst in den Krieg ziehen. Mit ca. 750 Männern und Frauen (die hier mal beweisen könnten, dass sie wirklich für Gleichberechtigung sind!) verfügt der deutsche Bundestag ungefähr über Bataillonsstärke und könnte mit kämpfendem Beispiel vorangehen. Wäre doch mal eine Idee, oder?

Schreibe einen Kommentar