Frauen wehrt euch! #120db (reupload)

Frauen wehrt euch! #120db (reupload)
5 (100%) 2 vote[s]

Eine sehr starke Aktion von Frauen. Frauen sind die Hauptopfer der Migrationspolitik in ganz Europa.

man lese http://www.pi-news.net/2018/02/haertefall-nigerianer-zerstueckelt-18-jaehrige-italienerin-in-20-teile/ oder

http://www.mmnews.de/politik/41609-moerder-der-15-jaehrigen-in-kandel-ist-dieser-mann-auch-15

Es wird gelogen, um die Täter zu schützen, die Opfer scheinen egal zu sein. Findet man aber ein Luftgewehr bei einem so genannten Reichsbürger, ja, dem zeigt man wo der Frosch die Locken hat.

Flüchtlinge haben nicht in dem Land, welches sie aufnimmt, zu morden oder zu vergewaltigen.  Punkt.

Ach ja, wenn man mir jetzt nachsagt, das ich mich nur über Einzelfälle aufrege:

https://www.google.de/search?q=frau+vergewaltigt+migrant&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b-ab&gfe_rd=cr&dcr=0&ei=nKB6Wv2hF7GT8QfjiIeQDQ

Wir sind im Kieg, und das ist halt eine Kriegswaffe.  Man versucht ja noch nicht einmal, diese Verbrecher wieder loszuwerden.

Achtung: auch auf Telegram verfügbar:

http://t.me/schaebelsblog oder @schaebelsblog in der Telegram-Suche

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

Ein Gedanke zu „Frauen wehrt euch! #120db (reupload)“

  1. Mein Beitrag, den man unters Volk bringen darf, denn die brauchen genaueste Anleitungen z.B. als Handzettel verteilen:
    Viele Mitbürger fragen sich:
    Was kann man tun,
    was kann ich tun,
    wo fängt man an?
    Sehr gut, Sie haben also erkannt, daß Sie selber etwas tun müssen.
    Viele Menschen müssen nicht mehr bei sich anfangen, weil sie schon die richtige Einstellung zum Mensch-Sein haben und auch richtig handeln.
    Manche haben vielleicht noch nie von der Maxime oder dem Prinzip gehört :
    „Ich verhalte mich immer so, wie ich mir wünsche, daß ein anderer Mensch sich mir gegenüber verhält in gleicher Situation.“
    und verhalten sich aus purer Selbstverständlichkeit nach diesem Prinzip.
    Ansonsten müsste man erst einmal bei sich selber anfangen etwas prinzipiell zu sehen und danach zu handeln, denn vorher kann man es nicht von anderen erwarten.
    Einige leben den Weg, „Ja, ich weiß ja, daß die Obrigkeits-Dünkel-Fröner eine Bande von Auf-Kosten-Anderer-Leber sind und auf meine Kosten leben.“ , „Aber solange noch genügend Leute neben mir sind, auf deren Kosten ich ja auch ein schönes Leben habe, muss ich mich nicht beteiligen.“
    Ja, solche Leute gibt es bestimmt auch, und die können sich dann ruhig bei „hochgradiger Würdelosigkeit“ angesprochen fühlen.

    Mein Plakat zur Kundgebung am 3.2.2018 in Cottbus
    ►►►
    Mohammed ibn Abd Allah ist ein WÜRDELOSER LÜGNER, wenn er von Ungläubigen spricht !
    Muslime sind WÜRDELOSE LÜGNER, wenn sie von Ungläubigen sprechen !
    Jeder nicht ganz dumme Mensch weiß, daß jeder Mensch an etwas glaubt !
    Der Koran in seiner jetzigen Form ist Verfassungsfeindlich !
    ◄◄◄
    Und die weitere Erläuterung:
    Der Koran hat reformiert zu werden ! Und die Muslime haben diese Reformation jetzt in Gang zu setzen.
    Wir wollen keine Situation, z.B. vom Aggressor Nr.1 USA-Regierungin in verächtlich jüdischer Art inszeniert wie in Syrien, daß machtvolle & einflussreiche Islamisten zu Bestimmern werden und plötzlich sich im Koran befindliche verachtenswerte Handlungsanweisungen als jetzt angebracht salonfähig öffentlichkeitswirksam befohlen werden.
    All die Jahrzehnte friedlich Zusammenlebende , müssen nun Andersgläubige, verlogener maßen als Ungläubige bezeichnet, um ihr Wohl fürchten, weil die große Masse der bisher toleranten Muslime plötzlich beipflichten, „ja, es steht ja in unserem Koran, töte alle Ungläubigen, und wenn Du einen getötet hast, ist es nicht schlimm, es war nicht deine Hand, sondern die Hand von Mohammed, also machen wir bisher würdevoll handelnden Muslime da eben genau so mit.“
    Nur Dummkopf-Mitmenschen in Deutschland sind nicht in der Lage, genau diese inszenierte Gefahr zu sehen, und keine Bedingungen zu stellen, unter denen man bereit ist humanistische Hilfe zu leisten.
    Derart bedingungslose Hilfe zu leisten ist von Politikern primitiv und Staatsverrat bzw.
    Landesverrat.
    Was ist daraus resultierend konkret zu fordern und zu tun?
    Jeder Migrant, Flüchtling oder nicht, hat sich der Frage zu stellen, wie seine Sichtweise auf die verachtenswerten und damit Menschenrechts- und Grundgesetzwidrigen Verhaltens-Forderungen des Korans ist, bzw. ob er sich dieser ablehnenden Sichtweise anschließen möchte.
    Als nächstes steht die Frage, ob eine Reformation des Koran langsam aber sicher und zügig angebracht ist.
    Als nächstes darf man bei unserer deutschen Betreuungs-Politik für Migranten , ja doch wenigstens erwarten, daß sich ein jeder Migrant tatkräftig daran beteiligt, das die unbestreitbar neue muslimisch islamistische Aufgabe, alsbald für die Reformation des Korans zu sorgen, tatkräftig unterstützt wird.
    Das bedeutet, unmittelbar nach menschlicher Befürwortung der Sichtweise auf den Koran wird erwartet, daß von deren Smartphone zum Beispiel per WhatsApp eine aufklärende umfangreichere Nachricht zum begründeten Reformations-Wunsch und also zum begründeten Reformations-Aufruf an die Familien-Mitglieder im Heimatland, gerne auch darüber hinaus an Freunde, gesendet wird.

    Wollen wir doch mal sehen, wieviele plötzlich wirklich noch unsere deutsche Gastfreundschaft wünschen.

Schreibe einen Kommentar