Reichsverweser und Verfassungsgebene Versammlung

Reichsverweser und Verfassungsgebene Versammlung
3.2 (64%) 5 votes

Diese Woche mal damit verbracht, bei maßgeblichen Mitstreitern mich zu dem Thema Reichsverweser erkundigt… weil die verfassungsgebende Versammlung ja da immer drauf abfährt. Da diese Organisiation uns anscheinend eine neue Verfassung verpassen will und wir als Erben somit die Rechte verlieren würden, bezeichne ich das auch mal Verrat und werde mich dem nicht anschliessen. Er gibt auch keinen Reichsverweser. Offenbar ist diese Organisation ein weiterer Honigtopf und genau so „wertvoll“ wie vom Volk fürs Volk.

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Oder Über Paypal: 5 Euro - 10 EUR - 25 EUR - 50 EUR - 100 EUR Premium CBD Öle Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen.

15 Gedanken zu „Reichsverweser und Verfassungsgebene Versammlung“

  1. Eine Distanzierung zur eigenen Geschichte, kann es niemals geben, denn es wäre eine Distanzierung zu den eigenen Rechten.

    http://s16.postimg.org/uhodvn76t/button_promo01.png

    ********************************************
    Ich hatte vor einiger Zeit einen Disput mit dem Herrn Uwe von Leonhard – Vorsitzender der Verfassunggebenden Versammlung
    für das Rechtssubjekt Bund Deutscher Völker
    Leider ist die Argumentation der Leute nicht mal im Ansatz schlüssig, weshalb ich zu der gleichen Ansicht gekommen bin wir hier vorgetragen. HIer die Anfragen im Detail, worauf dann aber nicht mehr geantwortet wurde:
    *******************************************
    Da in einigen Punkten Ihre Auffassungen nicht schlüssig sind und da die Lage in unserem Land von Tag zu Tag prekärer wird und somit dringend einer Lösung im Sinne des Deutschen Volkes bedarf,
    möchte ich hiermit nochmals anfragen wie Ihre Darlegungen zu verstehen sind.

    Insbesondere betrifft das folgende Aussagen:

    6) Wie gesagt, ein Deutsches Volk in diesem Sinne hat es nicht gegeben,
    das Kaiserreich ist nicht mehr existent und war zudem nur eine
    Verordnung – bitte im Kopfteil der VV von 1871 überprüfen – dort steht
    es genau!

    8) Eine Verfassunggebende Versammlung ist zu jeder Zeit möglich und
    natürlich sind wir ein Teil des Volkes und somit, wie jeder andere
    Volksangehörige auch, zur Ausrufung und Einsetzung befugt.
    bitte nachlesen:

    In Pkt. 6 stellen sie fest, das es völkerrechtlich ein „Deutsches Volk“ nicht gibt und im Pkt. 8 berufen Sie sich darauf im Namen dieses nichtexistenten Volkes ein Verfassunggebende Versammlung einberufen zu dürfen.
    Denn mit diesem Aufruf sprechen sie nicht für die Preußen, Sachsen etc. pp, sondern für ein Deutsches Volk, das jedoch nach ihrer Darstellung nicht besteht.

    7) Eine völkerrechtliche Festlegung auf die Grenzen von 1937 gibt es im
    Sinne der Besatzungsrechte von 1945 – ansonsten bitten wir den Sinn der
    Verwendung dieser Gebietsbestimmung noch einmal nachzulesen:
    http://www.verfassunggebende-versammlung.org
    Es hat weniger mit dem völkerrechtlichen Hintergrund, als mit der
    Rechtsabfolge ab dem 17.07.1990 zu tun.

    Die Grenzfestlegung der Alliieerten hat keinerlei völkerrechtlichen Bezug und ist deshalb auch nicht als völkerrechtswirksam darzustellen.
    Es ist lediglich eine Wunschvorstellung der Besatzungsmächte und stellt nicht eine „völkerrechtliche Festlegung“ dar.

    Desweiteren, in Bezug auf Pkt. 6, beanspruchen Sie das Staatsgebiet des Deutschen Reiches in den Grenzen lt. Pkt 7. ihrer Darlegung für ein, nach Ihren Aussagen, nicht existentes Völkerechtssubjekt,
    dessen Existenz aber durch das Bundesverfassungsgericht 1973 und durch das IStGH 2013 eindeutig festgestellt wurde.

