Gründungsveranstaltung Wahlkommission SDR1918

Gründungsveranstaltung Wahlkommission SDR1918
1.2 (24.57%) 35 votes

Wenn man nach SDR1918 sucht stößt man eindeutig auf einen Irren der wirklich verwirrt ist und versucht uns mit Kirchenrecht zu beglücken weil er glaubt der Deutsche Kaiser wäre Herrscher über einen Staat Deutsches Reich.

Noch blöder geht es kaum noch, was ist mit den Deutschen passiert???

Ohne offizielle Regierungsstelle (mindestens eine Gemeinde die nach Deutschem Recht von 1914 Gebietskörperschaft ist und sich wieder zum Deutschen Recht und den Verfassungen im Stand von 1914 bekennt, kann es auch keine Heimathscheine geben.

Nun zurück zur Fundstelle von SDR1918 und meinen Kommentar zu diesem Video und dem Mann.

Wann hört diese Person auf diesen Unfug zu verbreiten, es gibt keine staatlichen Wahlen die Regierungen oder anderen Unfug wählen und schon gar nicht für das Deutsche Reich (Deutsche Kaiserreich). Das Deutsche Kaiserreich ist eine Konföderation und wenn es in Sachsen Wahlen gab, ist das deren Problem und steht eindeutig der Subsidiarität entgegen. Noch dämlicher ist der Spruch der Kaiser ist Tod nun brauchen wir Verweser …, hallo geht es noch??? Die Verfassung von 1871 definiert eindeutig was der

D e u t s c h e . K a i s e r

wirklich ist …, ja eine Natürliche Person und primus inter pares (Erster unter Gleichen) und kein Herrscher nach Kirchenrecht, somit kann es KEINEN Verweser geben.
Das Deutsche Kaiserreich mit der Subsidiarität baut einzig und allein auf die Macht der Gemeinden auf und nicht auf Regierungen und Wahlen oder gar Kirchenrecht. In den Gemeinden liegt also der Schlüssel und der wiederum in den Händen der Menschen in den Familien. Die Menschen die Macht inne haben findet man also NICHT in den Bundesstaaten die KEINE Menschen kennen, sondern einzig und allein in den Gemeinden und das eine Gemeinde einen Verweser braucht ist mir völlig NEU, denn nach Deutschem Recht haben Gemeinden eine Gemeindeversammlung, einen Gemeinderat und einen Bürgermeister sowie die bestallten und vereidigten Beamten, die nur in der Gemeinde selbst bestallt werden können und Söldner sind. Diese werden in Friedenszeiten in den Bundesstaaten in verschiedene Stellungen bestellt um zu überwachen ob Rechte, Gesetze und Verfassungen eingehalten werden. Deshalb haben Politische Kräfte seit Bismarcks Abdankung die Institutionen des Reichs versucht zu unterwandern, was ihnen nicht wirklich gelang, also mussten die Beamten aus dem Weg geschafft werden. Wie kann man das am Besten realisieren??? Mit Krieg, denn was sind Beamte? Söldner und im Dienstgrad ab Leutnant aufwärts. Durch den Deutschen Kaiser wurden dauernd seit 1914 Friedensangebote gemacht, aber unsere Gegner wollten einen langen Stellungskrieg um die Beamten so zu dezimieren, das Politiker an die Macht gelangen können und so haben wir heute nach 2 Militärischen Auseinandersetzungen während des nun schon 103 Jahre Andauernden Kriegs, nur noch gewählte Körperschaften, also politische Konstrukte (Politische Rechtskreise) die nur freiwillige Mitglieder haben können und dürfen, Zwangsmitglieder gäbe es nur in den Urgemeinden die Gebietskörperschaften sind.
Dieser Irre, der da gerade seinen Stuss über die noch halb schlafenden ergießt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen, denn es ist NICHT der sogenannte Gelbe Schein, der im Interesse der Begierde stehen sollte, sondern der ihm vorausgehende Verwaltungsakt mit dem man der Verwaltung mitteilt das wieder ein Deutscher aus dem Ersten Weltkrieg zurück gekehrt ist der diesen Krieg endlich beenden will.

Quelle: Klaus Schmidt, FB

Unterstützung für diesen Blog:

Wer den Blog unterstützen will kann findet hier einige Ideen. Vielleicht sind ja Mikrozahlungen von einem Euro/Monat möglich? Virtuelles Hausrecht Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt, jegliche Verwendung meiner E.-Mail Nachrichten verboten. Dieses Verbot betrifft auch alle Empfänger , die den Betreibern und Autoren, Inhalten und Darstellungen des Versenders in irgendeiner Weise Schaden zufügen wollen. Weiterhin gilt Artikel 5 GG

Ein Gedanke zu „Gründungsveranstaltung Wahlkommission SDR1918“

  1. Ach wäre das schön, wäre das schön, wenn diese Leute ihre Emotionen weg lassen udn vernünftig schreiben könnten,a ber sie „können“ nicht und selbst der Jonacast wir unsachlich. Am Besten nicht ernst nehmen so eine Emotionsschleuderei.

Schreibe einen Kommentar