    Ich würde Sie bitten diese Irritationen auszuräumen, da es entscheidend ist festzustellen, ob Ihr Vorhaben eine Unterstützung finden kann oder ob man sie in die Kategorie gesteuerte Opposition einordnen muß.

    mit freundlichen Grüßen

    1. Also man sollte die Seiten schon genau lesen um sich ein Urteil zu bilden und nein, genau diese alten rechte sichert die Verfassunggebende Versammlung von Staatenbund Deutscher Völker!
      Hier: http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/dekret-nr-13/
      so sind in der Anlage und auch als pdf sämtliche Gemeinden auch nachzulesen!siehe auch unter dem Link vom staatenbund!
      http://www.gemeindeverzeichnis.de/gem1900/Alphabetisches%20Verzeichnis%20der%20Gemeinden%20in%20Deutschland%201900%20w.pdf

  2. In einem anderen Blog habe ich vor vielen Jahren mal gelesen,
    dass es seit 2008 eine Volksverweserin gibt –
    WAS könnte sie denn – vorausgesetzt sie ist rechtens – wirklich tun, RECHT wäre)?

  3. Hier lies mal, das sind keine Verräter:
    http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/dekret-nr-13/

    man sollte die Seiten eben auch lesen bevor man sich äussert!
    QWer soll denn auch alle diese gemeinden aktivieren, sprechen wir in 100Jahren noch mal?
    http://www.gemeindeverzeichnis.de/gem1900/Alphabetisches%20Verzeichnis%20der%20Gemeinden%20in%20Deutschland%201900%20w.pdf

    diese Gemeinden findet man auch auf der seite des Staatenbundes der Verfassunggebenden Versammlung und sie sind alle Teil des Staatenbundes, damit die Rechte gesichert werden!

  4. Ich sag es ungern:
    Bald – sehr bald – werden wir mit der Diskussion hin und her, Gemeindeaktivierung, Verfassungsgebende Versammlung, Selbstverwaltung usw. einfach nicht mehr weiterkommen !

    Da werden nur noch EIN PAAR FESTE SCHLÄGE helfen, wie 1789 !

  5. FINGER WEG VON DER VV!!!

    Die Paulskirchenverfassung musste und muss von den Feudalherren mit “ALLEN” Mitteln bekämpft werden, denn aufgrund des § 166 hätten Logenarbeiten wie die Freimaurerei, der “Kölsche Klüngel”, die kirchlichen und “adeligen” Lehens – und Feudalherrschaften, etc., etc. ein “ENDE” gehabt.

    Und da die immer noch gültige Paulskirchenverfassung nur “ausgehebelt” werden kann, wenn das Deutsche Volk sich nach Art. 146 GG eine neue Verfassung gibt, starten zur Zeit überall lancierte Kampagnen, eine NEUE VERFASSUNG zu entwerfen und darüber abstimmen zu lassen, selbst Angela Merkel ist mit von der Partie…

    Der Art. 146 GG ist ein “Trojanisches Pferd” zur Zerstörung des DeutschenVolkes und die Feindstaatenklausel der UN – Charta ist die “zweite Fliege” mit der gleichen Klappe, auch wenn Art. 53 und 107 der UN – Charta noch tausendmal für “obsolet” erklärt werden, bleiben Sie in Kraft.

    Eine neue Verfassung durch das Deutsche Volk, welches sie sich in freier Entscheidung geben soll, hebelt die gültige Verfassung von 1849 aus, setzt diese auch völkerrechtlich rechtmäßig außer Kraft und durch die Ratifizierung der neuen Verfassung, gründet sich ein neuer Staat, der dann “Rechtsnachfolger” des unrechtmäßigen “3. Reiches” ist.

    Somit sind wir dann nach der Feindstatenklausel der UNO, sofort und ohne Genehmigung angreifbar und anzugreifen. Auch darf nicht vergessen werden, das wir nach wie vor „BESETZTES LAND“ sind…

    …das ist die wahre Geschichte, die dahinter steckt, denn unserem Volk soll der Garaus gemacht werden und das schon seit sehr langer Zeit…

  6. Hallo alle zusammen,

    ich habe eure Kommentare sehr aufmerksam gelesen. Wirklich sehr interessante Gedanken und Schlußfolgerungen dabei.
    Da ich bis vor 2 Tagen selbst Ratsmitglied der VV war kann ich vieles davon bestätigen. Ich bin nach nur ca. 10 Wochen Ratsmitgliedschaft zurück getreten. Die Gründe dafür sind sehr vielseitig, privater Natur, aber hauptsächlich entspricht es dem, was hier schon zum Teil angesprochen wurde.

    Wer mehr über das ganze Thema erfahren möchte, den lade ich herzlich auf unsere Webseite ein. Lest und laßt euch überraschen. Wir sind allerdings noch lange nicht fertig. Wir fangen grad erst an, und wir brauchen Gleichgesinnte, die sich beteiligen. Ich würde mich freuen, euch dort zu treffen.

    vv-web.net

    Gruß

Schreibe einen Kommentar